Posts by Tristan Negron

    Schön dass es mal jemand optimistisch sieht :)

    Warst ja auch kein Kunde mehr

    Inwiefern war ich kein Kunde mehr??? Hab dir 105k überweisen sollen für die nächste Wartung und ihr wartet es halt einfach nicht... Habt das Haus davor verkackt zu warten und ich hab mir ein neues gekauft nach Absprache... Habt mir das Geld dafür bis heute auch nicht überwiesen.

    Einen Grund den ich auch für das Fehlen von Spielern betrachten möchte:

    Seit der 8.0 ist alles dezentralisiertes - heißt die Spieler, die immer weniger werden, verteilen sich auch noch überall auf der Karte. Sorgt dafür, dass sich Spieler schnell langweilen und den Server verlassen oder erst gar nicht kommen. Ein Teufelskreislauf also.


    Früher gab es den Donatorshop oben an der Autobahn, wo oftmals gemeinsam Zeit verbracht wurde, wenn mal nichts zu tun war. Außerdem war die Bar dort. Die Autobahn hat alle wichtigen Farmpunkte miteinander verbunden. Also war dort oben immer was los.

    Heute ist die Bar auf der Eventinsel, der Donatorshop über Wallenfels, das Farmen über viele Routen möglich.


    Wo fahr ich also hin, wenn ich mich einfach mit jemandem unterhalten möchte? Außer bei Events sind alle 3 oben genannten Orte quasi dauerhaft leer, was wirklich schade ist.


    Die Spieler welche jetzt noch da sind, sind die meiste Zeit mit dem verdienen von Geld beschäftigt. Den Leuten welche ReallifeRPG als Farmsimulator bezeichnen, muss ich deshalb immer mehr zustimmen.

    Um also mehr RP ins Spiel zu bringen und stumpfes Farmen zu reduzieren, muss dringend ein Konzept ausgearbeitet, um RP-Spieler ebenfalls zu belohnen und nicht nur Farmsimulatorliebhaber.


    Ein Vorschlag wäre, dass für das Leveln ein Multiplikator eingeführt wird (aber bitte abhängig von der aktuellen Spieleranzahl, damit niemand der nicht zu Stoßzeiten spielt, benachteiligt wird), welcher sich erhöht, je mehr Spieler um einen herum stehen. Für einfache Zeit auf dem Server verbringen kann dann XP erhalten werden. Ebenso weiterhin für das Farmen (jedoch nicht mehr ganz so viel). Dann könnten neue Skills eingeführt werden, so dass die, welche schon länger da sind, auch vom neuen System profitieren.


    Beispielsweise könnten neben den Skills auch neue Fahrzeuge, für welche man ein sehr hohes Level benötigt, eingeführt werden. Spieler, welche ein niedrigeres Level haben, sollen diese Fahrzeuge nun nicht mehr besitzen können (kein anderer Spieler soll sie ihnen einfach überschreiben).


    Eins dieser Superfahrzeuge könnte beispielsweise auch ein neuer LKW sein. Vielleicht wäre der neue Tesla LKW denkbar. Der kann 40 Tonnen ziehen. Das wäre natürlich viel zu OP. Daher setzt man den Ladevorgang des LKW auf 10-15 Minuten und sorgt dafür, dass er nach jeder Tour aufladen muss. Wäre auch ein neues Ziel für alle, die bereits einen 14 Tonner erfarmt haben.


    Mein zweiter Vorschlag wäre natürlich, dass man Bar, Donatorshop, Eventinsel, Casino und Farmrouten wieder ein wenig zentralisiert. Die ersten 4 Orte könnten beispielsweise alle in eine Art Freizeitpark gelegt werden (wie man es vom Strand in GTA kennt???). Der sollte am besten eine Autobahnanbindung haben. Im Freizeitpark können quasi unendlich viele neue Features eingebaut werden. Beispielsweise kann man Minijobs (Kartoffeln zu Pommesbude bringen und frittieren) einfügen. Dadurch erhält man schnell kleines Geld nebenbei und gerade viele Anfänger werden sich hier aufhalten. Vielleicht fügt man auch den einen oder anderen relativ lukrativen Job hier ein, welcher allerdings nicht immer ausführbar ist. Zum Beispiel könnte man 10x Würstchen braten und erhält dafür zwischen $500 und $1000. Damit 1 Würstchen mehr gebraten werden kann, muss 2 Minuten gewartet werden.




    Hoffe meine Vorschläge nützen euch etwas. Das ist mit der Hauptgrund, welchen ich für den Spielermangel sehe.

    Öffentlicher Brief an das Ministerium für marode Infrastruktur und Pfusch am Bau Nordholm


    Sehr geehrte Damen und Herren des Ministeriums für marode Infrastruktur und Pfusch am Bau,


    in diesem öffentlichen Brief möchte ich mich bei ihnen bezüglich einiger baulicher Mängel am Autohaus Fisksee bedanken. Sie haben wirklich tolle Arbeit geleistet und sind Ihrem Namen absolut gerecht geworden!


