Posts by Bradley Cooper

    Mein Name ist Bradley Cooper und jeder, wirklich jeder fragt sich, warum dieser in die Jahre gekommene Herr ein Tuning-Ticket benötigt. Ich weiß, viele Jungspunde glauben, in meinem zarten Alter von 78 Jahren sollte man den Lappen freiwillig abgeben. Aber mein Kredo lautet bis zum heutigen Tag: "Nur weil Schnee auf dem Dach liegt, heißt das noch lange nicht, dass der Ofen aus ist". Nachdem meine Lieblingsserie vor 30 Jahren eingestellt wurde muss ich mir immer wieder anhören, dass ich wie Hannibal, nur 30 Jahre älter "rüberkomme"... eine absolute Frechheit, denn mental gesehen - aber das ist ein anderes Thema. Beinahe hätten mich solche Begenungen zum Vekauf meines treuen GMC Vandura Noir getrieben, aber er ist mir doch ans Herz gewachsen, so dass ich zukünftig, mit Hilfe des Tuningtickets, den belustigenden Blicken lieber mit einem ordentlichen "ROAHHH" antworten möchte.

    Nachdem ich bei Tempo 140 auf dem Weg in den Kreissaal des KH Berezino geboren wurde kann ich schon behaupten, dass Autos eine Art Passion für mich geworden sind. Meine Autos sollten immer etwas besonderes sein, weswegen ich auch laut zu schreien begann, als ich ein rotes (!!!) Bobby Car geschenkt bekam. So versuchte sich mein Vater als Autotuner, obwohl die gelben Rennstreifen mehr einem Wellengang auf rauer See glichen. Doch ich war stolz.

    Als ich in die Grundschule ging, mussten meine Eltern extra in ein Haus mit einer abschüssigen Straße umziehen, da ich ihnen so lange keine Ruhe ließ, bis ich mit meiner selbst gebauten (und bemalten) Seifenkiste den ganzen Schulweg herunterrasen konnte. Schon damals hätte ich das eine oder andere Tuningticket gebrauchen können, doch man muss erst krabbeln lernen, bevor mal laufen möchte - oder eben fahren.

    Im Laufe der Gesamtschulzeit begann meine Mutter, den Rasen vor unserem Haus mit einer Schere auf die richtige Länge zu bringen. "Das muss so sein, sehr akkurat...", dachte ich. Andere behaupteten, es würde am fehlenden Motor des Rasenmähers liegen, welchen ich doch unbedingt für mein Kart benötigte.

    Auch im späteren Verlauf meines Lebens musste mein Umfeld, sagen wir, mit Lebensveränderungen rechnen, sobald ich etwas vierrädriges zu modifizieren hatte.

    Deshalb würde ich - frei nach dem Motto "Besser später als nie" - einmal in meinem Leben mein Fahrzeug von einem Profi tunen lassen. Aufgrund meiner Rente bin ich natürlich viel zu arm, zudem habe ich in Rumänien noch einen blinden Hund der mich den Rest meines zur Verfügung stehenden Geldes kostet.

    Viele Grüße von einem Autobegeisterten,
    B. Cooper

    Moin Bradley, tatsächlich sind fast alle Beteiligten, die beim Community Talk waren, aktive Spieler, die ganz sicher länger als 2 Stunden hier schon spielen. ;)

    Ich finde deine Aussagen, die du hier tätigst unglaublich egoistisch. Denkst du wirklich, dass Jeder so wie du handelt und die, die es nicht tun sind automatisch schlechtere Menschen? So kommt mir deine Aussage gerade vor.

    Hi Visbee,


    offensichtlich habe ich tatsächlich eine zu egoistische Sichtweise zu diesem Thema, was auch die Likeverteilung eindeutig zeigt, weswegen ich auch ein ehrlich gemeintes dickes SORRY an jene raushaue, die ich mit dieser pauschalen Aussage getroffen habe. Ihr seid auch toll! :)

    VG Bradley

    Das finde ich sehr befremdlich. Hiermit wurde der Grund, warum das Equip so "teuer" gemacht war, eliminiert. Waren etwa beim "Communitytalk" die ganzen Randys, die sich nach 2 Stunden Spielzeit noch kein 30k-Rucksacke leisten konnten oder denen das Nachrüsten nach erfolglosen Überfällen zu teuer ist war? Ich verstehe diese angeblichen Probleme nicht, was mach ich falsch? Ich habe mich wie jeder andere "hocharbeiten" müssen. Seit dem Start der 6.0 musste ich nur zwei Mal nachkaufen, kaufte mir Equip immer nach dem Motto "Besitzte nichts, was du nicht auch verlieren kannst". Warum also sterbe ich so wenig? Liegt es vielleicht daran, dass ich mich zu viel an Verkehrsregeln halte? Oder dass ich mich zu viel vor bewaffneten Auseinadersetzungen scheue? Oder immer nur Glück, weil keiner mehr Überfälle auf einen Midlum macht? Hoffe jemand kann mir auf die Sprünge helfen...

    vabene1111 Vielen Dank für Deinen Einsatz bisher, Du hattest immer ein offenes Ohr für die Community und hast auf Augenhöhe kommuniziert. Natürlich ist es sehr schade, da Du ein großes Bindeglied bist aber ich für meinen Teil kann es nicht nur verstehen sondern wäre den Schritt wohl schon früher gegangen, bei aller Liebe für das Projekt und die Menschen. Aber ich hoffe stark, dass Du das zum Anlass nimmst endlich auch mal selber zu spielen :) 8o

