Posts by Roy Beer

    Sehr geehrter Herr Mario,


    wie ich aus folgendem Zitat aus Ihrem Beitrag entnehmen konnte, ist Ihnen der Unterschied zwischen Mord und Totschlag nicht geläufig. Dementsprechend würde ich das einmal für Sie erläutern, denn die Definition, die sie kommentiert haben, macht sehr wohl einen Sinn.

    § 26 StGB Totschlag
    Wer einen Menschen tötet, ohne Mörder zu sein, wird mit Geldstrafe und/ oder Freiheitsstrafe bestraft. (ohne Mörder zu sein????) macht keinen sinn (dies würde zu"Anstiftung zum Mord fallen)
    Wer durch Fahrlässigkeit den Tod eines Menschen verursacht,wird mit Geldstrafe und/ oder Freiheitsstrafe bestraft. (aber was ist fahrlässig flip ich mein wagen und der fliegt ist das auch fahrlässig) bitte macht mal Richtige Definitionen dazu


    § 27 StGB Mord

    1. Wer aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet, wird mit Geldstrafe und/ oder Freiheitsstrafe bestraft.


    § 26 StGB Totschlag

    1. Wer einen Menschen tötet, ohne Mörder zu sein, wird mit Geldstrafe und/ oder Freiheitsstrafe bestraft.
    2. Wer durch Fahrlässigkeit den Tod eines Menschen verursacht,wird mit Geldstrafe und/ oder Freiheitsstrafe bestraft.


    Um den Unterschied zu erkennen, müssen Sie sich einmal beide Definitionen genau durchlesen. Dann sollten Sie relativ schnell zu dem Ergebnis kommen, dass der Unterschied in dem Motiv bzw. dem Grund für das Töten liegt. Das heißt Mörder ist man erst, wenn man einen Menschen aufgrund niederer Beweggründe, wie beispielsweise Mordlust oder zur Befriedigung des Geschlechtstriebs etc. , durch sein Handeln tötet. Logisch geschlussfolgert ist ein Totschlag eine Tötung eines Menschen ohne niedere Beweggründe, wie beispielsweise ein Autounfall, der durch Fahrlässigkeit ihrerseits entstanden ist. Ich hoffe ich könnte Ihnen den Sachverhalt näher bringen und wenn nicht, haben Sie natürlich die Möglichkeit sich erneut zu melden.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roy Beer

    Sehr geehrter Herr Ernst,


    ich verstehe Ihren Unmut, Ihre Frust und Ihre Verzweiflung, dennoch würde ich sie bitten, Ihre völlig redundanten Kommentare unter der Einladung zu unterlassen. Andernfalls bin ich gerne bereit, sie recht herzlich auszuladen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roy Beer

    Muss mich da Krähmer komplett anschleißen. Das Wappen ist gut gemacht, keine Frage. Aber auf einer Polizeiuniform finde ich es einfach unpassend und nicht sehr seriös.

    Nabend,

    ich habe auf jeden Fall schon richtig Bock am Samstag zu spielen. Dennoch würde ich gerne voher einmal meine Mitstreiter des Teams "Gummisocken" kennenlernen, da wir offensichtlich random zusammengewürfelt wurden.;) Einfach bei Steam adden, oder hier im Forum eine PN.


    Gruß

    Meine visite; wie man im Wald rienurft so schallt es auch weider raus.

    Dann solltest du dir das einmal selbst zu Herzen nehmen mein Freund. Nur weil deine Wenigkeit von den Nachrichten im TeamSpeak, welche lediglich zur Information aller dienen sollte und mehrfach abgesendet wurde, damit es auch wirklich jeder mirbekommt, genervt ist, brauchst du hier nicht so einen Kindergarten lostreten indem du dich über eine völlige Redundanz aufregst. Mach dein Sound aus und gut ist, andere würden gerne diese Information mitbekommen.

    Einfach im RolePlay ein bisschen kreativ sein und auf Leute zugehen und das Zeug verkaufen. Schließlich haben die oben genannten Stoffe ein Suchtpotenzial und die Leute brauchen das. Ich kann nur aus meiner Erfahrung berichten, dass es durchaus Leute gibt, die das Zeug kaufen, sofern die Preise realistisch bleiben.

    Zudem würde ich es Cool finden wenn es die UH-1 Venom auch im Rebellen Shop zu kaufen gibt. Diese gibt es zudem schon im Modpack.

    Ich denke dieser Punkt wäre auf jeden Fall gut umsetzbar und ist eine klare Mehrheit wäre sicherlich auch nicht abgeneigt. Generell wäre ich auch für eine Einführung des Eurocopters für die Zivilisten (nicht Rebellen), da eine Abwechslung zu den Vanilla Helikoptern ganz angenehm wäre.

    In dieser Angelegenheit muss ich meinen Vorredner vollkommen zustimmen, von daher würde ich das Ganze einmal aus der Sicht eines Kuriers erläutern. Erinnert man sich zunächst an die klassische Methode mit Drogen Geld zu verdienen, sind die Kurierfahrten für den Herrn Nacho eine willkommende Abwechslung, ähnlich wie die Reperaturmissionen. Es ist eine schöne Alternative zum klassischen Farmen, beispielsweise mit einem LKW. Dementsprechend respektiere und schätze den Aufwand der DEVs in hohem Maße wert, dennoch möchte ich wie gesagt meine Kritik äußern.


