Posts by Fritz Tix

    Nochwas:


    - wie wäre es wenn der RAC Schilder (besonders STOP-Schilder) reparieren könnte? Und noch besser: Bäume beseitigen, die auf die Straße gefallen sind. Die versperren ja immer sehr effektiv die Sicht.


    - gescheite Ohrstöpsel, am besten mit Hotkey unterschiedliche Stufen einstellbar. Die Dinger im Moment taugen ja herzlich wenig, besonders bei Helis.


    - LKW Preise anpassen. Nachdem man Ural/Zamak hat, kostet der nächste LKW knapp 3mio. Hat aber nichtmal doppelt so viel Platz. Der teuerste wiederum hat doppelt so viel Platz wie ein 3mio LKW aber kostet kaummehr als das Doppelte. Scheint irgendwie unverhältnismäßig alles. Das heißt ja am Anfang farmt man ewig mit Ural bis man sich einen 3mio LKW kaufen kann. Fände es schöner wenn die LKWs das gesamte Preisspektrum etwas gleichmäßiger abdecken würden.

    Ich meine ja auch der steht da einfach und hat eben Wasser dabei. Vielleicht produziert er das auch mit seiner Entsalzungsanlage.


    Ist mir nur spontan eingefallen, ich denke mal die Devs werden schon wissen was im Rahmen ist und was nicht.

    Eine weitere Idee, die mir eingefallen ist:


    Irgendeine Umweltkatastrophe führt dazu, dass das Süßwasser auf Abramia untrinkbar ist und auch in absehbarer Zeit nicht gesäubert werden kann. Also muss Trinkwasser importiert werden. Das heißt es gibt kein Wasser mehr im Markt zu kaufen. Vorschlag wäre den neuen Flugzeugträger als Hilfsmission vor der Insel anlegen zu lassen (hält in gewissem Abstand, aus irgendeinem Grund) von dem dann das Wasser zur Insel gebracht werden muss. Somit gibt es nur Wasser wenn sich einige Spieler laufend darum kümmern.
    Darauf folgt Wirtschaftskrise, Bankenpleite und schließlich Flucht von der Insel. Könnten sich ja auch Kämpfe um das Wasser entwickeln da die Preise hochschnellen und es einfach jeder braucht.


    Wobei eine abgesoffene Insel auch echt cool wäre.

    Ich hatte bisher sehr wenig Kontakt mit dem Kartell, war aber im Großen und Ganzen immer positiv. Aber die 2 Mal sind ja auch kaum repräsentativ also halte ich mich da mal raus.
    Das Konzept mit dem Konten einfrieren ist eher das, was sich mir als problematisch darstellt. Das heißt ja, selbst wenn ich mich sehr geschickt anstelle in meinen kriminellen Tätigkeiten, wenn jemand hier entscheidet das geht so nicht mehr, wird ein Justizfall eröffnet und mein Geld ist weg? Das kann ja nur zu Frust führen. Ich finde der Zugriff von der Adminseite auf Spielereigentum sollte nur im Zusammenhang mit Supportfällen möglich sein. Alles andere lässt sich auch mit guter Polizeiarbeit bekämpfen.
    Oder wie wäre es damit, den Gangs eine Möglichkeit zu geben ihr Geld auf einem Offshore-Konto oder Tresor oÄ zu lagern. Offshore-Konten könnte man dann wunderbar mit einer hohen Gebühr versehen, wären aber damit eben sicher vor der Justiz, falls es nicht gewollt ist das Justizkonzept zu ändern.
    Auch Admins sind Menschen, und wenn hier aufkommt, dass das Kartell nicht beliebt ist, fragt man sich natürlich welche Motivation hinter solchen Justizfällen steht.
    Und nie vergessen: ich wette auch beim Kartell sind pubertäre Bengel, die einen auf dicke Hose machen, weil sie scheinbar die krassesten auf der Insel sind. Das muss man dann einfach mit Humor nehmen, und wenn es zu weit geht glaube ich kaum, dass es der Polizei schwer fallen sollte Gründe zu finden einzelne Mitglieder lange Zeit ins Gefängnis zu stecken.


