Posts by Marsh

    Interessanterweise hab ich manchmal ähnliche Crashes (momentan ist meine Festplatte auch recht beladen). Ich weiß zwar auch nicht wieso das darauf größeren Einfluss haben sollte aber Obermosers Tipp scheint hilfreich zu sein. Seltsamerweise hab ich diese regelmäßigeren Crashes nur alle paar Tage und eigentlich nur auf meinem RAC Account. Vielleicht gibts da auch nochmal irgendeinen Zusammenhang.


    2 Tipps zum fliegen mit Käfern (ist kein Fix aber spaart dennoch Frust und Geld):

    Ich würde dir empfehlen (sofern möglich) shadowplay oder ähnliche Aufnahmesoftware zu verwenden wenn du regelmäßig fliegst. Das geht recht einfach (ich hab um die datein klein zu halten nur ne ca 5 min Schleife in mittlerer Auflösung) aber spart dir so manchen Ärger. Den Crash kannst so zwar nicht verhindern aber es sichert dich ab was die Flugzeuge etc. anbelangt.

    Ein weiterer Käfer-Tipp: beim Fliegen kann es passieren das du nach einen Crash in der Luft spawnst, obwohl du eigentlich vor kurzem erst gelandet bist (da die Position deines Charakters in gröberen Intervallen abgefragt wird oder so) Es könnte also helfen einen Fallschirm zu tragen solang du noch einen Fix suchst.

    Ich könnte mir das in etwa so vorstellen wie Nora das vorgeschlagen hab. Hab mal von ner Insel gehört wo das (als es die noch gab) auch ganz gut funkltioniert haben soll. Vielleicht könnte mans so machen wie mit der Fahrzeugwartung (das der RAC dann quasi als Ersatz eingebunden werden kann). Ich kann mir allerdings vorstellen, dass der damit einhergehende Personalaufwand ziemlich gewaltig sein könnte. Nicht jeder hat oder braucht dringen einen LKW -Schein - aber jeder braucht einen normalen. Und gelegentlich wird der ja auch mal eingezogen. Daher glaub ich nicht wirklich, dass das sonderlich realistisch sein wird.


    Aber daran würde ich mich gar nicht malzwangsläufig stören. Auch ohne eine entsprechende Hintergrundstruktur kann die RP Fahrstunde an sich angeboten werden. Dann wird halt am ende der Fahrstunde der Führerschein vom Marktplatz geholt. Im Prinzip ginge das ja auch.

    Ich fliege auch recht viel und muss sagen das ich den Zeitbonus eigentlich ganz gut finde. So hilft dieser beim balancing der Flugzeuge:


    Klar die Antonov ist recht einfach zu fliegen und deutlich günstiger als zb. eine Commander die den selben Cargobonus bringt aber dafür riskiert man hier dann etwa 2.200$ Abzug vom Zeitbonus her.

    Das selbe gilt für die Do228 und die DC3. Letztere hat einen Frachtbonus der weniger als 2.000$ über dem der 228 liegt und fliegt mit knapp 290kmh immer noch schnell, aber sehr schwerfällig (was ja auch passt). So muss man sich hier wieder fragen ob man lieber mit der Do einen fast sicheren Zeitbonus gegen ein wenig Frachtzuschlag tauscht oder mit der DC3 umden im Vergleich zum Frachtbonus höheren Zeitbonus spielt (und 2.200 statt 4.400 bekommt)

    Das hilft die Flugzeuge so zu gestalten, dass es nicht den einen besten Flieger gibt.


    Außerdem hätten wir ein Zeitproblem auch ohne den "Zeitbonus". Wenn wir tatsächlich den cooldown abschaffen würden, würde ein schneller Pilot (der dann auch mal quer oder auf dem Rollfeld landet) je nach Flugzeug locker 2-3 Missionen mehr schaffen als jemand der regulär fliegt und gelgentlich mal ne Wartschleife dreht oder erst auf seine 250m Flughöhe steigt. Das kann bei Lilienthal einen unterschied von 50-75k machen. Wir hätten also wieder einen hohen finanziellen Anreiz dafür zum Bruchpiloten zu werden.


