Posts by Jonas Hemschke

    Und wieder driften die Diskussionen gegen den obersten Richter Higgins, der in seiner verdammt kurzen Laufbahn schon viel gutes erschaffen hat. Aus der Ursprünglich nicht existenten Justiz, hat er innerhalb der letzten Wochen eine Handlungsfähige, nicht Grundsätzlich schlechte Justiz gemacht.


    Wenn intern (Personal)Probleme herrschen, müssen diese durch die Fraktionsleitung behoben werden.
    Herrn Higgins für die nicht perfekte Justiz alleine abzuprangern ist m.M.n. der absolut Falsche weg.


    Ich kann verstehen, dass andere auf diesen Posten scharf sind, aber wenn hier z.B. Herr Teddy Bear oder dergleichen einen Posten in der Justiz hätten, wären Einzig die Kriminellen die, die einen Nutzen davon hätten.

    WICHTIGER HINWEIS FÜR VERANSTALTER UND TEILNEHMER



    Bitte beachten Sie, dass nach §4 Abs. 6 StGB eine (beim Staat Abramia) unangemeldete,
    demnach unrechtmäßig gehaltene Demonstration ein Bußgeld bis zu 35000 A$ für jeden Teilnehmer bedeuten kann.


    Falls es während der Demonstration zu Behinderung der Zu- und Anfahrtswege der ansässigen Polizeidienststelle kommen sollte,
    stellt dies ebenfalls einen Verstoß gegen §4 Abs. 7 StGB dar, was wiederum mit empfindlichen Geld und Freiheitsstrafen geahndet wird.


    Halten Sie im Falle von Personenkontrollen Ihre Ausweispapiere bereit und verzichten Sie auf das Führen von Schuss, Stich und Hiebwaffen.




    Antwort auf folgenden Post von Paul P.




    OORP:


    Ich glaube Ihr habt nicht verstanden, an wen ich den letzten Post addressiert habe. Mir hat der Post wirklich sehr gut gefallen, und (vielleicht liege ich da auch falsch) ich habe Ihn als bewusst provokant aber im ganzen als Satire gedeutet. Gerade der vorletzte Satz [...] "Zwischendurch schießt er mit den vollautomatischen Sturmgewehren immer wieder auf kleine Kätzchen" [...] war für mich der signifikante Punkt für die "bewusste Übertreibung" und demzufolge eben ein klares zeichen für Satire.


    Aber in Zeiten, in denen sogar Facebook Satire als solche erkennbar machen will, in denen unter Nachrichten vom "Postillion" oder "der Tagespresse" wild über vermeintliche "Realmeldungen" debattiert wird kann man auf die Denkfähigkeit der einzelnen Person wohl nicht mehr zählen.


    Ich will nicht, dass sich hier die "Staatsanwaltschaft" oder sonst irgendjemand einschaltet. Mir ist es wichtig, dass die Menschen sich an diesem wunderschön übertriebenen Stück Realsatire beglücken können.


    Zum Punkt "wie so oft":


    Die Adressierung geht sowohl an den Verfasser der Orginalnachricht, diejenigen, die meine Antwort als "bereits eingeräumt." interpretieren als auch an die jetzt klagende Justiz.
    Aus einer (für viele) klar erkennbaren Satire jetzt einen seitenlangen Forumsthread zu machen, in dem ins blaue hinein geklagt und beschuldigt wird, finde ich übertrieben und nicht Zielführend.



    Bitte bleibt eurer Linie treu, aber denkt auch daran dass manche gerade zu Hause furios masturbiert haben, als Gott das Hirn verteilt hat.
    Selbstverständlich würde ich mich über einen neuen "Auftritt" freuen, schließlich hat er vielen und nicht zuletzt mir einen herzlichen Lacher beschert.



    Zu Anfang fand ich euren satirischen Beitrag sehr amüsant, leider (und wie so oft) versucht Ihr jetzt eine größere Sache daraus zu machen.


    Ich werde mich an dieser Diskussion nicht mehr beteiligen können, wenn der satirische Ton aufgrund akuter geistiger Insuffizienz nicht bei jedem ankommt.
    Auf Anfeindungen im Dienst hab ich absolut keine Lust, wenn diese nur Aufgrund von im Internet propagierten Fehlinformationen beruhen.


    Desshalb bitte ich euch dieses einst sehr amüsante Thema nicht zur Staatsaffähre aufzubauschen.

