Posts by Jonas Hemschke

    Sehr geehrte/r Herr/Frau Kritikübernder/übende,


    was genau ihre Absicht war, das hier vorliegendes Wortsammelsurium zu veröffentlichen ist sicherlich nicht nur mir schleierhaft.


    Bitte versuchen Sie nicht Geschäftsleuten zu erklären wie unsittlich Ihr Geschäftsname ist, solange selbiger nicht tatsächlich den einer öffentlichen Behörde zu imitieren scheint.

    Sie scheinen sich nicht ausreichend über den hier vorliegenden Sachverhalt informiert zu haben.


    Erklären Sie mir bitte genau warum der Name der "Rechtsanwaltskanzlei Havenborn" auf eine wie von Ihnen beschriebene
    "Sonderstellung" hinzudeuten Versucht? Versuchen Sie dies bitte unter Beachtung der unten vorliegenden Beispiele.




    Wie erklären Sie sich Firmennamen wie?



    -Kabel Deutschland

    -Köllner Stadt Anzeiger

    -ADAC (Allgemeiner Deutscher Automobil-Club)

    -DEKRA (Deutscher Kraftfahrzeug-Überwachungsverein)


    Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen,


    Jonas Hemschke


    -Prüfingenieur für Gesellschaftsfragen im Fachgebiet "kognitiv bemerkenswerte Kritiken"

    und Hobby Karpfenfischer

    Guten Abend Vito,


    ich würde gerne, möchte aber nicht öffentlich und erst recht nicht unter diesem Spendenaufruf weiter über das Thema diskutieren. Meine Absicht war nicht irgendjemanden von Spenden abzuhalten und ebenfalls stand in meinem Statement nichts von einer Bedingung. Ich habe nur offen und ehrlich ausgesprochen was mich bisher vom Spenden abhielt.


    Sehr irritiert von der Reaktion auf meinen Beitrag (nicht deiner Reaktion, Vito) wiederhole ich deshalb nochmal mit nachdruck den letzten Satzteil [Ich] überlege [...] dennoch euch auch finanziell zu unterstützen.

    LESERBRIEF


    Als ich von dieser Klage hörte habe ich mich ernsthaft gefragt wer es gut heißen kann Terroristen, Schwerkriminelle und Geiselnehmer noch weiter in Ihren Taten zu stärken.
    Wir sind auf Abramia schon eine leidgeplagte Zivilbevölkerung, die ständigen Bombendrohungen, Geiselnahmen, Drogenkartelle die sich gegenseitig mit Kriegswaffen umbringen jetzt durch die Abschaffung einer temporären, räumlich stark begrenzten und zielgenauen Videoüberwachung weiter in ihren Machenschaften unterstützen ist (mit Verlaub) absoluter Bullshit.


    Wer als "Rechtsanwalt" einen Geiselnehmer vertritt und dann als Argumente "für" seine Sache aufführt, dass sich "Bürger ... in ihrer Freiheit eingeschränkt [fühlen]" hat wohl im Rechtsstudium lieber Flappy Birds gespielt und sich gefragt ob man den Entwickler rechtlich zwingen kann diese nervigen Super Mario-Röhren zu entfernen, gegen die man immer fliegt.


    Ich hoffe der Geiselnehmer erhält eine lange und gerechte Strafe und der Rechtsanwalt bekommt die dringend benötigte Vollbertreung in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung auf einer verlassenen Insel im Meer und das ohne Kommunikationsmittel um weitere haarsträubende Anträge stellen zu können.


    -ein Leser, der lieber anonym bleibt

    Mir wäre es sehr Wichtig bei Durchsuchungen das komplette Z Inventar der Zivilisten ansehen zu können.


    Gestern wurden z.B. Diamantschleifer überfallen, wir haben die Räuber gestellt. Diese konnten aber nur überführt werden, weil sie (welch seltenes Gut) Fair geantwortet haben. (Probs to them!)


    Leider werden ja nur illegale Gegenstände beim durchsuchen angezeigt, wir hätten also im Endeffekt fast nichts gegen Sie in der Hand gehabt und Sie wären mangels Beweisen mit 70 Diamanten vom Hof gegangen...


    Danköö!

    Ich sehe Tankstellen als RöstiPommes aktion mit Cops würde das irgendwie kaputt machen.

    Das RP hört wegen der Einschränkung nicht auf. Die Cops haben aber mehr Zeit und Kapazität sich um die (wichtigen) Straftaten zu kümmern. Wenn schon jemand überfallen wird und es entsteht spannendes role-play, warum sollte das Opfer dann nicht ein echter Spieler sein?

    Tankstellen sollten durch Kriminelle erpressbar sein und eine periodische Schutzgeldzahlung (ähnlich des Gangverstecks) generieren. Diese Zahlungen sollten bei viel besuchten Tankstellen höher sein. Wenn eine erpresste Tankstelle dann von jemand anderem beraubt wird, bekommt der aktuelle Erpresser den Notruf und muss sich mit dem Angreifer auseinandersetzen. Wenn er es nicht tut, so erhält der neue Räuber die Schutzgelder. Die Polizei wird in so einem Fall nicht automatisch alarmiert.


    Um die Erpressung aufrecht zu erhalten, muss der Erpresser regelmäßig (z.B. alle 20 Minuten) erneut seinen "Kunden" besuchen.


    Das würde die Gangster vs. Gangster Kriminalität fördern und der Polizei die Möglichkeit geben sich auf die Gangster vs. Zivi Kriminalität zu konzentrieren.