Wiedereinführung der Drogen Routen

Message

Als Egon Shooter mache ich ja kein Geheimnis daraus was ich über den RP fördernden Snitch Richy Nacho denke. :cursing:


Kurz gesagt:

Seit dem Drogen DLC hat sich die Situation für den Otto normal Farmer merkbar verschlechtert.


Die Befürworteter von Nacho rechtfertigen sich mit der Aussage das dann mehr Zeit für RP ist. Was sie eigentlich meinen ist, das dann mehr Zeit ist Scheisse zu bauen und Leute abzuziehn. Trifft nicht für alle zu aber ein Großteil der Überfalle in Havenborn haben nichts mit schönem RP zu tun. Aus meiner Sicht ist jeder der überfallen wird, gezwungen Power RP über sich ergehen zu lassen. Den schon zu Beginn wird dir gesagt: Hände hoch, nicht funken keine SMS kein Wort sonst ist mit Beschuss zu rechnen du bist umstellt. Somit ist die Situation schon gelaufen bevor sie angefangen hat. Grob geschätzt wird jeder 3te LKW hochgenommen. Die Farmer werden nicht bezahlt, müssen sich dann auch noch neu ausrüsten und nach spätestens dem 20ten Überfall ist jeder frustriert und früher oder später verlassen sie die Insel oder wehren sich und bekommen dann im schlimmsten Fall druck aus der Küche da sie ja dann ihr Leben nicht schätzen. Leute!!! Einfach mal bedenken das es nicht nur eine Gruppierung gibt die Überfalle macht.


Darum mein Vorschlag, die Drogen Routen wieder einzuführen.


Begründung und daraus resultierende Vorteile:

Wer Drogen farmt rechnet damit überfallen oder erwischt zu werden.

Drogen Touren macht nur jemand der schon alles hat oder easy Money haben will.

Zusätzliche Farm Routen entlasten die vorhandenen.

Die Situation für die Leute die sich etwas erfarmen wollen und die Angestellten ändert sich merkbar.


Dem Nacho muss man ja nicht gleich das Visum entziehen und ihn deportieren. Etwas Konkurrenz hat noch keinem geschadet.


Bezüglich des Marktes würde ich zwecks ausnutzen des aktuellen Markt Systems vorschlagen für Drogen einen minimal und maximal Wert festzulegen hat ja auch auf Abramia funktioniert.