Posts by Nealsens

    Wenn dann einige Zeit nach Release, wenn jeder die Möglichkeit hatte sich das auch zu gönnen. Sonst ist es halt einfach ne unfaire Geschichte.

    Ich fände es wirklich löblich, wenn bspw. das Trailer System hinzugefügt werden würde oder noch ein paar mehr Nutzfahrzeuge. Ganz egal ob etwas für die Landwirtschaft, für den schweren Transportverkehr oder sowas unermüdliches wie der Unimog.


    Natürlich würde sich neben dem bestehenden MAN auch noch so einer ganz prima machen - Koffer drauf, mehr Zuladung und vllt. am Berg etwas mehr Zug nach oben.


    Render?view=0005-medium&renderer=ImageRenderer&OutputFormat=JPEG&config=eyJwYXJ0cyI6W3sicGF0aCI6IjgxOTkxMjY0MjMwX19fX18vUF9iYXNlIiwiY29sb3IiOiIwLjg3ODkwNjI1LDAuNjI4OTA2MjUsMCJ9LHsicGF0aCI6IjgxOTkxMjY0MjMwX19fX18vUF9CdW1wZXIiLCJjb2xvciI6IjAuODc4OTA2MjUsMC42Mjg5MDYyNSwwIn0seyJwYXRoIjoiODE5OTEyNjQyMzBfX19fXy9QX0dyb3VuZFBsYW5lIiwiY29sb3IiOiIwLjg3ODkwNjI1LDAuNjI4OTA2MjUsMCJ9LHsicGF0aCI6IjgxOTkxMjY0MjMwX19fX18vUF9sb2dvIn1dLCJjYW52YXNTY2FsaW5nIjoiMS4wLDEuMCJ9


    Was sich sicher auch gut macht ist eine große Passagiermaschine für den Flugverkehr.

    air_127a_015t.jpg

    Ich würde mich super über ein Auflieger System für die Trucks freuen. Ebenfalls wenn so prachtvolle Trucks wie der Unimog auch für CIVs verfügbar wären.

    Eine große Map würde ebenfalls nicht nur Buslinien eröffnen, sondern auch eventuell Fluglinien (natürlich nur für geübte Piloten (ggf. mit Zulassung)


    Was mich auf Havenborn derzeit noch sehr stört, ist wie die Preise teils enorm inflationär reagieren. Wenn man 3 MAN Bier verkauft, bekommt man ca. für einen Truck am Ende (sollte man es nicht in den 5 Min. schaffen) anstatt bspw. 342 nur 179.

    Ich möchte mich hiermit persönlich bei Polizei und Justiz für mein Fail RP gestern zwischen 19:30 und 20:00 Uhr entschuldigen.


    Selbstreflexion ist ja bekanntlich der noch bessere Weg zur Besserung.


    Nachdem ich zum Start des Servers um 19 Uhr 2 Neuankömmlingen meinen Nemo geliehen hatte und diese mir später im Auftrag der Polizei schrieben, ich solle wegen etwas am Auto zum Kartoffelfeld in Freudenstadt kommen, machte ich mich auf den Weg und parkte mein Auto etwas entfernt. In meinem Auto waren 2 Langwaffen und eine Flex. Das Auto hatte mit dem RP anschließend nichts zutun.


    Aufgrund eines Raubs (780 Dollar) wurde ich festgenommen, mir wurde gesagt wir würden nun zum Justiz HQ fahren und ich wurde ins Auto geladen. Mein Fahrzeug wurde erst dann von nach abgeschlossener RP Situation von einem Polizisten entdeckt und mir nun die illegalen Gegenstände vorgeworfen. Da das Fahrzeug nicht unmittelbar am Tatort war und aus meiner Sicht ohne RP mit mir, einfach an das Fahrzeug zu gehen und mir im Anschluss dies als Straftat auszulegen finde ich sehr hart.


    Nach einem Crash von Arma wurde ich erneut in Freudenstadt festgenommen und dort mit „Halt endlich deine Fresse“ und direktem unagekündigten Tazerbeschuss festgenommen.


