Posts by Tobias Renner


    Lärm ist ein geeignetes Mittel, die Stimme des Gewissens zu übertönen.


    Pearl S. Buck



    Lieber Shizukani Neko, dein Bruder und andere Forumleser,



    Ich möchte in diesem Post "Stellung nehmen" zur zu obrig geäußerten "konstruktiven" Kritik. Eigentlicht wollte ich mich nichtmehr mit diesem redunanten Thema auseinandersetzen, da du allerdings mehrfach unterschwellig darum gebeten hast, werde ich dir nun die Möglichkeit bieten meinen Standpunkt zu erlesen und ihn dabei evtl. zu verstehen.


    Beginnen wir mit Halbwahrheiten und ein bisschen logischem Menschenverstand

    Viele von euch kennen Shiro Neko und mich. Viele wissen das wir durch einen Geneffekt keinen Menschlichenkopf haben, sondern einen Hasenkopf.

    Dies wurde uns durch ein Medizinisches Gutachten belegt. https://docs.google.com/docume…r19aIoL7LdkkMNadpj0E/edit


    Durch dieses Gutachten wurde meinem Bruder und mir ein Richtlicher Beschluss vom Herrn Marison ausgelegt was als Info für die Polizei diente.

    In diesem Beschluss stand das dieser Kopf Gebürtlich sei und uns dieser nicht so einfach Abgenommen werden kann

    Grundsätzlich ist es rein Biologisch sehr sehr sehr unwahrscheinlich und meines Wissens nach noch nicht vorgekommen, dass du durch einen Gendeffekt einen Kopf bekommen hast, der dem eines Schneehasens gleicht. Solche Versuche werden seit wenigen Jahren von der Wissenschaft durchgeführt, indem der Zellkern der embryonalen Stammzelle durch einen Tierischen Zellkern ausgestauscht wird. [Fachwort: Zytoplasmatischer Hybrid]


    Das ist aber nebensächlich, zum logischen Menschenverstand sei zu sagen, jeder Mensch kann sich denken dass man einer Person nicht einfach mal den Kopf "abziehen" kann.

    Ich kann dir als Tobias Renner sagen, dass ich schon alles gehört habe. Manchen Menschen ist anscheinend auch das schwarze bandana angewachsen oder ähnliches, ob du es glauben magst oder nicht, es ist in meinen Augen die selbe dubiose Geschichte wie in diesem Fall.


    Bleiben wir doch direkt bei den Halbwahrheiten.

    Ich denke mein Standpunkt zu dieser Geschichte ist Grundsätzlich klar, in meinen Augen hat diese Geschichte nichts mit irgendwelchen "Röstigen Pommes" oder wie auch immer man die nennen mag zu tun, das ist aber meine Meinung als Tobias Renner und hat nichts mit meiner Funktion als Entwickler oder Polizeioberrat zu tun, es ist lediglich meine Meinung las "Rösti-Pommes-Liebhaber".


    Ich bin einer dieser 3 Polizisten welche anscheinend ein Problem mit sehr leckeren "Rösti-Pommes" haben.

    Wie dir hoffentlich bekannt ist, da du und dein Bruder ja ein praktikum bei der Justiz gemacht haben, hat jeder Bürger einen Personalausweis. Das "Röstie Pommes" der Polizei besteht unter anderem auch daraus Personen zu Identifizieren und zu kontrollieren, wenn du nun eine Hasenmaske auf dem Kopf hast, welche Augenscheinlich "angewachsen" ist, habe ich als Polizist keine Möglichkeit mehr mein "Röstie Pommes" zu machen, weil jeder 2te Eventgewinner mit diesem "Kopf" umherläuft. (Was nicht böse gemeint ist, der "Kopf" ist echt cool, wenn man ihn cool einsetzt).

    Es stellt sich mir die Frage:

    Soll ich dich jetzt festnehmen bei jeder Straftat die jemand mit dem Identischen "Kopf" begeht?

    oder

    Soll ich den Opfern des Überfalls sagen, dass wir den Täter nicht finden können weil der Kopf bei manchen Personen angeboren ist?


    Bin ich jetzt derjenige von uns dreien, der das so von dir geliebte "Röstie Pommes" verhindert und kaputtmacht?


    Unter anderem gibt es keinerlei Problem einen Richterlichen Beschluss auf seine richtigkeit überprüfen zu lassen, wie sich letztendlich herausgestellt hat wurde der Beschluss ja sogar wiederrufen, selbst das ärztliche Attest wurde von einem Arzt angezweifelt.


    Kommen wir nun zur "konstruktiven" Kritik deinerseits.


