Posts by Fendo Richter

    Melde dich doch einfach mal beim Support im TS. Die sind bei solchen Dingen eigentlich immer sehr kompetent und konnten mir auch schon bei vielen Sachen weiterhelfen. Manchmal braucht man einfach noch ein zweites paar Augen um den Fehler zu finden.

    Wie wäre es wenn du die Empfindlichkeit deines Mikrofons etwas hoch schraubst?

    PushToTalk ist nämlich im TFAR Channel nicht erlaubt soweit ich das weiß. Das kann auch Server seitig gesperrt werden dass man das aktivieren kann.

    Deswegen funktioniert es auch nicht.

    Du hast für VDM und Metagaming ne gelbe Karte bekommen und machst dann mit RDM und Stream sniping grade wieder die selben Fehler für die du schon vorbestraft bist? Bist also ein Wiederholungstäter ohne Einsicht.
    Ich würde sagen absolut 0 dazu gelernt und unbelehrbar.

    Ich hab selber wenig Ahnung darüber, aber meines Wissens ist Discord Gratis, bzw. müssen keine Lizenzen für einen Server gekauft werden?

    Ja Discord ist (noch) gratis.


    Es gibt allerdings einige Dinge die man bei Discord bedenken sollte.
    1. Alle Daten laufen über DEREN Server. Die können also zu jeder Zeit auf sämtliche Daten des Servers zugreifen und diese auch abgreifen. Bei TeamSpeak besitzt nur der Server Betreiber die Daten.
    2. Discord ist nur in der aktuellen Entwicklungsphase vollständig kostenlos. Später wird es Werbung geben und für jedes extra Feature was man möchte muss dann gezahlt werden. Außerdem wird es später genau wie bei TS nur eine gewisse Menge an Slots kostenlos geben. Mehr müssen gezahlt werden. (Wie gesagt sind die noch in einer Test und Aufbauphase. So einen Service kann man nicht auf Dauer vollständig kostenlos anbieten. Ist momentan halt nur extrem gute Werbung für die)
    3. Ist und bleibt auch noch für eine ganze Weile TeamSpeak DAS Kommunikationsmittel für Gamer. Discord ist nicht so weit verbreitet wie man vllt denkt. Besonders im professionellen Bereich. (Wozu ich RLRPG durchaus fast schon zählen würde)
    4. Ist der Gebrauch nur für private Zwecke genehmigt. Also darf keinerlei Geld fließen. (Selbes Problem wie mit der Free Lizenz von TS)


    Für mich persönlich ist der entscheidende Punkt dass ich keine Ahnung oder Kontrolle über meine Daten habe die über Discord laufen.

    Sehr verehrter Herr Greeny,


    auf Grund meiner ehemaligen Tätigkeit im Bereich der Communityleitung, Forenadministration usw. habe ich noch die eine oder andere Lizenz von WoltLab
    ungebraucht herumliegen. Da ich persönlich diese nicht mehr benötige und hier in dieser Community mittlerweile sehr glücklich bin würde ich diese Lizenzen
    gerne anbieten. Damit könnten die Kosten sicherlich um einiges gedrückt werden.


    Falls Interesse besteht werde ich mich gerne Anfang der nächsten Woche mit ihnen in Verbindung setzen um alles nötige zu klären.


    MfG Richter

    Ich kann Fendo da aber schon um die Aufklärung verstehen, da die Community um Verzeihung gebeten wurde und somit auch ein Recht dazu hat dies zu erfahren.

    Naja, es gibt schon interne Dinge die so nicht unbedingt an die Community weiter getragen werden sollten. Kann das schon verstehen. Aber danke für ihre Unterstützung Frau Visbee.


    Allerdings bin ich der Meinung das eine Entschuldigung an die gesamte Community nur dann erfolgen sollte wenn die Community tatsächlich auch von dem Vergehen betroffen war. Wenn es ausschließlich interne Machenschaften waren sollte auch die Entschuldigung intern geregelt werden.


