Posts by Delvin von Fisch

    Liebes Tagebuch,


    ich muss heute nachdenklicher werden als zuvor - leider teilt das Schicksal der Veränderungen meinen Bruder in eine Zwickmühle.

    Liebes Tagebuch, ich weiß, es ist mein Tagebch, möchte es jedoch dieses Mal dazu gebrauchen, meinen Bruder eine Stärkung zu darzulassen.



    im Moment habe ich mich rar gemacht auf der Insel, Sinneszweifel und Lebenslauf-Entwurfszweifel.


    Wieder einmal ist die alte Heimat ein Stückchen mehr zusammen gefallen, viele haben sie verlassen, die Heimat Altis und das Team, wo mein Bruder sehr lange als Mediziner unterwegs gewesen - und immernoch - ist. Die Bindung zu einzelnen sehr stark.

    Die über 700std. Karriere als Mediziner, die meinen Bruder stark geprägt haben, kommen in wanken. Zuviel Veränderung, zu wenig konstanz. Ständige Wechsel und wenig Möglichkeit der Erneuerung. Er müsste wieder bei Null anfangen, weil eine Zeit auf anderen Inseln wohl nicht anerkennt werden - und das lässt ihn Zweifeln.


    Das nimmt auch mich mit, dieses Schicksal meines Bruders, liebes Tagebuch - mich- den gestandenen Pfarrerei Marbrn Mitarbeiter,


    Herr Flora,


    nimmt dieses Schicksal mit. Ich kann meinen Bruder verstehen, denke ich, dass er noch an der Vergangenheit und des aufgebauten hängt, jedoch ist die Zukunft für ihn dort wohl sehr ungewisst. Ich als Flora kann ihm da nicht helfen,


    Wie sieht die Zukunft aus? Hier wird er nicht arbeiten dürfen, solange er sich nicht vollkommen dort trennen wird.

    Woanders, ganz neu, will er sich nicht mehr orientieren. Die Erzählungen, von dieser Insel hier, am Kaminfeuer abends, insprieren ihn schon sehr.

    Doch Veränderungen sind Grausam, anstrengend und könnten scheitern. Ob er jemals diesen Weg wagen wird, sich auf diese Insel zu begeben und anzufragen - man weiß es nicht. Ich weiß es nicht.


    Ich wünsche ihm jedenfalls viel Kraft, wofür er sich auch immer entscheiden wird.



    Hochachtungsvoll,

    an meinen Bruder

    Herr Flora



    Ps: Veränderungen sind schrott. Warum müssten eNTen immer alles kaputt machen. Ich will das nicht.

    Sei ein Pinguin. Pinguine sind cool. Lebenlang Treu. Und werfe den Nachbarn über die Eisscholle, nur um zusehen, ob ein Wal ihn frisst.

    (E. v. Hirschhausen, Pinguin-Prinzip).

    Hallo zusammen, aus aktuellen Anlass, gestern, nochmal den Thread erneuern....


    und ein paar kleinere Anregungen....


    und gleich die Frage, dem Niveau der Aktionen gestern angepasst "Was geht denn bei euch ab?"



    Mstrix 19 Uhr - 25.02.2018

    Fall 1:

    Wir haben, wie einige bemerkt haben dürften, die Busrouten das erste Mal getetest.


    Was kam als aller erste Reaktion durch die Polizei zu meinem Kollegen:
    Zitat "Was für eine sinnlose Aktion"



    Fall 2:

    Auf unserer Tour gestern hatten wir ca. 3 Unfälle die wir aktiv mitbetreut haben.

    Einer davon am ZNA, wo wir uns geschlagene 20 Minuten lang um einen schwervleretzten Patienten kümmerten - im Behandlungszimmer - ihn verbanden und erfolgreich reanimierten durch HLW.

    Kommentar des Medics:

    - "Was suchen Sie denn hier?"

    danach natülich auch keinerlei Dankeschhön und keinerlei Anerkennung dafür.


    Im Grunde hätten wir ihn auch einfach liegen lassen können, wäre für uns kein Unterschied gewesen.


    Was um Himmelswillen ist bei den Fraktionen los, das sie es nichtmal schaffen, wenn Leute sie in der Arbeit zu unterstützen, sich zu bedanken?



    Was mir auch generell auffällt, bei den 20-30 Unfällen die ich nun mitbetreute am Unfallort:


    Die Medics wollen unbedingt, dass man die Notrufe perfekt ausschreibt etc.

    Wenn sie dann aber an den Unfallort kommen, fällt folgendes auf:


    Als Ersthelfer ist ja sozusagen die Pflicht, mögliche Verletzungen einzuschätzen und den Zustand des Paitenten zu beobachten (Bewusstlos,....)

    Jedes Mal sage ich also den Medics, wenn sie kommen, dass der Patient dies und das war - und erhalte niemals auch nur ansatzweise eine Rückmeldung davon.

    Außerdem wird zu 90% der Unfälle bei denen ich hals aus der Rolle des Medics gefallen - die meisten setzen sich einfach nur neben den Pattiente, hantieren da zwei Minuten herum ohne auch nur ansatzweise zu erklären, und damit die Ersthelfer bzw. dem Patienten selbst, zu beruhigen, was und wieso gerade etwas tun. Die Zeit würde die gleiche bleiben, es wäre jedoch einfach netter und realisitscher, wenn man sich nicht nur mit seinen Kollegen unterhält sondern als Medic auch die Fähigkeit besitzt mit "fremden" zu sprechen...


    Was ist daran so schwer zu erklären, was man sich gerade die Wunden anschaut, was man desinfiziert, das man reinigt, das es kurz brennen könnte, was man näht.... normalerweise sollte dies doch die Aufgabe eines Medics sein - oder irre ich mch da vollkommen?


    Die einzige Kommunikation die dann stattfindet, wenns mal 2-3 Minuten dauert

    Leitstelle - erbitte Medikamentenfreigabe - und dann wieder schweigen....


    Eigentlich vermitteln schweigende Ärzte ja eher, dass es so dramatisch ist, dass eine Hoffnung auf erfolgreiche Behandlung ausgeschlossen wird, er aber nicht weiß, wie dies zu vermitteln ist.


    --


    Und ja, das mit der Behandlung im KH werde ich auch nochmal in der Pommes vor Ort ansprechen, weil sowas ist für mich ein NoGo.