    Nur so am frühen Morgen ein paar Gedanken dazu. Wie gesagt, ich bin neu und habe von vielem noch keine Ahnung, also bitte Bescheid sagen falls das alles Käse ist.

    Vor knapp 2 Jahren wanderte ich nach Altis aus. Ich suchte die Freiheit und die Möglichkeiten mir alle Wünsche zu erfüllen. Es war schön dort. Das Wetter immer gut, die Bevölkerung zahlreich und vielfältig, der Arbeitsmarkt offen und mit guten Verdienstmöglichkeiten. So baute ich mir ein schönes Haus an der Nordspitze der Insel. Es gab Zeiten da konnte ich mir jede Woche ein neues Auto kaufen, nicht weil ich es brauchte, einfach weil ich es wollte. Ich schaffte es auch meist dem Gesetz treu zu bleiben, nur selten erlag ich den Verlockungen des schnellen Geldes.
    Es lief schon fast zu gut. Im zweiten Jahr auf Altis konnte ich mir sogar ein Haus in Kavala, der Hauptstadt, kaufen! Alles stand mir offen. Meine Freunde standen immer zu mir und die kriminellen Banden wurden von der Polizei in Schach gehalten. So ging es lange Zeit gut, Tage wurden zu Wochen, Wochen wurden zu Monaten.
    Doch irgendwann, es muss vor ca 6 Monaten gewesen sein, wurden die Bandenkriege schlimmer. Die Drogenpreise stiegen und die resultierenden Konkurrenzkämpfe wurden heftiger. Wo es früher nur einen kleinen Bericht in der Zeitung gab, dass im Wald bei Syrta eine Leiche gefunden wurde, gab es nun Schießereien auf offener Straße! Am helligten Tag! Es dauerte nicht lange und die ersten zivilen Opfer waren zu beklagen. Zwei meiner besten Freunde wurden bereits in der ersten Woche der Schießereien von Querschlägern getroffen. Ein weiterer suchte das Glück als Fußsoldat in einer der Banden. Von ihm habe ich nie wieder etwas gehört.
    Zu Beginn dachte ich noch die Polizei wird der Sache Herr. Aber irgendwie kamen die Verbrecher an Kriegswaffen, die Polizei fuhr Panzer auf und die ganze Insel brannte.
    In den Wirren des Bürgerkrieges verlor ich meinen Weg. Ich schwor Rache für meine Freunde, nahm meine Jagdflinte aus dem Schrank und legte mich auf die Lauer. Diese Verbrecher sollten bezahlen für was sie getan hatten! Zwölf von ihnen tötete ich. Die langen Monate in der Heimat mit meinem Vater auf der Pirsch machten sich bezahlt und ich traf immer ins Schwarze.
    Doch bald wurde ich gejagt. Eines Nachts kamen die Verbrecher in mein Haus im Norden. Ich überlebte nur weil ich mich gerade auf einen weiteren Tag der Jagd vorbereitete. In dieser Stunde fasste ich einen Entschluss. Diese Insel, die Insel meiner Träume war zu meinem Albtraum geworden. Sie bot mir keine Zukunft, keine erfüllten Träume mehr. Es war Zeit zu gehen.
    Ich packte meine Sachen und verließ noch in jener Nacht Altis.
    Doch wohin? Vor vielen Monaten hatte mir ein Bekannter von der Isla Abramia erzählt. Zwar kleiner als Altis, sei sie dennoch eine schöne Insel auf der das Leben eines Menschen noch etwas zählen solle. Nach so viel Krieg sehnte ich mich nach etwas Ruhe und somit hieß das Ziel meiner Flucht: Isla Abramia!
    Vor fast einer Woche kam ich nun hier an und es ist alles was ich mir ersehnt habe. Diese Berge, diese Täler und diese friedliche Stimmung. Hier werde ich mir eine neue Existenz aufbauen. Die Jagd habe ich auch wieder aufgenommen. Es ist einfach etwas besonderes am frühen Morgen auf die Pirsch zu gehen und mit den ersten Sonnenstrahlen das Wild aus dem Dickicht kommen zu sehen.
    Nur die Albträume sind schlimm seit ich hier bin. Vielleicht ist es die Ruhe. Nachts wache ich manchmal auf und bin vollkommen fixiert, fixiert auf ein Ziel. Wie damals in den brennenden Städten von Altis. Vielleicht ist die Tierjagd nicht mehr alles was ich brauche. Vielleicht wurde etwas in mir geweckt, dass sich nicht mit der Pirsch auf wehrloses Wild zufrieden gibt. Vielleicht braucht es mehr...