    Sollte sich ein Vergehen seiner Seits allerdings auf die gesamte oder Teile der Community ausgewirkt haben sollte die Community darüber aber auch in Kenntnis gesetzt werden.

    Irgendwie erschließt sich mir aus deinem Text kein Grund für einen Bann (den du ja anscheinend hast sonst müsstest du dich nicht entschuldigen)
    Wurdest du dafür gebannt dass du auf einen anderen Server gewechselt bist? (Kann ich mir nicht vorstellen)
    Wurdest du gebannt weil du bei einem anderen Server gearbeitet hast? (Kann ich mir auch nicht vorstellen)
    Irgendwie verstehe ich den ganzen Text nicht so wirklich.


    Kann mich da einer aufklären?

    Bei unseren Jungs ist so das wir für die Familie gern Vorteile hätten bzw halt die Erkennung der Familie hervor zu heben.

    Das würde euch wohl gefallen wenn man sich hier irgend welche Vorteile erkaufen könnte was?
    Da dies ein Server ist der besonders viel Wert darauf legt KEINE Lizenzbrüche zu begehen wird das hier nie passieren.
    Das würde nämlich gegen die Lizenz von BI verstoßen und wäre damit Strafbar.
    Leider gibt es unzählige Serverbetreiber denen die Lizenz egal ist und sie munter ignorieren. (Arma3 zählt übrigens zu den Top 3 der Spiele mit den meisten Lizenzbrüchen).


    Würde sowas hier verkauft werden könnte BI ganz schnell den Laden dicht machen.

    Mir wurde immer gesagt, wir dürfen es bei uns/Kollegen nutzen, sofern die Nutzung "medizinisch indiziert" ist.
    Was die Nutzung bei Zivilisten durch uns angeht hör ich von jedem was anderes von "nein, niemals!" bis "wenn es sinnvoll ist und der Rettungsdienst nicht in absehbarer zeit da ist"

    Guten Tag Herr Faber,


    auch für uns Polizisten ist das führen sowie verabreichen dieser Gegenstände verboten. Da es sich dabei um verschreibungspflichtige Medikamente die teilweise auch unter das Betäubungsmittel Gesetz fallen handelt ist der Besitz
    und vorallem der Gebrauch nur medizinischem Fachpersonal gestattet. Selbst Mediziner welche nicht den Rang eines Arztes begleiten müssen vor der Verabreichung nach Erlaubnis fragen. (Falls einer im Dienst ist) Daher sollte es
    klar sein das auch wir Polizisten diese nicht verwenden dürfen.
    Außerdem ist es schon häufiger vorgekommen das Polizisten sich mit diesen Mitteln VOR einem Einsatz gedopt haben. Um solchen Vorwürfen aus dem Weg zu gehen wurde schon vor längerem (nicht offiziell) angeordnet diese Gegenstände
    sofort nach dem Erwerb durch das Starterkit zu vernichten.

    Einen wunderschönen guten Tag Herr Kollege Polo,


    gerne stelle ich ihnen mein persönliches System vor und gebe etwas Feedback zu den von Herrn Metzger genannten Geräten dazu.


    Mein Line-Up:
    Auna CM003 XLR mit Spinne (Kosten: 68,- €)
    Behringer Xenyx Q802 USB (Kosten: 84,- €) -> alternativ wenn man keine 2 XLR Kanäle braucht Behringer Xenyx Q502 USB (Kosten: 63,- €)