    Erstmal kann ich dich beruhigen, bei mir läuft nichts falsch, mir geht es sehr gut und ich bin in bester Gesundheitlicher Verfassung.

    Das "Problem" (deiner Ansicht nach) ist das es mein Job ist diese "scheiß" Gesetze durchzusetzen, hierbei gillt immer nur der Unterschied wie ich meine Maßnahme durchsetze. Ich verstehe leider nicht wie ich es schaffen konnte deine sehr guten "Röstie Pommes" kaputt zu machen. Ich habe dir noch nie ein Ticket ausgestellt und geschweigedenn gedroht dir den Kopf abzuschneiden, dass einzige was ich gemacht habe, ist dich darauf Hingewiesen, dass ich dich nicht Identifizieren kann und das bei mehrfachen Verstößen zu einem Bußgeld führen kann.

    Hierzu ein kleiner Auszug aus dem Gesetzbuch:

    Abs. 12 Verstoß gegen das Vermummungsverbot

    1. Es ist verboten, bei öffentlichen Versammlungen oder generell in der Öffentlichkeit vermummt zu sein. Der Ghilli gilt ebenso als Vermummung und darf somit auch nicht in der Öffentlichkeit getragen werden.


    Es tut mir sehr leid für dich, sollte ich dir diese krasse "Röstie Pommes" Geschichte kaputt gemacht haben. Ich sehe leider nach wie vor keinerlei Sinnhaftigkeit auf menschlicher sowie fachlicher Ebene für dieses "Rösti Pommes".

    Ich verstehe nur leider genauso wenig die Drohung mit den Konsequenzen. In meinen Augen ein Versuch von Machtaufspielung, da man durch andere unterstützt wird.



    In diesem Teil deines Beitrages auch wieder eine unterschwellige Drohung mit dem "Rathaus", in meinen Augen auch wieder eine Demonstration von Machtaufspielung.

    Fakt ist: Mir machen diese Drohungen keine Angst, ich handle in meinem "Rösti Pommes" und dazu zählt unter anderem welche Beschlüsse vorliegen oder welche Anweisungen ich bekomme.


    Zum Abschluss bleibt mir zu sagen, dass der böse Herr Morgenstern und ich uns Gestern zusammengesetzt haben und gemerkt haben, dass die Situation für beide Seiten nicht wirklich schön ist.

    Wir haben uns darüber beraten und wollten deine leckeren "Rösti Pommes" noch ausbauen indem wir Maßnahmen einleiten im Bezug auf dein "ärztliches Attest" mit dem Tierschutzgesetz und weiteres. Wir hatten uns eigentlich schon Wege ausgedacht die wir gehen können um das ganze nicht "kaputt zu machen". Ich hoffe dir wird bewusst, dass du mehr kaputt gemacht hast als du evtl. vorhattest.

    Ich weiß nicht ob du mit dem bösen Herr Morgenstern gesprochen hast, mit mir auf jedenfall nicht und von dem her konnten wir die Diskrepanz auch nicht klären.

    Ich persönlich kann dir sagen, egal welche Anweisungen oder Beschlüsse in diesem Fall noch kommen, ich persönlich habe die Lust daran verloren das tolle "Röstie Pommes" weiterzuführen. Eventuell kommst du das nächste mal zuerst auf die Personen zu um die Fronten im "Rösti Pommes Streit" klarzustellen.

    Ansonsten kann dir bestimmt auch das Rathaus dabei helfen ^^


    Gerne lade ich dich auch nach deiner öffentlichen "konsturktiven" Kritik auf ein nettes Gespräch ein, melde dich einfach bei mir in der "Teamspeak App" auf deinem Handy.


    Mal schauen ob IHR euch für ein persönliches Gespräch beigeistern könnt.


    In diesem Sinne

    Guten Tag zusammen, da ich im obrigen Post persönlich erwähnt wurde, möchte ich mich dazu äußern.

    Ich möchte dem eigentlichen Thread nicht Schaden, deswegen muss sich nicht jeder den Text durchlesen und kann den Spoiler zugeklappt lassen.


    Lieber Felix/Jack ich wünsche dir weiterhin viel Glück bei der Gruppierungssuche!


    Allen anderen ein schönes Wochenende

    Zu dem Argument der Polizeifahrzeuge: Warum gibt es keine Ausbildung zu z.B. einem Autobahnpolizisten der dann schnellere Fahrzeuge fahren darf als im Gegensatz ein ganz normaler Streifenpolizist?

