Posts by Hans Dimpfelmoser

    Absender:
    Amtsgericht Abramia
    Gerichtsstraße 1
    5511 Abramia


    An
    Rechtsanwalt Johnsen Hart
    Gerichtsstraße 1
    5511 Abramia
    Per Einschreiben mit Rückschein
    Vorab per Fax an: 898/56789-1
    Aktenzeichen: B 7/1 SF 1/17 R
    Angelegenheit Geiselnehmer ./. Hart
    Schreiben des Rechtsanwalt Johnsen Hart vom 30.07.2017, erhalten am 30.07.2017


    Klageabweisung
    Hiermit bestätige ich, dass ich Ihr Schreiben vom 30.07.2017 am 30.07.2017 persönlich von Rechtsanwalt Johnsen Hart erhalten habe. Folgendes Aktenzeichen: B 7/1 SF 1/17 R wird Ihnen, in Ihren Fall zugewiesen.
    Der von Ihnen eingereichte Antrag wird als Klageschreiben angesehen und wie folgt abgewiesen.
    Begründung:
    Handlung erfolgte nach § 278c StGB aus einer terroristischen Straftaten


    (1) Terroristische Straftaten sind
    - Körperverletzungen nach den §§ 84 bis 87
    - erpresserische Entführung (§ 102)
    - schwere Nötigung (§ 106)
    - Aufforderung zu terroristischen Straftaten und Gutheißung terroristischer Straftaten (§ 282a)
    - gefährliche Drohung nach § 107 Abs. 2


    wenn die Tat geeignet ist, eine schwere oder längere Zeit anhaltende Störung des öffentlichen Lebens oder eine schwere Schädigung des Wirtschaftslebens herbeizuführen, und mit dem Vorsatz begangen wird, die Bevölkerung auf schwerwiegende Weise einzuschüchtern, öffentliche Stellen oder eine internationale Organisation zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung zu nötigen oder die politischen, verfassungsrechtlichen, wirtschaftlichen oder sozialen Grundstrukturen eines Staates oder einer internationalen Organisation ernsthaft zu erschüttern oder zu zerstören.


    Der Kläger trägt die Kosten des Verfahrens.
    Herbert Sauer


    Richter Herbert Sauer
    31.07.2017, Abramia

    Sehr geehrter Herr King,



    der Justizleitung ist Ihr schreiben natürlich nicht entgangen. Der Höflichkeit halber werden wir nun auch kurz dazu Stellung nehmen.



    In Ihrem ersten Abschnitt Ihres Beitrags haben Sie erwähnt, dass Sie in der Justiz derjenige mit der meisten Erfahrung waren, allerdings konnten Sie diese nie unter Beweis stellen. Ebenfalls haben Sie erwähnt das Herber Sauer Leute von C19 in die Justiz gebracht hat und diese ja scheinbar auch zu dem positiven Bild das sie erwähnt haben beigetragen. Scheinbar wurde hier ja alles richtig gemacht.



    Weiterhin haben Sie sich negativ über Herrn Zieher geäußert, dass er nur einmal auf dem Server war und nur einmal was für die JVA geklärt hat. Da stelle ich mir doch die Frage wie Sie dann behaupten können "Gute als auch schlechte Sachen sind vorgefallen auf die ich hier nicht eingehen möchte."
    wenn Herr Zieher doch nur einmal kurz da war. Ihre Aussage dahin gehend ist absolut falsch.
    Ihre Äußerung dahin gehend das ein Staatsanwalt sich um die Doc-Datei kümmern MUSSTE ist wahrscheinlich wieder eine Ihrer Wahrnehmungen, denn die Person die sich darum gekümmert hat, hat dies gerne gemacht und hat sich eigenständig darum gekümmert! Es gab NIE "Anweisungen" maximal wurde darum gebeten, ob in gewissen dingen unterstützt werden kann, was zu einem Team ja auch durchaus dazugehört.
    Um auf Ihren Kritikpunkt einzugehen das es zuwenige Anwälte gab/gibt, zu Ihrer Zeit als Richter waren bereits 3 aktive Anwälte tätig, müssen Sie wohl übersehen haben. Für Sie hat es keinen Sinn gemacht auf den Server zu gehen weil es ja sowieso keine Verhandlungen gibt, im Grundsatz für mein empfinden schon eine falsche Einstellung. Es gab auch zu Ihrer Zeit jedemenge Verhandlungen, die meisten wurden von Herrn Sauer und Herrn Zieher durchgeführt, Sie waren zu der Zeit auch Anwesend, um Ihre Gedächnislücke dahingehend kurz zu schließen. Allerdings haben Sie sich nie aktiv an den Verfahren beteiligt, in Ihrer Zeit als Richter haben Sie eine Verhandlung geführt, die weit ab von dem "Ich hab die meiste Erfahrung in der Justiz" waren. Ich möchte nicht behaupten das diese schlecht war, aber betonen das dies auch defintiv kein Meisterwerk war.



