Posts by Chris LaSalle

    oxmox "darf er nach mehrmaliger Warnung (mind. 3 Anhalte-Versuche) durch Schüsse zum Anhalten gezwungen werden. Diese müssen auf die Reifen gerichtet sein."


    Ein verbaler Zuruf ist mmn. Kein -„Anhalteversuch“ sondern nur das physische vorsetzten. Evtl. genauer zu formulieren.

    Muss definitiv deutlicher formuliert werden. Ich sehe schon das #mimimi im Support von wegen "Wir haben keine Aufforderung zum Anhalten gehört"

    Kann ich zu 100% so unterschreiben - finde das auch wahnsinnig schade, dass der Restart in den allermeisten Fällen das RP bzw. die "Vergangenheit" vergessen lässt. Langzeitige, gut durchdachte Stories und Geschichten - das macht gutes RP aus. Nicht einfach nur die zehnte Geiselnahme nach Schema F oder der 50. Tankstellenraub mit irgendeiner Ausrede ("Zu wenig Rückgeld bekommen", "doppelt abkassiert" etc etc.)


    Ist zwar ein blödes Beispiel - aber ich schau häufiger GTA V RP Streams (auf wirklich guten Servern, egal ob GTA-Life, KW oder Alternate-Life) und was die an RP abziehen, ist teilweise wirklich spielfilmreif und zieht sich über Tage und Wochen. Ich wünschte mir nur mal 10-20% von der RP Qualität hier auf dem Server.

    Ich finde solche Events generell gut, wenn sie strukturiert ablaufen - gerne auch mit einer TOP Liste.

    Aber ich muss zugeben, dass ich nach 45 Min genug hatte und die Besprechung verlassen hatte.


    Es gab einige gute und konstruktive Vorschläge (gerade auch vom Kartell, was mich sehr gefreut hat) aber mich hat es im Gesamten etwas genervt,

    dass die Diskussion immer so bisschen in die Richtung lief "ohne Waffen oder Geld, kein gutes RP". Das finde ich schade!

    Das RP ist seit der 6.0 wirklich massiv in den Keller. Ich vermisse RP, was auch mal über eine Matrix oder im Idealfall sogar über ein paar Tage.


    Aber ich bin nach wie vor der Meinung, dass man für gutes RP kein Geld oder Waffen braucht, sondern einfach ne gute Story.


    Frage an die Community Manager:

    WIrd es noch eine Art Zusammenfassung der Besprechung geben, was ihr daraus für Erkenntnisse gewonnen habt

    bzw. welche Maßnahmen daraus abgeleitet werden?

    Ganz einfach:

    Wenn eine Personalien-Feststellung nicht möglich ist, wird der Halter des Fahrzeugs als erste Instanz kontaktiert bzw. auf die Liste gesetzt.


    Ist in der Realität nicht viel anders. Wenn du geblitzt wirst und anhand des Bildes der Fahrer nicht festgestellt werden kann bzw. aufgrund des Geschlechts ausgeschlossen werden kann, dass der/die Fahrer/in nicht der/die Halter/in ist, wird der Fahrzeughalter zuerst belangt / kontaktiert.

    Es wird immer von vielen geschrien "wir brauchen mehr billige waffen damit wir RP machen können"


    Alleine schon für diese Aussage kann ich mir nur an den Kopf fassen. Warum braucht man ständig Waffen um gutes RP zu machen?


    Aber naja - ich finde, dass die Kosten durchaus so akzeptabel sind im aktuellen Stand.

    Es soll nicht so billig und einfach sein, an Waffen zu kommen - sonst haben wir wieder irgendwann den Punkt,

    dass jeder eine im Rucksack hat. Dann ist wieder das Geschrei groß, wenn die Cops ne MP5 oder größere Waffen aufm Rücken tragen.


    Meines Erachtens sollte das erst mal so bleiben wie es ist. Finde, dass jetzt schon zu viele Waffen im Umlauf sind.

    Stimmt, die MP5 ist nicht im Rucksack, aber dafür im Streifenwagen!

    Ich hätte auch lieber gerne eine gewöhnliche P99 oder P2000 anstatt nem Taser oder ner MP5.

    Aber dadurch, dass sich der Großteil nur auf dem Server gut fühlt, wenn er ne fette Knarre bei sich hat,

    tragen wir halt zum Schutz unseres Lebens und der Leben unbeteiligter Zivilisten eine MP5 bei uns mit.


