Posts by H4PPY

    naja, irgendwas was besser ist als ne pistole wäre schon gut - wenn man bedenkt, wie oft man überfallen wird und einfach gar nichts machen kann, weil die Leute eben Ak's haben.


    Banditen haben es was strafe, gewinn und Schwierigkeit von überfallen angeht einfach viel zu leicht.

    Mit der Erweiterten Waffenlizenz
    kannst du keine größeren Waffen kaufen, soweit ich weiß. Es ist lediglich ein Berechtigungsnachweis. Bitte den Link beachten!

    Job, darum ging mir ja. mit dem erweiterten Waffenschein kann man nichts vernünftiges tragen...
    Vielleicht kann man ja nen paar größere Waffen mit kleineren Magazinen einführen :/

    Ich habe den erweiterten Waffenschein gemacht. Auf die Frage, welche Waffen ich damit führen darf, wurden alle Waffen vom Waffenhändler (aktuell nur Pistolen) und Jagdshop (aktuell nur die CZ) genannt.
    Gibt es noch andere legale Waffen?


    Kelly

    bei nem clan mit 6 Leuten reicht es ja auch aus, wenn 1 die Lizenz hat und scortet (wobei für nen aktiven Clan 500K sowieso net viel sein dürfte).
    und es muss ja nicht der Kollege zahlen. nur wenn derjenige seine strafe nicht bezahlen WILL, dann soll er halt wirklich länger sitzen.


    //edit: als "kleiner fisch" der sich die 500K für die Lizenz nicht wirklich leisten kann, würde es sich wahrscheinlich deutlich mehr lohnen, waffen zu craften. das ist insgesamt bestimmt billiger

    Den Post hatte ich vorher verfasst, um das nicht in einem themen-fremden post zu schreiben. Ich hoffe das ist ok.


    Ich verstehe die Argumentation der Polizei, dass die Strafen selbst den Banditen aktuell nicht weh tun. Aber das Training zu entziehen heißt dann doch nur, dass sich die Banditen dieses nicht mehr zulegen -> keine Strafe mehr.


    Wenn man das Training als Training sieht, und die Strafen erhöht, dann tut das den Banditen wirklich weh.



    Beispiel Wiki:
    Raub Andauernd: Erstatten des Sachschadens + Haft 60 Min


    Bandit, keine Rebellenlizenz, kein Geld zum erstatten -> soweit ich weiß keine Geldstrafe?, Haft (afk)
    Dafür, dass derjenige vielleicht schonn massig Spieler ausgenommen hat zahlt er quasi gar nichts - wenn überhaupt dann den Schaden. Vielleicht stirbt er noch 2 Millionen beute?
    Das Risiko, ernsthaft was zu verlieren im Verhältnis zum Gewinn ist minimal.


    Wenn es allerdings seine Fahrzeuge kostet und nen deutlich höheren Geldbetrag, und die Haftstrafe wirklich steigt, falls er nicht zahlen will/kann müssen eben Kollegen das Geld auftreiben), dann hat das doch wirklich nen Effekt.

    Ich möchte gerne was zum Rebellentraining und Chop Shop anmerken. Es wird vermutlich einigen nicht sehr gefallen. Sei's drum.



    Rebellentraining:
    Wie ich erfahren habe, verliert man sein Training, sobald man im Knast ist. Ich halte das für kontraproduktiv. Das Rebellentraining sollte keine Lizenz sein, die einem der Staat abnimmt, sondern ein Training, um gegen eben diesen Staat vorzugehen. Der Polizei das Recht zu geben, sie zu konfiszieren ergibt für mich keinen Sinn



    Chop Shop:
    Ich finde den Chop-Shop relativ unnötig - wenn nicht gar schädlich. Jetzt kommt vermutlich das Gegenargument, dass ich bloß Angst um meine Fahrzeuge habe. Und genau so ist es auch.
    Wenn das, was ich über den Chop-Shop gehört habe stimmt, dann sind die Verkaufspreise so gering, dass es absolut keinen Sinn ergibt, dort zu verkaufen - außer, um andere zu demütigen und/oder finanziell zu ruinieren/sich zu rächen.
    Ist die Angst um die Ladung nicht genug, oder braucht es auch noch die gefahr, sein Fahrzeug zu verlieren - und damit weit zurückgeworfen zu werden?