    Lieber Max Cooper ,

    Beim Lesen deiner Beiträge zu dieser anstrengenden Disskusion ist mir aufgefallen das du deine Meinung/Ansicht als Fakt darstellst. Ich wollte dich hiermit freundlich darauf hinweisen, dass es durchaus eine Ausbildung zum Autobahnpolizisten gibt und das durchaus nicht jeder Polizist einen Aventador fahren kann. Die einzigen Personen (nach meinem Wissensstand und laut Konzept) die einen Lambo im Streifendienst fahren können, sind Polizisten ab dem Rang des Ersten Polizeihauptkommissars.


    Solltest du weitere Fragen haben um deine Argumente mit FAKTEN zu unterstützen, melde dich doch einfach bei mir.


    Ansonsten bitte ich dich keine Fake-News zu verbreiten oder gar deine Meinung als Fakt in den Raum zu stellen.

    Tasertag Nordholm


    06.07.2019 | 19-23 Uhr Matrix

    Treffpunkt beim Flughafen Holburg um 19.45 Uhr



    Beschreibung:

    Es treten verschiedene 2er Teams gegeneinander in einer kleinen Arena an. Geschossen wird mit mehreren Tasern, wobei jeder Mitspieler der getroffen ist die Hände hinter den Kopf nimmt und damit ausscheidet. Am Ende bleibt ein Team übrig welches Gewinnt.
    Gewinnen kann man folgendes:

    1. Platz: Pro Spieler 1 Tuningticket

    2. Platz: Pro Spieler 75.000$

    3. Platz: Pro Spieler 50.000$


    cKBi1fd.jpg





    Regeln für Teilnehmer des Events:

    §1. Nachdem man getroffen ist, scheidet man aus und nimmt die Hände hinter den Kopf!

    §2. Es werden Kisten bereitgestellt (abgeschlossen) um das Equipment zu Lagern sollte dabei etwas Abhandenkommen wird nichts erstattet.

    §3. Den Anweisungen der Eventmanager ist folge zu leisten.

    §4. Es gibt ein Anmeldeformular, Anmeldungen können am besten hier drüber Erfolgen.

    Man kann aber auch die Daten von Spieler 1 + 2 und den Name des Teams als Kommentar verfassen. Zusätzlich kann man sich aber auch vor Ort spontan als Team anmelden!

    §5. Es wird vor Ort zusätzlich eine Funkfrequenz festgelegt, in welcher alle Teilnehmer zusammen mit der Eventleitung kommunizieren.



    Serverregeln für die dauer des Events:

    §1. Die Arena darf nicht von Unautorisierten Personen betreten werden, Polizei / Medics / RAC die beim Event dabei sind, sind ausgenommen.

    §2. Es werden keine Sachmittel ersetzt, Taser wird hierbei gestellt.

    §3. Allgemeinen Server-Regeln gelten.




    Anmerkungen:

    Bitte KEINE Wertgegenstände mitnehmen!

    Taser werden vom Eventteam gestellt

    Den Link zum Anmeldeformular findet ihr HIER!

    Den Turnier Spielbaum findet ihr HIER!

    Hier einmal die Position auf der Karte:


    lmM2uiS.jpg


    Koordinaten: 109081


    Das Eventteam freut sich über viele Teilnehmer und viel Spaß!

    Ansprechpartner für das Event: Tobias Renner

    Guten Tag miteinander,

    Wie bereits gefordert wurde, werde ich mich nun auch zu diesem Vorfall äußern und meinen Standpunkt der Dinge darlegen. Ich bitte darum das ganze als Meine persönliche Meinung zu betrachten!

    Fangen wir zu Beginn der Situation an...

    Während eines Banküberfalls wurden, wie bereits erwähnt ein Kollege (Breaker) sowie Zwei Zivilisten (Sie und ein weiterer Zivilist welcher gehen gelassen wurde), als Geisel genommen. Ihr Name stand bis zum Punkt ihrer Freilassung leider nicht fest. Als die besagten Bankräuber aus der Bank flüchteten, wurden alle Kennzeichen gescannt und vermekrt. Dass ist kein Böswilliges Handeln weil wir sie nicht mögen, das ist eine Ansammlung von Informationen welche dem Einsatzverlauf positiv beitragen können.


    Auf dem Weg von der bank zum Goldhandel, war ich eine der Verfolgenden Eiheiten und war Maßgeblich daran beteiligt den Lamborghini Huracan o.ä. zu Stoppen. Nachdem sie verunfallt sind, wurden sie und der Gauner gesichert und zum Landgericht verbracht, da dort der Rettungsdienst bereit stand.