    Aber das ist ein anderes Thema und hat hier nichts zu suchen.

    Wenn nicht jeder mit 200 rum rasen würde, müsste man auch nicht das Mittel des "Gegenverkehr"-Blitzens nutzen...

    In den meisten fällen würde ich sagen ist es ok zu blitzen, aber gerade diese Gegenfahrbahn und "im vorbei fahren/fliegen" blitzen finde ich auch ein bisschen doof.


    Vielleicht könnte man ja einfach sagen das man als Polizei Regel sagt man blitzt nur Fahrzeuge die in die gleiche Richtung unterwegs sind, die auf der Gegenrichtung kann man dann entweder verfolgen oder per Funk durchgeben und von einer anderen Streife verfolgen lassen.


    Ansonsten halt so das der scan 2-4 sekunden braucht oder so, dann wäre ein fahrzeug auf der Gegenfahrbahn weg, auf der eigenen wäre es jedoch kein problem da man ja dem fahrzeug hinterher fährt, das gilt natürlich dann nur für das mobile messen aus fahrzeugen, wenn man steht macht das keinen sinn ...


    Dann wären wir wieder beim Thema, dass es unmöglich ist, eine Verfolgung aufzunehmen weil es

    a) zu lange dauert, bis man gedreht hat und wieder neu beschleunigt hat

    b) die Cop Fahrzeuge bis C7 oder C8 einfach nicht für Verfolgungen höherer Geschwindigkeiten vorgesehen sind


    Jedem, mit halbwegs vernünftigem Verstand, muss doch klar sein, dass wenn man mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit an einem Streifenwagen vorbei fährt, es Konsequenzen nach sich ziehen kann (egal ob in Form einer Verfolgung oder eines nachträglichen Strafzettels - wobei letzteres meistens sogar noch billiger ausfällt, als das Stoppen bei einer Verfolgung. Wenn dann ein FS eingezogen wird, ist das Geheule wieder groß ...)

    Knatti Ich weiß ja nicht, was du gegen die Polizei hast - zumindest gibts in quasi jedem Beitrag der die Polizei betrifft Hate von dir gegen Polizisten. Der werte LaSalle hat NICHTS von Autobahnen gesagt, und auch nichts, von dem man in irgendeiner Weise auf Autobahnen schließen könnte...

    Richtung. Auf der Autobahn ist mir das völlig egal, ob sich die Leute aufgrund unfähiger Fahrweise und 250 km/h in die Leitplanke setzen - zu mal es kein Limit auf der Autobahn gibt.

    Ich habe lediglich von Straßen innerorts / außerorts geredet, wo der PKW unmittelbar an mir vorbei fährt.

    Einfach nicht rasen wie die Bekloppten, dann braucht ihr euch auch nicht über Blitzer ärgern ...

    Ich meine, ihr rast in der Realität ja auch nicht mit 200 über ne Landstraße wo nur 120 erlaubt sind, oder mit 100 durch den Ort ...

    Es ist immer noch ein Reallife Projekt. Wenn ihr nur rasen wollt, spielt Need for Speed ...


    Und bzgl. Heli - Da muss man schon sehr tief fliegen, um das Fahrzeug einmessen zu können - das geht nicht aus 200 Meter Höhe.

    Naja warum müssen die Maßnahmen auch immer offen sichtbar sein?

    In der Realität gibt es auch auch mobile Blitzer, die man nicht immer gleich wahrnimmt optisch.


    Und ich mach zumindest keine versteckten Messungen. sondern nur bei Fahrzeugen die sich vor mir befinden oder mir entgegen kommen.

    Ich muss zugeben, dass ich auch ein Cop der Sorte bin, die in den meisten Fällen keine Lust auf eine Verfolgungsjagd hat, wenn mir ein Auto schon mit über 200 entgegen geschossen kommt. Bis ich da gewendet habe und wieder hoch beschleunigt, ist der über alle Berge.

    Deswegen "blitze" ich so Leute im Vorbeifahren und hau sie auf die Fahndungsliste für die Geschwindigkeitsüberschreitung.


    Meine Idee in dem Kontext wäre, dass man ein Auto nach dem Erwerb bei einer Zulassungsstelle erst mal anmelden muss.

