Posts by Jonas Hemschke

    Das artet derart aus, das mag man sich jetzt noch gar nicht vorstellen.

    Zur Zeit ist es so, dass bei der Polizei meistens zwei oder mehr Kollegen in einem Fahrzeug sitzen. Für die Leitstelle ist es wichtig zu sehen wo die Kollegen gerade sind. Hierfür haben wir die GPS-Signale, welche auf der Karte angezeigt werden. Es wäre jedoch schön, wenn die Namen - während die Kollegen zusammen in einem Fahrzeug sitzen - sauber hintereinander aufgereiht wären. Z.Zt. entsteht da immer ein Matsch an Namen.

    Noch besser wäre es eine Art "Blueforce Tracking" mit Statusanzeige der einzelnen Streifen zu ermöglichen.

    Guten Tag Herr Steinwagner,


    bitte stellen Sie sicher, das jedes SSG-Mitglieder zu jeder Zeit die benötigten Waffenbesitzkarten und Führungsgenehmigungen bei sich hat.




    Mit freundlichen Grüßen,


    Jonas Hemschke

    Sag das mal den Menschen in Saudi Arabien, die wegen Lächerlichkeiten gesteinigt werden. Mir geht es hier nicht um den Server sondern Hinrichtungen an SICH gehören sich nicht und sollen erst recht nicht spielerisch jüngeren Spielern "beigebracht" werden nachdem Motto was die machen mach ich auch.

    Ich bin nicht für die friedvolle Kultur in anderen Ländern verantwortlich. Abgesehen davon ist es schwierig jemandem etwas zu sagen, wenn er bereits gesteinigt wurde. Ich halte nichts von Hinrichtungen. Wenn du aber ganz fest nachdenkst wirst du feststellen, dass es in einem Spiel mit respawnfunktuion von Vielen die angestrebte, weil günstigste Strafe ist. (Dafür kann ich auch nichts)

    Echte Beweise sind klare Zeugenaussagen unter Eid und ggf. eine Go Pro Aufnahme je nach Fall und schwere des Vergehens.

    klare Zeugenaussage und Auswerung von GoPros... hast du eine grobe Vorstellung was das für eine Datenmenge ist, die da verarbeitet und bewertet werden müsste? Das hier ist eben ein schnelllebiges Spiel. In den meisten Fällen sind Zeugenaussagen nahezu nichts wert, weil sie nicht mitgeschrieben werden. Wir können hier nicht den deutschen Staat simulieren, da fehlen uns die Steuergelder zum verprassen.

    Der Platzverweis ist dann jedoch auch gerechtfertigt oder willst du dich hier als "Polizist" mit einem Polizisten in DE gleichstellen der damit sein täglich Brot verdient und eine mehrjährige Ausbildung genossen hat?

    Ein Polizist in de hat es nicht tagtäglich mit Menschen zu tun die Sturmgewehre und Militärausrüstung mitschleppen. Ein Platzverweis, dem nicht nachgekomme wird, wird verfolgt und geahndet. Wo ist das Problem?

    Zum Thema Profiling: Sowas steht in DE unter heftiger Diskussion, da dies laut Bürgerrechtlern die Grundrechte der betroffenen Person verletzt.

    That´s what i call Bullshit. Die Polizei kann nichts dafür, das bestimmte Kulturen in gewissen Straftaten eben Vorreiter sind. Es liegt in der Verantwortung der Polizei unschuldige zu schützen. Geh eben mal in den Park und schau wer Drogen vertickt. Mach ne Strichliste mit äußeren Eigenschaften und präsentiere sie hier. Ich bin gespannt.

    Was ich glaube? Diskussionen werden weniger, da jeder Spieler die Strafen öffentlich einsehen kann. Zusätzlich hat Rango mir zugesichert das dieser momentan in der Überarbeitung ist und zur 6.0 veröffentlicht wird. Des Weiteren werden Strafen auch nicht in einem "Bußgeldkatalog" festgelegt, sondern per Gesetze.

    Von mir aus lassen wir es auf den Versuch ankommen. In den deutschen Gesetzen sind auch die mindest und Maximalstrafen festgelegt. Wenn du ein Gesetzbuch wie in Deutschland, das auf Jahrhunderten von Wissen und Erfahrungen beruht, dann schreib eins.

    Die Rede war nicht von einem Platzverweis. Im Falle von Festnahmen reicht auch die Vorführung zu einem Haftrichter, welcher unparteiisch zur Justiz gehört.

    Platzverweisen ist nachzukommen. Da kannst du deinen Anwalt anrufen und ihm ne Tonne Trinkgeld geben, der Platzverweis bleibt mit hoher Wahrscheinlichkeit bestehen.

    Ok, dann erkläre mir bitte was für dich echte Beweise sind. Nach deiner Logik müssten wir Strafkarteien und Akten pflegen, nur um Tage (vielleicht Wochen) später wegen eines Platzverweises beispielsweise ein Gerichtsverfahren zu eröffnen, für welches du (weil logischerweise schuldig) auch noch die Kosten tragen müsstest. Wenn andere deines Clans/deiner Gruppe negativ auffallen(wegen Waffenbesitz oder ähnlichem), dann ist es auch wahrscheinlich das du damit was zu tun hast. Das ist in Realität nicht anders, nennt sich "Profiling ", so wird z.B. der cappitragende VW Golf 2 fahrer mit Weedduftbaum und verspiegelter Sonnenbrille eher raus gewunken als der BWL Student in Hemd und Krawatte. Auch wenn sie am Wochenende die gleiche Menge wegrauchen.