    Wenn man das Autohaus Fisksee betritt, wird man zunächst nicht nur von den schäbigen und zu dem asbesthaltigen 80er-Jahre Fliesen begrüßt, sondern auch von einem stechenden Schimmelgeruch, welcher einem noch auf dem Parkplatz entgegen kommt. Dies liegt an zahlreichen Einschusslöchern im Dach, welche bei Regen mehrere Liter Wasser nicht nur über unseren mit Öl verunreinigten Boden bis ins Grundwasser fliesen lassen, sondern eben auch in tragende Teile der Wände. Neben dem bereits erwähntem Schimmelgeruch führt dies zudem zu einer erheblichen Einsturzgefahr.

    Traut man sich nun mehr als einen Meter in das Autohaus hinein, fällt einem als nächstes der erhebliche Platzmangel auf. Das Nichtvorhandensein einer zum Autohaus gehörenden Werkstatt lädt außerdem dazu ein, dass man zwischen den eng aneinander gereihten Autos zwischen durch über einen Schraubschlüssel oder Ähnliches stolpert und dabei einen unserer Außenspiegel mitnimmt.

    Dank innovativer Klemm Hebebühnentechnologie vom Anfang der 1930er Jahre, haben wir nicht nur eine echte Antiquität im Hause, sondern gleichzeitig eine Garantie fürs Versagen dieser. Da Autos, welche sich auf dieser befinden, ohnehin von jedem hin- und herbewegt werden können, da die Hebebühne sich nicht durch unser Personal sichern lässt, haben wir sogar ein eingebautes Lockhorn für Trolle. Daher haben wir uns vom Autohaus dazu entschieden, einfach auf die Nutzung der Hebebühne zu verzichten. Wofür brauch man auch so etwas in einem Autohaus??? Durch den freiwilligen Verzicht wird auch kein Auto hoch zu dem Flur zwischen unseren Büroräumen gehoben, so dass unsere Kunden den 2,40€ Roller PVC-Boden in vollen Zügen genießen können. Genießen lässt sich der schöne Boden außerdem in den Büroräumen selbst, da diese frei von jeglichem Mobiliar sind. Dies hat außerdem den angenehmen Nebeneffekt, dass Jeder, egal ob Kunde oder Mitarbeiter, durch das Sitzen auf dem kalten Boden sich Hämorrhoiden am Arsch holt. Der Kauf von eigenen Möbel durch den Mieter wird effektiv durch das aufgebrochene Schloss am Eingang unterbunden, da hierdurch eine Klau-Garantie für diese Möbel besteht. Aber naja, Möbel sind sowieso völlig überbewertet.

    Zu guter Letzt erfreut uns und vor allen Dingen den RAC immer wieder die nicht funktionierende bzw. nicht vorhandene Beleuchtung. Ein beleuchtetes Firmenlogo darf nicht angebracht werden. Eine funktionierende Innenbeleuchtung bei Nacht ist ebenfalls Mangelware, so dass regelmäßig Kunden die 5 Meter lange Treppe herabstolpern. Uns beschert dies zum einen Lacher, zum anderen aber auch Tausende Nordholm-Dollar Ausgaben an Schmerzensgeldzahlungen. Einfach spitze! Die einzige noch bessere Option als die Lichter kaputt zu lassen ist das Mieten von Stehlampen beim RAC, was uns einen Haufen Geld kostet und dem RAC Arbeit beschert, welche eigentlich nicht zum Kernaufgabengebiet zählt.


    In diesem Sinne, noch einmal vielen Dank an Herr Matt Graham, unseren tollen Minister für marode Infrastruktur und Pfusch am Bau, für die bisher so tolle von Ihnen geleistete Arbeit. Ich hoffe Sie können Ihre Servicequalität weiter aufrechterhalten, indem Sie beispielsweise einer Rattenfamilie Asyl in unseren Büros bieten oder die Stolpersteine auf dem Vorplatz wahlweise durch Schotter oder noch besser Acker ersetzen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Tristan Negron

    Geschäftsführung Autohaus2000

    Cooles Update - leider finden wir vom Autohaus2000 uns ein wenig zurückgelassen. Eine uneingeschränkte Firmengarage zumindest für reine Autohandelsfirmen wäre etwas wirklich schönes, was wir uns schon lange wünschen.

    MfG

    Tristan Negron

    logo.png

    Mal eine etwas größere Idee, wo auf jeden Fall viele Mitwirken müssten, um das umzusetzen:


    Das Nordholm-Web


    Das Nordholm-Web soll wie der Name bereits impliziert das Internet Nordholms darstellen und könnte vielfältig genutzt werden. Teile des Infopanels sollen hierdurch ersetzt werden.


