Posts by Wade Winchester

    Hier muss ich einmal einhaken. Dieser komplette Beitrag an sich ist einfach unnötig! Ich finde, man sollte sich selbst einmal an die eigene

    Nase fassen bevor man andere beurteilt. Ich distanziere mich von solchen Aktionen in welcher Bambis beteiligt sind, jeden den wir überfallen haben (falls wir mal Überfälle machen) und es ein Bambi war, dann wurde

    dieser jenige entweder verschont oder hat im Nachhinein die Sachen ersetzt bekommen.

    KM/WW oder sonst irgendeine Gang die etwas gegen uns hat, hat schließlich auch keine weiße Weste speziell was das Überfallen

    von Bambis angeht. Ich möchte hier aber auch gegen keine Gangs Bashen.

    Beschweren das solche Beiträge unnötig sind und direkt dahinter den selben Schwachsinn schreiben.

    Ganz ehrlich, wenn du nur Aufgrund von dem Überfall von WW auf euch dieses Beitrag verfasst hast ( Auch wenn du nur auf das Thema aufmerksam machen willst) dann bitte ich dich auch korrekte angaben zu machen, wenn du Beispiele nennst die dir widerfahren sind.


    Sind zweimal meiner Zählung nach und eine Grauzone die eiskalt ausgenutzt wird.

    hier sprichst du, dass Grauzonen eiskalt ausgenutzt werden. Ich wüsste mal gerne in welcher Grauzone man sich denn befinden würde? Meiner Auffassung nach sehe ich hier keine Serverregel die man annähernd Streifen könnte.



    Achso und eure Aktion am Goldhändler spreche ich einfach mal aus Respekt nicht an...

    Der große Tag rückte immer näher: Am 10. März 2018 erwartete uns die Traumhochzeit von Anthony Walker und seiner Laura Spiegel. Geheiratet wurde auf einem Flugfeld.



    Anthony Walker und Laura Spiegel sind eines von diesen Traum-Couples, wie es sie in Havenborn gefühlt viel zu selten gibt: Er ist Anwärter bei der Polizei, sie eine daher gekommene Dame die nichts zu bieten hat. Zusammen mit ihrem zwei Jahre alten Hund Walther leben die beiden in Marborn. Ihn verschlägt es beruflich häufig durch ganz Havenborn, sie ist mal da und mal da. Für seine Hochzeit wählte das Paar, das seit 2017 zusammen ist, aber eine intime Inszenierung und eine ruhige, durch und durch romantische Location: An der Flugbahn auf der westlichen Insel von Havenborn heirateten Anthony und Laura mit 5 engen Freunden (eine bunte Mischung von sehr eleganten und mächtigen Männern) und keinen Familienmitgliedern. Die Trauung fand direkt in einem Flugzeughangar statt. Ihr Hochzeitskleid entwarf Laura natürlich selbst, denn sie ist der Meinung sehr begabt im Designen zu sein. Ihr jeweiliges Outfit für den schönsten Tag ihres gemeinsamen Lebens hatten die beiden dabei genauestens aufeinander abgestimmt. Anthony Walker trug zur standesamtlichen Trauung einen beigefarbenen Anzug mit rosafarbenem Hemd und Krawatte, seine frisch gebackene "Frau Walker" hatte sich für ein rosa glänzendes Kleid entschieden. Zur Party zeigten sie sich in dunklem Anzug und weißem Brautkleid.Aber besonder gut kam das selbst designte Hochzeitskleid bei den Gästen nicht an.



    "Glücklichster Mann auf der Erde"

    "Endlich, endlich, endlich dürfen wir uns Mann und Frau nennen": Sagen uns Anthony Walker und seine Braut Laura Spiegel nach der Trauung.



    Exklusive Bilder von der Hochzeitsparty

    Nun ist ihr Traum Wirklichkeit geworden, wie Anthony mit einem Post auf seiner Facebook-Seite zeigt. Dort teilte er mit seinen Freunden und Familienmitglieder einen Schnappschuss, der offenbar direkt aus dem Standesamt stammt. "Alles kämpfen hat sich gelohnt, du machst mich zum glücklichsten Mann auf der Erde", kommentierte er das Foto. (leider können wir hier kein Foto einblenden, da wir an diesem Bild keine Rechte haben)

    Nach der standesamtlichen Trauung feierten Anthony Walker und seine Laura unter freiem Himmel auf der östlichen Insel von Havenborn. Im Grünen und bei Live-Musik genossen die beiden ihre ersten Stunden als Ehepaar sichtlich.



