Posts by Franz Josef Degenhardt

    Generell bin ich schon für eine Wanted-Liste die auch nach Restart noch aktuell ist.
    Es gibt leider immer Spieler die sowas abusen und kurz vor dem Restart einfach noch mal die Sau rauslassen, allerdings muss man als Polizist schon begründen können warum jemand auf der Liste steht. Wenn ein Cop zu mir sagen würde sie stehen auf der Fahndungsliste weil Gründe, dann würde ich ihm den Vogel zeigen und erstmal bestreiten das er wirklich ein Polizist ist.

    Jonas Hemschke wrote:

    Higgins versteht im Gegensatz zu vielen "Anwälten", dass Zuckerwattejustiz nach deutschem Vorbild in vielen Fällen die Straftäter schützt, nicht die Geschädigten.


    Natürlich ist es für kriminelle Polizisten wie sie vorteilhaft, einen willfährigen Helfer in den Reihen der Justiz und besonders auf dem Stuhl des obersten Richters zu haben. Nichtsdestotrotz herrscht auf Abramia das Prinzip der Rechtsstaatlichkeit, was verhindern soll das selbstverliebte Polizisten in Manier eines Judge Dreed Richter, Staatsanwalt und Henker in einer Person sind.

    Guter Beitrag, manch einer würde sicher davon profitieren sich das durchzulesen und anzuwenden. Vielleicht kann man den Beitrag anpinnen, ich habe ihn z.B. nur durch die aktuelle Antwort von Doc Beak gefunden.

    Das Thema Hardcore-RP für den gesamten Server ist ja auch lange vom Tisch.


    Aber auch wenn die Mehrheit der Spieler kein Hardcore-RP möchte, sollte es trotzdem für Spieler möglich sein ihr RP auszuspielen ohne das Dritte die nicht mal beteiligt sind diese RP zensieren weil sie nicht zwischen Spieler und Charakter unterscheiden können. Wenn ich kein Interesse an Hardcore-RP habe brauche ich das RP-Forum nicht zu lesen und gut ist.



    vivit et vivet

    Es freut mich das du (Doc Beak) unsere Intention verstanden hast und dich zu keiner Zeit persönlich beleidigt gefühlt hast. Hinter dem Account Infokrieger stecke Ich, der Spieler Marc L.
    Infokrieger war sowohl vom Namen als auch von den Beiträgen und dem Avatar so ausgerichtet das er an Verschwöhrungstheoretiker erinnern sollte und jedem eigentlich klar sein musste wenn sie Infokrieger lesen, das jetzt Lügen, Propaganda und völliger Blödsinn kommt.

    Sehr geehrter Herr Vorsitzender,


    es ist tatsächlich so dass derzeit keiner der Juristen der Kanzlei Eisengrind & Partner eine Zulassung als Strafverteidiger gemäß dem Beschluss vom 08.02.2017 besitzt.


    Dennoch ist es jedem unserer Juristen freigestellt einen Kommentar zum aktuellen juristischen Tagesgeschehen zu verfassen, vor allem da dieser Kommentar auf dem privaten Blog
    des Herrn Baer veröffentlicht wurde.


    Mit freundlichen Grüßen

    Sehr geehrter Herr Beak,


    natürlich kam die Einladung zu einem Gespräch von mir, wenn auch vielleicht ein bisschen vorschnell, denn momentan bekomme ich den Eindruck sie benötigen weniger eine Rechtsberatung als einen guten Psychiater.
    Als Staatsanwalt sollte ihnen bewusst sein dass eine Akkreditierung als Anwalt auf Abramia weder die Kanzlei Eisengrind & Partner als Kanzlei noch uns als Juristen ausweist. Die Wirtschftskanzlei Eisengrind & Partner operiert weltweit von verschiedenen Niederlassungen aus, eine Akkreditierung in Abramia entscheided in keinster Weise darüber ob wir uns Kanzlei nennen dürfen oder nicht.
    Dass sie der Meinung sind ihre "Diskussionskultur" , wollen wir es mal so nennen, zeuge von Allgemeinbildung und guter Erziehung ist für mich ein klarer Indikator ihres fortschreitenden Realitätsverlustes. Ich lege ihnen daher nahe ihren Whisky in Zukunft bei einem Fachhändler zu erstehen um dem geistigen Verfall wenigstens ein bisschen entgegenzuwirken wenn sie sich schon nicht in eine stationäre Therapie begeben wollen.


    mit kollegialen Grüßen
    F.J.D

    Herr Baer, bitte gehen sie mit dem Kollegen nicht so hart ins Gericht.


    Es ist vollkommen verständlich dass man als Staatsanwalt in einem dermaßen zerütteten Staat resigniert, anscheinend ist auch der Alkoholmissbrauch in den Kreisen der Justiz bereits soweit fortgeschritten dass der Kollege bereits der Meinung ist es wäre vollkommen normal als Anwalt oder Justizbeamter Alkoholabhängig zu sein.
    Ich rate dem Kollegen daher zu einer stationären Therapie, es gibt inzwischen gute Behandlungsmethoden um dem fortschreitenden Realitätsverlust von Trinkern entgegenzuwirken.


    Desweiteren, lieber Herr Kollege Beak, bietet ihnen die Wirtschaftskanzlei Eisengrind & Partner gerne ein Coaching in Strafrecht an um den offensichtlichen Defiziten die in diesem Bereich sowohl bei der Polizei als auch im Justizwesen zu finden sind Herr zu werden.

    Ganz Recht Herr Locke, dieses Land braucht Recht und Ordnung. Leider ist weder die Polizei noch sonstige staatliche Institutionen dazu in der Lage dies zu sichern.
    Der Justizapparat liegt in Trümmern und Polizisten müssen sich in ihrer Freizeit illegalen Aktivitäten zuwenden um ihre Familien zu ernähren,
    da der abramische Dollar faktisch keinen Wert mehr hat.


    Ich fordere sie auf: Erkennen sie die Zeichen der Zeit und helfen sie einen Umschwung mitzugestalten der Abramia zu einem besseren Ort für ALLE seine Bewohner macht.



    El pueblo unido jamás será vencido