    Ich glaub das größere Problem ist momentan das gewisse waghalsige Manöver überhaupt erst funktionieren. Seit dem letzten Flugzeug update sind die Flugzeuge im Schnitt einfacher zu handhaben. Die Idee dahinter kann ich zwar verstehen aber in dem Moment in dem selbst große Turbopropmaschinen bei entsprechender Handhabung auf 50m zum stehen kommen oder abheben (Hier 2 Beispiele) Ist es wohl unvermeidbar das einige Leute dann nicht mehr zwangsweise auf der Landebahn landen.

    Hier würde es meiner Meinung nach nur helfen wenn man die Flugzeuge (z.b. grade die Do) wieder näher an ihr Orginal setzt (sab civil aviaiton pack) oder z.b. wenn die Polizei je nach Kapazität etwas intensiver die Flugplätze überwacht. Als Vielflieger kann ich bestätigen, dass sich das lohnen könnte :D

    Der beste Finanzielle Anreiz gegen Bruchpiloten ist der doch recht hohe Wert der Flugzeuge. Nur sind diese deutlich sicherer geworden was gewisse Fahrlässigkeiten erlaubt.

    Die Idee mit einem Bonus bzw. Malus für den Flugstil finde ich wiederum sehr ineressant. Wobei ich bezweifel, dass z.B. die G-Kräfte diesen umfassend dokumentieren können. Landungen auf den Rollfeld, das ignorieren andere Piloten etc. führt nicht notwendigerweise zu höheren G-Kräften. Gleichzeitig kann eine 228 auch bei einem ordentlichen start kurzeitig G-Kräfte erzeugen die über einer eventuellen Norm lägen. Die entsprechend repräsentativen Parameter für einen angemessen Flugstil zu finden halte ich für schwer aber es könnte den Aufwand durchaus wert sein.


    Prinzipiell könnte Lileinthal mehr einbringen. Aber fairerweise muss an berücksichtigen, dass die Luftfrachtmissionen ja auch gewisse Vorteile gegenüber dem Angesprochenden Farmtouren mit großen LKW haben (Stabile Preise, vergleichsweise geringer Kapitaleinsatz, keine Überfälle). Ich kann den Gedanken nachvolziehen aber bin mit einem Blick auf den bereits wenige Monate nach der Purge wieder herschenden Wohlstand lieber dafür die Einkommensquellen nicht signifikant zu erhöhen.


    Ein letzter Anreiz der Lilienthal attraktiver machen könnte wäre vielleicht eine etwas vielschichtigere Staffelung der Frachtboni. Bisher scheinen fast alle mittelgroßen Flugzeuge 1.500$ extra einzu bringen und nur die Do und DC3 erzielen höhere Boni. Vielleicht könnte man einfach das Basisgehalt reduzieren und die Frachtboni entsprechend erhöhen. So wär es auch möglich einen entsprechenden Unterschied zwischen einer Antonov und einer Allegro abzubilden. Letztere kann oft mehr einbringen da der Maximale Zeitbonus mehr einbringt als die 1.500$ Cargobonus.

    Humor ist bekantlich Geschmacksache und die freie Meinungsäußerung eines der höchsten Güter unserer modernen und freiheitlich demokratischen Gesellschaft, und meiner Meinung nach nicht verhandelbar. Natürlich können Dinge auch zu weit führen (Hetze, Diskriminierung etc.). Aber diese Fälle sind bereits vom Regelwerk abgedeckt:


    "Wir dulden keine Beleidigungen, keinen Extremismus sowie Verurteilungen aufgrund von Religion oder sexueller Orientierung. "


    Ein seperater Schutz erscheint mir hier redundant und offen gesagt sehr strikt.


    Wenn wir das Christentum explizit unter einen erweiterten Schutz (z.b. durch die vorgeschlagene Zensur) stellen wollten, wäre es inkonsequent bzw. unfair anderen Orientierungen diesen Schutz vorzuenthalten. Wieso sollten wir Christen anders behandeln als Budhisten, Muslime Hindus... oder halt auch Atheisten. Und zum Atheismus gehört z.B. eine mehr oder minder bewusste Ablehnung von Glauben, die ebenso akzeptabel ist wie jede andere Gesinnung. Dieser Orientierung nachzukommen und z.b. Glauben als solches auch zu kritisieren ist meiner Ansicht nach volkommen legitim, so wie es eigentlich jede Form von öffentlichen Diskurs/Meinungsäußerung ist, so lange sie sich nicht gegen die würde des Menschen selbst (siehe Grundgesetz) richtet und vorzugsweise sachlich bleibt.


    Ein explizites Verbot scheint mir daher unangemessen und offengesagt etwas radikal.