    Es war ja gestern echt viel los im ZNA und einige Bewusstlose, umso netter wäre ich jedoch als Medic wenn ich helfende Hände habe. Denn so vergrault man am Ende alle die Helfen wollen. Wir bekommen dafür schließlich keinen einzigen Dollar das wir unsere Zeit dafür einsetzen.



    Wir helfen ja echt gerne und wirklich jedem, was ja die Polizei durchaus bestätigen kann, teilweise warten wir sogar 50 Minuten zusammen mit dem Patienten bis dieser dann weiter kann - aber irgendwie sollte man dies dann auch durch ein "Danke" anerkennen.

    Hallo Zusammen,


    also Gründer der "Verkehrsgesellschaft Havenborn" (Berti Vogt und Elvin von Flora) fänden wir es natürlich für die Zukunft auch noch schön, wenn man als Firma eine Art "Standort" bekommen könnte - Leitstelle sozusagen.

    Also ein einfaches Gebäude mit zwei-drei Zimmern (Stühlen, SSchrebtisch, Pc.... als Deko) und einen Vorhof - wo man die Busse ausparken kann.

    So das man von dort aus dann die einzelnen Fahrer einteilt und diese dann auf die Reise gehen können - für Pommes.


    Genial wäre natürlich auch noch der Bus Iris Bus - AGORA ARTP | AGORA TCL

    (

    )


    Die Funktionen wie Blinken und Türenöffnen sollte wenn möglich vorhanden sein

    Das mit dem Haltewunsch wäre natürlich echt schön, wenns der Fahrer dann angezeigt bekommt, das jemand ein / aussteigen möchte,

    Und das mit dem Herumlaufen, als Fahrer, im Bus muss nicht sein.


    Wir bedanken uns schon einmal herzlich für eure Ideen, die hier geschrieben wurden, und wünschen einen angenehmen Arbeitstag auf der Insel



    Mit freundlichen Grüßen

    Berti Vogt und Elvin von Flora



    PS: Wir senden es auch im Bugtracker

    Krankenhaus, Polizei HQ, RAC HQ und Justiz und dann wieder RAC HQ Polizei HQ und dann Krankenhaus

    Gefällt mir - bisher lege ich meine Routen so, wie es mit den DP-Missionen passt.

    Da ich ja, solange Marborn noch ansatzweise aktiv ist, die Pfarrerei dort habe, einen LKW noch verdienen muss -

    für weitere Angebote - wie "Pommes-Umzüge" von Stadt A nach B, oderwieauchimmer.


    Weiß nur nicht wo man sich bei der Polizei abstellen soll, die haben dort, soweit ich weiß, keine Haltestelle / Parkbucht etc.

    Nur ein Parkplatz für Autos.


    Herr Flora

    Was den Preis angeht, würde ich es auch sehr viel niedriger ansetzen als Taxis.

    Einfach aus dem Grund, dass man sehr lange Warte - und Ankunftszeiten hat.


    Vll. kann man aber das einsteigen - und eine Mindestverweildauer - und aussteigen (dabei eine Strecke X zurück gelegt haben müssen, mind. 4 km oderso) mit einer Pommes-Belohnung von etwas Erfahrung verkoppeln...


    Als kleine Anregung für zukünftige Projekte....



    Das mit der Livemap könnte man auch mit zwei Personen regeln, einer fährt - der andere gibt alle 2-3 Minuten den Standort auf der Karte bekannt.

    Problematisch dabei ist jedoch diese Pommes-Gegner die permanent die Einträge löschen.

    Hallo,


    ich wollte mal anfragen, ob irgendetwas in Richtung Bus geplant ist.


    Wird es einen Bus geben, der auch die Türen öffnen kann? (Mods dafür gibts ja schon auf anderen Inseln)


    Wird es irgendwann möglich sein, dass man festgelegte Routen abfahren kann - und z.B. Checkpoints abfahren muss?



    Beispiel:


    Startpunkt Marborn - Checkpoint DP 7 - Bad Ohrendorf - Krankenhaus - vor der Rennbahn - Rennbahn - Endhaltestelle Peffer- (oder wie es im Spawnpunkt heißt Pfefferhaven)


    So am Anfang sozusgen die Route gestartet wird, und am Ende, wenn alle Checkpoints abgefahren sind, man diese als Erfahrung/Geld (wie DP) angerechnet bekommt.



    Was mir dabei wohl durch den Kopf ging, dass es auch eine Anrechnung geben sollte, wenn man nur von A - Z fährt, ohne die Checkpoints anzufahren. Aber jeder Checkpoint an sich halt mehr auf das Gesamtkonto bringt, wenn man es bei Z abgibt.



    Definition: Checkpoints:

    - Eine angezeigte Haltestelle, wo man kurz aussteigen muss, diese aktiviert, und dann weiter fahren kann



    Definition: Routenauswahl:

    - Nach Möglichkeit sollte es festgelegte Routen geben, die, wie z.B. Farmrouten, durch anklicken dann (am besten pro Route andersfarbig, also die Haltestellen) angezeigt werden.



    Vielleicht als Anmerkung, was zu diskutieren wäre:

    *dass es wirklich festgelegte Routen sind, damit es auch einen Pommes-Effekt hat und man ggf. wirklich dort "Bus-Routen" angeben kann bei Twitter-Chat. Beispielsweise: Bus 01 nun auf dem Weg von Marborn nach Pefferhaven.

    *Damit die Leute nicht den Bus nutzen um einfach nur XP / Geld zu sammeln, sondern als wirkliche Pommes umsetzen, festgelegte Routen, die dann auch konkret abgefahren werden müssen

    * Wobei, wie oben beschrieben, sich der Fahrer aussuchen sollte ob er die vorgebenen Checkpints (pro festgelegte Route) nun konkret mit abfährt oder nicht




    Was mir auffällt, dass es wirkliche Deppen gibt, die meine Busrouten (ich schreibe auf die Karte: Bus - Nach XY an den Haltestellen, und entferne diese wieder, wenn der Bus weiterfährt, damit deutlich wird, das der Bus diese passiert hat) wieder entfernen, wenn ich diese auf der Kartemarkiere. Schade um die Pommes. Es wurde ja aber schon gesagt, dass es keine Features für den Bus geben wird in naherzukunft, aber vielleicht ja in weit entfernter.




    Herr Flora

    Hallo, letzte Anmerkung von mir dazu, eben vor 10 Minuten im Livestream, bei der Geiselnahme.