    Auch die Polizei verkündete herzliche Glückwünsche.


    2018-03-11_11-18-39.png

    https://i.imgur.com/7x2LNBH.png



    geschrieben von

    Athahualpa Zuu Tha

    meist 10 Cops gegen 13-14 Zivis angetreten sind, und der Support keinen Bestrafen kann

    Das bei einer Schießerei neulich 13 Personen beteiligt waren, habe ich auch nur mitbekommen,

    NoHate aber entscheide dich ob es meist 10Cops vs 13Ziv's Schießereien sind oder nur neulich einmal 13 Ziv's an einer Schießerei beteiligt waren.


    Und nur weil es neulich mehr als 10 beteiligte Ziv's waren gleich die Regel zu ändern finde ich sehr fragwürdig. Dann soll man die Ziv's die die 10 Mann Regeln nicht beachten bestrafen. Ganz einfach...



    Die Cops kommen teilweise zu "normalen" Scheißereien auch mit mehr als 10 Leuten. Beispiel, wir waren 5 Personen und die Cops sind mit zuerst mit 11 Mann angerückt und zum Schluss kamen noch 4 weitere. Sprich es war ein 15vs5 (Auch nicht gerade so Fair).

    (Diese Aussage soll jetzt nicht rechtfertigen, dass an einer Schießerei 13 Ziv's beteiligt waren)


    Ich sehe das so man gewinnt und verliert, wir haben uns nicht beschwert oder ähnliches, man hat an der Aktion lediglich gesehen, das die Zivis schlechte Gewinner sowie schlechte Verlierer sind. Denn sonst hätten sie 30 min später nicht vor dem HQ gestanden (als wir unsere Nachbesprechung hatten) und haben auf laut rumgeschrien, sind die Cops etwas salzig? Da haben Sie mal kassiert etc.


    1. gewinnen schön und gut aber nachtreten? Muss nicht sein

    2. Wenn wir dabei sind unsere Fehler zu analysieren ist das durchaus ziemlich störend....

    Wenn man als Ziv so weit geht und sich vor das HQ stellt und aufmuckt hat in meiner Ansicht im Leben noch nie was geschissen bekommen. Sowas ist einfach nur ein Low-Move und so ein Verhalten gehört auf die Müllhalde.



    Diese Regeländerung wie sie nun vollzogen wurde schränkt einen als Ziv stark ein.

    Ich muss zugeben, dass ich am Anfang der 5.0 nicht auf dem Server war und nicht wusste das es so schlimm war.


    Entschuldige das ich das so sage, aber das ist doch totaler Schwachsinn. Du kannst Personen weiterhin ganz normal über ACE ausrauben. Der Button dafür ist glaube ich nur an einer anderen Stelle am Körper.

    An sich hast du recht, dass man Personen mit ACE ausrauben kann, aber nur wenn du jemanden Niederschlägst so weit ich weiß und das passt meistens nicht so gut. Ebenso kann man beim Niederschlagen sehen wer einen Niedergeschlagen hat (evt. entfernen?)

    Dann hast du am ende wie bei Altis Life Servern riesige Gruppierungen die an verschiedenen Überfällen teilnehmen. Ich zu meiner Zeit auf einem anderen Server hatte genau dieses Szenario. Wir waren mit 30 Mann auf dem Server und haben uns in 3 Teams aufgeteilt um an verschiedenen Aktionen teilzunehmen. Wir haben damit den kompletten Server dominiert und wiederum auch anderen dadurch das Spiel madig gemacht. Diese Regel ist hier auf diesem Server einer der besten Regeln meiner Meinung nach.

    Meine Absicht war es nicht den ganzen Server übernehmen zu wollen sondern, dass man ohne Clantag was starten kann (max 10 Leute auch auf dem Server). Evt. hab ich es etwas falsch dargestellt.

    Du vergisst dabei eine ganz wichtige Sache. Das Clantag dient sehr stark dafür, dass wir, vom Server-Team das ganze ein wenig im Auge behalten können. Ohne dieses Clantag würde es bei weitem schwieriger sein und würde auch einige Supportfälle direkt in die länge ziehen weil man erst einmal über die Datenbank schauen muss wer wo ist und zu wem gehört und dann noch ob er überhaupt relevant für den Fall ist.

    Hier kann ich dir nur Recht geben.



