Posts by Jack Boyd

    Reallife Automobil Club

    An der Autobahn 9

    094076 Nordholm

    (+99) 120



    Hast Du’s drauf?

    Du suchst eine Herausforderung und willst Reallife RPG auf einem völlig neuen Level erfahren?

    Dann bist du hier genau richtig! Bewirb Dich jetzt als Azubi beim Reallife Automobil Club!

    Das bieten wir Dir!jGawz04cXa8sItlV55On_3l3D92ehIqvvmG2_o-dT4m632A17an_Q8PDhH-vGpUAAM7JAZeThEtsuTZa_O81NTx4uFWvuWKdiEqvlv4wZq079voFiXFSnRqNRP62LlRkN7irVEuc

    Eine spannende verantwortungsvolle Tätigkeit im Team, wo Du im Mittelpunkt stehst und mit deinen eigenen Entscheidungen Roleplay neu definierst!

    Das bringst du mit!

    Geniales einfallsreiches Roleplay gehört für dich an die Tagesordnung?

    Du hast mindestens 25 Stunden Spielzeit?

    Du willst selbstständig Entscheidungen treffen und spannende, abwechslungsreiche Einsätze meistern?

    Du stellst dich motiviert neuen Herausforderungen?



    ➜ Dann bewirb Dich jetzt beim Reallife Automobil Club!









    Also ist das Ganze eine Art "Wiederbelebung" von Ricky Nacho in angepasstem Zustand? Das Konzept klingt schließlich interessant und vielleicht hätte das auch einen gewissen Nostalgie-Faktor für alle 6.0 Spieler, wenn Ricky Nachos Bruder Rocko Nacho (oder wie man den nennen möchte) auf Nordholm sein Unwesen treibt.

    Ich bin grundsätzlich ein Freund von kleinen Easter-Eggs, die erfahrene Spieler an vergangene Zeiten zurückdenken lässt.

    Nett und sachlich geschrieben. Da erstmal ein Lob von meiner Seite.


    Interessantes Konzept, auch, wenn es kein neues ist. Ein Problem, was ich sehe ist bezüglich Abuse der Items, die man bekommt. Wenn man dasselbe Item erhält, welches man auch theoretisch "erfarmen" kann denke ich, dass sich manche die Päckchen anhäufen, ohne diese am Zielort abzugeben und so z.B. einen Drogenvorrat im Haus anlegen, der später in großem Stil verkauft wird. So würden dann die normalen Drogenfarmen ausgehebelt. Die Lösung wäre ein einzigartiges Item, welches man nicht erfarmen und ausschließlich an den Briefkästen abgeben kann.


    Ein weiteres Problem wird sein, dass die Strafverfolgung dieser "kleinen Fische" ggf. unter den Tisch fallen wird. Ich kenne das Prinzip nämlich von einem anderen Server und auch dort war die Verfolgung solcher Straftaten meist schwierig aufgrund der Masse an Personen, die solche DP-Aufträge gemacht haben. Meine Prognose aus Erfahrung: Die Polizei wird eventuell auf Dauer resignieren, wenn alle 10 Minuten jemand eine minimale Menge an Drogen von A nach B fährt, da es sich nicht lohnt, mehrere Kräfte dafür zu binden, nur, um jemanden hochzunehmen, der 1 Päckchen Kokain dabei hat. Ich weiß allerdings nicht wie das damals mit Ricky Nacho lief. Kann natürlich sein, dass ich mich diesbezüglich irre.

    Gewollt war eine Umfrage zu einer These. Diese "Umfrage" fällt offenkundig eindeutig aus, dass der Status quo keiner grundlegenden Veränderung bedarf. Dies zeigt sich am teils deutlichen Verhältnis zwischen Likes und Dislikes.


    Auch nach meiner persönlichen Meinung spricht nichts für eine Grundsatzdiskussion in dieser Hinsicht.

    Das Prinzip einer demokratischen Entscheidung beruht nicht darauf es allen recht zu machen, sondern, dass die Mehrheit einen Konsens findet. Und ich denke, dass die Mehrheit der Community diesen Konsens teilt, dass nichts grundsätzlich an der "Fahrzeug-Politik" geändert werden soll.

    Ich habe da mal was zusammengebastelt. Hoffe, das hilft dir weiter.