    Natürlich gibt es Cops mit gutem und schlechtem RP, das ist nicht nur Tages- sondern auch Launenabhängig. Fang doch einfach mal mit einem echten Polizisten an über deinen Platzverweis zu diskutieren und schau was passiert. Denke der Ausgang der Situation wird ähnlich, wenn nicht gleich sein. Wenn du allerdings auf eine Strafe bestehst, dann sag das einfach dem Beamten, ich bin sicher ihr werden eine Lösng finden.


    zur Hinrichtungssache:


    Wenn du von der Polizei hingerichtet werden solltest, dann ist deine Moral bereits mehr als fragwürdig.


    Was glaubst du was passiert, wenn der Bußgeldkatalog öffentlich sein würde? Jeder diskutiert is ans Ende der zeit über sein Strafmaß, weil er selbst eine andere Ansicht hat als der Beamte vor Ort.


    Vielen Dank für deinen Beitrag zur Disskussion

    Mir gefällt die Idee, leider sind alle Kriminellen der meinung "total genial übermschliches" RP zu veranstalten. (Meistens eher so unter durchschnitt)


    Und die richtig Kriminellen zahlen eh keinen Cent weil sie wissen, dass Ihre Kollegen sie aus dem Gefängnis rausholen. Wir schaffen es nahezu unmöglich von Yolandi aus zum Gefängnis hoch zu kommen. Und den taktischen Vorteil hätten Sie auch noch.


    Zwangsabzüge vom Konto fände ich sehr gut, birgt allerdings auch die Gefahr des Missbrauchs...



    Hat alles Vor und Nachteile :D

    Leserbrief:


    Es wurde Zeit die kriminellen Machenschaften dieser anti-abramisch eingestellten Gangs zu beenden.
    Meiner Meinung nach sollte es bei der Verurteilung ein Verbot für die Mitgliedschaft in diesem "Kartell" geben.
    Gangzeichen wie die markante Weste oder gar ein proletarisch lackiertes "Kartell"-Fahrzeug sollten zu einem Verfahrensbeginn wegen Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation ausreichen.


    -ein anonymer Wutbürger

    Was denkst du was passiert, wenn der Staat von nun an auf Forderungen von Terroristen eingeht?


    A: Die Anzahl von Anschlägen auf die Freiheit und Unversehrtheit von Zivilisten sinkt.


    B: Die Anzahl von Anschlägen auf die Freiheit und Unversehrtheit von Zivilisten sinkt temporär, bis Terrororganisationen und Rebellen verstehen wieviel Profit sich damit machen lässt?
    ->Danach steigt sie exponentiell an...

    Guten Abend meine lieben Wegbegleiter.


    Ich verabschiede mich heute von euch!


    Leider haben die jüngsten Ereignisse dazu geführt, dass ich im Polizeidienst nicht mehr willkommen bin.
    Es ist mir eine Herzensangelegenheit, mich bei allen Kollegen für die manchmal nervenaufreibenden, manchmal frustrierenden aber in den meisten Fällen einfach faszinierend schönen Stunden bedanken.


    Auch bei den Rettungsmännern und Frauen, möchte ich ein großes DANKE hinterlassen!
    Ihr habt mich in den gefährlichsten Situationen sicher unterstützt und mir oft das Leben gerettet.


    Auch der RAC hat mir meine gute alte Schrottschüssel, den Ford Crown Victoria, immer nach bestem Wissen und Gewissen zusammengeschraubt.


    Ein großes Danke geht auch an jeden einzelnen Zivilisten, es war mir stets eine Freude die rechtschaffenen Bürger zu schützen und den Kriminellen das Leben schwer zu machen.



    Danke auch an die Führungsriege, für das ermöglichen und bereitstellen dieser Plattform!




    Macht es gut!


    euer Hemschki

    Das Angebot der Administration spiegelt die Gutmütigkeit selbiger gegenüber der Polizei wieder.


    Einsatzmittel werden immer weiter eingeschränkt, es wird immer attraktiver Polizisten aktiv zu berauben. Anstatt den bisherigen Fingerabdruckscanner wird jetzt ein Rückschritt zur ID Card gemacht. Obwohl es im Polizei HQ eigentlich nichts zu holen gibt.

    Ein solches System aufzubauen und zu halten ist utopisch.


    Ich halte nichts von der Idee. Einen Bürgermeiser pro Serverperiode per Ingamescript zu wählen und diesem ein paar (wenige) Möglichkeiten zu geben die Gesetzeslage zu ändern würde schon ausreichen.


    Wobei Ich das Geheule schon höre, wenn ein Ziv sich die brandaktuellen regeln nicht durchgelesen hat.

    Hallo Rango,


    ich hätte nicht gedacht, dass ich dir mal zustimme aber deine Idee mit einer Personenbezogenen Akte ist gar nicht schlecht.


    Das Problem ist dass wir eben keine Akte haben, uns als Polizei würde eine Datenbank zwar viel arbeit machen, aber gerade vor Gericht wäre sie Gold wert.
    Je nach dem was genau vorgefallen ist, könnte man entsprechend handeln aber ggf. auch "Gefährder" von vornherein als solche behandeln.


    Die Wantetliste MUSS aber bestehen bleiben.
    Niemand wechselt wirklich seine Roleplayidentität, wenn er stirbt. Ein Performancebedingter Neustart unterbricht aber das Roleplay nur bedingt.


    Straftaten, die (vom System) gemeldet werden, sind sowieso ein Problem. Wir sehen nicht mal den Unterschied zwischen Hauseinbruch und Autodiebstahl.
    Arma3 ist eben ein Militärsimulator, keine Altagslebensimulation.