    Tortzdem kann ich mir natürlich vorstellen, dass die Merheit der "Priester" auf Nordholm liturgische Schwächen haben bzw. nicht voranging daran interessiert sind in ihrem RP eine akkurate Räpresentation des Christentums wiederzugeben. Dass das oft nicht grade das beste RP ist und für einen Gläubigen durchaus ärgerlich sein kann, möchte ich ja gar nicht bestreiten.


    Nur scheint mir ein Verbot hier kontraproduktiv. Zwar glaube ich nicht zwingend das die Veranstalter des angesprochenden RPs jederzeit zum offenden und konstruktiven Dialog zur verfügungstehen, aber das müssen sie ja auch gar nicht. Wenn es möglich ist kannst du versuchen dies mit ihnen oder der community als solcher krittisch zu diskutieren (so wie wir das ja hier grad tuen), deartiges Verhalten zu kritisieren oder zu ignorieren.


    Letzendlich sind wir hier (fast) alle erwachsen. Und damit eigentlich auch in der Lage wenn nicht sogar Pflicht, solche Dinge entsprechend zu diskutieren und letztlich auf einander Rücksicht zu nehmen.

    Es liegt an der Natur von Internet Foren, dass das sicherlich nicht immer der Fall sein mag, aber ein Verbot so wie es hier Vorgeschlagen wurde wird das nicht ändern können sondern höchstens den Diskurs in eine andere Richtung verzerren.

    Die BO105 wäre neben der bell 407 auch noch ne coole sache grade als mittelpreisiger Helikopter (als stunt oder nostalgiemaschiene). Aber vielleicht vom nutzen ein wenig eingeschränkt.

    Ich glaube die UH 1 venom macht mehr Sinn da sie deutlich universeller gestaltet ist. Die UH 1 wird neben ihrer militärischen Anwendungauch von Polizei und Rettungskräften, Nachrichtensendern & privaten Unternehmern genutzt.

    Entsprechend vielseitig könnten man sie also auch (zb durch verhältnissmäßig einfache reskins) auf dem Server einsetztn. Die Anwendungsbereiche für die UH60 sind dann doch sehr einseitig (und ein wenig unrealistisch zu aggro im rahmen des RPs)


    Das Preis (Modpackgröße, Performance, Aufwand) / Leistung- (was kann ich mit diesem Fahezug alles für den Server schaffen) Verhältniss scheint mir mit der UH1 besser ausgereizt.


    Prinzipiell denke ich das ein etwas kleinerer Heli (etwa die bell 407) als mittelklasse Segement nützlicher sein könnte (zumal es mit der Hellcat ja schon was in der Richtung gibt). Aber die UH1 ist sicher auch nett.

    Ich glaube wir könnten wieder ein oder zwei Leicht- bzw Ultraleicht oder wieder ein Segelflugzeug gebrauchen. Mit dem Flugzeugupdate haben wurden 3 Schulungsflugzeuge, zwei Segler, ein Stuntflieger und das Ultraleicht ohne einen entsprechenden Eratzt entfernt. Die neuen Flugzeuge sind auf ihre Art zwar interessant aber fallen aber in eine andere Kategorie.

    Da ich öfters Flugstunden gebe (hierfür scheint es auch einen moderaten Bedarf zu geben) würde ich mich sehr über etwaigen Ersatz freuen. Die Grob G 15 und die ASK 21 Schleicher waren hierfür eigentlich ideal. Einen Fluganfänger in eine zweimotorige Turboprop zusetzten ist einfach nich ideal (sowohl vom Realismus als auch vom Flugverhalten).

    Vielleicht wärs hier bereits getan wenn man bei der Piper Cub den Passagiersitz zu einem Copilotensitz zu machen. Dann gäb es wieder ein gutes Schulungsflugzeug ohne das man ein neues Modell hinzufügen müsste.


    Insgesamt haben wir zwar viele interessante Fracht und Passagiermaschienen aber Berreiche wie Kunst- Sport- oder Schulungsflugzeuge sind wieder recht mau, obwohl Flieger wie die Zlin, die G15 oder die Robin eigentlich recht beliebt waren. Natürlich sind das Flugzeuge die nicht viel Laden können aber wenn es immer nur um Tempo, Ladung oder Gewinn gehen würde, würde auch niemand einen Bulli oder andere spaßige Autos fahren. Sowas könnten wir halt auch wieder bei den Fliegern gebrauchen. Grade da momentan fast ausschließlich AN2s und Commanders zu sehen sind.