    Feedback:
    Mit einem ungefähren Preis von 150,- € ist das System ziemlich unschlagbar in dem was es leistet. Das Mikrofon ist mehr als ausreichend für den Spielebereich
    sowie zum Streamen. Sie hören das Ergebnis ja jeden Tag bei mir im Teamspeak ;)
    Ich persönlich würde auch das etwas größere Q802 empfehlen da sie dort ein 3-Band Equalizer vorfinden werden. Das gibt ihnen die Möglichkeit ihre Stimme
    etwas etwas besser einzustellen als beim 2-Band des Q502. Außerdem halten sie sich dann noch einige Optionen in Sachen Erweiterung offen um Später falls
    nötig noch mehr Eingänge nutzen zu können.
    Von der Nutzung einer USB Version der Kondensator Mikrofone möchte ich ihnen abraten. Die vom Mikrofon (egal welcher Hersteller und Art) eingespeiste
    Aufnahme muss definitiv noch nach bearbeitet werden. Hier kann eine Software (im bezahlbaren Bereich mit einer bezahlbaren Soundkarte) definitiv nicht das
    leisten was ein analoges Pult leistet.
    _________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Feedback zu den von Herrn Metzger genannten Mikrofonen:
    Rode, Shure und ganz besonders Neumann sind natürlich bekannte Größen im Bereich Mikrofone und Aufnahmetechnik. Allerdings (wie Herr Metzger schon selbst
    festgestellt hat) sind diese Mikrofone eigentlich für die professionelle Aufnahme von Gesang gedacht. In Sachen Gesangsaufnahme würde ich persönlich auch
    niemals auf ein Auna zurückgreifen sondern bei den oben genannten Herstellern bleiben. Da ich allerdings davon ausgehe das sie das Mikrofon für ihre Streams
    und für den Teamspeak benutzen werden und keine professionelle Gesangskarriere anstreben rate ich von der Nutzung der bekannten Hersteller ab.
    Warum? Weil das Preis -> Ergebnis Verhältnis einfach nicht stimmt. Weder Teamspeak noch Twitch oder YouTube überträgt Sounds in der Qualität wie es ein Rode
    geschweige denn ein Neumann aufnimmt. Wieso soll ich also mit 100% aufnehmen wenn beim Zuschauer nur 70% ankommen und mich das ganze bis zu einige
    Hundert Euro mehr kostet? Da stecke ich das gesparte Geld doch lieber in neue Spiele oder sonstige für den Stream benötigte Sachen um meinen Zuschauern
    mehr Unterhaltung zu bieten als auch noch das aller letzte 1% mit 200,- € aus meiner Stimme herauszukitzeln. Der Unterschied zwischen einem normalen
    Headset Mikrofon und einem Kondensator Mikrofon wird ihre Zuschauer eh schon vom Hocker hauen. Auch ohne das es 200,- bis 900,- Öcken gekostet hat.
    Außerdem werden geschätzte 95% ihrer Zuschauer eh keinen Unterschied zwischen einem 150,- € und einem 900,- € teuren System erkennen.


    Bei weiteren Fragen oder Klärungsbedarf können sie sich gerne per Teamspeak an mich wenden.


    Grüße
    Ihr Kollege Richter

    Als absoluter Linux Fan würde ich sagen. NIMM LINUX


    Als jemand der einen Arma Server schon auf beiden Systemen laufen hatte, kann ich dir sagen, gibt es nur eine Wahrheit. WINDOWS
    Mit einer Ausnahme: Reines, natürliches Standard Arma


    Sobald du mit Mods arbeitest welche nicht von dir sind gibt es Probleme auf Linux. Die meisten Mod-Ersteller achten nicht auf Kompatibilität
    mit Linux, vorallem im Bereich Groß- / Kleinschreibung. Ist ein übelster Krampf das alles zum laufen zu bringen.


    Windows nimmt dir viel Arbeit ab. Vorallem weil 90% der Hilfe die du in diversen Foren findest auf Windows ausgelegt sind.


    Fazit: Nimm Windows

    Wird das denn selbst mit ´´älteren´´ Laptops/ PC´s laufen? Weil ich gelesen habe 14GB Mods und ales selbst und Haufen Objekte usw... Mache mir gedanken, dass ich bei 6.0 evtl nicht mehr auf den Server kann mit meinem mittlerweile 3 Jahre alten Laptop... Momentan schafft er es noch gerade so auf die knapp 30 FPS...