    Zunächst möchte ich mich dem Thema Risiko widmen. Wie bereits schon erwähnt wurde, ist es kurz und knapp gesagt für die Kuriere viel zu einfach der Polizei aus dem Weg zu gehen und es mangelt an Balancing. Ich vermisse zumindest den Punkt aus alten Zeiten, bei der die Polizei durchaus mal einen Drogentransport mit LKWs angehalten hat, eben gewährleistet durch bekannte Positionen der Felder, Verarbeiter und Dealer. Somit habe ich heutzutage quasi null Risiko und kann in einer Matrix bei guter Besetzung durch Polizei und rasanter Ablieferung mal eben gut 200k verdienen.

    Hier würde ich noch einen Schritt weiter gehen: Auch der Aspekt der Konkurrenz um die Drogenlieferungen unter verschiedenen Gangs fällt meiner Meinung nach viel zu rar aus. Als Mitglied einer Gang, welche sich zum Ziel gemacht hat, den Drogenhandel zu kontrollieren, habe ich so gut wie garkeine Möglichkeit mich in laufende Geschäfte einzumischen, da man quasi fast keine Anhaltspunkte hat einen Kurier zu finden, außer man versuchts auf gut Glück und hält mal ein paar Fahrzeuge an.


    Dennoch würde ich unter keinen Umständen zu einem vollends statischen, klassischen System, wie es vor der Etablierung des Drogen DLCs der Fall war, zurückkehren, sondern beide "Systeme" verknüpfen. Momentan geht es quasi nur um Kurierfahrten, bei denen die Drogen von A nach B gebracht werden müssen. Soweit zu gut, aber im "RolePlay Aspekt" stelle ich mir die Frage, wo die Drogen herkommen. Beim Koks aufgrund der Positionierung vllt aus dem Ausland oder ähnliches. Hier würde ich, soweit es im technischen Sinne umsetzbar ist, die Einführung von Missionen in betracht ziehen, bei denen Drogen in einer bestimmten Menge zunächst produziert werden müssen und dann zu einem dynamischen Endlager vom Herrn Nacho gebracht werden müssen. Dies setzt natürlich vorraus, dass Drogenfelder sowie -verarbeiter wieder eingeführt werden. Um das Ganze ein wenig dynamischer zu gestalten, könnte ich mir vorstellen, dass es mehrere Felder und Verarbeiter gibt, welche sich nach jeder Wende abwechseln, sodass pro Matrix immer nur jeweils ein Feld und Verarbeiter aktiv ist. Klar, irgendwann kennt man die Positionen, aber es liefert dennoch etwas Dynamik. Im selben Zuge haben Polizei und konkurrierende Gangs wieder die Möglichkeit mehr involviert zu werden. Dazu könnte der Herr Nacho durchaus mal eine Position von einem Feld oder Verarbeiter springen lassen. Unter Gangs kann man sich die Informationen selbst besorgen, aufgrund eigener Tätigkeit in der "Branche".


    Kleine Anregung am Rande: Es wäre doch sehr wünschenswert den Drogen selbst wieder eine spezifische Wirkung zu geben, da das aktuelle "Aufblinken" doch recht langweilig ist. Beispielsweise, wie es in der 5.0 war.


    Ich hoffe meine Kritik bzw. Anregungen waren halbwegs verständlich, ansonsten bin ich jederzeit für Fragen offen.


    Gruß

    Roy Beer

    So wie ich es verstanden habe - und inständig hoffe - wird es jedes Fahrzeug nur 1 mal geben, und somit auch nur einen Besitzer. Diese Fahrzeuge sind einzigartig und sollten dies auch bleiben!


    Jedes dieser Fahrzeuge hat seinen eigenen Charm und Charakter und verdient einen geeigneten Besitzer also zeigt mir das Ihr dieser Fahrzeuge würdig seid.

    Servus,

    der Herr Manfred Messer und meine Wenigkeit, Roy Beer, wären durchaus interessiert dem Kartell beizutreten. Dazu würden wir heute gegen Abend mal in den TeamSpeak kommen, um nochmal persönlich drüber zu sprechen und alles abzuklären, natürlich nur wenn eurerseits nichts dagegen spricht.

    Das Balancing vom Hausbau finde ich eigentlich in Ordnung, aber ich würde sagen, dass das Kleine etwas einfacher gemacht werden kann (nur minimal). Ich finde die Differenz zwischen dem großen und dem kleinen Haus zu gering, von daher das Große etwas schwieriger und das Kleine etwas leichter. Das sind die einzigen Immobilien, die ich bisher gebaut habe. Zu Garagen und Läden kann ich nichts sagen, da ich sie bisher noch nicht gebaut habe.