    Wenn ist das alles so durchlese, habe ich den Eindruck, dass viele subjektive Erfahrungen auf das Kollektiv der Polizeifraktion transponiert werden. Diese spiegeln dadurch in der Summe wahrhaftig nicht die Art von Polizeiarbeit, die geleistet wird. Doch in Anbetracht der Tatsache, dass hier lediglich über ein RP-Game debattiert wird, gefällt mir der Ton zuweilen gar nicht. Mir ist auch schon aufgefallen, dass sehr viel über "die Polizei" gemotzt wird. Vielleicht wäre es eine gute Lösung, ein paar Regeln festzulegen, unter welchen Umständen/Regeln Rastfahndungen/abfragen getätigt werden dürfen oder meinetwegen auch die Radarmessungen durchgeführt werden müssen. Wenn ein Spieler einen Verstoß dazu feststellt und dieses Fehlverhalten zudem auf Video festgehalten wird, kann er sich ja sonst wo beschweren und dann kann das Polizeiintern weiterverfolgt werden. Ich persönlich kann das alles nicht nachvollziehen, was hier angesprochen wird. Vielleicht motzen auch nur die Spieler (Achtung: willkürliche Unterstellung), welche am meisten betroffen sind, weil diese permanent mit über 200 quer über die Map rasen. Jeder ist eingeladen, auch mal sein eigenes Verhalten zu hinterfragen. Aber dieses Dauer-Mimimi kommt mir schon sonst wo hoch. Vielleicht sollte an dieser Stelle von ganz oben ein Motzquote festgelegt werden!? 8o

    Quatsch, kein Begrenzsystem! Totaler Müll.. versetzt euch in die Lage eines Neuling.


    Nur weil ihr jetzt lvl 30+ seit..

    Müll? Willst du hiermit die halbe Community beleidigen nur weil du nicht die Motivation hast, dich hochzuarbeiten? Dann solltest du dir vielleicht überlegen, ob du hier richtig bist. Und mein Level habe ich mir auch in zwei Monaten erarbeitet, also komm mir nicht so.

    Ich kann das rumgeheule auch nicht mehr sehen. Meine Güte, ich habe jetzt nach 100 Stunden einen Midlum gekauft und habe nie rumgeheult. Wer sich zu sehr auf Geld verdienen versteift, ist selbst schuld. Hier geht es um RP und nicht innerhalb von 2 Monaten ein Haus, ein Sportwagen und ein Flugzeug zu besitzen. Und wenn doch, muss halt mehr Zeit investiert werden. Ich finde die Balance super wie sie ist, für Wenigspieler vielleicht zu heftig und für Vielspieler zu einfach. Scheiß drauf, so ist das halt. Ich bin auch eher im unteren Mittelfeld (oder noch weiter unten) und habe mich wie ein Teenager gefreut, als mir gestern meine erste Schnellschussfeuerwaffe gekauft habe. Die hatten andere nach einer Woche, bei mir hat es zwei Monate gedauert. Und an ein Haus ist noch lange nicht zu denken, vielleicht sollten auch andere erst mal einen Schritt nach dem anderen machen. Aber nein, alles will sofort, jetzt, hier gekauft sein. Und wenn ich mir anschaue, wieviele Leute den Beitrag von Fritz geliket haben muss ich mich echt fragen, ob ich hier richtig bin. Aber ich habe kein Mitleid mit jemanden, der erst mal drei Stunden farmen muss, damit er einen Überfall starten kann. Ich kann mit einer halben Stunde farmen zwei Überfälle starten, da sollte er sich Gedanken machen warum das so ist. Und ich bin wahrlich kein Powerspieler, habe Vollzeitjob und ne zweijährige Tochter, da sind Abends 2 bis 3 Stunden drin und das wars.

    Ich bin ja noch nicht so lange dabei. Was ist denn überhaupt die ursprüngliche Absicht mit der Levelbegrenzung (Erfahrung + 3 Lvl)? Weil davon ausgegangen wird, dass damit das RP besser wird? Weil so verhindert werden soll, dass Spieler "zu schnell" reich werden und dann aus lauter Langeweile heraus den Server verlassen oder nur noch mit ihren Waffen rumballern? Oder dass Spieler mit höheren Level die Fahrzeuge kaufen und verkaufen können, was ja durchaus RP-förderlich sein kann. Auf dieser Grundlage wäre es viel einfacher darüber zu diskutieren. Aber ich bin der Meinung, dass das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Die Levelbegrenzung wieder einzuführen ist kaum realisierbar, da bestimmt schon genug Spieler mit Fahrzeugen fahren, deren Erfahrungswert noch lange nicht erreicht ist.

    Harry, das ist schlichtweg alles falsch. Ich bin das Paradebeispiel! Ich habe seit Start der 6.0 in 99 Stunden (obwohl ich arbeite und Familie habe) 41k XP angeschafft. Ich habe (aus Prinzip) NIE ein Auto besessen (oder ausgeliehen), was nicht der anfänglichen Regelung "Level +3" entspricht. Ich besitze derzeit 519k auf der Bank und folgende Fahrzeuge:


    U8f5w96s.png


    Natürlich muss niemand so spielen wie ich, mit Ausdauer und etwas verdienen, auf etwas hinarbeiten was eine Langzeitmotivation bietet. Hätte ich von Anfang an große Fahrzeuge zum farmen gehabt, würde ich wahrscheinlich bereits ein abbezahltes Haus, einen tollen Sportwagen und noch mehr besitzen. Aber Geduld ist wohl nicht jedermanns Sache, das ist auch ok. Was mir nur auf den Sack geht ist, dass gesagt wird, Typen wie mich gibt es gar nicht. :*