    Wie Sie auch sicherlich wissen, wurde die Justiz neu aufgestellt, aktuell Dienen die Verhandungen die geführt werden AUCH zu " Übungszwecken" weil wir zur 6.0 allen Anforderungen gerecht werden wollen. Dahingehend haben wir auch Ihre Verhandlung als " Übung" quittiert und Sie dafür nicht an den Pranger gestellt, sondern lediglich verbesserungsvorschläge gemacht. Daher finde ich Ihre Aussage über Herrn Müller unpassend und unfair.



    Beispielt: Ich habe Robert Zieher gefragt ob ich zu Sly Wolf gehen soll und mich Informieren soll ob wir ID Karten bekommen damit nicht immer ein Polizist bei uns sein muss sondern auch zu wichtigen Einsätzen raus fahren kann. Zieher bestätigte dies und sagte, dass ich das machen kann.
    Ein Beispiel dass leider wohl auch nur in Ihrer Wahrnehmung so stattfand.
    Um Ihr Beispiel aber nochmal richtig zu stellen und hoffentlich auch ihr Gedächntis dahingehend anzuregen, werde ich dass Beispiel nochmals erläutern: Sie kamen zu Herrn Zieher und behaupteten" Herr Sauer hat mit SlyWolf geklärt das wir ID Karten bekommen, wissen Sie darüber etwas? Herr Zieher verneinte dies. Daraufhin sagten Sie Ja, der Herr Sauer hat wohl geklärt das wir ID-Karten bekommen, soll ich die dann mal holen? Herr Zieher sagte Ihnen dazu, klar wenn das geklärt wurde mach das ruhig. Herr Sauer wusste von diesem Gespräch allerdings nichts, wieder ein Fall von Ihre Wahrnehmung..
    Es geschah nichts Spannendes bis zum 07.07.2017. Ich war im Pausenraum der Justiz, als ich sah das jemand zum Staatsanwalt ernannt wurde (er wäre eigentlich auch Richter geworden wäre es nach der Leitung gegangen) obwohl er nicht in der Justiz war. "



    Bitte verbessern Sie mich, falls ich falsch liegen sollte, Sie wurden als Richter eingestellt, weil Sie in Ihrer eigenwarnehmung, derjenige mit der meisten Erfahrung waren. Sie sind also auch nicht den Weg von unten nach oben gegangen? Da verstehe ich nicht, wie Sie etwas schlecht reden können, was in Ihrem Fall genau so gemacht wurde. Allerdings werde ich Ihnen in diesem Punkt recht geben. Sie haben selbst unter Beweis gestellt, dass es mehr Sinn macht wenn ALLE den normalen Weg gehen. (Dies wurde auch bereits veranlasst und als Regel festgesetzt.)



    Um Ihnen abschließend noch etwas mit auf den Weg zu geben, sehen Sie es bitte als gut gemeinten Rat:



    Ein Team lebt davon, dass gemeinsam dinge optimiert werden, dass für so wie miteinander gearbeitet wird, dass Menschen wie Sie und ich sich aufeinander verlassen können. Das verhalten das Sie in der Justiz an den Tag gelegt haben, war absolut inakzepatable, hinterhältig und falsch ! Sie haben versucht Menschen gegeneinander aufzuhetzen, Sie haben keine Chance ausgelassen andere Menschen schlecht hinzustellen. Um Ihren ganzen Beitrag nochmal kurz zu werten, in Ihrer Warnehmung waren Sie der beste, Sie hätten der Leiter sein müssen, Sie wollten derjeinge mit dem meisten Einfluss in der Fraktion sein... Aber leider wurden Sie es nicht, liegt bestimmt an anderen ;)
    Mit Ihrer Einstellung und Ihrem hinterhältigen Verhalten das Sie an den Tag legen, bin ich froh das sie die Justiz aus eigenen Stücken verlassen haben, Sie waren zu keiner Zeit ein Gewinn für die Justiz, Sie haben sich TÄGLICH darüber beschwert das Sie kein Leiter sind, haben aber nicht mal im Ansatz versucht etwas konstruktives dazu beizutragen, dass die Justiz sich verbessert. Sie sind ganz klar über Ihre eigene Überschätzung und Ihre Selbstwahrnehmung gestolpert. Sie haben sich selbst als Leiter der Justiz beworben, aber wurden abgelehnt... anstelle von Ihnen wurde, Herbert Sauer, Robert Zieher und John Müller ernannt, bestimmt weil Sie der beste sind :)





    hochachtungsvoll



    Die Justizleitung