    Polizist 1:


    "Wenn sie einen scheiß melden wollen, drücken Sie die vier"


    Andere Polizist:


    "Also wie immer"



    Und sich dann noch aufregen hier, dass die Polizei dessen Beliebtheit haben.


    Ich weiß, nun wird hier wieder argumentiert, dies seie ja nur unter Kollegen geäußert worden etc.

    Man soltle jedoch vielleicht bedenken, dass keiner der Kollegen etwas dagegen sagte sondern noch lachten. Es also eine zutiefst stehende Meinung zu sein scheint innerhalb der Belegschaft. Und das würde mir zur denken geben.


    Und zur Begründung, warum niemand kommt - Warum meldet ihr euch dann nicht per Telefon? Dauert dreißig Sekunden und hat die Pommes-Bedinung erfüllt.


    Die Pfarrerei Marborn dürfte wohl ein öffentlicher Ort sein, damit auch eine Erreichbarkeit haben. Will man aber nicht, weil man einfach kein Interesse an Pommes hat. Zumal der Flora immer seinen Namen angibt.


    Ich werde hier nicht weiter antworten, vll. nimmt man sich was zu herzen - vielleicht nicht.



    Flora

    Ich wurde noch nie von der Polizei angehalten,.... okay, auf meine Pommes wurde auch noch nie geantwortet.


    Einfach aus Sicheheitsgründen, und aus Pommesgeschmack, die zwei-drei Defekten Laternen in Marborn an euch gemeldet gehabt, weil ihr nunmal für die Straßensicherheit zuständig seid - keinerlei Reaktion (Zeit über 70 Minuten)


    Heute ein Schussgefecht gemeldet, mit Koordinaten und allem - Keinerlei Reaktion (Zeit für euch: Über 60 Minuten) - nichtmal ein: Wir schauen es uns an, kam.....


    Ich meine, was erwartet ihr denn für Reaktionen, wenn ihr selbst es nicht schafft eine ordentliche Kommunikation zu den Bürgern zu halten?

    Es ist NICHT eure Aufgabe hier durch die Gegend zu rasen und permaent zu stalken. Eure Aufgabe als Polizei ist den Draht zu den Bürgern zu halten.

    Das heißt, aufbauen von Beziehung zu den Zvilisten. Das bedeutet auch mal Präsenz zu zeigen in den Städten, einfach mal am MArkt zu stehen und mit den Leuten zu sprechen. Das einzige Pommes was ihr macht, ist untereinander. Oder mir anderen Fraktionsmitgliedern (Medic und RAC), auch da schafft ihr es Pommes zu braten - komischerweise habe ich in den letzten Polizeistrems nie wirklich gesehen das ihr es geschafft hättet auch mal mit dem einfachen Bürger eine Pommes herzustellen. Warum?

    Ihr krisitiert dass die Bürger angepisst wären, wenn ihr kommt - wenn man sich ein Image aufbaut, wo keinerlei Pommes mit dem "normalen Bürger" zustande kommt, muss man sich nicht darüber wundern. Oder wenn ihr mal Pommes mit Bürgern macht, sind es entweder Spieler die schon Monate dabei sind - mit denen ihr halt gerne redet - oder es sind Kollegen die ihr ebenfalls kennt.


    Wenn ich mal ganz offen fragen darf:

    Wann warst du zuletzte an einem der Marktplätze (freie auswahl) und hast einfach nur Pommes gemacht um Kontakte aufzubauen zu Bürgern? Und dies ohne die oben genannten Personenkreis. Oder einfacher gefragt: Wann hast du dich das letzte Mal mit einem Neuling unterhalten, ihm eine Frage beantwortet oder sonst irgendwie dich als Polizeirepräsentiert bei einem normalen, dir unbekannten Bürger?

    Und das nicht während einer Kontrolle, sondern im ganz normalen Streifendienst.


    Und erzählt nicht, ihr währed dafür zuwenig. Vor einigen Tage waren sogar 23 Polizisten anwesend. (Aus welchen Gründen auch immer)



    (Ich erinnere mich an einen echt genialen Ramirez & Kollegen Stream von vor einigen Wochen.

    Fall: Jemand hatte Mariuana verabeitet und wollte dies nicht zugeben. Also hat die Person eine Geschichte vom Grünflächenamt erzählt und ist dann auch wirklich dorthin gefahren und hat die Pommes bis zum Ende durchgeführt. Die "Gräser" dort gepflanzt etc.

    Der Kollege zu Beginn der Pommes sofort, ohne darauf einzugehen: Der bekommt ne Strafe und vll. Gefängnis. Zum Glück ging diese Kollege dann aber in den Kopf und der Ziv konnte 20-30 Minutenlang seine Pommes durchspielen und bekam keinerlei Strafe durch Ramirez. Wer sich Mühe gibt, wird eben belohnt.)





    Ist halt eine gegenseitige Kritik, mein Pfarrer Flora versucht alles, um es ordentlich zu halten auf der Insel und von der Polizei kommt gar nichts.


    Mein einziges RP Erlebnis mit den Polizisten hatte ich zweimal,

    einmal direkt nach einem schweren VU (ich war gerade die viertte / fünfte Stunde überhaupt auf der Insel und das erste Mal auf der Autobahn) und das einzige RP, was von den Polizisten damals kam, war die Frage: "Gehts gut?" , bei 20 Minuten wartezit auf die Medics.

    Und, lustigerweise, hatten die Polizisten nichts besseres zutun, als anscheinend das Kennzeichen abzuarbeiten und die Justiz zu rufen, weil ich wohl, keine Ahnung, einen APFEL (der sowieso verdortt wäre und Dünger dargestellt hätte) fallen gelassen hatte am Vortag, und ich Schlussendlich, als absoluter Neuling für einen Apfelwegwurf über 3k bezahlen musste.


    Mein einziges nette Erlebnis war letztens, als mal unverhofft eine Streife in Marborn vorbei kam und sich mit uns über 30 Minuten lang untrhielt (meinem Neuling und mir, Danke Herr Schwarting & Herr Hahn).

    (und auch nochmal an der Stelle Danke an die RAC Mitarbeiter, die auch nur für Pommes, also mir / uns anch Marborn gefahren waren.)



