Flugzeugabsturz am zentralen Flughafen | Einsatzbericht 10.08.2018

Da es in letzter Zeit vermehrt vorgekommen ist, dass Spam Accounts im Forum erstellt wurden, haben wir uns entschieden die Steam Authentifizierung verpflichtend zu machen. Für die User, welche bereits ein Forum Account besitzen: Sobald Steam Authentication verpflichtend ist werdet ihr einfach nur kurz aufgefordert euren Account zu verknüpfen und könnt das Forum direkt weiter nutzen. Ihr könnte mehrere Accounts pro Steam-Account erstellen/verifizieren. Vorsicht allerdings beim Steam Login! Dieser erstellt nun einen neuen Account. Falls ihr euch vorher mit Steam eingeloggt habt müsst ihr euer Passwort zurücksetzen: Zurücksetzen

Flugzeugabsturz am zentralen Flughafen | Einsatzbericht 10.08.2018



Am 10.08.2018 gegen 18:35 Uhr MEZ ging in der Leitstelle des Feuerwehr und Rettungsdienst Notrufs Havenborn der Notruf ein über eine "großes abgestürztes Flugzeug" am zentralen Flughafen. Eine Person sei noch eingeklemmt.


Es wurden direkt die Feuerwehr, welche sich jedoch noch in einem weiteren Einsatz befand, sowohl auch ein Rettungstransportwagen und ein Notarztwagen alarmiert.

Die ersten Einheiten trafen um 18:42 Uhr ein.

Ein Flugzeug des Typs "Blackfish" war bei der Landung mit einem Flügel an einem Hangar hängengeblieben und wurde so über den Runway am Flughafen geschleudert, und landete in einer vertikalen 45° Position. Bei der Bruchlandung wurde eine Laterne in das Cockpit des Flugzeuges geschleudert, welche den Piloten - die einzige Person an Bord - einklemmte.

Einige Fehlfunktionen des Flugzeuges erschwerten die Rettungsarbeiten, weshalb die Flughafenfeuerwehr alarmiert wurde.


Das erste Fahrzeug der Feuerwehr traf gegen 18:50 Uhr ein. Die Rettungskräfte konnten die Laterne durch einige Tücher und Keile stabilisieren, dass weitere Quetschungen des Piloten verhindert werden konnten.

Die Feuerwehr begab sich mithilfe einer Aluminium-Steckleiter in das Cockpit des verunglückten Flugzeuges. Bevor die Laterne mit einem hydraulischen Schneidwerkzeug entfernt werden konnte, musste der Hauptschalter im hinteren Bereich des Flugzeuges deaktiviert werden, um weitere Fehlfunktionen und technische Defekte auszuschließen und zu unterbinden.

Um 18:57 Uhr konnte der Pilot mithilfe eines Spineboards und mehreren Gurten geborgen werden.


Der Pilot Herr *NAME WURDE AUS RECHTLICHEN GRÜNDEN ENTFERNT* trug nur kleinere Verletzungen davon, wurde jedoch mit Notarztbegleitung zur weiteren Untersuchung ins Zentralklinikum Havenborn verbracht.


Um 19:00 Uhr MEZ wurde der Einsatz von der Einsatzleitung beendet. Die Aufräumungsarbeiten dauerten jedoch noch weiter an.




Wir bedanken uns bei allen Rettungskräften der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, der Polizei, welche für die Sperrung der Lande - und Startbahn sorgte, sowie auch den zivilen Ersthelfern Vorort!



~ gezeichnet, Dr. Even Cutter

Share

Comments 3