    Nun einige Beispiele wie das Nordholm-Web genutzt werden kann:


    - Eine Onlinebankingseite wäre das nützlichste Beispiel.

    - Der Markt könnte im Design eines Tradingmarkts dargestellt werden.

    - Eine Art Email-Programm (keine wirklichen Emailadressen, lediglich der Aufbau) könnte als Ersatz für das Forum dienen und im RP besser eingebunden werden.

    - Auf einem Unternehmerportal können verschiedene Seiten der Gruppierungen und Firmen vorgestellt werden. Preise von Items können Online stehen, Bestellungen sollten nach Möglichkeit trotzdem Ingame abgewickelt werden. Zumindest die Übergabe der Items erfolgt dann im Spiel selbst, so dass RP stattfindet.

    - Hauswartungstermine könnten direkt bei Hauswartungsfirmen gebucht werden. Deren Mitarbeiter können auf der eigenen Seite per API Daten von Häusern wie den Standort oder die verbleibenden Wartungstage erhalten. Außerdem kann so ein Nachweis bei der Justiz erfolgen (ich weiß direkte Informationen an die Justiz sind immer blöd, aber bei sowas wie einer Hauswartung sollte auch extrem sorgfältig gearbeitet werden, da Spieler durch Verlust des Hauses / einer Halle auch schnell die Lust am Spiel verlieren können).

    - Es könnten APIs für die Inhalte von Hallencontainern zur Verfügung gestellt werden. Vielleicht erfolgt diese Überwachung über ein neues Item, welches einem Container erst einmal hinzugefügt werden muss. (Scanner + Überwachungskamera oder so etwas, darüber kann dann ein API Schlüssel zur Verfügung gestellt werden)

    - Auf einer neuen Onlinekarte können Firmen eingetragen und gesucht werden, Daten werden an das Ingamenavi übertragen.

    - Kleine Versteigerungen (von einzelnen Gegenständen) können über eine Verkaufsseite abgewickelt werden


    Jedes der oben genannten Beispielen soll dabei eine eigene Subdomain erhalten, so dass es sich quasi um getrennte Websiten handelt. Kleine Webspaces könnten Gruppierungen gestellt werden, damit das System auch von möglichst vielen genutzt wird (natürlich muss das ganze streng überwacht werden, damit kein Blödsinn gehostet wird). Die Kosten sind denke ich mal auch moderat, da eventuell bereits vorhandene Server genutzt werden können und somit nur die jährlichen Kosten für eine weitere Domain anfallen.


    Ist natürlich viel zu tun und auch eine Umsetzung von allem gleichzeitig ist undenkbar. Jedoch sind vielleicht gerade Teile wie das Onlinebanking und der Markt der Anfang, da dort bereits Schnittstellen zum Server vorhanden sind. Als nächstes können sobald vernünftige Nutzungsbedingungen und Richtlinien stehen Webspaces für die einzelnen Gruppierungen zur Verfügung gestellt werden.


    Vielleicht übernehmt ihr ja die ein oder andere Sache aus meinem Vorschlag, da dies allen die Möglichkeit geben würde eigene Konzepte mit in den Server (über den Gruppierungswebspace) einzubauen.


    Falls jemand die Idee gut findet, kontaktiert mich gerne und bringt eure eigenen Vorschläge ein. Gerne kann mich auch jemand "von oben" kontaktieren, ich helfe auch gerne bei Teilen des Projekts, falls es umgesetzt wird.


    PS: Der TLD .web wird voraussichtlich Ende diesen bis Anfang nächsten Jahres released, nordholm.web hört sich doch ziemlich schick an ;).

    Bei eurem Qualitäts-"RP", sprich schießen ohne Ankündigung oder Hände hoch, Kabelbinder und dann alle Items rauben und einfach abfahren, versteh ich warum man sich bei den Überfällen beschwert. Außerdem geht es hierbei offensichtlich nicht um Rache und Vergeltung sondern um gemeinsame Freude am RP. Deine Farmingsimulator-Ansicht trägt da zu nichts bei. Einfach die Täter für einen Überfall ums Eck bringen lassen ist keine Lösung!

    Hallo Zusammen,


    wie der Titel schon sagt würde ich (im Namen von GBB) gerne eine Donation aufteilen.


    Heißt wir als GBB zahlen 50€ und ihr weitere 50€. Somit kann sich jede Partei einen Skin aussuchen, welcher dann auf die Insel kommt. Gerne bieten wir von GBB auch eine kleine Hilfe beim Erstellen des Skins.


    Wichtig ist, dass dabei die Bedingungen und Regeln für Skins seitens der Wiki beachtet werden. Heißt übersetzt es gibt keine Garantie dafür, dass euer Skin so auf die Insel kommt. Dennoch bekommt jeder durch seine Donation grundsätzlich die Möglichkeit und die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch.


    Meldet euch gerne unter diesem Beitrag oder per Privatnachricht bei mir.


    Grüße

    Tristan