    Herr Flora


    Also muss ich jemanden finden der den mir kauft, weil mein Flora kommt ja nur selten aus Marborn raus und hat damit auch keine zu sammelnden Erfahrungspunkte.. danke dir für die Info :)


    Ein Busdepo fände ich auch toll, und ein Büro oderso wo man sich mit den Kollegen treffen kann


    Oder eine Art "Bahnhofsmissions-Halle" für gestrandete, die nicht weiter wissen,

    "Jedem wird geholfen"

    Zum Thema Regeln und Überfälle. Wer Leute bzw gerade Anfänger mit einer vorgetäuschten Panne überfällt, hat seinen Ruf weg und wird zurecht gejagt. Wer nicht überfallen werden möchte sollte sich evt in Gruppen zusammen tun, was wiederum gute Pommes mit sich bringt;


    ... Nur mal ein paar spontane Gedanken zum Zitat....



    Das wäre das geanue Gegenteil dessen, worum es hier im Thread geht. Denn gerade diese Gruppierungen machen das RP kaputt.

    Sie unterhalten sich dann nur noch untereinander und man bekommt im alltäglichen Pommes keine Antwort, nichtmal mehr ein "Hallo", heraus. (teilweise).



    Es geht schließlich auch darum, dass sich die Leute heir auch mal Gedanken machen sollten, was es noch an Pommes gibt, außerhalb von Gurppierungen und Überfällen. Beispielsweise das Ausspielen des ausgedachten Charakters, das sollte im Vordergrund stehen.



    (Gestern spontan von uns, RAC und mir, entstandene Pommes-Idee, welche ich mal etwas ausgebaut habe) :

    Ich habe gestern 5 Stundenlang Pommes gemacht in Marborn, ohne auch nur einen Dollar zu verdienen oder die Stadt zu verlassen, und hatte dennoch richtig viel Spaß. Wir waren auch in der Kirche, haben uns die Eckkneipe (direkt am Kircheneigang an der Kreuzung) angeschaut (das wäre richtig gut, wenn man es irgendwann machen könnte, dass man da selbstständig Stühle aufstellen kann, oder zumindest sich dort hinsetzen könnte (als eine Art Gesellschaftsteff) und Personen (Kellner) da Getränke verteilen könnten) und "nur der Kellner" diese aus dem Shop kaufen kann - und dann über eine Rechnung. Das mit dem Stühlen irgendwie dann damit verbinden, dass eine bestmmt XP pro 10 Minuten vergeben wird, an Personen die aktiv (was wahrscheinlich gar nicht scriptisch umsetzbar wäre --> z.B. Aktiv = Reden, oder über "Etwas trinken müssen")

    Oder man generell Häuser als Treffs oder Läden etc. erstellen könnte, die dann jeweils eine Belohnung an XP bringen, wenn man sich dort aktiv (etwas kaufen, oder eine Aktion ausführt (trinken, essen, ....)


    ------


    Es geht ja nicht darum, dass das alle machen sollen, damit die Städte belebt werden, jedoch sollte sich nach Möglichkeit mal jeder über seine eigene Pommes Gedanken machen. Gehts einem darum, möglichst schnell alles zu erreichen oder gehts um die langfristige Sichtweise.

    Und ich sage mal so, wer mehr Pommes macht und weniger Ballereien, hat später auch mehr Kontakte zu anderen Personen aufgebaut, als die festgelegten Gruppenmitglieder einer Gang.


    Ist alles nur ein Appell für den eigenen Charakter, hier kann schließlich jeder tun und lassen was man will. Das ist ja das gute.


    Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass dieses Ballerei-Pommesrp eine langfristige Pommesrolle darstellen kann, irgendwann wird einem da langweilig und man verlässt die Insel um irgendwoanders wieder von vorne anzufangen und eine Aufgabe zu haben. Dies mag nach einer Woche, einem Monat, oder sonstwann sein, aber es wird kommen. Wenn die Leute stattdessen am Tag so drei-vier nette Pommes gemacht haben, werden sie auch bleiben, weil diese sich immer unterscheidlich gestaltet wird.


    Es sollte halt einfach ausgewogen sein - in jeder Stadt gibt es kriminelle, die Taschendiebstähle oder sonstige Straftaten begehen. Kriminalität gehört dazu. Jedoch Pommes auch.


    Beispiel. aus einer beobachteten Situation:

    Und einfach nur sich vor einen Lastwagen zusetzen, die Person heraus zuziehen, mitzunehmen, dann irgendwo in der Burg abzustellen und nichts mehr mit der Person zu machen (außer der Frage "Haben Sie noch Durst?" bei 30-40 Minuten Verhandlung mit der Polizei) ist halt weder durchdacht noch irgendwie kreative Pommes.


    Die Frage ist nur, und das sind eben Sorgen, wann dieses Verhältnis (only Pommmesmacher vs. kriminelle) kippt und man, egal was man gerade farmt oder macht, mind. einmal überfallen wird, weil den Leuten nichts anderes als Pommes mehr einfällt und irgendwann jeder eine Waffe besitzt.

    Liebes Tagebuch,


    mitlerweile ist viel passiert. Ich heiße nun offiziell endlich Elvin von Flora.


    Viel hat sich auch in meiner Arbeit getan, ich denke, dass ich meine bisherige beste Berufung gefunden habe.



    Gerade heute und am gestrigen Tag waren wieder einige neue Einwohner auf der Insel angekommen.

    Nette Herrschaften, die einen konnten Hilfe gebrauchen, die anderen eine Einführung und wiederum andere einfach nur kleine freundschaftliche Tipps für den Beginn...


    Alle sind sie schnell, nach kurzen 20-30 Monaten, pflügge geworden und sind auf auf in die weite und teils gefährliche Welt aufgebrochen.

    Am Anfang noch unwissend und dann schon Weltreisende, hach wie schnell die Zeit vergeht!



    Liebes Tagebuch, weißt du was noch passiert ist? ich habe hohen Besuch erhalten in meiner bescheidenen Kirche.


    Zwei Mitarbeiter des Notdienstens für Pannen und Fahrzeugproblemen (RAC) haben sich extra die Mühe gemacht um den beschwerlichen Weg nach Marborn zu machen, um die Kirche und mich zu begrüßen auf dieser Insel. Vielen, vielen Dank dafür.


    Danke an Herrn Paschulke und Danke an Herrn Kubik.


    6e46de-1516840739.jpg


    noch ein Highlight des heutigen Abend war dann der Besuch der baldigen Ehefrau des Mitarbeiters.