    Es geht hier doch darum eine Diskussion zu fördern, also in dem Sinne konstruktiv. Wie soll ich diskutieren, wenn Gegner nur "disliken" aber keine Gegenargumente anbringen? Meiner Meinung nach führen "dislikes" nur dazu, dass schnell ein Beitrag runtergezogen wird ohne dass sich sichtbar damit auseinandergesetzt wurde.
    Wenn Gegenargumente schon erbracht worden sind, "like" ich eben den entsprechenden Kommentar. Damit muss ich nichts wiederholen. Wenn nicht, muss ich eben in die Tasten hauen und das ist auch gut so.


    Wenn etwas zur Abstimmung steht, ist es richtig mit Ja oder Nein zu stimmen. Aber wenn hier jemand einen Vorschlag zum Server oder Kritik äußert ist das keine Aussage, die zur Abstimmung gestellt wird. Dann ist das ein Denkanstoß, der gemeinsam diskutiert werden muss. Und in dem Fall sehe ich keinen Vorteil darin, "nein" sagen zu können ohne sich weiter dazu äußern zu müssen.

    Ehrlich gesagt verstehe ich Dislikes nicht.


    Ein "LIKE" heißt doch: jop, das sehe ich genau so, stimme ich zu.
    Ein "DISLIKE" heißt demzufolge: nein, das sehe ich nicht so.


    Die Zustimmung kommt ohne weitere Ausführung aus, die Ablehnung nicht. Wer ablehnt kann auch erläutern warum und was nicht passt und Verbesserungen anbringen. Einfaches "DISLIKEN" ist nur stumpfes NÖÖ schreien ohne konstruktiven Inhalt.

    Habe versucht alles vorher durchzulesen, sorry falls ich etwas wiederhole.


    Nach erst knapp 20 Std hier habe ich doch ein paar Gedanken:


    1. Map auf Deutsch, d.h. alle Felder, Verarbeiter etc. mit deutschen Namen betiteln. Dasselbe für automatische Meldungen wie Hideouteinnahmen o.Ä. Nicht, dass Englisch schwer ist, es würde einfach einen "homogeneren" Eindruck machen, ist ja auch ein deutscher Server.


    2. Menüs überarbeiten. Das standard Tonic-Menü ist ja schon sehr spartanisch. Ein wenig einen individuellen "Stempel" aufzudrücken würde nicht schaden.


    3. Neue Funktionen wie geschriebene SMS nachschauen können (nicht nur die Empfangenen). Mehr als eine Zeile Platz haben im SMS Feld zum schreiben. Vielleicht noch eine Funktion zum abhaken ob Position mitgesendet werden soll oder nicht.


    4. Mehr (schönere) Farben für die Fahrzeuge. Man sieht fast nur schwarz und weiß, außer bei Sportwagen. Etwas dunklere Farben wären schön. Die aktuellen sind einfach so knallig und sehen zu "arcadig" aus.


    5. Skillsystem erweitern, vielleicht nach dem "Tree" Konzept. Erst eines freischalten, dann das nächste usw. Habe auch das Gefühl, dass die Hälfte der Skills unwichtig ist, aber vielleicht brauch ich da noch Zeit um den SInn zu erfassen.



    Eine frage zum Schluss an die Entscheidungsträger hier: kommt mit der 6.0 garantiert ein Wipe? Ich denke gerade für die Neueren hier würde es den Frustfaktor mindern wenn man das vorher wüsste und nicht noch tagelang weiterfarmt, sich endlich über lvl 10 freut und dann einen Schlag ins Gesicht bekommt.


    Danke