    Es gibt ja schon einige auch größere kriminelle Gruppierungen aber eine richtige Mafia mit einem entsprechend diskreten, intensiven und subtilen RP-Stil hat sicher potential, grade was das RP anbelangt. Die Frage ist eher wie strikt du dich dann an das Mafia-Narrativ halten willst. Das ist sicher nicht die schnellste Methode Geld, Einfluss etc. zu erlangen könnte vom RP aber einiges bieten.

    Würde sonst auch helfen können. Wir bieten von Seiten der LTU (Lufttransportunion) Flugstunden und Training an auf so ziemlich jedem Flugzeug.(bisher war das auch immer kostenlos). Ich bin allerdings bis zum Freitag oder Samstag nicht auf der Insel.


    Alternativ kannst du auch probieren den Flieger im Editor zu spawnen. Das eignet sich gut um auch mal ein paar gewagtere Manöver zu testen, da du es ja beliebig oft und ohne Risiko dann testen kannst.

    Tatsächlich bin ich auch kein fan der Handling-Überabeitung. Das gewisse Modelle optimiert oder ersetzt werden kann ich gut nachvollziehen aber das Handling der meisten Flieger so wie es vorher war (oder von Anfang an im Sab Civil Aviation Pack war) ist eigentlich recht gut gebalanced und realistisch gewesen. Die alte 228 zb war schwieriger zu fliegen, aber erlaubte dafür eine deutlich spannendere und etwas schnellere Reise.

    Vielleicht könnte man das langfristig wieder ein wenig an das Original angleichen.


    Find es tatsächlich aber schön das die Cessna jetzt draußen ist. Jetzt muss ich nur noch sparen XD

    Ist doch cool das ihr daran arbeitet. Wie gesagt: war keine Kritik an eurer Arbeitsweise oder dergleichen. Ich kenn halt einige Leute die hier hauptsächlich oder zumindest viel fliegen und da hab ich mal ein wenig gesamelt (die meisten Piloten quatschen gern zwischen den Missionen und so). Vieles davon ist ja auch ein wenig subjektiv. Ich glaube es wird nie ein 100% perfektes Flugzeug geben das jeder zu gleichen Teilen feiert. Aber prinzipiell könnt man die vielleicht ein wenig unterschiedlicher gestalten.


    Falls es ein wenig lang wurde mag das daran liegen das ich grad mal wieder ne Semesterarbeit schreibe. Das verleitet manchmal zu unötig langen oder argumentativen Ausführungen :D .


    Bin echt mal gespannt auf die Cessna. Das könnt ein sehr interessantes Flugzeug werden. Vielleicht so ne Art Ceberus für den Hangar?

    Vorweg bitte ich mir die Länge des folgenden Feedbacks nachzusehen. Ich flieg halt recht gern und hab das Update und die damit kommenden Veränderungen mit ein paar Freunden längere zeit beobachtet, getestet und diskutiert und kenne einige Leute die grade Wegen der Flugzeuge hierher gekommen, geblieben oder auch wieder gegangen sind. Daher die folgenden etwas umfassenderen Anmerkungen:


    Prinzipiell finde ich es super das auch die Flugzeuge eine Grundlegende Überholung und ein wenig Aufmerksamkeit erhalten, das Zusammenlegen der beiden Pipers zb. oder die Überarbeitung einiger Cockpits ist durchaus gut gelungen. Jedoch gibt es auch ein paar unschöne Änderungen. Vorweg: ich kann mir in etwa vorstellen was für eine Arbeit eine derartiges Update sein muss und ich bin dankbar das wir Devs haben die entsprechende Mühen auf sich nehmen. Bitte wertet meine Anmerkungenalso nicht als Kritik an euch oder eurer Arbeit sondern als möglichst konstruktive Vorschläge und entsprechendes Feedback das ich durch entsprechende Test, Flugerfahrung und Unterhaltungen mit diveresen anderen Piloten im laufe der letzten Wochen zusammengestellthabe. Letzlich bleibt ein teil natürlich auch immer subjektiv.