    Es freut mich sehr, dass auch sie den beschwerlichen Weg zur Gemeinde Marborn gefunden hatte.



    Liebes Tagesbuch, ich wünsche dir noch eine geruhsame Nacht nach 5 Stunden Marborn.



    Dein Flora

    Lustig wäre es ja auch, wenn man es in die Pommes verpacken würde.


    Beispielsweise das man für die StvO, um sich zu informieren, als eine Art Aufgabe bekommt, zum Polizei HQ mal zu fahren.

    Entweder ist ein Polizist vor Ort, der diese "Quest" dann beenden kann, oder es wird über einen NPC gemacht, wo nochmals ein Fenster aufgeht, wo die wichtigsten Verkehrsregeln nochmal drin stehen.... Geschwindigkeit, Wegwerfen von Gegenständen,....

    und am Ende gibts dann dafür halt eine Art Belohnung, Erfahrungspunkte oder ähnliches.


    Man könnte das ganze ja als eine Paket-Tutorial-Dienst gestalten....

    Dann hat man im Tutorial, die Erklärung der Funktionen und in der Stadt selbst dann "Questaufgaben" die man erledigen kann bis zu einem bestimmten Level (3,4.5,....), aber nicht zwangsweise durchführen muss. So kann man agumentieren, wer die Quest macht, hat auf jedenfall alle notwendigen ersten Regeln mitbekommen, wer es nicht macht, ist eben trotzdem Selbstverantwortlich diese sich anzueignen.


    Denke aber, dass das Scripttechnisch wahrscheinlich viel zu viel arbeit wäre.



    Desweiteren ein Bild, das im Tutorial angezeigt wird, was bestimmte Symbole auf der Karte erklärt.

    Hallo,


    ich finde das Video ist gut gemacht - da wird schon einiges erklärt.


    Was mir noch aufgefallen wäre:



    0:54 - Hier wird Brot hergestellt, wäre es nicht besser, wenn man das ganze Anhand von Äpfel und Apfelsaft lernt? Das ist ja das, was die ersten Spieler in Marborn tun werden. Wahrscheinlich aber ziemlich egal, nur meine Aspie sichtweise, denke mal, dass die Spieler in der Lage wären diese kogntiive Leistung zu erbringen, wenn sie sehen, wo sie sich befinden. Mich hätte es jedenfalls verwirrt, wenn und hätte direkt als Neuling versucht Mehl bzw. Brot herzustellen....






    Sind die Muskeln bei der jeweiligen Aktion erklärt? Wissen neue Personen, das Ace mit Windows-Muskel gemacht wird?

    Bei 1:38 wird das Medic-System erklärt, vll. hier noch hinzufügen:

    --> Kosten für EH Schein

    --> Das eine eigene Behandlung keine vollständige Genesung beinhaltet, sondern nur den Blutverlust stoppt. (Zur vollständigen Genesung benötigt es einen Medic, ich z.B. habe immernoch meine Tagealte Quetschverletzung am Bein :D )



    Lustigerweise habe ich auch ganz andere, Standardmuskeln besetzt, als im Video beschrieben wird. Nachher mal sehen, ob diese es trotzdem gibt.... :D



    2:29 - Hinweis das keine Personen in der Nähe sein sollten, wenn man den Reifen rausholt - Reifen können schwere bis tödlich Unfälle verursachen

    Was ist mit kaputten Reifen, die man abgeschraubt hat? Oder gibts gar keine kaputten Reifen mehr?, Ansonsten wäre ein Hinweis gut, wo man diese dann am besten hinlegt.


    Ums Kapitelweise zu machen, wäre hier nach dem Auto nicht ein Hinweis auf die StVO (Geschwindigkeit) und das Warndreieck gut?

    Bisher kommt ja nun sofort die Kopflampe.



    Am Ende noch ein Hinweis auf das Speichern, per Z --> Speichern?



    Die Frage wäre dann, wie man das mit der Orientierung löst, wenn diese das erste Mal in Marborn spawnen sollten. Da gibt ja nicht direkt ein Geschäft, wo man das, was man gelernt hat, kaufen oder anwenden kann. Man landet in Marborn ja im Park, lernt im Tutorial das man ein GPS braucht, hat aber kein Geld mit.


    Das ist ja nun um die wichtigsten Funktionen zu erklären, wenn ich es richtig verstanden habe.


    Ich finde das Video so schon gut gemacht, danke dafür




    mit marbornischen Grüßen

    Flora

    Ich entschuldige mich, es waren zu viele Zeichen.

    Ich hoffe es ist okay, wenn ich es hier weiter kopiere.


    Irgendwie bin ich gerade einfach zu Blöd hier zu zitieren, tut mir Leid:

    Ich wurschtel das nun mal irgendwie zusammen, kA wie das nachher formaritert aussieht.



    Anthony Anderso


    "..... Auftragsbuch"

    Ich meinte damit eher, dass es, in den Streams wo ich mal zuschaute, von dem Kunden (wohin der RAC auch wollte) gesagt wurde, dass eben sehr wenige Leute, bis gar keine, angehalten hätten sondern einfach weitergefahren sind.


    Das ist eben das, was ich schrieb, macht man dann Pommes, kann es passieren, dass man sogar mitten auf der Autobahn bei enem VU mit Überfällen rechnen muss.


    Ich kenne hier das "möchstbeste Ziel" der Insel nicht, wohin man möchte, aber sowas ist halt extrem Schade.



    Klar, man könnte nun wieder dagegen argumentieren, ein Unfall könnte ja auch fiktiert worden sein, nur um Leute zum anhalten zu bringen und dann auszurauben. Ist mir zwar noch nie passiert, wäre aber wohl im Rahmen des Möglichen. Wäre dann nur die Frage, welchen Stellenwert dann noch ein "Großes Ganzes" hat, wenn man, egal wie Hilfsbereit man wäre, überfallen werden kann.



    Klar, kann man hier argumentieren, Arma 3 ist halt einfach ein Kriegsspiel. Fertig aus. Ist nur die Frage, wie man es kommunziert, wo andere nun Monate hatten sich auszusüsten etc. und andere gerade vollkommen neu auf die Insel kommen. Die ewige Frage des Universums, äh, der Balance zwischen möglichen Kriminellen und nicht kriminellen.





    Ich möchte auch keinerseits sagen, dass ich die Community hier irgendwie unfreundlich oder ähnliches finde, im Gegenteil.

