Posts by Stefan Huber

    Auch hier frage ich mich als Civ, warum sollte ich ein RP eingehen wenn man sowieso nur verlieren kann...

    So ging es mir nach der gestrigen Aktion auch... . Wir hatten ein paar Geiseln und haben natürlich um diese verhandelt. In meinen Augen hat diese Geiselnahme viel Spaß gemacht und dieses Feedback haben wir auch von den Geiseln und vom Verhandlungsführer der Polizei bekommen. Wir waren meist unbewaffnet (Waffen im Rucksack) und haben so dann auch die Geldübergabe gemacht. Als wir dann vom Übergabe Ort weggefahren sind wurden wir auch wieder direkt von der Polizei hoch genommen und direkt SCHARF beschossen. Hätte in meinen Augen nicht sein müssen.


    Manche Polizisten schreiben hier im Forum man braucht keine Waffen um gutes RP machen zu können, wird aber dann direkt hoch genommen wenn man eine Geiselnahme ohne wirkliche Gewalt macht (Außer man möchte immer gefasst werden und in den Knast gesteckt werden). Wieso sollte ich es dann friedlich versuchen wenn ich dann sowieso keine Chancen habe. (dies hängt natürlich vom Einsatzleiter ab, ob dieser eher auf RP aus ist oder lieber doch auf das Ballern). Auch und nur so neben bei: Ich warte nun schon seid ein paar Stunden um mit den Polizisten ,welche bei der Geiselnahme dabei waren, zu sprechen und die Situation zu klären.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Stefan Neudorf

    Guten Tag,

    hiermit möchte ich meinen Renault Midlum verkaufen.

    Neupreis: 480 000 €

    Verkaufspreis: 410 000 €

    Lackierung: Schwarz

    Lagerplatz: 500 kg

    Höchstgeschwindigkeit: 112 Km/h

    Bis jetzt gab es nur einen kleinen Auffahrunfall zum Glück nur mit Lackschaden, welcher vom RAC beseitigt wurde. Preis ist verhandelbar. Bei Interesse antworten Sie mir bitte einfach hier im Forum. Hiermit wünsche ich Ihnen noch einen schönen Tag und vielleicht möchte ja jemand meinen schönen LKW abkaufen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Stefan Neudorf

    Frank Jaeger Möchtest du denn uns kurz zeigen um welchen Protokoll es sich handelt oder möchtest du dieses vielleicht hier einmal veröffentlichen? Wenn du jetzt sowas meinst wie: Man braucht ~1h für eine BCM und eine halbe Matrix für die Muni, dann kann ich nur sagen: Das sind zahlen, man muss es selber mal ausprobieren, da nicht jeder es schafft 6h hintereinander nur zu farmen. Ich würde mich mal sehr drüber freuen wenn sich auch andere Personen hier äußern, welche schon mal Waffen gebaut haben (seit dem letzten Waffencraft-update) und vabene1111 ich denke dass die Umfrage vom Themen start einfach nichts aussagt (auch wenn der Großteil dafür ist, dass Waffen einfacher werden), da sehr viele die hier abgestimmt haben noch nie auf der 6.0 Waffen gebauten haben.

    Im vorhinein möchte ich sagen, dass ich es komisch finde, dass Personen ihre Meinung zu dem Thema äußern, ohne dass Sie wahrscheinlich selbst mal Waffen gebaut haben.

    Ich persönlich finde, dass das Crafting weiterhin so Teuer bleiben soll. Daraus bekommt man extra vagante Waffen, die der Hersteller Teurer verkaufen kann. Somit treibt man den Schwarzmarkt handel an. Dementsprechend, können sie die Sachen teurer Verkaufen.

    Da stimme ich Wagner zu, das einzige was vielleicht mehr gehandelt wird sind die Magazine, da diese sehr teuer sind zu craften (in meinen Augen).

    Was aus meinen letzten Gesprächen mit Zivilisten herausbekommen habe ist, dass sich viele eine Waffe wünschen, die man käuflich erwerben kann. Wie in der 5.0 beim Rebellen Shop.

    Wenn man dort 1-2 Waffen hinzufügt, die nicht ganz so Stark sind. Die allerdings für die Kriminalität ein verkraftbares Stück ist weil die Kosten nicht so hoch sind. Somit können sie ihr Kriminalitätsdasein etwas verstärken. Was natürlich ein bisschen Action mit reinbringt und alle Seiten fordert.