    Zu den Zeiten kann ich nichts Genaues sagen, aber das große Haus haben wir zu 3-4 (3x MAN TGX Box Truck, 1x Renault Midlum) quasi an 2 Abenden locker geschafft fertig zu bauen (gestern platziert, heute fertig). Das kleine Haus haben wir damals noch mit Midlums und Offroads gebaut, dementsprechend hat das auch länger gebraucht. Jedenfalls ist der Aufwand, sofern man MAN TGX Box Trucks hat, auf jeden Fall im Rahmen und nicht zu schwer, eher zu leicht. Aber man sollte auch bedenken, dass so mancher alleine spielt, von daher ist das so in Ordnung, abgesehen von der Differenz zwischen Gro und Klein. Wie gesagt, nur der aktuell zur Verfügung stehende Platz ist eher ernüchternd.

    Servus zusammen,

    mittlerweile haben wa es mal gepackt und durchgezogen ein großes Haus zu bauen und im Vergleich zum kleinen Haus ist es eine Enttäuschung. Zunächst habe ich die Sache mit den Kisten völlig verrafft und erstmal 4 gekauft. Dann wurde ich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und merkte, dass ich lediglich eine Kiste platzieren konnte und diese dann öfters upgraden kann. Der Platz ist meiner Meinung nach viel zu gering und ich schaffe es nicht genügend Rohstoffe zum effektiven Waffenbau zu lagern. 1. Stufe: 550kg, 2. Stufe 650kg usw. Dementsprechend bin ich der Meinung, dass man entweder mehr Kisten im gr. Haus platzieren kann (evtl. problematisch mit der Performance?), oder den Platz pro Upgrade erhöht, sodass ich im großen Haus mal auf 2000kg Platz komme und mal ordentlich was lagern kann.

    Hauptsächlich haben wir das Haus zum Waffencraften gebaut (BCM 'Jack' Carbine etc.), aber aktuell ist das noch äußerst nervig, da man einfach nicht genügend Platz im Haus hat, um den ganzen Kram zwischenlagern zu können. Wie sieht das denn in der Zukunft mit dem Autocratfen aus? Zumal man pro Person nur 2 Immobilien besitzen kann.


    kleiner Vorschlag am Rande:

    - Häuser in verschiedenen Farben.Das Malden DLC hat einige der "Altis"-Häuser in neuen Farben gebracht und evtl. könnte man diese integrieren um etwas Vielfalt zu schaffen.


    Gruß

    Roy Beer

    Moinsen zusammen,

    ich möchte mich hiermit nun einmal zu der jetzigen Situation bezüglich der Blaupausen, sowie des Craftings äußern. Ich habe in letzter Zeit mehrfach mit meinen Kollegen versucht mal eine gute Blaupause von einer Waffe zu bekommen, dabei sind wir wie folgt vorgegangen:

    1. ohne Prozentsteigerung einfach unter Investition eines Skillpunktes -> von Pistole bis MP alles dabei

    2. auf 89% durch Eisen und Aluminium die Chance erhöht -> Scorpion Evo

    3. auf 100% durch Eisen und Aluminium die Chance erhöht -> Verctor SMG

    Wir haben nun unmengen an Material rangeschafft und immernoch keine gute Blaupause bekommen. Bei einer Wahrscheinlichkeit von 100% kann ich doch davon ausgehen, Erfolg zu haben? Ich kann vollkommen verstehen, dass nicht jeder mit einem Sturmgewehr rumrennen soll, aber es ist meiner Meinung nach aktuell zu schwer eine gute Blaupause zu bekommen. Ansonsten sorgt der Aufwand beim Craften einer solchen Waffe schon für genug Balancing und gibt den Waffen einen besonderen Wert.

    Des Weiteren möchte ich die Sinnhaftigkeit beim Craften von MPs in Frage stellen. Im Rebellenlanger bekomme ich eine der besten MPs (Vector .45 ACP) für läppische 35k und habe keinerlei Probleme bei der Beschaffung von Magazinen; ich kann sie einfach im Laden kaufen. Crafte ich mir beispielsweise eine MP5 A4, könnte ich in der Zeit weit mehr Geld (35k) verdienen und muss dazu noch ätzenderweise Magazine craften.

    Ich wollte da nur mal einen Denkanstoß geben, damit mal drüber diskutiert werden kann.


    Mit freundlichen Grüßen

    Karl Laschnikow aka Roy Beer

    man setzt den Verdienst eines weiter runter das auch 100k auch was sind

    Momentan ist der Verdienst schon so geregelt, dass 100k auf jeden Fall etwas sind. Verdien erstmal 100k und dann können wir weiterreden.


    Außerdem will man auf den Straßen doch noch andere Fahrzeuge sehen als nur Sportautos, oder wie in deinem Fall einen Dodge Challenger. Wäre doch verdammt langweilig, wenn man seine Ziele zu schnell erreicht und jeder an seinem Geld erstickt!

    Ich habe nebenbei schon ein fast komplettes Dokument erstellt, in dem man nur einmalig die eigene Kapazität, die Fahrzeugkapazität und den Preis eintragen muss, um den Profit sowie die zu erwartenden XP errechnen zu können.

    Bei Interesse einfach mal privat anschreiben.