Posts by Ralf Reynolds

    Moin,


    mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass querys wieder häufiger vorkommen. Ich hatte das in den letzten beiden Tagen auch sehr intensiv. Folgende Sachen haben dafür gesorgt, dass ich die Probleme heute (KEINE Langzeitmessung und auch nicht im Medik Dienst wie sonst) nicht hatte.


    -> Arma auf Fehler überprüft

    -> Modpack auf Fehler überprüft

    -------------> kein wirklich großer Effekt

    -> Windows Update


    Heute früh hab ich dann bei den Windows updates geschaut, da war tatsächlich eins offen. Das gemacht und schon hatte ich keine querys mehr.


    Vielleich hilft das ja jemandem weiter

    Never change a running system, oder so. Was bringt ein Hq, in dem jeder ein und ausgehen kann, wie es ihm beliebt? Die flex verlierst du zu 90% eh mit deiner Festnahme und bekommst sie, mit viel Glück, am Ende zurück. Das ganze würde sich mit einem solchen Weg zum Ausbruch ja nur noch verschärfen.

    Es gibt Mittel und Wege, um aus dem Hq zu entkommen (meist durch Fehler von der Justiz oder der Polizei). Aber du bist ja schließlich nicht der einzige, der Tag für Tag bei der Justiz landet und ich persönlich sehe keinen Bedarf etwas an dem Hq oder dem Vorgehen generell zu ändern. Allein der Fakt, dass das Bußgeld an deinen Konto stand anpasst.


    Was die Beweis Aufnahme angeht ist das ganze natürlich schwierig, dennoch kann man sich auch überlegen, wie man solche Beweise evtl dennoch verwenden kann (Ton Aufnahme oder ähnliches, wenns hilft). Ansonsten hilft nur ein bisschen Improvisieren und schauen, wie man das beste für sich und auch die Justiz rausholen kann. Man bekommt ja die Möglichkeit sich zu erklären und evtl noch Sachen zu drehen und zu wenden. So kann auch die ein oder andere Sache fallengelassen werden. Aber ansonsten ist es Teil des Balancing und auch der Sinn hinter illegalen Jobs, dass man nunmal erwischt werden kann. Entweder bist du dann der Profi im wegfahren (was doch des öfteren klappt) oder musst dich den Konsequenzen stellen. Ansonsten musst du dich mehr an den legalen Sachen ran hangeln.

    Böse Zungen würden vermutlich sagen: "Lass dich halt nicht erwischen, wenn du Angst vor den Konsequenzen hast". Das das nicht immer ganz möglich ist, ist glaube jedem hier klar. Aber dann muss man halt schauen, dass man das beste daraus macht.


    Vielleicht indem man auch das eigene Verhalten reflektiert und in der nächsten Verhandlung (oder wie du es auch nennen willst) Sachen besser macht. Aus eigener Erfahrung klappt das relativ gut. Natürlich sind sowohl Polizei, als auch Justiz nicht wirklich amüsiert, wenn man ignorant und mit einer "ich hab hier gar keinen bock drauf" Einstellung an das ganze rangeht. Einfach nen bisschen was einfallen lassen (am besten nicht immer Eigenbedarf) und dann kommt man meist auch mit weniger weg. Landet man regelmäßiger dort und jeder weiß schon, wer du bist, dann muss natürlich auch mal ne höhere Strafe her (die Leute der Justiz wollen dich ja zu einem guten Bürger machen, der keine Straftaten mehr begeht).


    Ansonsten finde ich die Justiz als Instanz sehr wichtig und finde auch, dass dort zum Großteil großartig gearbeitet wird. Und ja, manchmal ist es nervig und ja manchmal sieht man selbst nur die hohe Strafe und nicht das, was damit zusammenhängt. Aber ich denke, dass die Justiz immer verhältnismäßig handelt und man muss auch immer beachten, dass diese Fraktion nicht zum nerven oder "abfucken" da ist, sondern einfach der Funktion einer judikative nachgeht.


    Zum Thema Unschulds Annahme: grundlegend (so hab ich es damals gehand habt, als ich noch bei der Pol war) bin ich immer davon ausgegangen, dass eine Person unschuldig ist. Jedoch gibt es einige Indizien die oft das Gegenteil behaupten (Langwaffen, Drogenfelder/verarbeiter/händler, allgemein Beobachtungen), die es rechtfertigen dem ganzen nachzugehen. Die Polizei ist dabei sogar in der Pflicht, dem nachzugehen und aufzuklären. Und wenn das ganze sich in einer Verkehrskontrolle herausstellt, dass der Delikt ausgeübt wurde, muss das ganze zur Anzeige gebracht werden und wird dementsprechend geahndet. Aber auch hier kann man sich mit gutem RP und einer offenen und ehrlichen Konversation oft weiterhelfen und kommt, zum Teil, damit sogar fort.