    Dies aus den Gesprächen mit Zivilisten vergangener Tage.

    Ich stimme dir zu, dass es noch ganz gut wäre Waffen in den Shop einzubinden, jedoch ist das für mich nicht das Problem.

    Meine persönliche Meinung?

    Gute Waffen sollten weiterhin Teuer bleiben im Crafting, die man auch nur dadurch erhalten kann. Somit können sich Leute auf Waffenbau spezialisieren.

    Die wenn man bednekt, dass die Polizei sie hochnimmt, wertvolle Zeit verlieren. Sie allerdings jederzeit damit rechnen müssen.

    Die Klagen kommen aus vielen Ecken, die man evtl 1-2 Waffen in einem Shop lösen könnte. Diese sollten nicht für 5000 erwerblich sein.

    Aber ich denke aufgrunddessen, dass man pro Periode als Ziv 40-60 K macht, Kosten von 25-40 K für ne Waffe in Ordnung. (Persönlicher Vorschlag)

    Ich finde es interessant, dass du dir ne Meinung zu etwas bildest was du selber wahrscheinlich noch nie gemacht hast. In der 5.0 wurde schon immer rum geheult, wenn Zivs ihre illegalen Waffen nicht abgeben wollten und es dann zu einer Schießerei kam. Ich möchte nicht wissen wie es jetzt ist, wenn jmd. seine 10h farmen einfach so weggenommen wird....

    Recht machen kann man es nie allen vabene, dass Wissen wir alle.

    Es gibt die, die keine Waffen wollen und die, die sichtbar gerne ein ganzes Haus voll haben möchten.

    In so einer gespalteten Meinung muss man immer alles Testen.

    Also wenn ich eine Person wäre, die nichts mit Waffen am Hut hätte, dann wäre mir diese Diskussion egal, da mich das ja nicht betrifft. Überfallen werden kann man mit einer Pistole genau so gut wie mit einer teuren Langwaffe. Ansonsten sehe ich jetzt hier keine Verbindung, warum sich eine Person welche nichts mit Waffen zu tun hat hier einmischen sollte. (außer er hat schon Erfahrungen welche jetzt hier relevant wären oder ähnliches).

    Alleine schon für diese Aussage kann ich mir nur an den Kopf fassen. Warum braucht man ständig Waffen um gutes RP zu machen?

    es geht nicht drum ständig eine zu haben, sondern dass man aktuell sehr schwer an eine ran kommt und es sich nicht lohnt diese zu verwenden (die Chance dieses teure Stück zu verlieren ist viel zu hoch). Aber wenn du es so siehst, müsste es aktuell die schönste oder zumindest die "RP-reichste" Zeit sein.

    Aber naja - ich finde, dass die Kosten durchaus so akzeptabel sind im aktuellen Stand.

    Es soll nicht so billig und einfach sein, an Waffen zu kommen - sonst haben wir wieder irgendwann den Punkt,

    dass jeder eine im Rucksack hat. Dann ist wieder das Geschrei groß, wenn die Cops ne MP5 oder größere Waffen aufm Rücken tragen.

    Ich denke jetzt wieder, dass du selber noch keine einzige Waffe gebaut hast aber das kann ich jetzt nicht sagen. Die Polizisten haben ja aktuell auch eine Waffe im Rucksack und machen diese sofort raus wenn eine Gefahren Situation entsteht.

    Meines Erachtens sollte das erst mal so bleiben wie es ist. Finde, dass jetzt schon zu viele Waffen im Umlauf sind.

    Interessante anschicht.... Woher du auch immer weist wie viele Waffen im Umlauf sind...

    Zahlen: Habe letztens mit einem Kollegen in 2 Matrizen 2 BCMs gebaut. An sich finde ich das nur leicht zu teuer, wobei man sagen muss, dass wir am längsten für das Stahl gebraucht haben, da Kohle nun mal 6kg schwer ist und ich in meinem LKW + Inv nur 105 Stück rein bekomme(Bergenrucksack und Midlum). Für 2 BMS´s benötigt man insgesamt 160 Stahl. Da ist auch das Hauptproblem das ich sehe, und zwar die Kohle bzw. die Mags, da man für ein Mag 32 Kohle benötigt. Alleine müsste ich also 3 mal Kohle fahren um fast 10 Mags herzustellen. 3 mal alleine Kohle würde bedeuten, dass man mindestens 2 Stunden + unterwegs ist (nur für die Kohle).