    30 FPS schaffe ich mit meiner 5 Jahre alten AMD Gurke noch nicht mal um 7 Uhr früh direkt nach dem Restart wenn nur 5 Leute aufen Server sind. :D
    Zur Rushhour gegen 19 Uhr kurz vor Restart bin ich froh wenn meine FPS noch Zweistellig sind :D


    Für mich kann es eigentlich nicht schlechter werden :P

    @Felix Double Ganz ehrlich? Gutes RP sieht anders aus. Und wenn du gutes RP machst kommst du mit egal welcher Ladung ohne Probleme durch jede Polizeikontrolle. Ohne dass du daran vorbei fahren musst. Aber leider sind die meisten zu Faul oder nicht in der Lage sich etwas entsprechendes auszudenken. Ich habe schon einige durch eine Kontrolle gewunken obwohl ich genau wusste was sie geladen haben. Aber die Geschichte die sie mir erzählt haben waren einfach sowas von gut das man sie als Belohnung für wirklich gutes RP auch mal mit einer Ladung Koks oder Gras durch lässt.
    Ein Drogentransport in der Realität würde auch nie auf die Idee kommen mit einem LKW einmal quer über eine Wiese oder Feld zu fahren. Auffälliger geht es wohl kaum. Dann such dir alternative Routen die dann halt länger sind aber dafür sicher vor den Cops. Genau so wird es in der Realität ja auch gemacht. Aber das würde die betreffende Person ja 2 oder 3 Minuten ihrer Zeit kosten. Und so viel Zeit will halt leider niemand mehr investieren.
    Ich habe das Gefühl das der größte Teil der Spieler auf dem Server weniger am RP interessiert sind als an Farmen, möglichst viel Geld zu haben und sinnlosem rumgeballer. Wobei ich mich dann frage warum diese Leute auf einem RP Server spielen. Bei vielen habe ich auch das Gefühl das sie froh wären wenn es gar keine Cops geben würde. Wir machen ja eh nur Zitat:"beschissenes RP" oder Zitat:"gar kein RP". Aber das geht jetzt doch zu weit weg vom eigentlich Thema. Deswegen belasse ich es dabei.


    Fakt ist: Die allerwenigsten haben mal 2 Minuten Zeit um bei einem VU und Vollsperrung oder bei einem Checkpoint zu warten.


    Nur mal so nebenbei. Ich wäre auch dafür das die Civs nicht mehr im Side-Channel auf der Karten markieren können. Letztens eine Kontrolle aufgebaut. Der 3te den wir kontrolliert haben meinte schon das eine dicke Fette Warnung auf der Map steht das eine Zitat:"Bullenkontrolle" an diesem Ort stattfindet. Da brauchen wir auch gar nicht mehr anfangen uns die Mühe zu geben irgend etwas aufzubauen.

    aber ich muss jetzt einfach mal fragen...
    Die Aussage war ja das die Räuber sterben bei der Flucht ist das den dann nicht RP Flucht? Sind den so wenige Medics da oder wird der respawn Button missbraucht?

    Das Problem ist folgendes. Die Schussgefechte ziehen sich meistens dermaßen in die Länge weil die Täter unbedingt bis zum letzten Magazin oder bis zum letzten Atemzug kämpfen das Personen die ganz am Anfang schon getroffen wurden bis dahin bereits verstorben sind oder Ausgeblutet (Blutdruck 0/0).
    Die Polizei versuch nach jedem Schussgefecht immer alle Täter möglichst schnell zu versorgen und zu den Medics zu schaffen. Vorher müssen sie ja aber erst einmal die Lage klären.
    Die Medics können dann natürlich auch solange das Gefecht noch läuft keine Personen verarzten weil sie sich ja auch in unmittelbare Gefahr begeben würden.
    Wenn sich ein größeres Gefecht anbahnt wird von den Cops ja direkt von den Medics ein Lazarett für Verwundete in der nähe angefordert aber leider verstirbt die hälfte der Personen bevor sie überhaupt einen Medic zu Gesicht bekommen.