    Wie das ganze gehandhabt wird entscheidet natürlich jeder selbst, aber auch hier ist das Vertrauen in die Professionalität der Pol durchaus gegeben.

    Man kann mit Hilfe von xcode und der beschriebenen Lizenz ios Apps entwickeln, diese müssen jedoch unter Mac OS (oder einer vm mit Mac OS) erstellt werden und xcode ist mehr oder minder die IDE, die am meisten zu gebrauchen ist.

    Die App kann man dann zur Verfügung stellen, aber halt nicht über den App store. Sonstige Möglichkeiten hab ich noch nicht ermittelt.

    Ich empfinde diese Umfrage als nicht sehr repräsentativ.

    Einige (darunter auch ich) kennen nichts anderes als Nordholm, also wie kann ich mir dann anmaßen, darüber abzustimmen, was ich am besten finde, wenn ich die "Alternativen" nicht einmal kenne.


    Es muss sich etwas ändern, da sind wir uns zum Teil glaube ziemlich einig, sich dabei aber auf alte Karten und Zustände zu beziehen, empfinde ich als eher sinnlos.

    Hallöchen,


    Ich geb auch mal meinen Senf dazu.


    Manchmal hab ich das Gefühl du schreibst Beiträge und Leute reagieren da drauf, was ja an sich gut ist und du hast nichts besseres zu tun als diese Auseinandersetzung runterzureden.


    Es wurden mehrere konstruktive Beispiele genannt, wie man die von dir beschriebenen Probleme umgehen kann, natürlich müssen Leute diese Erfahrungen machen, wir alle haben sie gemacht und wenn man halt Stunden auf den Rac wartet, weil man seine Reifen vergessen hat, ist das unschön, muss aber nunmal sein.


    Mit Regelbrüchen kann man nicht rechnen, das sollte man auch gar nicht, aber das ganze dann als Grund zu nehmen, warum etwas nicht so funktioniert hat wie es sollte, hört sich das ja fast nach Alltag für dich an, dass dein Gegenüber regeln bricht.

    Sollte das nicht der Fall sein und sachen passieren nicht so wie sie sollen, hat das grundlegend 2 Gründe:


    1) RP lebt von spontanität, wenn man also hingeht und plant ich mach heut ne Bank und nehme 3 Geiseln und so und so und so. Und dann lässt einen der Vf nicht gehen, dann ist das doof, der Plan ist gefallen, aber man muss damit umgehen, das ist kein Problem vor dem man steht, weil man auf diesem Server ist sondern eher eins des Roleplays an sich und damit muss man umgehen


    2) Man vergisst irgendetwas oder ist halt einfach durch


    Regelbrüche sind immer unschön, aber kein Grund iwas zu verhindern, ich hatte als Cop gute Situationen, in denen man rdmt wurde und alles drum und dran. Es war ein schönes Gefecht und danach die Verhandlungen der Gefangen waren auch gut. Alles begann mit einem Regelbruch, trotzdem war der Rest gut.

    Sollte das ganze für dich nicht gut gehen, ist das unschön, meiner Ansicht nach aber nicht Alltag und sollte kein Grund dafür sein das Team oder den Server in ein schlechtes Licht zu setzen.


    Zu dem 2. Großen Punkt sage ich folgendes, es ist ein Geben und Nehmen. Man ist Bandit und will es leben so wie es ist, alles gut kein Problem, dann sollte man auch sich als ein solcher Verhalten. Also nicht mal so die wischie waschie Tour und mal richtig auf die Kacke hauen, sondern konstant Sachen machen. So hat auch das illegale einen Nachteil, Strafen. Natürlich sollten diese dich nicht von deinem RP abhalten, sind aber da um alles zu Balancen und zu regulieren. So hatte ich als Cop mehr Spaß daran die Leute zu fangen und zu suchen, als ihnen Millionen an Strafen aufzuzwängen. Ist man also als Krimineller ab dem Punkt an dem man verloren hat weiter ein Assi und beleidigt rum und alles (will dir nicht unterstellen, dass du so bist) ist das kein Wunder, wenn man dicke Strafen bekommt, aber man sollte abgesichert sein, bevor man illegale Sachen tut, ansonsten ist es schwierig, da strafen nunmal dazu gehören.


    Hab keine Lust weiter am Handy zu tippen, wenn du iwie Gesprächsbedarf hast schreib mich gerne im Forum oder ts an, thx