    Liebe Wutbürgerinnen und Wutbürger,



    Es geht um die gefühlt stetig an Zuwachs gewinnende Gruppierung der Menschen, die sich im kollektiv noch dümmer anstellen als alleine.
    Ein Phänomen das neben Lemmingen nur bei Menschen existiert, im speziellen bei Gruppierungen mit drei Buchstaben im Clantag.


    Ich kann aus bestrafungsrechtlichen Gründen keinen Clan direkt ansprechen.


    Wer sich allerdings die Übersetzung vom arabischen Ausruf "Allahu Akbar" vom deutschen wiederum ins englische übersetzt und nur das erste Wort betrachtet, der wird wissen wen ich meine.


    Besagte Menschengruppe bereichert seit ihrer Entstehung die Insel mit dem besten Rösti Pommes, was ich je gesehen habe.
    Neben einer der täglichen zahlreichen, völlig sinnbefreiten Schießereien bietet uns die "göttliche" Gruppierung regelmäßig Hauseinbrüche mit Geiselnahme, Überfälle und (für die Drachenlord Fans unter uns) absichdliche Brovokation.


    Aber da ich ja kein böser Mensch bin, stelle ich euch gerne so positiv wie möglich vor:


    Der [Zensiert] Clan steht allen offen, denen ein aktionreicher Tag hinterm Burgerkingkassenautomaten nicht genug ist.
    Nachmittags mal richtig die Sau raus lassen, Konsequenzen hat man als Mitglied ihrer Gruppierung nahezu nicht zu fürchten.
    Sie unternehmen täglich tolle und "erfolgreiche" Unternehmungen, indem Sie mit Quantität statt Qualität überzeugen. So wird auch mal zu 10. ein einzelner überfallen. Einfach toll. Sicheres Ding ;)


    Also, wer beim intellektuellen Limbo unter die ersten 10% kommt, der ist bei Ihnen genau richtig aufgehoben.





    An die Mitglieder dieses Clans, falls ihr euch angesprochen fühlt.
    Ich bin gerne zu einer Diskussion mit euch bereit.

    Guten Tag liebe Leserinnen und männliche Leserinnen,


    in diesem Post möchte ich meinen aufgestauten, wutbürgerlichen Gedanken mal wieder freien lauf lassen.













    Kapitel 1
    Buschmannfrauen:


    Ich hasse Ghillies.


    "Aber Hemschke, warum hasst du Ghillies denn so?", höre ich die ersten ambitionierten Dauerwellenghillieträger fragen.
    Ganz einfach, Angehörige der Ghillieträger Fraktion gehören in dem meisten Fällen nicht gerade zu den begabtesten Roleplayern, die es auf der Insel so gibt.
    Wenn man einen antrifft kann man in 80% der Fälle davon ausgehen, dass sich die betroffene Person bei z.B. einer Verkehrskontrolle dermaßen quer stellt, sich dadurch absolut selbst ins Bein schießt, dann aber erwartet die mildeste Strafe zu erhalten wenn tatsächlich eine Straftat verübt wurde.


    Und wehe dem die Polizisten lassen nicht mit sich reden. OHOHOHOHO, dann wird der Kopf unter der selbstgefärbten kartoffelsackähnlichen Kopfbedeckung aber Knallrot!



    Als Polizist gibt man ja trotzdem den meisten die Chance sich zu rechtfertigen. Ob das jetzt die ghillietragenden illegalen Fischer direkt unter Yolandi sind oder unbelehrbare der "Ich hab meine Sting nur auf dem Rücken weil mein Rucksack voll mit AKs ist" Fraktion, macht für uns keinen relevanten Unterschied.


    mit hoher Wahrscheinlichkeit sieht man sich danach ja eh nochmal im Support, weil ja "keine ausreichenden Beweise für die Bestrafung dargelegt wurden".


    Immer die gleiche Leier.
    Man sieht mit eigenen Augen die AK in der Hand, findet eine AK im dazugehörigen Fahrzeug



    die AK gehört angeblich nicht dem einzigen Insassen.
    ... is klar.





    Zumindest subjektiv betrachtet, sieht man immer mehr Ghilliemänner durch die Städte huschen, ob zu Fuß oder im LKW oder auf dem Fahrrad.
    Mir erschließt sich der Sinn hinter dieser Modeerscheinung einfach nicht, es kommt so gut wie NIE vor, dass der Ghillieanzug einen TATSÄCHLICHEN taktischen Vorteil bietet.
    Und meine Immersion ins Spielgeschehen geht jedes mal flöten.


    Schade.





    (mir ist schon klar, das die Personen unter der "Haube" nicht zu Roleplaygenies werden, nur weil sie die Kleidung wechseln. Aber einen Versuch wäre es wert.)