Posts by Knueppel-Kurt

    Das momentane Konzept ist einfach viel zu anfällig dafür ausgenutzt zu werden. Die eigentliche Intention des Konzepts sollte doch dazu führen dass die militanteren Gangs wieder einen Grund haben sich beim Kampf ums Gangversteck mal die Köpfe eindreschen und der Fokus von kleineren Farmgruppen weggeht. Um beim aktuellen Konzept aber konkurenzfähig zu sein MUSS jede Gang (auch die kleineren) ausgeraubt werden damit man punktemäßig die Nase vorne hat.

    Nachdem das System zur Eroberung des Gangverstecks seit einigen Tagen jetzt aktiv ist konnte ich mir ein eigenes Bild machen. Mir sind einige Probleme aufgefallen die das neue System mit sich bringt. Zuerst ist mir aufgefallen dass es scheinbar zu Absprachen gekommen ist, bei denen durch konsequentes Ausrauben einige Gangs ihre Punkte einer Gang übergeben haben. Dieses wäre soweit sogut nicht so problematisch, es sei denn die Gang die die Punkte hortet lässt sich bis zur GV-Vergabe nicht mehr blicken (d.h. den anderen Gangs ist es so gut wie unmöglich das Gangversteck für sich zu gewinnen). Zudem stellt sich die Problematik dass viele die gar nicht am Gangversteckevent teilnehmen möchten trotzdem durch den Konkurenzdruck der rivalisierenden Gangs immer wieder "abgefarmt" werden. Ich habe mir einige Punkte überlegt, die die Gangs dazu zwingen aktiv an der GV-Vergabe teilzunehmen, Unbeteiligte erst mal außen vor lässt und zudem das GV etwas lukrativer für die Gangs macht, die aktiv um das GV kämpfen.


    Der erste Punkt geht wieder in Richtung Flaggen einnehmen. Momentan ist das Gebiet rund um Tonoa etwas zu dünn besiedelt was Events und Möglichkeiten angeht. Das Gebiet ist so groß dass die Möglichkeit besteht "Mini-Gangverstecke" mit Mästen zu setzen, die Gangpunkte generieren (3 Stück, ein GV generiert 30 Punkte alle 20 Minuten, besitzt man 2 Gangverstecke werden 60+10 Punkte generiert, besitzt man alle Gangverstecke werden 90+30 Punkte generiert>>die Gangverstecke werden ganz normal an Mästen via ACE erobert).


    Da die Gangrivalitäten jetzt eher in Richtung Tonoa verlagert sind nehmen nur noch Gangs daran teil, die wirklich am GV interessiert sind.


    Mit den eroberten Gangverstecken wird zusätzlich eine zweite Bezahlmöglichkeit (die nur beim gewonnenen großen Gangversteck eingelöst werden kann) auf ein zweites separates Gangkonto überwiesen, über das direkt am Gangversteck spezielle, einzigartige Gegenstände eingekauft werden kann. Dies können beispielsweise "Vanilla"-Waffen (Katiba, MX-Serie, etc.) oder virtuelle Items (Goldbarren als Möglichkeit die Währung in Nordholm-Euros umzuwandeln, Thermit als Möglichkeit den Tresor der Bank oder das Gefängnis schneller zu knacken, und so weiter). Wie viel dieser Währung generiert wird in Abhängigkeit der Gangverstecke im Besitz muss an die Preise der Items angepasst werden.


    Gruß Ulf

    Vom Verhältnis her (von 240k auf 100k) war die Strafminderung mit allen Faktoren gepasst. Nur sind die Erlöse die rausspringen können einfach nicht vergleichbar mit der Strafe die gezahlt werden muss oder gepfändet wird. Beispielsweise durch die Geiselnahme hätten alle Beteiligten einen maximalen Gesamterlös von 100k-150k erhalten, der dann noch mal geteilt wird. Vielleicht kann man für Delikte wie Mord/Geiselnahme/Bankraub immer eine Haftstrafe im Bundesgefängnis festlegen ohne das Bußgeld (dementsprechend länger). Dadurch würden vielleicht neue Situationen wie Gefängnisraids entstehen, die mir bis dato noch nicht aufgefallen sind (vllt gibts das schon vermehrt ist vllt nur MIR nicht aufgefallen). Bei Raub/Diebstahl gegen andere Mitspieler kann ich es vollkommen nachvollziehen weswegen das Bußgeld zur Not via Pfändung erzwungen wird.


