Posts by Dr. Teddy Baer

    Da wäre zu grosser Realismus nicht förderlich.


    Hallo Herr Beak,


    das ist die Argumentation der im Gestern Lebenden. Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten. Und er wird all diesen Scriptdreck in sich aufsaugen. Erst der absolute Realismus wird die ultimative Gameerfahrung sein. Man arbeitet bereits an solchen Dingen. Und Leute wie Du sind dann komischerweise die Ersten, die das mal ausprobieren wollen. Witzig ist, dass dann nach und nach alle nachziehen werden. Heute noch bannt man unreflektiert wegen RDM, noch in diesem Jahr, das verspreche ist, wird man sich von RDM verabschieden. Genauso wie von Scripten, die der Polizei verraten wer der Täter ist. Und dann werden nach und nach alle diese Neuerungen übernehmen und behaupten, sie seien innovativ. Und niemand wird dann mehr davon reden, wie rückständig er gestern noch war :)


    Innovation heisst gerade in Deutschland vor allem, wenn sich eine Innovation irgendwo durchgesetzt hat, klaut man sie ...


    LG

    Schön zu sehen, dass dieses arrogante Blatt, welches unser großzügiges Angebot ausgeschlagen hat, nun pleite ist. Aber wen wundert das. Der feine Herr L. war ja auch in Steuerbetrug verwickelt. Ein eifriger Erfüllungsgehilfe des ehemaligen Richters, der das Land in eine tiefe Krise stürzte.


    Ihnen viel Glück, das werden Sie brauchen, denn der Fisch stinkt bekanntlich vom Kopf her und der ist immer noch dran an diesem Surströmming aus Korruption und Amtsmissbrauch.

    Im Namen der Eisengrind Group darf ich Ihnen mitteilen, dass Herr Dr. Axel Stoll von der Eisengrind Klinik am Zürcher See mit einem Team von Spezialisten bereitsteht, den Patienten zu behandeln.


    Bitte rufen Sie mich an, falls entsprechende medizinische Optionen bestehen.


    Ihr besorgter Dr. Teddy Baer.

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    die Wirtschaftskanzlei Dr. Eisengrind und Partner prophezeit Ihnen blendende Geschäfte, da dieser Staat hier Kriminalität nur halbherzig bekämpft. Sollten Sie juristischen Rat brauchen, können Sie sich vertrauensvoll an uns wenden.


    Freundliche Grüße


    Dr. Baer

    Sehr geehrter Herr Connor,


    Ihnen stehen zahlreiche Kommunikationswege offen, uns zu kontaktieren.


    Freundliche Grüße


    Baer

    Sehr geehrter Herr Connor,


    sehr gern nehmen wir ein Mandat von Ihnen an.


    Dennoch kann ich Sie beruhigen, so schnell schiessen die Preussen nicht. Bleiben Sie ganz gelassen (trotz der Drohungen :) ) und warten Sie erst mal die Ermittlungen ab. Die Vorwürfe die sie erhoben haben werden sicher erst mal in einem knallharten und schonungslos geführten Ermittlungsverfahren gegen Herrn Knallhart münden.


    Bis dahin bitte ich Sie von Stellungnahmen in der Sache Abstand zu nehmen und die Aussage gegenüber Ermittlungsbehörden zu verweigern. Bitte äußern Sie sich nur in unserer Gegenwart zum Thema.


    Freundliche Grüße


    B a e r



    (Ein Bear dagegen ist in homosexuellen Kreisen ein vollschlanker behaarter Mann.)

    Oh die Sache wird zu einem Krimi.


    Wenn der Herr tatsächlich bereits eine Zahlung von der Staatlichen Versicherung erhalten hat, dann stehen ihm zivilrechtliche Ansprüche in der selben Angelegenheit nicht mehr zu!


    Im Gegenteil. Dann wäre das vorliegende Verfahren ein Fall des Prozessbetruges!


    Was aber noch schlimmer ist, ist der Umstand, dass ganz offenbar, durch Ihre Falschaussage, zu der Sie nach eigener Aussage genötigt vielleicht sogar erpresst wurden zu einem vollendeten Versicherungsbetrug geführt hat.


    Damit stehen hier Anschuldigen gegen den Herrn im Raum, die ausreichend sein sollten ein umfangreiches Erkenntnisverfahren einzuleiten.


    Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, haben wir mindestens einen Gesetzesverstoß, der möglicherweise ganz beträchtliche Folgen haben kann.


    Das Portfolio dieses Herren würde dann von Mord über Erpressung / Nötigung bis hin zu Versicherungs - und Prozessbetrug reichen.


