Posts by g2a_6553

    Deswegen sagte ich ja bereits man weiß nicht ob die Person die den Beitrag geschrieben hat LRS oder ähnliches hat. Dahingehend muss man einfach Rücksicht nehmen.


    Wenn jemand LRS habe ich Verständnis, die Leute haben es so schon schwer im Leben.

    Im Gegensatz zu Leuten die zum Beispiel stottern können sie einfach rechtschreibpruefung24.de um ihre Schwäche auszugleichen. Das eigentliche Problem ist, dass er sich nicht viel Mühe gegeben hat.

    Wenn man nicht einmal in der Lage ist in einem offiziellen Schreiben rechtschreibpruefung24.de zu nutzen, dann weiß ich auch um welche erlesene Auswahl an Spielern es sich handelt.

    Nicht böse gemeint, aber deine Bewerbung macht keinen besonders schönen Eindruck. Selbst wenn man ein wenig Action will, hätte man es besser verpacken können. So machst du nur den Eindruck wie ein 0815 Schießwütiger, der kein RP macht und aus seiner Schießwut wahrscheinlich auch noch zu dumm ist zum Callen.

    Herr Ryse, hat von einem Auto gesprochen, dass sich wie eine Waffe anfühlt. Der Begriff Waffe ist gänglich im Kraftfahrzeugbereich für gut motorisierte Fahrzeuge.

    Dabei hat er die Rahmenbedingungen für eine Preisverhandlung gesetzt. Das Fahrzeug soll nämlich vollgetankt sein (metaphorisch die Munition) und die Sonderausstattung Spurhalter (metaphorisch das Visier) besitzen.

    Ich hab ein Bild von seinem Wunschfahrzeug angehangen, nämlich den Noble M14.

    22782982004-Noble-M14-hr-manu-06.jpg



    vabene1111  
    Das Baupläne beim Craften kaputt gehen würde nach meiner Meinung zu sehr viel Frust führen. Man fährt hin kurz vor der Matrix zum craften und möchte die Waffen im I Inventar verstauen. Der Bauplan geht Schrott und man schafft es nicht mehr alles zu verstauen. Z.B Glas bei Visieren nimmt viel Platz weg.

    Gegenüber den die noch im alten System Baupläne erforscht haben, wäre es auch ein wenig unfair.

    Dass Arma nur einen Kern nutzt bzw. viel zu wenige Kerne, ist übrigens ein Gerücht. Das war früher mal so, aber mittlerweile nicht mehr. (zumindest meines Wissens nach)


    Und da Arma schon seit seiner Entstehung auf Intel Prozessoren optimiert wurde, sind diese eher zu empfehlen. Zumindest was Arma anbelangt


    Nur, um noch paar ergänzende Infos kundzutun ;)


    Hallo,

    was du schreibst Stimmt nur zum Teil. Ich kann dir aus meiner Erfahrung versichern, dass Arma deine 16 Threads nicht voll ausschöpft. Kannst es ja mal gerne mit Riverstatictuner testen und mir das Gegenteil beweisen. Man lernt ja nie aus.


    Das was du schreibst, macht nur aus einen begrenzten Blickwinkel Sinn und klingt nach meiner Meinung nach typischen Fanboy-Gelaber. Ich bin weder AMD oder Intel Fanboy. Zwar ist ein i9 9900k besser zum Spielen geeignet, aber bei AMD kriegst du deutlich mehr momentan für dein Geld (wird sich aber sicher auch ändern, wenn sie weiter so einen Aufschwung gegenüber Intel verzeichnen)und nicht nur Low-End Produkte, wie in Bulldozer Zeiten. Es macht halt nur begrenzt Sinn bei einem Budget unter 1400 Euro sich eine CPU für 520 Euro zu kaufen plus eine ordentliche Kühllösung. Anstatt eine ordentliche Grafikkarte zu kaufen, wenn die 16 Threads nicht ausgeschöpft werden.

    Moin Nico,

    ich persönlich würde, an deiner Stelle warten, wenn du noch ein System hast, was noch ganz inordnung läuft.