    Im Sidechat wird einem dann doch meistens geholfen, wenn es möglich ist.


    Und auch gerade solche Events wie gestern das Tuning treffen, wäre ja gar nicht Public geworden ohne Sidechat.


    Mag ja sein, dass längerfristigen Spielern die immer gleichen Fragen nerven irgendwann, gerade bei Polizisten beliebt diese Aussage, aber dann sollen diese sich doch ganz einfach auch mal in Marborn und ähnlichen verlassenen Städten abstellen und dort Pommes mit Neulingen oder Zviilistengenerell führen. Dann hätte man nur noch die Auto-Anfragen und die teils, die ich ansprechend finde, Begrüßungs-Twitternachrichten. Und teils halt noch die Supportanfragen, wenn mal wieder jemand gestrandet ist.





    Letzter Punkt, ich schreibe schon Stunden.


    Monika Watson schrieb:

    Eine mögliche Verbesserung wäre, dass im Wiki nicht alles steht. Genauso wie die Deaktivierung des Side chats. Dazu werden die Leute fast schon gezwungen, miteinander zu reden. Die Leute haben Fragen, also müssen sie wen auf dem Server fragen.



    Wenn ich fragen darf, warst du jemals in Marborn für mehr als 5 Minuten?

    Wen willst du denn als Neuling da fragen? Wenn ich nicht gerade mal wieder einige Stunden da am Park stehe, ist da keine Menschenseele.



    Und so wirklich erklärend ist es, gerade für wirklich Arma 3 fremde, überhaupt nicht in Marborn oder anderen Städten.

    Zumal die Karte zeurst immer oben zzentriert ist, wenn man sie die erste Mal öffnet. Und man denkt, ach , da oben werde ich dann wohl sein - dabei befindet man sich ganz woanders.


    Klar, man könnte es auch über den TS machen, also eine Art Channel "Stadtrundrührung für Neulinge erbeten" oderso, und dann ein Erklärungstext was diese Rundführung (siehe Oben) alles beinhaltet. Ob einem das dann aber wirklich weiterhelfen würde, keine Ahnung.


    Ich kenne ja auch nicht die Zahlen, wie viele Neulinge täglich / wöchentlich kommen und wie viele davon dann tatsächlich auch längerfrstig aktiv sich beteiligen von diesen. (Also sich aktiv einloggen, nicht vom IQ, der sagt ja "nchts" aus....) und ob das, was ich hier beschrieb, in einem ganz kleinen Beitrag, nun ein fundamentelles ist oder eine Randerscheinung darstellt.



    Ich entschuldige mich nochmals fürs falsche reinstellen und bedanke mich fürs schieben.



    Eine angenehme Nacht noch (nach 2 Stunden herum geschreibsel ist der Flora nun Reif für Heia Bubu.)

    Hallo, danke für für die Beiträge. Als Aspie ist man sich da nie so sicher, ob das, was man nun schrieb, dem entspricht was erwarrtet wurde oder es haue gibt....

    Guten Abend,

    auch mal meine meinung dazu.


    Sidechat AUS dafür aber eine Nachrichtenstation um evt. Treffpunkte oder auch zb. das öffnen der "bar" bekannt zu geben.

    Was ich sagen muss zb. das Radio ist schon ein guter schritt nach vorne für das RP! Auch an diese Leute mal ein Lob.

    Ich glaube nicht, dass es ein Belohnungssystem geben muss, jedoch eine Art Regelanpassung, dass, wenn eine Person "gegrüßt" wurde, eine mindest Reaktion erfolgen muss. Heißt man einem RP nicht einfach durch ignoranz begegnen darf.

    Es müsste eine Regel auf: "Interaktion auf eine Reaktion" erfolgen, kein Gesprächszwang etc. Wie geschrieben, danach können die Personen ja gerne wieder das RP Sinnvoll beenden, weil sie weiter müssen etc.


    Heute stand ich auch wieder zwei Stundenlang in Marborn und es kamen einige vorbei, wobei keiner von denen auch nur ein "Hallo" schaffte.



    ----


    Das mit dem Überfallverbot bei VU - Hlfe hatte ich deswegen geschrieben, um mal Kontext zu geben, weil ich vor einiger Zeit mal mit einem RAC Mitarbeiter 30 Minuten auf der Autobahn stand, bis die Polizei eintraf, und mitten auf der Autobahn dann zwei Personen meinten, uns mit Waffen bedrohen zu müssen, ohne jegliches RP - Hintergrund zu haben.




    Ich würde es ganz anders sehen, und dem zitierten Mitbürger recht geben. Sidechat ist ein notwendiges Übel. Aber nicht für vollkommen neue Personen. Die versuchen wirklich, zu 90% meiner bisherigen "Schäfchen" sofort gut durchgebratene Pommes zu machen.


    Der Sidechat wird im zweiten Moment wichtig, wenn es darum geht, eine Existenz aufzubauen.


    Ich gebe mal ein eindeutiges Beispiel, gestern in der Matrixx in der früh so gewesen:

    Die Fahrzeuge wurden zwar eingeparkt, aber so manche Zivs standen urplötzlich mitten in der Pampa herum, weil man keinen Spawnpunkt auswählen konnte. Heißt dass also, wenn kein Taxi, Polizist, Medic, Rac,.... da ist, Pech haben? Sollen diese Personen dann einfach 4 Jahre warten, und hoffen dass es dann wieder geht? Mehr als den Sidechat hat man nicht, da man die Telefonnummern der Personen meistens ja nicht kennt.

    Und wenn man ein erweitertes System, zu Transportanfragen, machen würde, das aktiv wird wenn kein Taxifahrer vorhanden ist, würden einem die Taxifahrer aufs Dach steigen.


    (Ich hoffe ja immer noch, dass ich irgendwann Intelligenz 30 habe und dann, wenn der Bus kommen sollte, eine Art festen Zeitplan mal testen könnte, zummindest während einer Serverperiode....)



    ----------------------------------------------------

    Das zu denn RAC, Wir haben ein Auftragsbuch :) Wenn der RAC Mitarbeiter ein auftrag zugewiesen bekommen hat muss er auf denn schnellsten Weg dort hin alle Unfälle davor sind nicht davon betroffen, entweder ist da ein anderer RAC Mitarbeiter zugewiesen oder die Ziv haben kein Auftrag geschrieben :) Weil in echt hält der ADAC auch nicht bei jedem an der fährt auch direkt durch zu seinen Auftrag :)



    Ich habe nun schon 20-30 Stunden alleine nur in Marborn verbracht, um dort auch Neulinge zu unterstützen oder bei allgemeinen Fragen zu helfen.