    Feedback:


    Es ist immer schön neue Modelle zu sehen. Und ich kann verstehen das wir langfristig vom Saab Civil Aviation Pack wegwollen. Jedoch finden ich und einige andere Piloten die meisten neuen Flugzeuge eher wenig ansprechend. Der Hauptgrund dafür scheinen die geringen unterschiede zwischen einigen Fliegern zu sein und das entfernen recht eigener Flugzeuge zuvor.


    Flugzeugauswahl und Eigenschaften

    Die Tecnam zb. ist recht gut gelungen und ich denke alle sind gespannt auf die neue Cessna (die grade durch ihr Design und ihre Konzeptualisierung sicherlich eine echte Berreicherung sein wird) Ltztlich aber sind viele der neuen Flugzeuge recht exotisch und nicht grade überzeugend an sich. Es fehlt ein wenig an Alleinstellungsmerkmalen. Die meisten Piloten scheinen ihre Flugzeuge an 3 Kriterien auszuwählen:


    - Ausehen (jeder mag schicke autos - das selbe gilt für Flieger)

    - Stats (hauptsächlich der Laderaum)

    - Flugeigenschaften (die meisten mögen schnelle oder sichere Flieger, einige bevorzugen Kniffliges oder besonders realistisches Flugverhalten)


    Mit der Do 228, der Aero und der DC 3 Cargo haben wir bereits 2 Flugzeuge die eigentlich alle dieser 3 Kriterien bestmöglich erfüllen. Dementsprechend behalten diese paar Modelle ihr Monopol auf den hiesigen Flugplätzen. Es gibt kaum einen Grund bzw ein Alleinstellungsmerkmal das für die Auswahl eines der neu hinzugekommenden Modelle spricht.


    Die vorherigen Flugzeuge booten auf Grund von besonders guter Gestaltung (Robin - Cockpit), besonders eigenen Flugeigenschaften (Segelflieger & Ultralight - recht realistisch) oder besondere Ästhetik (Doppeldecker - DC3) meistens eine guten Grund sich exlizit dieses oder jenes Modell zuzulegen.

    Entsprechend selten bzw. (in einigen Fällen gar nicht) sieht man Piloten mit den neuen Modellen.


    Realismus & Exotik - Die Auswahl der Flugzeuge

    Es wurde in einer ähnlichen Diskussion mal angemerkt, das ein alter Stuntflieger wie die Stampe SV4 als Flugzeug der 30er Jahre nicht mehr zeitgemäß bzw. realistisch sei - die deutlich exotisch ausehende Caproni Stipa stammt jedoch ebenfalls aus den 30ern und scheitn sowohl die Stampe als auch die Zlin nicht sonderlich gut ersetzen zu können. Mit Ausnahme der relativ weit verkauften (wenn auch noch etwas neuen) Tecnam p2006 sind nahezu alle neuen Modelle Flugzeuge die man kaum noch auf einem heutigen Flugplatz (ob kleinerFliegerhorst oder Fraport) finden würde.

    Hier vermissen ich und einige andere Piloten durchaus populäre und zeitgenössische Flieger wie etwa die bisher verwendete Robin (die bis heute ein Verkaufsschlager ist), die Schleicher ASK 21 (eines der häufigsten Schulungsflugzeuge für Segler) oder die Zlin (ein modernes Stuntflugzeug). Alle diese Flieger waren recht realistische Repräsentanten für heutige Flugzeug Flotten.
    Stattdessen haben die meisten von uns nun 4-5 Fantasys im Hangar stehen und die Option auf die GF 200 umzusatteln ein Flieger der meines Wissens nach nie ihn die Endgültige Produktion gekommen ist.


    Mit Ausnahme der beiden Beachcrafts (die zwar auch recht alt aber ähnlich ikonisch wie die DC3 Modelle sind) wirken die meisten neuen Flugzeuge einfach nicht sonderlich stimmig. Hier wäre es wünschenswert die Stipa oder die Metroliner zb. durch etwas modernere und zeitgemäße Modelle zu ersetzen.


    Ich weiß, dass meine Wahrnehmung hier letztlich subjektiv ist, und das einige Piloten sich deutlich weniger um den Realismus bzw die tatsächlichen Verkaufszahlen oder Zeiträume der Flieger sorgen, aber ein paar Extreme (Caproni Stipa, GF200, Metroliner) stechen schon ein wenig hervor. Mit diesem Eindruck schein ich zumindest nicht ganz allein zu sein.