    Das würde noch mal etwas Realität reinbringen und die Möglichkeiten für Kriminelle erhöhen, weil sie theor. auch mit nicht zugelassenen Fahrzeugen unterwegs sein könnten. Natürlich muss es auch entsprechende Sanktionen geben, wenn man mit einem solchen Fahrzeug angehalten wird (Fahrzeug einziehen, hohes Bußgeld, FS Verbot im Wiederholungsfalle). Dazu bräuchte man aber auch die Möglichkeit festzustellen, wie lange die Person bereits im Besitz des Fahrzeugs ist, damit sie zumindest auf dem Weg von Autohändler zur Zulassungsstelle "straffrei" bleibt.

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Die Änderungen entziehen massiv die RP Möglichkeiten / Freiheiten.

    Und da ich bisher noch kein einziges positives Wort gehört habe, solltet ihr darüber nachdenken, die Änderungen zu revidieren.

    Ihr macht euch damit absolut keine Freunde.

    Noch mal:
    Die Sache, dass Cops evtl. für Alkohol "Gebühren" kassiert haben, würde ich RP technisch auch durchgehen lassen,

    gerade auch mit internen Ermittlungen etc. etc.


    Aber es gibt eine klipp und klare Regel, dass Cops kein Bargeld annehmen dürfen (egal ob Strafzettel, Gefälligkeiten, Schmiergeld oder was auch immer). Und die Cops wissen, dass diese Regel überprüft wird weil das nichts mehr mit dem RP zu tun hat. Die Ansage kommt von den Admins bzw. dem Support.

    Das ist sogesehen eine Serverregel, gegen die wissentlich verstoßen wird. Das hat nichts mehr mit RP zu tun.

    Clark - hier ging es um zweierlei Punkte.

    Zum Einen die Aussage, dass Alkohol angemeldet werden könnte gegen eine Gebühr

    und zum Anderen die Aussage, dass Cops diese Gebühr via Bargeld angenommen hatten.

    Und das obwohl Sly mehrfach deutlich nachgefragt hat, ob es sich so zugetragen hatte.


    Die eine Sache kann man noch RP technisch verpacken - die zweite Sache wäre ein Verstoß gegen die Polizeiregeln.

    Und da finde ich es richtig, dass man die Logs überprüft.

    Gerade wenn solche Aussagen von mehreren unabhängigen Personen getroffen werden.

    Ja man kann seine Meinung sagen aber wenn das total am Thema vorbei geht und nicht zum Thema passt wird es halt entfernt wie oben erklärt.


    Zumal ich vorher noch gesagt hatte wenn die nicht ordentlich über das Thema diskutieren wird würde die Diskussion geschlossen werden.

    ... ->

    Wobei ich es jetzt schade fand, dass man bspw. in der Entschuldigung von Sofia Wolf alle Kommentare (auch die konstruktiven) gelöscht hat.


    Die ersten 2 Beiträge waren definitv nicht am Thema vorbei und waren konstruktiv.

    Es gibt einige Grenzen, gerade wenn die Leute sich gegenseitig "anbeefen" - dann kann man das nachvollziehen.

    Wobei ich es jetzt schade fand, dass man bspw. in der Entschuldigung von Sofia Wolf alle Kommentare (auch die konstruktiven) gelöscht hat.

    Dann würde der Zoll auch mal einen richtigen Sinn bekommen, zumindest sieht es für mich so aus das dieser nur zu Deko Zwecken agiert. Vielleicht irre ich mich auch, aber grade dort wäre der Zoll richtig eingebracht und Spieler würden mehr RP mit Spielern führen als Klicken auf den Drogendealer.

    Ich wurde schon zweimal durch den Zoll kontrolliert. Von Deko kann also keine Rede sein.

    Gruss an Herrn Razor. ;)


    Der Zoll ist definitiv aktiv - jedoch sei zu Bedenken, dass die Abteilungen noch recht neu / im Aufbau ;-)

    Außerdem hat auch der Zoll bzw. das BAG seine Regeln und Voraussetzungen, ab wann man aktiv werden darf.


    Ich finde, die Möglichkeit des Informanten sollte definitiv bleiben, ansonsten hat man wirklich kaum Möglichkeiten etwas zu unternehmen.

    Es wäre nicht der erste Unfall, bei dem wir nur eine Fahrspur sperren und ein paar Unbelehrbare unfähige Fahrer meinen, sie könnten trotzdem auf der freien Spur durchheizen und verursachen damit den nächsten Unfall. Oft genug erlebt bereits ...