    Es kommt dort sonst wirklich niemand hin, weder findet man dort mal die Polizei, noch RAC noch einen Mediziner oder Ziv.

    Wenn man Glück hat, befindet sich mal einer der höheren Zivs am Supermarkt, dann aber auch nur für 10 Sekunden und ohne, wie geschrieben, zu interagieren, wieder verschwinden.



    Ich gebe euch mal ein Beispiel, was passiert, wenn man hier keine Person in Marborn hat, die/der einem hilft:


    Auszug aus meinen ersten Stunden in Marborn:


    --> Fahrzeug war nicht ausparkbar für Neulinge (mitlerweile ist der Bug behoben worden) --> ich also permanent zu Fuß unterwegs

    --> Ich war Äpfel pflücken, und wollte einen essen, klickte ausversehen auf "Wegwerfen" (na ja, Naturprodukt halt, verrotet, egal)

    Also machte ich mich, nachdem mir ein netter Ziv ein Wagen kaufte und übertrug, auf den Weg und hatte, aufgrund der kniffligen Farweise mancher Kleinwagen einen Autobahnunfall.

    --> Polizei kam, fragte mich damals nur kurz "Alles gut?" und unterhielt sich dann, zu viert, mit sich selbst, bis der RTW kam.

    * Polizei informierte wohl die Justiz, diese kam, ich war immernoch schwerverletzt, und sagte mir ich hätte Müllentsrogt und müsste 3200 (um den Dreh) bezahlen.



    Klar, man kann zu Tode diskutieren, dass es ja alles irgendwo stehen würde. "Unwissenheit schützt vor....." - Führt aber wohl dazu, dass Neulinge nicht unbedingt nochmals wieder kehren werden, wenn sie dies erst durch Strafe erlernen . Hier wäre eine Art "Guide" System eine mgöiche Idee., mehr als ich es momentan mache.


    Das sind aber alles Dinge, die man, wie ich finde, "Fühlen" und ganz konkret "Beigebracht" bekommen sollte, Ingame und als nettes Gespräch verpackt, Das noch in ein Whitelist-Gespräch aufzunehmen wäre viel zu viel und würde sowieso nicht den gewollten Sinn erfüllen.

    ------


    Hier schreibe ich kurz auf, auch wenns mir wahrscheinlich nicht zusteht mit meiner kurzen Onlinezeit hier, nochmal auf, was die größten Schwierigkeiten, aus der bisherigen Erfahrung, sind, wenn sie (die Neulinge) das allererste Mal in Marborn landen:


    in für mich chronologischer Reihenfolge des Ablaufes eines Neulings, so wie ich es ihnen beibringe


    Anmerkung: Orientierung finden (sie haben kein GPS und Map(?)), bedeutet, sie sehen sich nirgendwo auf der Karte, Die meisten wissen zwar, dass "M" der Kartenmuskel ist, aber können sich eben nicht finden.

    1. Übersicht über die Notwendigsten Orte (1. Bank, 2. Kleidung / Rucksack, Führerschein -Lizenz 4. Supermarkt (GPS, Karte, Essen, Trinken, Erste Hilfe, hier teilen sich die Geister: Manche wollen erst zu Fuß zur Apfelplantage (A) | Andere kaufen sich erst ein Kleinwagen (B) )


    Orientierung auf der Karte finden

    Weg A:

    --> Plantage aufsuchen und pflücken

    Fragen die beantwortet werden:

    * Wo muss man die Äpfel verkaufen?

    * Was / Wie viel bringen die Äpfel (Welchen weiteren Wert hat das Pflücken --> HInweis auf Z-Muskel und Fähigkeitspunkte) + Markt

    * Am Supermarkt die Äpfel verkaufen





    Weg B:

    --> Kauf des Kleinwagens (Hier lernen diese dann von mir die StvO, 50, 120, und Richtwertbedeutung)

    ---> Danach gehts wieder zurück zum Supermarkt

    * Kaufen von Warndreieck und Reifen / Werkzeugkasten

    - Hinweis auf Mordwaffe Reifen

    * Hier folgt Teilweise auch noch das üben des Anbringen eines neuen Reifens



    Wenn ich mit A / B durch bin, erkläre ich meistens noch die Ace-Optionen Einstellung, wobei dies wohl als Guide (wie auch immer ihr euch dies vorstellt) zu weit führen. (Sanitätsmenü H, Interaktion als Liste anzeigen)



    Ich würde den Ort, wo Neulinge ankommen, nicht verändern, da Marborn dann doch recht ruhig und entspannt ist um sich umzuschauen.

    Problematik bleibt dann natürlich aber auch, dass wie geschrieben, sich dann dafür keiner Interessiert.



    -----

    Ein System um RP zu steigen? Wollt ihr Pluspunkte fürs Reden geben?=D

    Das ist eine Sache die sich jeder Spieler hier auf dem Server zu Herzen nehmen sollte!
    Wir sind doch eine Community, wir wollen alle hier Spaß haben.
    Und dazu gehört auch mit einander zu reden zu helfen und und und

    Wir waren hier alle neu hatten Fragen und uns wurde geholfen!
    Und ganz wichtig: Zeigt euch so wie ihr auch behandelt werden möchtet!


    Das ist halt das Problem, dass es gibt.

    Es gibt hier Spieler, die wollen einfach nur Pommes machen, so wie ich, und haben keinerlei Interesse an irgendwelchen Farming-Ballerei-BlaBlubb Dingern, und es gibt eben das Gegenteil. Die wollen bloß Geld ranscheffeln und das wars. Irgendwann haben sie dann das Geld, holen sich Knarren oder bauen Häuser und sind fertig. Danach interessieren sich diese Herrschaften dann aber auch nicht mehr für alle anderen, sondern haben bisdahin, wenn es gut lief, ihre Gruppierung gefunden. Mit derwird sich dann unterhalten, mit anderen gar nicht mehr.


    Community heißt aber halt nicht Gruppierung.


    ich werde auch in Hundertjahren noch nicht sehr viel weiter sein, mit meinem gerade Level 11 erreichten IQ.

    Dafür mache ich mir aber gut gewürzte Pommes soweit es geht und man mal jemanden zum quatschen findet.