    Gruß Ulf

    Da im Moment viele Leute aktiv an Diskussionrunden teilnehmen möchte ich hier ein Thema aufgreifen was mir persönlich auf dem Herzen liegt. Ich habe das Gefühl dass die Bußgelder teilweise zu hoch angesetzt sind. Bei meiner letzten Sitzung mit den Justizlern wurde mir für eine Geißelnahme ein Haftbefehl ausgestellt. Bis dahin alles in Ordnung. Die Strafe wurde mit einem Höchstmaß von ugf. 240k für alle Verfehlungen >>Langwaffe,Geißelnahme,Körperverletzung,Drohung,..... (der genaue Betrag fällt mir momentan nicht ein), wurde dann aber auf 100k mit verhandeln etc. herabgesetzt. Trotzdem waren 100k zu diesem Zeitpunkt 20% meines Gesamtvermögens, die ich bezahlen musste weil mir sonst mit Pfändung gedroht wurde. Strafe muss sein ist schon klar, aber bitte in einem vernünftigen Rahmen. Ich kann mich nicht erinnern jemals länger im Bundesgefängnis gewesen zu sein oder in Arrest, bis jetzt wurde ich jedes mal genötigt mein Bußgeld zu zahlen. Wäre es möglich wieder mehr auf Haftstrafen zu setzen als auf erzwungene Bußgelder? Mit den kurzen Haftstrafen ist die Funktion von Gefängnisraids durch Rebellen/Ganoven fast ausgehebelt. Bei Raub (z.B. am Fahrzeughändler ausgenommen mehrere 100k) verstehe ich wenn das Geld eingezogen werden soll, bei Verbrechen die keinem Spieler finanziellen Schaden zufügen find ich das zu krass.


    Ich bitte euch meinen Beitrag nicht als stumpfes MIMIMI zu interpretieren sondern als meine subjetive Kritik :)

    Gruß Ulf


    PS.: Mit der Geiselnahme hätten wir glaube ich maximal 100k für alle Beteiligten rausleiern können ;).

    Sind sie auf der Suche nach einem neuen Sinn in ihrem Leben? Bekommen sie bei allen Rambo-Filmen Schweißausbrüche? Bringt ein mordender Steven Seagal sie in Exstase? Dann schlagen sie JETZT zu bei zwielichtig.shopping.24.com! Wir bieten ihnen ein unfassbares Angebot in Form einer Anleitung für eine Komplett-Montur für den Freizeit-Soldaten in spe! Als würde das noch nicht reichen legen wir ihnen die Bauanleitungen für unsere besten Distanzlocher noch oben drauf! Ist das nicht D E R W A H N S I N N !!!! Bieten sie jetzt auf unser einmaliges Angebot!


    Das Angebot beinhaltet folgende Anleitungen:


    -BP RRA LRR 15

    -BP AI AWM (OD)

    -BP HK416c

    -BP G36(KSK)


    -BP Full Ghillie (Lush) (AAF)

    -BP Bergen Backpack (MTP)

    -BP Combat Helmet


    Startgebot beträgt 60k

    Gebote in 10k-Schritten

    Die Auktion endet am 27.06.2019


    :*Ihr zwielichtig.shopping.24.com Team:*

    Hi zusammen,


    wäre es möglich das aktuell benötigte plugin außerhalb des launchers zur verfügung zu stellen? ich kann leider das plugin über den launcher nicht runterladen:/


    Gruß Ulf

    Mir würde auf die Schnelle ein großes Thema für die Beschäftigung von Gangs einfallen >> Teamjobs


    Beispielsweise könnte man eine Art Superdroge/Illegale Substanz (evtl. Meth) integrieren für die in folgenden Schritten produziert wird:


    >Überfall einer Chemie-Fabrik für die notwendigen einzigartigen Chemikalien (ab 6-10 Cops;;Pseudoephedrin als virtuelles Item)

    >Die Chemikalien spawnen als Fässer nach einem Timer von 10-20 Minuten (Die Fässer müssen via ACE in einen LKW mit Ladefläche geladen werden und beispielsweise am GV ausgepackt werden)

    >Um das Meth zu strecken und stärker zu machen wird es mit Frostschutzmittel gestreckt (Muss an Tankstellen gekauft werden und wird als zweite Zutat benötigt;;Frostschutzmittel als Item fürs I-Inventar)

    >Um beim Kochen nicht aufzufallen wird ein "unauffälliges" Wohnmobil zur Herstellung benötigt, leider wird durch das Kochen enormer Qualm freigesetzt (Das Wohnmobil dient als mobiler Verarbeiter, ist aber durch extreme Rauchentwicklung sehr auffällig>>muss durch die Gang beschützt werden)


    Die Droge sollte einen festen guten Preis ähnlich wie Gold haben, damit das Risiko und der Aufwand gerechtfertigt sind. Die Mengen für die Produktion, die Gewichte der Zutaten und des Endprodukts, sowie der Preis muss natürlich noch bestimmt werden. Ich hoffe ich bin nicht der Einzige dem solche Teamjobs Freude bereiten würden :)