    Gerade ist nach meiner Meinung ein relativ ungünstiger Zeitraum, um aufzurüsten. Da dieses Jahr, insbesondere im September uns noch viel neue Hardware erwartet. Zen 2 Refresh, Zen 3, AMD Big Navi und die neue Nvidea Generation.


    Persönlich würde ich Abstand nehmen vom Kauf der obengenannten CPUs(außer der 3600), wenn du nur Arma spielen willst. Mit 8 Kernen und 16 Threads bzw 12 Kernen und 24 Threads kann Arma 3 absolut nichts anfangen. Die extra Kerne sind rausgeschmissenes Geld, dass du lieber in andere Hardware investieren solltest.


    Liebe Grüße

    Schröder

    Sehr geehrter Herr Razer,


    in seiner Äußerung ist nicht zu erkennen, dass der Ablehnungsgesuch von dem Angeklagten ausgeht.

    Durch seine Äußerung ist zu erkennen, dass er nicht als Strafverteidiger, sondern aus der Position des Polizeipräsidenten agiert. „Andernfalls wird auch die Polizei von Nordholm tätig werden müssen um eine faire Verhaldung gewährleisten zu können.“ (Copperfield, 28.05.2020)


    Zusätzlich frage ich mich, wieso die Polizei bei einen Ablehnungsgesuch tätig werden muss? Dies ist eine Prozess, der die Exekutive des Staates nicht betrifft.


    Mit freundlichen Grüßen

    Schröder

    Hi,

    ich hab dies gerade ebenfalls gemacht. Ich zähle deutlich mehr als 4 Schüsse, in etwa 10 Stück. Egal wie man es dreht oder wendet, dort ist etwas schief gelaufen, weil es nicht mal ein Hitmaker gab.

    Ich wollte bloß auf das Problem aufmerksam machen bzw. Fragen wie man evtl. von der Userseite das verhindern kann.


    Nette Grüße,

    Schröder

    Sehr geehrter Herr Razer,

    wenn sie meinen Text gelesen hätten und ihr Kollege Volljurist wäre wüssten sie beide, dass ein Befangenheitsantrag ausschließlich vom Angeklagten ausgeführt werden darf, nicht vom Strafverteidiger.

    „Der Befangenheitsantrag ist eine der Prozesshandlungen, die nur direkt vom Angeklagten und nicht vom Strafverteidiger durchgeführt werden kann.“

    (https://www.strafrecht-bundesw…n-oder-sachverstaendigen/)


    Deswegen ist ihre Argumentation nicht schlüssig. Alle Diensthandlungen von ihnen und Herr Copperfield müssen durch das geltende Recht legitimiert werden. Bisher konnten sie mir keine Grundlage liefern, welches die öffentlichen Äußerungen von dem Herrn Copperfield legitimiert. Aus diesem Grund stelle ich die Eignung von Herrn Copperfield als Polizeipräsident in Frage.


    Mit freundlichen Grüßen

    Schröder

    Sehr geehrter Herr Schröder,


    Tatsächlich ist die Ansichtsweise, dass Herr Copperfield durchaus zu der Gubernative der Exekutive gehört überlegenswert. Je nach Länderregelung ist der Posten des Polizeipräsidenten nämlich auch ein politisches Amt. Herr Copperfield hätte demzufolge einen Sonderposition innerhalb des jeweiligen Innenministeriums und wäre somit wiederum Teil der Gubernative.

    Sehr geehrter Herr Fuchs,

    wenn sie meinen Text gelesen hätten, wüssten sie, dass dies nichts an seinem Fehlverhalten ändert. Die Gubernative der Exekutiven kann sich höchstens nach dem Urteil einschalten. Selbst würde er zur Gubernativen gehören, wäre er nach meinem Kenntnisstand nicht der, der das Verfahren initiiert oder entscheidet. Über diesen Sachverhalten ist es nicht wichtig zu diskutieren, denn selbst wäre er für ein solches Verfahren zuständig, darf er frühstens nach dem Urteil irgendwelche Schritte einleiten oder Drohungen aussprechen. Ansonsten gefährdet er ein unabhängiges Urteil.


    Nächstes Mal wäre es nett, wenn sie die von mir verfassten Beiträge lesen.


    Gezeichnet,

    Schröder