    Nachdem der LKW mit Ihrem Kennzeichen, in welchem sehr viel Gold gelagert war gestoppt wurde, wurden sie unter Begleitung der Polizei (u.a. mir) zur ZNA gefahren und dort behandelt. Nach mehreren Pöbeleien Ihrerseits habe ich sie Zweimal freundlichst daraufhingewiesen diese zu Unterlassen, da Sie sich in einem Krankenhaus und in Polizeiobhut befinden. Im Verlauf der Behandlung wurde die Situation sehr unübersichtlich für die Polizei, weil auf einmal in der Nähe des Polizei HQ's geschossen wurde und die Geiselnehmer behaupteten sie wären eine gekaufte Geisel. Diese Aussage passte in dieser Situation leider zu ihrem Verhalten, welches sie an den Tag legten. Als Sie dann auch noch anfingen zu Telefonieren und meinten das Sie ja gerade in einer Polizeilichen Maßnahme sind u.ä. habe ich ihnen Handschellen angelegt. Das habe ich getan, weil sie sich vehement gegen Anweisungen der Polizei gewehrt haben und zudem passte ihr Verhalten deutlich zum Tatverdacht. Allgemein nehme ich sehr selten Zivilisten ohne Handfesseln in meinem Auto mit... leider habe ich da schlechte Erfahrungen gemacht... besonders wenn ich alleine bin mit Zwei Bankräubern und einer, zu diesem Zeitpunkt, verdächtigen Geisel.


    Nach weiteren Pöbeleien ihrerseits im Polizeiauto und Aussagen wie: "Ich rede mit Herrn Copperfield und der wird schon dafür sorgen das Sie kein Polizist mehr sind" o.ä. sind wir im Landgericht Angekommen. Vor Ort wurde der Justiz auch nocheinmal Kommuniziert das sie eine Geisel sind, trotzdem aber die ganze Zeit sehr gereizt und Emotional aufgewühlt sind. Ab dem Zeitpunkt wo ich Sie der Justiz Übergeben habe, ist meine Arbeit vorerst erledigt. Ich kann sie gegebenenfalls noch in unser Aktensystem der Kriminalpolizei aufnehmen aber das war es dann auch schon.


    Zum gestrigen Abend: Ich saß gerade an meinem Schreibtisch und habe die wöchentliche Bespruchung meiner Abteilung vorbereitet, als Herr Turkleton mich anrief. Es ging um Sie und er fragte ob das mit dem Bankraub stimmt und er äußerte auch das Sie erneut sehr gereizt und Emotional aufgewühlt seien. Ich bestätigte dem Herrn Turkleton dass Sie eine Geisel waren und nichts mit dem Bankraub zu tun haben, jedoch sollte der Tatbestand der Belästigung im Raum stehen.


    Ich gehe davon aus das Herr Turkleton mit ihnen gesprochen hat und anhand dieses Gesprächs ein Urteil gefällt hat.


    Ich denke Herr Turkleton Sie für den Tatbestand Abgestraft welcher sehr Naheliegend ist und ist damit dann im Bußgeld deutlich heruntergegangen.

    In diesem Fall Beleidigung.


    Ein paar Ausschnitte aus dem Bußgeldrechner:


    Tatbestand
    Bußgeld Arrest / Gefängnis
    §3 StGB Abs.1 Beleidigung
    15.000$ 10 Tage Arrest
    Gesamt: 15.000$ = 2/3 = 10.000$
    10 Tage Arrest
    -------------------------------------------------------------------------------- ------------------------------------------------------------------------------ -----------------------------------------
    §1 StGB Abs.8 Bankraub
    150.000$ 20 Monate Gefängnis
    §2 StGB Abs.4 Besitz einer illegalen Waffe
    60.000$ 10 Monate Gefängnis
    §3 StGB Abs.1 Beleidigung
    15.000$ 10 Tage Arrest
    §3 StGB Abs.11 Geiselnahme
    80.000$ 10 Monate Gefängnis
    Gesamt: 305.000$ = 2/3 = 203.000$ (40 Monate Gefängnis)



    Hierbei ist zu beachten, das man Selbstverständlich weiter heruntergehen kann mit den Bußgeldern.

    Um Abschließend etwas dazu zu sagen:

    Ich persönlich Lade dich sehr gern zu einem Gespräch ein um über diese Situation zu sprechen. Ich habe immer ein offenes Ohr! Misskommunikationen zwischen der Polizei und der Justiz gobt es leider öfter, ich kann dir aber Versichern das daran stets gearbeitet wird und letztendlich sind wir alle nur Menschen. Es wird wahrscheinlich so gewesen sein, das die Justiz vergessen hat dich von der Fahndungsliste zu streichen. Ich möchte aber auch meinen Standpunkt vertreten das ich mich vorerst nicht daran beteiligen möchte, dir dein Gear zu ersetzen o.ä. Ein Bußgeld von 7.000$ abzulehnen aus reiner naivität und damit ein Gefängnisaufenthalt in Kauf zu nehmen ist in meinen Augen nicht das verschulden der Polizei, der Justiz oder irgendwem anderen. Solltest du mir aber im besagten Gespräch erläutern wieso, weshalb und warum, bin ich gewillt dir sogar etwas Geld zu Spenden. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich es jedoch nicht Nachvollziehen.