    Ich wollte noch mit dem für mich zuständigen Polizisten sprechen, dass das Einbeziehen des Fahrzeugs in der Situation mir mit den Regeln der Polizei und dem RP nicht ganz verträglich waren, aber es wurde sich eher über meine Bedenken lustig gemacht. Ein kurzer Hinweis wie die Polizeiregeln dies zu verstehen sind, hätte diese Situation gelöst.


    Nach Ankunft im HQ und dem lustig machen des Polizisten über meine Situation und meine Frust über nun eine hohe Geldstrafe, hatten das Fass zum überlaufen gebracht so dass ich anstatt das RP durchzuziehen, mit der Justiz über das aus meiner Sicht falsche RP diskutierte dieser aber keinerlei Verständnis zeigte.


    Die Sache wurde noch vor dem Urteil von 15 Monaten + 160.000 Dollar (ich hatte zu dem Zeitpunkt 15.000) meinerseits im Support angesprochen und dort mir Hoffnung auf eine Einsicht der Polizei gegeben. Im Polizeikanal mit Polizeipersonalrat + gefühlt 8 weiteren Polizisten wurde mir erklärt wie die Polizei Reglen zu verstehen sind und dass diese mich als CIV auch eig. nichts angehen. Da ich allerdings schon ein paar mal keine ganz so tolle RP Erfahrung mit den Blauen hatte, waren da weiter meine Zweifel.


    Im Anschluss daran akzeptierte ich aber alle Justiz Auflagen bis ich ohne Grund von der Polizei aus dem Gefängnis entführt wurde und ohne mir einen Grund zu nennen auf die Map unten links von ca 6 - 8 Polizisten gebracht wurde. Dort versuchte ich natürlich als Gefangener in einer günsitigen Situation zu entkommen und starb bei dem Versuch.


    Nun habe ich nicht nur meine gesamte Ausrüstung (150K), sondern auch mind. 1 Fahrzeug im Wert von 160K verloren und weiterhin die Verbrechen Raub, illegal Gegenstände + Gefägnisausbruch auf aktiv stehen. Für das Fail RP zudem einen 24 Stunden Ban erhalten.


    Wie bereits geschrieben entschuldige ich mich für das Fail RP, hätte mir aber grad seitens Polizei und Justiz hinsichtlich der Situation auch etwas mehr Kulanz bzw. Empathie gewünscht.


    Wenn man erst eine Woche ca. auf dem Server ist und dann so viel durch eine „schwierige Situation“ verliert, ist dies halt im ersten Moment nicht ganz leicht zu verdauen. Zumal wenn neben Beleidigungen auch noch das Lustig machen über die Situation erfolgt.


    Dennoch, wie gesagt, gilt meine Entschuldigen den Personen die unter dem Fail RP womöglich gelitten haben.


    Gute Nacht und alles Gute der Community und dem Server. Es war eine schöne, aber wieder kurze Zeit.

    Hallo liebe Reallife RPG-Gemeinde,


    gerne würde ich nach einem Vorfall vor über 2 Jahren einen Antrag auf Entbannung stellen.

    Bereits vorletztes Jahr am 27.11.2017 hatte ich einen Antrag auf Entbannung gestellt, welcher damals noch von Mindrape, Serenity und Slim persönlich abgelehnt wurde. Jene waren es auch, welche mit damals gebannt hatten.


    Gerne schildere ich mein Vergehen und zeige dafür Reue.

    Entsprechend würde ich dafür gerne meinen Entbannungsantrag aus 2017 anhängen.


    Antrag auf Entbannung vom 27.11.2017

    "Hallo liebes Reallife RPG-Team,


    ich habe vor ca. einem Jahr auf eurem Server mit einer Gruppe von 5 Leuten angefangen zu spielen und über euch viele neue Leute kennengelernt und mit manchen bis heute regelmäßigen Kontakt. Leider ist damals aufgrund einer aus dem Ufer gelaufenen Sache mit einem Donator und dem daraus folgenden langen Konversation mit Supportern und Admins ein Ban entstanden.