    Flugeigenschaften
    Nun zum positiveren Tei. Prinzipiell finde ich es sehr begrüßenswert das die Flugeigenschaften ein wenig einsteigerfreundlicher geworden sind. Ein besseres Seitenruder z.B. mag sicherlich für den ein oder anderen Piloten einer 228 oder Aero durchaus hilfreich sein und es ist offensichtlich das Flugzeuge vor allem dann was bringen wenn sie auch von einer entsprechend breiten Menge genutzt werden. Das ist soweit gut gelungen.


    Jedoch sind einige Flugeigenschaften ein wenig sehr in die Extreme gezogen worden. Hierbei soll mir die DO-228 als recht Leistungsstarkes und mittelgroßes Flugzeug als Beispiel dienen:


    Obwohl die 228 vorher eine sehr schwache Luftbremse hatte war es bei entsprechender Vorbereitung bzw. entsprechender Umgewöhnug problemlos Möglich diese auf allen Flugplätzen (mit Ausnahme des Segelflugplatzes Lichtenberg) einfach und zügig zu landen. Das Seitenruder und der entsprechende Wendekreis am Boden waren nicht allzu überzeugend aber ausreichend. Mit an die 400 Kmh war die 228 zwar das schnellste Frachtflugzeug aber natürlich nicht so geräumig wie die DC3.


    Man brauchte ein wenig Übung um die 228 sicher zu landen. Aber ehrlich gesagt sollte jedes Flugzeug einen ein wenig Übung und Sachverstand abverlangen auf einem RP server (immerhin spielen wir Arma und nicht GTA)


    Die neue 288 ist ein wenig lansamer aber hat einen um Welten stärkere Luftbremse und ein Seitenruder, das das Flugzeug schon fast im rechten Winkel fliegen lässt. Obwohl das Seitenruder ein wenig zu stark scheint (ab ca 200kmh sind die Kurven sehr eng) ist es begrüßenswert das Flugzeug besser auf dem Rollfeld manövrieren zu können. Die neue Luftbremse jedoch verleitet jedoch zu Landungen die dem Einsatz auf einem Flugzeugträger zu ähneln scheinen.

    Ein Flugzeug landet durch die schrittweise reduzierung der Geschwindigkeit und den demensprechenden graduellen Verlust des Auftriebs (Das konnten bisher die meisten Flieger). Nun jedoch kann man den kleinsten Flughafen im 45 Grad winkel mit 300 Sachen ansteuern und landet auf einer Strecke die nicht länger ist als ein 14T LKW.
    Es ist mitterweile möglich die 228 Problemlos auf dem Parkplatz des Dönershop und mit etwas Geschick in Wallenfells zu landen.

    Zwar ist es gut das die neuen Flugzeuge alle ein wenig einsteigerfreundlicher geworden sind aber derartige Landungen und eine Luftbremse die das Flugzeug in ein paar Sekunden von der Maximalgeschwindigkeit in den Stillstand abbremst machen das Fliegen mit einigen Flugzeugen nach dem Update ziemlich unrealistisch und ein wenig langweilig.


    Fliegen als Hobby oder Herausforderung:


    Wir alle wollen nicht als brennender Feuerball irgendwo an der Südspitze enden aber letztlicht ist Fliegerei eben etwas das man auch ein wenig lernen sollte. Niemand setzt sich in eine Hellcat, rast mit 300 gegen die nächste Laterne und beklagt sich dann über das Auto.

    Schnelle Autos und schnelle Flugzeuge sind u.A. interessant weil sie einem was abverlangen.

    Aus dem selben Grund bin ich unfassbar gerne Segelflieger geflogen: Fliegen ist eben nicht nur eine besonders angenehme Art von A nach B zu kommen sondern kann auch Sport oder gar Kunst sein.

    Ebenso wie viele von uns gerne Autos sammeln weil diese ensprechend schick oder schnell sind sammelten auch einige von Flugzeuge weil die jeweiligen Modelle (alle auf ihre Art) bestimmte Rollen erfüllten vom zuverlässiger Frachter über die schicke Privatmaschine zur nervenzereibenden Stuntmaschiene oder dem Sortlichen Segler bzw Ultraleichtflugzeug das man für Wochenendsflüge oder Erkundungstouren eingesetzt hat. Natürlich werden diese Rollen auch weiterhin belegt aber die meisten neuen Flieger tragen hier nicht so viel dazu bei wie die vorherigen (die segler und das Ultraleicht wurden ersatzlos entfernt und die meisten neuen Modelle ähneln sich was ihre Eigenschaften anbelangt schon sehr)


    Letztlich greift hier auchnochmal mein anfänglicher Punkt bezüglich der Alleinstellungsmerkmale eines Fliegers. Wenn diverse Flugzeuge genutzt werden sollen müssen diese ensprechende Vorzüge bieten (eine Aero ist dann zwar ein wenig kleiner als die 228 aber dafür eben deutlich sicherer....)
    Wenn nicht jedes Flugzeug überall einfach landen kann gibt es vielleicht auch einen neuen Anreiz bestimmte Flieger für bestimmte Anwendungen zu wählen.