    Schlussendlich bleibt zu sagen dass du das sehr schön geschrieben hast, (wenn auch teilweise mit halbwahrheiten) aber das ist absolut nicht schlimm! Wir sind alle hier um Spaß zu haben und vielleicht sollte jeder mal darüber Nachdenken wie man miteinander umgeht, da schließe ich mich nicht aus! Ich finde es jedoch auch sehr Schade, das manche Personen hier wieder den kleinsten Schnipsel benutzen um die Polizei schlecht zu machen. (Damit sind die Kennzeichenabfragen gemeint)


    Ich bedanke mich für jeden der diesen Roman gelesen hat und hoffe das ihr es einigermaßen verstanden habt.

    Ich wünsche euch allen eine schöne Woche!

    MfG Renner

    Möchtest du damit sagen das die ganzen Überfälle und die ganzen "PowerRP Situationen" stattfinden weil die Polizei einen Helikopter im Dienst hat? Möchte es nur verstehen :) Falls es richtig ist dann finde ich diese Aussage doch sehr weit hergeholt

    Ich bastel, Duusk ist der Projektleiter, am Personaltool. Und bekomme, auch durch andere "Ehemalige" (Namen nenn ich jetzt nicht), min was hier alles schief läuft. Schade.

    Dies heißt doch lange nicht das du die Einblicke in das Serverteam gewinnst, welche ein "Interner Developer" bekommt. Du hast in meinen Augen keinerlei Bezug zum Developer Team von RLRPG. Ich persönlich habe dich zumindest noch in keiner Dev-Besprechung o.ä. gesehen. Die Arbeit, welche du in das Personaltool der Polizei (Polizei INTERN) schätzen wir denke ich sehr, trotzdem ist dies kein Anhaltspunkt um solche Anschuldigungen gegen das Serverteam in den Raum zu werfen.

    Moin,

    Verfolgung mit dem Helikopter: Was mir aufgefallen ist z.b bei einer Drogentour wurden immer Helikopter eingesetzt. Dies führt dazu dass es keine Möglichkeit mehr zuflüchten und voralldem der Helikopter fliegt so hoch das man ihn garnicht hört und sieht.

    Zur Fahndung Leute auf der Fahndungsliste: z.b. Cop steht an der Tanke zum tanke, man fährt vorbei, er guckt auf das Kennzeichen und macht dann eine Abfrage wem das Fahrzeug gehört und ob er auf der Fahndungsliste steht, dann fährt er dir hinter her und hält einen an. Dies könnte man auch vlt. anders lösen z.b. mit Allgemeinen Verkehrskontrollen, dies würde dann dazuführen das die Polizisten nicht mehr während der Fahrt geguckt wird wer der Besitzer des Fahrzeuges ist sondern erst dann wenn man angehalten wurde. Hier durch würde auch wieder mehr RP zwischen Polizei und Zivilisten entstehen.


    MFG.

    Ich sehe dort keinerlei Probleme in der Vorgehensweise der Beamten. Das ist eine Super Polizeiarbeit in meinen Augen. In den meisten Fällen wo ich Zivilisten auf Verdacht anhalte, bekommt man entgegen geschmissen: "Ich habe keine Zeit, was wollen sie schon wieder?" Um dieser Pöbelei aus dem Weg zu gehen ist es doch Perfekt, wenn man im Vorhinein das Kennzeichen überprüfen kann, um die Unschuld des Fahrers festzustellen. Im Allgemeinen verstehe ich den Aspekt mit "Hierdurch würde auch wieder mehr RP entstehen" nicht. Wenn ich einen LKW-Fahrer anhalte und dieser mich anpöbelt, dass die Marktpreise doch sinken und das ich ihm seine Tour kaputt mache, bin ich nicht wirklich motiviert diese Art von "RP" zu wiederholen oder das Geschehen fortzusetzen. Sollte es so sein das dich das Vorgehen der Beamten in dieser Situation gestört hat, melde dich doch einfach im TS im Channel "Polizei - Zivilisten Besprechung - Wache" und frage nach den Polizisten, die bei der Aktion beteiligt waren, andererseits muss man sich meiner Meinung nach damit abfinden.



    MFG