    Vielleicht gibt es ja einen guten Grund für beides, den man mir erklären kann.


    MfG Kelly

    Wobei man außerhalb des RP schon eingestehen muss, dass Rebellen da keine Forderungen stellen können.


    Staat -> kein Geld / keine Verhandlungen
    Anschläge auf den Staat -> gibts nicht


    Man kann nen bisschen mit dem Polizeidirektor quatschen.

    Sollte die Stadt eingenommen werden, erhalten die Mitglieder der Gang insgesamt einen erhöhten Paycheck (vllt. 30.000 auf alle Mitglieder verteilt odr so),

    Es müsste schon über die Zeit der Einnahme gehen, damit die Gang was zu verteidigen hat und niemand durch hin/her einnehmen geld scheffelt.

    2.
    Da wenn man von der Polizei angehalten wird oder was auch immer. Die Rebellen Ausbildung verliert. Finde ich sollte man es nicht so machen. Weil man im echten Leben auch nicht eine Ausbildung zum Terroristen verlieren kann. Was gelernt ist gelernt. Deshalb bin ich der Meinung man sollte das ändern

    Meines Wissens nach verliert man die nicht? Ansonsten auf jeden fall sollte man die nicht verlieren.

    Die meisten verstehen die definition von Rebellion falsch !
    Rebellen Überfallen keine Zivilisten und schädigen diese auch in keinster weise .
    Rebellen sind gegen den Staat ...

    das ist mir klar - auch wenn einen der sidechat dafür belächelt xD


    das problem bleibt das gleiche, Rebellen könne meist nur Banditen werden

    Aktuell kommt es mir so vor, als ob es für die Rebellen relativ wenig Ziele geben würde.
    Sie können die Zentralbank ausrauben oder Zivi's Überfallen.
    Wenn Rebellen jedoch eine richtige Zielsetzung haben, durch die sie auch längerfristig die Welt beeinflussen könnten, dann würde das dem Rebellentun einen Sinn geben - abgesehen vom Raub und Mord an der Zivilbevölkerung.




    Strategische Ziel können durch Rebellen eingenommen/zerstört werden und durch die Sicherheitskräfte auch reaktiviert werden (jeweils mit entsprechendem Gerät)


    1. Kraftwerk sprengen - sämtliche Alarmsysteme, das Mobilfunknetz, etc. fallen aus
    2. Mobilfunkstation sprengen/stören - nur das Mobilfunknetz fällt aus


    3. Städte einnehmen - Geld pro Zeiteinheit für den Besitzer (Zwangsabgaben auf's Gangkonto/ Steuern auf's Staatskonto)
    (Yolandai uneinnehmbar, zum einnehmen muss die Gang das Polizeirevier der Stadt einnehmen, es gäbe vielleicht eine maximale Anzahl einsehbarer Städte)


    4. Störsender Mobilfunk (Umkreis) - wie 2 in definiertem Radius -> für bessere Überfälle (ohne niederknüppeln)
    5. Störsender Funk (Umkreis) - nur noch definierte Funkfrequenzen funktionieren einwandfrei


    6. Geiselnahme - Geld erpressen vom Staatskonto (hierzu: aktuell kann man wohl kein Geld vom Staat erpressen, weil es kein Geld gibt. Dabei wäre es doch eigentlich ganz lustig, wenn irgendwer es schaffen sollte, eine ganze Flugzeugladung Geiseln zu nehmen.


    (Ideen sind nicht alle komplett von mir)

    Das Strom "klauen" find ich irgendwie etwas komisch.


    Im allgemeinen den Rebellen Möglichkeiten geben gegen den Staat vorzugehen, fände ich wichtig. Rebell sein und dann nur Zivi's oder die Zentralbank plündern ist auf dauen doch etwas lame.


    Ein Kraftwerk sprengen wäre bestimmt ganz nett - müsste man dann halt gucken, was vernünftige Konsequenzen sind. Alle Alarmsysteme fallen aus oder sowas in die Richtung fänd ich nicht schlecht.