    Gruß Zwielichtig:*

    Du hast mich falsch verstanden. Wenn ein Krimineller bei jeder Art von Straftat damit rechnen muss einen ordentlichen Teil seines Vermögens (in Geld oder Fahrzeugen) zu verlieren, dann hört er auf kriminell zu sein (was für euch cops irgendwann langweilig wird wenn jeder den deutschen Biedermann spielt) oder die Kriminellen nutzen alles Erdenkliche um einer Strafverfolgung zu entkommen (sprich Überfälle nur bei niedriger/nicht vorhandener Copzahl, Überfälle nur in Überzahl und lieber die Flucht ergreifen/in einer Schießerei draufgehen als mit den Cops GefangenenRP zu betreiben und noch ordentlich Zaster löhnen durch Bußgelder). Ich will definitiv keine "soften" Strafen, jedoch möchte ich wenn ich mich im RP nicht völlig daneben benommen habe auch mal "nur" ins Gefängnis (dafür länger).

    Ich mache gerne RP und fahre gern die kriminelle Schiene (was wiederum heißt dass ich öfters bei der Justiz aufschlage ;)). Ich habe auch etwas Geld auf dem Konto und KÖNNTE mein Bußgeld das mir in Rechnung gestellt wird bezahlen. Ich möchte aber nicht jedesmal wenn ich erwischt werde genötigt werden dieses Bußgeld zu zahlen. Ich kann es nachvollziehen wenn einem Überfallopfer Schadensersatz gegeben werden muss (sofern man erwischt wird). Aber für jedes Vergehen dass man begeht jedes mal das Bußgeld bezahlen zu müssen wird auf Dauer teuer. Das wird meiner Einschätzung nach eher dazu führen dass die Räuber eher dazu neigen "sichere" Dinger zu drehen. D.h. überfallen wird nur in Überzahl, bei wenigen Cops und im schlimmsten Fall wird geschossen anstatt sich zu ergeben. Das mit dem Power-RP müsstest du mir noch mal erläutern, da ich unter diesem Begriff mehrere Fehlverhalten kenne. Solange der Gefangene keinen Affen im RP macht sollte er meiner Meinung nach auch nicht genötigt werden das Bußgeld zu zahlen und stattdessen die Möglichkeit haben ins Gefängnis zu gehen und dort Steine zu klopfen. Ich hoffe es fühlt sich keiner angegriffen von meinen Ansichten da ich schon einige Dislikes auf meinen Kommentaren sammeln konnte^^.

    Vllt irre ich mich aber ich denke das Risiko erwischt zu werden tut doppelt weh. Einmal ist die Ausrüstung weg und zusätzlich winkt ein Bußgeld welches bezahlt werden muss (ansonsten wird mit Pfändung gedroht). Es ist zwar ziemliche gemein zu 6. eine einzelne Person zu überfallen (vor allem wenn keine Cops da sind) jedoch kann ich nachvollziehen wenn die Räuber nicht das Risiko fahren wollen hohe Geldstrafen zu erhalten. Ich kann deinen Groll gut nachvollziehen Benjamin, jedoch muss man das Risiko der Räuber auch nachvollziehen.

    Wäre eine Cop-Grenze von z.b. 8 cops nicht eine Alternative? Damit würden die Gruppierungen von denen du sprichst keine freie hand haben beim Ausbrechen und wären gezwungen mit der Polizei zu interagieren um ihren Kollegen zu befreien. Sollten keine 8 cops da sein muss er halt Steine klopfen bis der Kerkermeister ihn rauslässt^^.

    Wenn man keinen Personenschaden an Zivilisten verursacht find ich das trotzdem ein bisschen too much. D.h. ein Banküberfall kann z.b. komplett in die andere Richtung ausschlagen. Ich verliere nicht nur equipment sondern muss im schlimmsten fall noch ein paar 100.000 dollar bezahlen (die wenn es nötig ist durch pfändung eingezogen werden). Bei überfällen die dem opfer geld kosten kann ich das verstehen aber bei allen andren situationen find ichs doch zu viel. Berichtigt mich bitte wenn ich das hier gerade falsch interpretiere.

    Danke euch für die schnellen Antworten :). D.h. nur wenn ich jemanden überfalle und ihm Sachen in einem gewissen Wert stehle tritt die Pfändungsgeschichte in Kraft? Oder ist diese Regelung allgemein so d.h. wenn ich illegale Touren farme wird gepfändet, wenn ich die Bank überfalle wird gepfändet usw.. Ich hoffe diese Regelung bezieht sich nur auf Personenschäden anderer Zivilisten, sonst wär ich ziemlich schnell ziemlich bankrott wenn ich nicht länger in den Knast kann ;).


    Gruß Ulf

    Hi Leute,


    ich wollte mal vor allem in Richtung Polizei/Justiz fragen was es mit Gefängnis/bußgeld und vor allem der Pfändung auf sich hat. Ab wann darf gepfändet werden, wie verhält sich das usw. Ich hoffe jemand kann sich kurz Zeit nehmen und mich aufklären ;)


    Gruß Kurt