    Kurz zu mir:

    Nick: [BALU] Nealsen Mandela

    Grund des Ban: Auseinandersetzung mit einem Supporter (Sache wurde danach geklärt und ist aus der Welt gewesen), Wiederkehren an den Tatort und daraus weiter folgende Regelbrüche


    Damals wie heute kann ich mich für das Fehlverhalten nur entschuldigen. Ich weiß, dass das nicht in Ordnung war und dieses nicht wieder vorkommen wird. Da ich hoffe, dass über diese Sache nun mittlerweile Gras gewachsen ist und man sich darüber unterhalten kann, möchte ich einen Antrag auf Entbannung stellen.


    Ich bin bereit dafür Einschnitte, eine Bewährung oder auch eine Alternative Art der zusätzlichen Bestrafung zu dem einem Jahr Ban entgegennehmen. Mein Team und ich würden gerne wieder auf eurem Server unseren Beitrag für ein tolles Spielerlebnis, definitiv ohne Regelbrüche, leisten.


    Ich würde mich freuen, wenn man über die Sache noch einmal reden könnte.


    Vielen lieben Dank und beste Grüße


    Nealsen"


    Wie bereits damals bereits beschrieben, kam es zu einer Auseinandersetzung mit einem Donator. Dieser wollte am Flughafen außerhalb einer Savezone kein RP betreiben und brachte uns um. Nach Rückkehr zum Tatort um zumindest unseren Loot wieder zu erhalten, ist die Sache damals aus dem Ruder gelaufen und konnte nur durch die Supporter Mindrape, Serenity und Slim beigelegt werden. Der Donator wurde damals nicht bestraft, ich und weitere Teammitglieder erhielten einen Perma-Ban.


    Ich hoffe, dass nach über 2 Jahren hier Gras drüber gewachsen ist und ich gemeinsam mit dieser Gemeinde und Freunden wieder auf dem Server spielen darf.

    Wie in dem ersten Antrag zur Wahl gestellt, würde ich natürlich Beschränkungen wie eine Bewährung in Kauf nehmen oder auch ohne Goodie für mich einen gewissen Betrag zum Erhalt dieses Servers spenden und somit zeigen, dass ich es wirklich erst meine und mir dieser Server damals wie heute zusagt.


    Ich hoffe, dass man die Sache schnell erledigen kann :)


    Vielen Dank bereits im Vorfeld.

    Gerne kann alles weitere im TS persönlich besprochen werden. In Steam findet man mich unter "Nealsen".


    Beste Grüße


    Nealsen


    PlayerID: 76561198007619735

    Hallo liebes Reallife RPG-Team,


    ich habe vor ca. einem Jahr auf eurem Server mit einer Gruppe von 5 Leuten angefangen zu spielen und über euch viele neue Leute kennengelernt und mit manchen bis heute regelmäßigen Kontakt. Leider ist damals aufgrund einer aus dem Ufer gelaufenen Sache mit einem Donator und dem daraus folgenden langen Konversation mit Supportern und Admins ein Ban entstanden.


    Kurz zu mir:

    Nick: [BALU] Nealsen Mandela

    Grund des Ban: Auseinandersetzung mit einem Supporter (Sache wurde danach geklärt und ist aus der Welt gewesen), Wiederkehren an den Tatort und daraus weiter folgende Regelbrüche


    Damals wie heute kann ich mich für das Fehlverhalten nur entschuldigen. Ich weiß, dass das nicht in Ordnung war und dieses nicht wieder vorkommen wird. Da ich hoffe, dass über diese Sache nun mittlerweile Gras gewachsen ist und man sich darüber unterhalten kann, möchte ich einen Antrag auf Entbannung stellen.


    Ich bin bereit dafür Einschnitte, eine Bewährung oder auch eine Alternative Art der zusätzlichen Bestrafung zu dem einem Jahr Ban entgegennehmen. Mein Team und ich würden gerne wieder auf eurem Server unseren Beitrag für ein tolles Spielerlebnis, definitiv ohne Regelbrüche, leisten.


    Ich würde mich freuen, wenn man über die Sache noch einmal reden könnte.


    Vielen lieben Dank und beste Grüße


    Nealsen