    ----




    Hallo zusammen,


    (Ich weiß gerade nicht genau wohin ich dies schreiben soll, ob in mein Tagebuch, Verbesserung, Fragen.... der Flora ist verwirrt, entschuldigt.)


    Übrigen sind das nur alleine meine persönllichen Erfahrungen, die ich in bisherigen Stunden hier mitgenommen habe. Es braucht darüber im Grundsatz nicht diskutiert werden, da dies auf "Reallife" erlebten Fakten basieren.


    ich habe einfach mal ein paar Fragen zu Dingen, die mir in letzter Zeit aufgefallen sind......


    Exemplarisch für sehr viele selbst erlebte Situationen, die her schon länger verweilen:


    ... zum Thema Rösti Pommes .....


    Ich war gestern unterwegs, sah dann zwei Lastwagen am Rand stehen. Als (inoffizieller) Pfarrer Charakter mache ich mir natürlich Sorgen.

    Also gehe ich, geparkt etwa 6-7m entfernt, zu den Beiden hin - Begrüße sie. Keine Reaktion. Führen ihr Gespräch einfach fort.

    Also warte ich, bis das Gespräch zu Ende ist, begrüße sie nochmals. Keine Reaktion.

    Sie laufen an mir vorbei, steigen ein, fahren weg.


    --> Anmerkung,

    *dies waren höherrangige Zivs. Aufgrund der Gesprächsfetzen würde ich sogar davon ausgehen, dass es Polizisten war mit ihren Ziv-Accounts. Was soll das also?

    * Nach meinen bisherigen Erfahrungen machen höher ranginge Zivs gar kein RP mehr, wobei ich mich dann Frage, was hier "(Hardcore) RP" noch zu bedeuten hat.

    Herumballern, Mit den Polizisten verhandeln und vom Arzt eine Spritze geben lassen?



    Frage:

    Warum macht man bei ReallifeRPG ein Whitelistsystem, RP-System, um fähige Spieler herauszufiltern, wenn am Ende keinerlei Pflicht besteht, auch Pommes zu produzieren?

    Ist dies hier überhaupt erlaubt? Ist man nicht verpflichtet, auch RP zu führen, sobald es sich ergibt?


    Oder ist RP hier nur Pflicht, sobald man überfallen wird und alles andere, alltägliches RP, shit happens?

    (Dann muss man sich aber auch nicht undern wenn die Spielerzahlen irgendwann in den Keller gehen, was neue angeht und die auch dauerhaft bleiben.)


    Und auch in Diversen Twitch-Streams von RAClern etc. sagen das die Leute aus, gerade die neuen. "Es bleibt ja sowieso keiner stehen, wenn man eine Panne hat."

    Vlelleicht wäre auch hier die Frage, wie ma dies wieder verbessern möchte. Heißt, beispielsweise ein Überfallverbot, wenn man anhält um anderen zu helfen.

    Damit würde man zumindest wieder den Zusammenhalt einer Community stärken können, dass sich auch gegenseitig geholfen wird? Wenn dies denn das Ziel der Leitung hier sein sollte.



    Klar, es hätte keinerlei langes Gespräch sein müssen, aber macht ihr euch nicht selbst die Insel damit kaputt, wenn ihr es nichtmal schafft, die Spieler dazu zu bewegen "Hallo" zu sagen?

    Danach hätten die Personen ja sagen können: "Wir müssen dann mal weiter." Ich meine, die standen bestimmt schon einige Minuten dort und sprachen miteinander, so das ein Argument ala "Hatten keine Zeit" wohl kaum zuzutreffen ist.







    ------


    Zum obigen genannten Thema:

    Ich nehme mir ja, wenn welche da sind, die Zeit, meistens für die Neulinge, eine kleine Einführung in die Insel zu geben in Marborn. Und ich muss sagen, dass dessen Rösti Pommes um Welten besser ist, als das was hier alteingesessene und eigentlich "Erfahrene" Spieler haben sollten.

    Die Neulinge bemühen sich extrem darum, nach meinen bisherigen Erfahrungen, jegliche "RpRegeln" einzuhalten, die einem RP-Server würdig sind.


    Immer wenn ich Stundenlang am Supermarkt in Marborn stehe, ist es das gleiche Bild:

    Die frischen eingebürgerten Sprechen, machen RP ohne Ende und wenn ein höher Ranginger vorbei kommt, um DP abzugeben oder einzukaufen, kommt da rein gar nichts.

    Teilweise laufen diese Personengruppen sogar 3-7 Mal an einem vorbei, z.B. um Dinge zu tragen wie Reifen, ohne ein Wort zu sagen.


    Ich meine, meinem Flora ist das egal, der wird trotzdem weiter aushelfen und sich bemühen, die Frage ist nur, was für ein Bild vom Server und dessen Community man vermitteln möchte.


    Ich finds schade, das sich das hier so entwickelt, es nur noch um Überfälle, Ballerei und Schießereien dreht und sonst keinerlei Pommes mehr gebacken wird. War mir ja irgendwie klar, sobald es halt Leute mit Waffen gibt, viel Geld und null Bock auf wirkliches RP (hauptsache man hat alles, was interessiert mich dann der Alltags-RP) das es sich so entwickeln wird, schade ist es trotzdem.


    -----


    Weitere Frage: Realismus


    Ist es hier nicht mehr gewollt, dass Realismus gelebt wird?



    Ohne Einsatz:

    - Polizisten rasen über Grünflächen zur Abkürzung

    - Polizisten fahren weit mehr als 120 auf den Landstraßen

    - Polizisten sind fast nie in außenliegenden Gebieten anzutreffen



    Weiteres Thema zum Realismus:

    - In welchen Forenbereich soll ich mich wenden, wenn ich, für Pfarrer Flora z.B. Bänke beantragen möchte, wo man sich auch "hinsetzen" kann (so wie im KH auf den Stühlen )?

    - Auch im Park in Marborn gabs mal hinsetzbare Bänke, auch diese sind verschwunden

    - Wird es den Bus (wieder) geben?



    Ich wünsche allen einen angenehmen Tag und hoffe das er Erfolgreich ist




    Mit pinguinischen Grüßen

    Elvin von Flora



    (Ps, falls es mir gestattet wird, würde ich auch gerne noch in mein Tagebuch eine Eintrag machen wollen, nicht das es nachher heißt ich würde unnöitg meinen Vorstellungsbeitrag belasten....)