    Wir werden uns für die 6.0 etwas einfallen lassen, was das genau ist weiß ich noch nicht aber irgendwas wird es geben :)

    Prinzipiell ist es mir erst mal egal wie die Maßnahmen nach dem Tod aussehen. Wichtig ist für mich, und ich glaube ich spreche für einen Großteil der Polizei, dass die Justizflucht durch sterben unattraktiver
    gemacht wird als das Aufgeben bei ausweglosen Situationen.
    Dann bräuchten wir zukünftig nicht mehr Stunden lang verschanzte Schwerverbrecher darum bitten doch endlich aufzugeben um schlussendlich doch einen Zugriff machen zu müssen welcher dann in einer großer Schießerei endet. Bei dem die Hälfte der Verbrecher verstirbt und sie damit doch noch ihren Freispruch bekommen.

    Ich würde zu dieser Situation gerne noch die Sicht der Cops dazu geben. Haben uns in den letzten Wochen auch so einiges dazu gedacht.


    Ich kann Herrn Backwasch voll und ganzu zustimmen. Der Tod ist momentan quasi irrelevant und niemand interessiert es ob er mal stirbt.
    Aber es geht noch viel schlimmer.
    Wenn es bei den Cops zu einer Verfolgungsjagd kommt endet diese in den meisten Fällen tödlich für die Verbrecher. Warum? Weil es einfach
    billiger ist zu sterben und sich alles was man dabei hatte neu zu kaufen als sich zu ergeben und dann eine Strafe + Sachen weg wegen Knast + Lizenzen
    wieder zu kaufen. Der bevorzugte Ausgang jeden Schwerverbrechers ist es zu sterben. Deswegen gibt es auch niemals eine Aufgabe wenn sich Personen
    in einem Haus verstecken und 10 Polizisten das Haus umstellt haben.
    Für mich persönlich ist das ein Fall von "Das eigene Leben nicht geachtet" und damit wäre es ein Verstoß gegen die Serverregeln. Würden die Cops allerdings
    jedes mal wenn das passiert in den Support rennen wären wir da oben Dauergäste und gefühlt 2 bis 3 mal pro Matrix beim Support deswegen.
    Da die Polizisten aber keine Lust darauf haben ständig in den Support zu rennen und dann die meiste Spielzeit dort zu verbringen machen wir das auch nur
    in den aller seltensten Fällen.


    Ich persönlich und wie ich mitbekommen habe auch einige meiner Kollegen finden, das der Tod eine Bedeutung bekommen sollte. So dass das angestrebte
    Ziel bei einer Ausweglosen Situation lieber das Aufgeben als der Tod ist.


    Einige Vorschläge um dem Tod eine Bedeutung zu verschaffen:
    - Entzug ALLER Lizenzen nach dem Tod (Schließlich ist es ja eine neue Person, warum übernimmt diese die Lizenzen des Toten?)
    - Abzug einer gewissen Menge des Vermögens (z.B. 10% [für Begräbnis])


    Momentan ergeben sich für Verbrecher lediglich Vorteile durch den Tod. Deswegen sollte sich hier in der 6.0 etwas ändern.


    Natürlich gibt es nun auch noch die Zivilisten die ihrer ehrlichen Arbeit nachgehen welche durch Autounfälle, Abstürze usw. umkommen.
    Ich denke besonders die schweren Autounfälle würden deutlich weniger werden. Damit hätten die RAC'ler und der Rettungsdienst einiges
    weniger Arbeit, weil jeder einfach deutlich mehr acht auf sein Leben geben würde.
    Natürlich hätten die Rettungsdienstler und RAC'ler trotzdem noch mehr als genug zu tun. Gefühlt sind diese Fraktionen 80% der Zeit mit der Menge der
    Aufträge überfordert. Was zusätzlich dazu führt das weder RAC noch Rettungsdienst wirklich Zeit hat um mal ein schönes RP durchzuführen mit Transport
    ins KH, Untersuchung, Röntgen und was man da nicht noch alles machen könnte.


    Vielen Dank an alle die sich die Zeit genommen haben sich alles durch zu lesen.
    Lasset die Diskussionen beginnen.