    Ein ganz schönes Früchtchen, wie ich fände.

    Die Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche durch juristische Laien ist zwar möglich, Aber nicht anzuraten. Ihre Vorstellung das ganze im Wege einer PfändungsVerfügung zu erreichen, zeigt warum. Ansprüche müssen natürlich erst in einem entsprechenden Gerichtsverfahren auch durchgesetzt werden.

    Das Problem ist die mangelnde Verfolgung. Polizei muss solche Leute erst mal vorsorglich festnehmen. Wenn derjenige sich als ungefährlich herausstellt, kann man ihn ja immer noch wieder frei lassen. Es dürfte sich im Bereich der berühmten kriminalistischen Erfahren bewegen, dass Ghillieträger zumeist Straftaten begehen.


    Verbote sind nicht sinnvoll. Wie so oft gilt, die Realität hat die Antwort. Die Polizei muss lediglich den Druck auf diese Personen erhöhen und das Problem beseitigt sich von selbst.

    Vabene wrote:

    da wir damals durch Logs alle bannen konnten die diesen Glitch ausgenutzt haben.

    ... was zu beweisen wäre...


    Nein Spaß beiseite. Ich finde die Entschuldigungen hier vielfach äußerst unterhaltend. Immer wieder schön zu sehen, wie sich die meisten um Kopf und Kragen schreiben. Irgendwie verstehen die Schreiber den Unterschied nicht zwischen "um Entschuldigung bitten" und dem Rechtfertigen und Kleinreden der Regelbrüche die jeweils zum Bann geführt haben.


    Die Wirtschaftskanzlei kann auch in solchen Fällen sicher beratend tätig werden.


    Schreibt uns besser vor solchen Plänen an, anstatt eure Lage nur immer weiter zu verschlechtern...


    Kein Support gibt's natürlich für Duper, Hacker und Übergriffige.


    LG

    Der Mord an dem Medic ist in meinen Augen nicht das Problem. Der Tod war sicher nicht besonders schmerzvoll. Dass du aber erst nach Nachdenken erkannt hast, dass du mit dem anderen Trollen einen Fehler machst, lässt entweder erhebliche Zweifel an deiner Steuerungsfähigkeit aufkommen oder es ist eine unwahre Aussage. Im ersten Fall wärst du eine Gefahr für die In-gamegesellschaft. Im zweiten Fall hättest du im Entschuldigungsverfahren die Unwahrheit gesagt.


    Sicher müsste ich noch eine Anhörung abwarten, ich würde deinen Antrag jedoch entsprechend deiner Einlassungen vermutlich zurück weisen.


    Freundliche Grüße


    Baer

    Danke auch für das umfassende Geständnis. Da war der Ban wegen Moneydupings ja voll korrekt. Es wäre auch gut, wenn du noch mal alle Namen nennst, die dabei waren, damit die Leute auch noch gebannt werden können.

    Die Wirtschaftskanzlei gibt folgende Stellungnahme zur Entlassung des ehemaligen so genannten Richters ab:


    Die Wirtschaftskanzlei Dr. Eisengrind und Partner begrüßt die Entscheidung der Regierung die ehemalige Justizleitung aus dem Amt zu entfernen. Die Beamten, die ausschliesslich hohe Gehälter und Pensionen kassierten, aber im Gegenzug nur höchst selten zur Arbeit erschienen, produzierten in diesen seltenen Momenten juristisch in hohem Maße fragwürdige Entscheidungen, die eine deutliche Nähe zur Rechtsbeugung aufwiesen.


    Damit bewahrheitet sich nun, was die Wirtschaftskanzlei als Mahner der Menschenrechte und der Rechtsstaatlichkeit stetig kritisiert hatte.


    Die Wirtschaftskanzlei Dr. Eisengrind und Partner und die gesamte Eisengrind Group ist bereit jeden in geeigneter Form zu unterstützen, der sich diesem nationalen Kraftakt stellt und Verantwortung für die Gesellschaft übernimmt.


    Wir denken, dass die Justiz jetzt in die Hände jener gehört, die in der Vergangenheit bereits wegen ihres rechtsstaatlichen Verhaltens von der alten Justiz aus dem Amt geworfen wurden. Ganz konkret denken wir da an die Herren Assimov, Beak und nicht zuletzt Röhrich.


    Verbunden ist dies mit dem Wunsch und der Hoffnung, dass die Justiz als Rechtsanwender auf rechtsstaatlicher Grundlage und den Schranken der Menschen - und Bürgerrechte wieder aufersteht.


    i.A. Baer