    Wichtig ist, die Sinkgeschwindigkeit im Auge zu behalten. Sprich: Sinke ich zu schnell oder zu langsam? Landeklappen erhöhen den Auftrieb an der Tragfläche, sodass du deine Sinkgeschwindigkeit reduzieren kannst. Landeklappen haben 2 Stufen, also können quasi "zwei mal" ausgefahren werden, wodurch sich der Effekt verstärkt. Landeklappen sind aber nicht zwingend erforderlich. Wenn man nicht schnell genug sinkt, dann die Landeklappen wieder einfahren.


    Kurz vor dem Aufsetzen das Flugzeug niemals auf den Boden zwingen, indem man die Nase runterdrückt, sondern auf 10-20m Höhe gerade halten und den Schub auf 0% setzen. Die Luftbremse dauerhaft betätigen. Das Flugzeug wird langsam sinken und so butterweich aufsetzen. Dabei die Länge der Landebahn im Auge behalten. Also bei kurzen Landebahnen entsprechend früh die Höhe reduzieren.

    Der Kleintransporterschein berechtigt das Führen von Fahrzeugen bis zum Renault Midlum. Für alle LkW darüber wird ein erweiterter LkW Schein benötigt. Diesen kann man bei uns beim RAC machen.

    Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

    - Erste-Hilfe Schein vorhanden (bekommt man bei den Medizinern)

    - mindestens Level 16 sein

    - genug Geld haben. Der Schein kostet einmalig 27.000$

    - sich mal die StVO durchgelesen haben, da wir einen kurzen Theorie-Test durchführen


    Wenn man einen erweiterten LkW Schein machen möchte, einfach im RAC-HQ auflaufen und nachfragen, eine SMS schicken oder die Telefonleitstelle anrufen.

    Allerdings kann es passieren, dass wir auch mal Kunden abweisen müssen, die einen LkW Schein machen möchten. Das liegt entweder daran, dass kein Mitarbeiter im Dienst ist, der diesen Schein ausstellen darf oder wir zu viele Aufträge bekommen, sodass uns die Zeit dafür fehlt. Denn die "normalen" Aufträge gehen meistens vor, um die Wartezeiten der Kunden möglichst gering zu halten.

    Ray Blair Das Problem ist allgemein bei allen Life-Mods, dass man keine Beweise haben kann, weil jeder Prozess auf Zeugenaussagen, Kennzeichen und Personen- und Fahrzeugbeschreibungen beruht. Es gibt nunmal keine Möglichkeit, außer man ertappt den Täter auf frischer Tat, jemanden eindeutig und unanfechtbar nachzuweisen, dass der Beschuldigte eine Straftat begangen hat. Wenn man als Polizeibeamter nun immer alle "Beweise" offenlegen muss, wird es ausnahmslos zu endlosen Diskussionen führen, die sich immer im Kreis drehen werden, da es lediglich Indizien und keine Beweise sein können.

    Folglich dauern Verhandlungen mit Tatverdächtigen teils deutlich mehr als eine Stunde, wenn man denn überhaupt zu einem Kompromiss findet. Also braucht man mehr Polizeibeamte, weil sonst die Einsätze nicht mehr angefahren werden könnten. Und dabei geht es nichtmal nur um Schießereien, sondern auch um den Überfall auf Neubürger, die Hilfe brauchen.

    Wenn man als Beschuldigter einer Straftat gegen ein Urteil anfechten möchte, kann man jetzt schon über die Justiz tun. Dort werden dann auch die Indizien überprüft und ggf. kann man auch freigesprochen werden.

    Die Fakten sprechen aber eine andere Sprache: Zivilisten verdienen nunmal ein zigfaches mehr an Geld in einem kürzeren Zeitraum.

    Desweiteren haben Zivilisten keine Verpflichtungen. Man kann mal einen Tag nur RP machen, am nächsten farmen gehen und am übernächsten Tag eine Bank machen und danach 3 Wochen inaktiv sein. Alles theoretisch möglich. Wenn man nun die Inflationsrate verringern möchte, dann sollten lieber die Zivilisten weniger verdienen (Zynismus).


    Ein Fraktionsspieler gibt sein Geld nicht aus, weil man die meisten Stunden nunmal in der Fraktion spielt. Die logische Konsequenz ist natürlich, dass der Kontostand steigt. Klar soweit?

    Ein Fraktionsspieler hat aber Verpflichtungen und man opfert Unmengen seiner Freizeit für Dinge, die weit über das Streife fahren/Patienten behandeln/Reifen wechseln hinausgehen. Man hat Mindestspielzeiten, Prüfungen, Ausbildungen, Besprechungen verpflichtend abzuleisten. Sobald man in eine Führungsrolle/Sonderfunktion kommt, muss man Bewerbungen bearbeiten, Ausbildungen durchführen, Ausbildungen vorbereiten, neue Konzepte erstellen, Beschwerden entgegennehmen, Einsätze planen usw.