    ________________________

    Um es auf einen Punkt zubringen die neuen Flugzeuge sind durchaus interessant und es ist verständlich das einige der alten Modelle (sei es aus Performance gründen, wegen Dateigrößen, oder zwecks Hauseigener Modelle) rausgenommen wurden, jedoch wär es schön ein oder zwei etwas modernere / gängigere Flugzeuge zu sehen. Und die Flugeigenschaften der jeweiligen Flugzeuge ein wenig unterschiedlicher zu gestalten um entsprechende Anreize zu schaffen die gesamte Bandbreite der Flieger zu nutzen.


    Ich weiß das es gute Gründe gibt wieso einige Dinge so sind wie sie sind, das das perfekte fine tuning der ettlichen Flieger vollkommen zurecht nicht die höchste Priorität hat und das viele kein Bedarf haben für eine Abhandlung über die Flugzeuge Nordholms, aber da wir schon alle 5 oder 10 minuten die "Feedback"- Rundnachricht erhalten dachte ich mir ich werd dem mal gerrecht :D



    Hallo zusammen.

    Ich bin auf der Suche nach einer DC3 Cargo. Verkaufsprovision ist möglich. Angebote nehm ich gerne per pm oder Antwort im post entgegen.

    Ich bin mir tatsächlich recht sicher (die maus ist schon was älter und hat auch schon in anderen anwendungen gelegentlich probleme mit der linken taste aufgewiesen). Da spiel scheint halt (wenn der doppelklick schnellgenug kommt) beim zweiten mal nicht erneut oder zu spät zu prüfen ob die fläche frei ist. Interessanterweise ist diese verdopplung aber auch ein wenig Fahrzeugspezifisch.

    Hatte letztens meine do228 versehentlich verdoppelt und schon n schreck bekommen, aber die z.b. spawnt dann einfach nebeneinander (die antonov immer ineinander).

    Das rekonfigurieren der ReallifeRPG Mod eisntellungen hilft leider auch nicht da zwar diverse hotkeys& kombis gelistet sind, nicht aber der Klick selbst.

    Meine Maus is wohl ein bisschen in die jahre gekommen un klickt gelegentlich doppelt ohne das sie das soll. Dies führt insbesondere beim ausparken von Fahrzeugen zu probleme da dadurch gelegentlich ein fahrzeug zweimal (meist ineinander) gepsawnt wird. Bei den meisten Fahrzeugen führ das zus chweren Schäden oder explosion. Aufgrund des langen Wochenendes und Corona bedingten Ladenschließungen siehts so aus als ob ne neue Maus noch ein paar tage auf sich warten ließ.


    Meine konkrete Frage also: wie lässt sich in arma ein einfacher linksklick simulieren um bis zum Austausch der Maus einen "sicheren" Linksklick zu erhalten, damit es nicht zu weiteren Problemen kommt.


    Im normalen betrieb lässt sich der mouse button ja zb ganz einfach über die erleichterte bedienung simulieren. In Arma funktioniert das aber nicht, Makros und ähnliche Lösungen kommen vermutlich ebenfalls nicht infrage wegen anticheat etc.


    Wie also kann ich in Arma selbst den einfachen mausklick ersetzen bzw simulieren ? In den optionen hab ich den bisher leider nicht explizit gefunden (die funktion "Feuer" die die einzige ist die dem einfachen Linksklick zugeordnet ist ist nicht die funtion die genutzt wird um diverse menus (garagen, atm, z menu etc.) zu benutzen.


    Danke schonmal im Foraus und ein schönes Wochenende allerseits !

    Stimmt - Und danke - arbeite mich so langsam durch. Klingt aber nach der perfekten community: custom mods, aktiv, deutsch, einfacher zugang..... Ich glaub hier bleib ich erstienmal - Danke für die Antwort