    Und klar es gibt Vor- und Nachteile bei den Clantags. Ich wollte einfach nur mal meine Meinung äußern und wissen was andere davon halten. Für den Spieler finde ich Clantags unvorteilhaft, aber wie schon von dir gesagt Mindrape gibt es viele "Hirnlose" die man mit dieser Regel in Schach halten will und es für das Server-Team nur unnötig Schwerer macht.

    Tach,



    in diesem Beitrag möchte ich zum größten Teil die Clantags die man zu identifizierung tragen muss kritisieren. Vorab möchte ich sagen, dass ich ein Befürworter der Regel “5.1.1 Clantags dürfen im RP keine Verwendung finden” bin. Diese Regel wird von sehr vielen Zivilisten leider nicht beachtet, ebenso wird der Clantag teilweise von wenigen Fraktion'smitgliedern verwendet.



    Dauernd höre ich von Zivilisten, dass Gruppierung oder “Familie” XY jemanden überfällt oder von XY sind sechs Leute auf der Insel usw…..

    Auch werde ich z.B. von Zivilisten drauf angesprochen, dass ich doch zur Familie Winchester gehörte, obwohl ich ingame Don Wade de Neri heiße und der Zivilist kein Bezug herstellen könnte (bis auf den Clantag).

    Ein Beispiel: Wie die meisten wahrscheinlich wissen sind wir auf der Illegalen Schiene unterwegs und rauben Leute aus.

    Und will man nun jemanden ausrauben muss man denjenigen seinen Ausweis geben. Wir machen es dann so, dass wir sagen: “Ich gebe dir meine Hand, du gibst mir das Geld und siehst nichts anderes…” daraufhin ziehen wir ab und dann gibt es meisten immer dieselben zwei Szenarien, entweder geht der Zivilist zu den Cops und erzählt es waren die [WEASS] aka Winchester und wir werden dann von den Cops gejagt (Soll jetzt keine Kritik gegen die Cops sein, denn die können ja nicht wissen, dass der Zivilist die Gruppierung durch “Meta-Gaming” herausgefunden hat). Das zweite Szenario läuft so ab, dass der Zivilist mit seiner Gruppierung uns jagt, einen von uns findet und ihn nach seinem Ausweis fragt und dann ganz unauffällig sagt: “Yo ist der Richtige nehmen wir ihn mit..” obwohl die Person die von uns gefunden wurde meist gar nicht mit involviert war oder sogar wie ich z.B. nicht einmal Winchester im Namen trägt. Daraufhin wird man mitgenommen und ausgefragt warum man die Überfallen hat usw…. und klar nicht jeder reagiert so und es gibt auch welche die sich an die Regeln halten, aber leider ist das öfters nicht der Fall.



    Klar könnte man mich jetzt Fragen, warum gehst du nicht in den Support wenn es dich stört? Ganz einfach es ist ein Spiel, ich möchte Spaß haben, aber wenn ich in den Support gehe gibt es nur Stress und ich wäre gefühlt jede Stunde im Support. An sich ist es ja kein extremer Regelverstoß. Ebenso möchte ich nicht, dass jemand wegen sowas irgendeine Strafe bekommt und kläre es wenn möglich im Ts.



    Mein Vorschlag ist es, dass niemand mehr gezwungen ist ein Clantag zu tragen und automatisch die meisten Regeln von “§ 5: Clan´s oder Gruppierungen” außer Kraft gesetzt werden. Die Regel “5.2 Jede/r Clan/Gruppierung darf mit max. 10 Spieler auf einem Server online sein.” sollte aktiv bleiben, aber ein bisschen angepasst werden --> [z.B. an geplante Aktionen wie z.B. Überfall, Tankraub, Geiselnahme usw dürfen nur 10 Personen teilnehmen.] Ebenso würde durch das aufheben der Clantags die Regel “2.8 Das Einmischen einer dritten Partei in einen laufenden Konflikt ist verboten.” außer Kraft gesetzt werden.



    Zusammengefasst wird man nicht eingeschränkt indem was man tun will und das RP kann in meinen Augen dynamischer werden. Durch das Aufheben der Regel mit den Clantags spielt man selbst nur noch einen Person und nicht eine Person in einer Gruppierung. Es wird im ganzen etwas Realistischer. Farmschutz kann besser geleistet werden, Räuber müssen mehr aufpassen, da in jedem Moment jemand eingreifen kann/darf.



    Ich bin gespannt was ihr zu diesem Thema denkt. Würde mich Freuen wenn meine Kritik beherzigt wird und sogar vielleicht umgesetzt wird.




    Noch ‘nen guten

    Don Wade de Neri