    Das macht man teils auch nicht unbedingt, weil man Bock dazu hat, sondern, weil es gemacht werden muss. In dieser Zeit kann man nicht auf dem Server spielen, was man vielleicht lieber täte.

    Wenn man dann mal 1-2 Stunden in der Woche Zeit findet, wo keine Cop/RAC/Medic-Quote zu erfüllen ist und sonst keine Aufgaben anstehen, darf man sein verdientes Geld auch für Dinge ausgeben, die man nur 1-2 Stunden pro Woche nutzen kann, weil man sonst in der Fraktion spielt.


    Und da regt man sich darüber auf, dass Fraktionsspieler zu viel Geld haben?! Sorry, aber das ist lächerlich. Over and Out.

    Die Aussage, dass Cops ja nicht verlieren können, stimmt so in keinster Weise. Wenn man als Cop am selben Tag schon 2 mal komplett nackig gemacht und in der Wildnis ausgesetzt wurde, frustriert das auf Dauer. Denn meistens ist es kein unterhaltsames RP, was dabei rumkommt. Die normale Verkehrskontrolle, weil jemand zu schnell gefahren ist, wird schnell ausgenutzt und der Beamte in eine Diskussion verwickelt, während die Kumpels anfahren und den Cop überfallen. Es wird dann alles abgenommen, bis der Cop in Unterwäsche da steht.

    Und wenn das regelmäßig vorkommt, wird kein Cop mehr freiwillig die Hände hochnehmen, sondern sofort losschießen, weil man einfach keine Lust mehr auf unterirdisches RP hat, welches den einzigen Sinn erfüllt, die komplette Ausrüstung abzunehmen.

    Die einzige Lösung wie man einen Überfall auf Cops vernünftig und für beide Seiten angenehm gestalten kann ist, den Verstand einzuschalten und Empathie zu zeigen. Vielleicht nur die Waffen abnehmen oder das Barett, oder nur die ID-Card. Nicht alles auf einmal. Und dabei vernünftiges RP machen, welches nicht aus einem Satz (nämlich der Schussankündigung) besteht, sondern mit dem Cop reden und es vielleicht etwas lustig gestalten. Möglichkeiten gibt es schließlich genug.

    Der Grund, dass es Regeln gibt ist der, dass Leute immer wieder über die Stränge schlagen und so den Spielspaß von allen schmälern. Daher würde ich äußerst vorsichtig sein, wenn es daran geht, Regeln aufzuweichen oder abzuschaffen.

    - Woher willst du den Slot für eine 5. Fraktion nehmen? Soweit ich weiß unterstützt Arma dies gar nicht.

    - Wenn jede Gang zur Fraktion werden soll, wo macht man den Unterschied, ob man zu einer der genannten maximal verfügbaren 5 Gang-Fraktionen wird?

    - Wenn jede Fraktion/Gang ein HQ bekommt -> Revierkämpfe, rechtsfreie Räume, endlos viele Schießereien, Zivilisten kommen "zwischen die Fronten", kein normales Farmen möglich, da wichtige Straßen durch Schießereien blockiert sind

    - Die gesamte Fraktion ist auf Konflikt ausgelegt -> Schießerei als einziges Spielprinzip

    - Der Händler muss durch die Polizei "antastbar" sein

    - Woher soll die Fraktion Geld für die Drogenankäufe nehmen? Was tun, wenn das Geld ausgeht? -> Die Fraktion kann pleite gehen und müsste vom Support regelmäßig Geld bekommen -> Riesiger Aufwand -> Unfair -> Missbrauch!!

    - Fraktionsinternes Fahrzeug "Overpowered" und wird immer geklaut werden -> Missbrauch!!
    - GVs werden zum "King of the Hill", da sie zu viel Bedeutung bekommen

    - Jeder Drogenverkauf wird zur Schießerei mit der Polizei ausarten

    - Was tun, wenn der Händler gleichzeitig 5 "Dispatches" erhält? Die Zivilisten müssen somit ggf. über Stunden warten

    - Niemand unter der Zivilisten wird dieses System nutzen wollen, da es zu umständlich ist und jede "normale" Farmroute lukrativer und unkomplizierter ist.

    - Der "Händler" wird 90% der Zeit nur unnötig rumstehen und nichts tun

    - Logische Konsequenz: Niemand wird mehr Händler sein wollen

    - Resultat: Die Fraktion ist obsolet