Beiträge von James Razer

    Es wurde doch extra zum Ende der 6.0 in einer Community-Besprechung vereinbart, dass außerorts nun 180 km/h und innerorts 80 km/h erlaubt sind... Da haben sehr viele dafür gestimmt. Natürlich müsste an manchen, bestimmten Stellen die Höchstgeschw. bisschen weniger sein, aber es wäre schon gut gewesen, wenn diese drastische Änderung zur 7.0 irgendwo öffentlich gemacht worden wäre. :)

    Ja da hatten wir auch noch lange grade Straßen wo man ordentlich heißen konnte.

    Aufgrund dessen, dass wir diese hier eben nichtmehr haben, und die Straßen kurviger und enger sind, finde ich es eine Vernünftige Entscheidung.

    Daher verstehe ich nicht, wieso man jetzt soo dagegen schießen muss.

    Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser.

    Als Grundprinzip gilt, nur weil es ein Polizist sagt, heist es nicht das man es darf. Man sollte sich lieber einmal zu viel belesen als einmal zu wenig. Die Polizei kann Grundsätzlich geltendes Recht nicht außer Kraft setzen. Wir sind genauso an Gesetze gebunden, wie Ihr auch.

    Ich kann leider nicht zitieren, da alles als Zitat geschrieben ist. Allerdings ist es so, und das kommt bei uns der Polizei häufiger vor, das wir aufgrund von vielen Einsätzen + Großschadenslage, den Leiten sagen, wenn eine weitere Großschadenslage ansteht Bsp. Geiselnahme, sagen das wir erst Bsp. ne andere Geiselnahme beende müssen, da wir es von der Personalstärke her nicht schaffen können.

    Hat einfach den Grund, das ich den Leuten nicht das RP bieten, was sie evtl. bei einer Geiselnahme erwarten. Wenn wir nur mit 2 Leuten auftauchen.


    Ein weiterer Grund ist auch dieser, das wir genauso wie ihr, Sicherheitsaufhaben wahrnehmen, um den Bürgern zu helfen. Heist wir müssen bei einer Großschadenlage welche 1h -1h30min geht sicherstellen, dass wir die Gefahrenabwehr sichergestellt haben. Sonst würde es drunter und drüber gehen.

    Der Unterschied unserer Fraktionen ist jedoch diese, dass Ihr dafür Sorge zu tragen habt, dass verletzte oder schwer verletzte wieder auf die Beine kommen. Wenn ihr also 30-45 min nicht anwesend seit, und Leute die in dieser Zeit lieber den Doc benutzen um 1. euch nicht zu stören und 2. keine andere Wahl haben dafür bestraft werden, finde ich läuft etwas schief und da kann ich den Unmut der Zivilisten durchaus verstehen. Denn wenn diese ins Koma fallen, obwohl dies hätte verhindert werden können, verlieren sie knapp 180k. Daher würde ich das Wohl allen über das RP eines einzelnen Stellen.

    Die Frage ist doch, wieso führt man ein aufwendiges RP durch, wenn man nur mit zwei Medics auf dem Server ist? Wie lange hat das RP gedauert? 30 -45 min? In dieser Zeit konnte kein anderer Behandelt werden. Da würde ich eher diese Aktion infrage stellen. Wenn man nicht die benötigte Kapazität hat, um ein solches Rp durchzuführen, dann sollte man es lassen. Und bevor jetzt das Argument kommt, wir sind auf einem RP Server. Dann sollte man mal überdenken, ob ein Ersthelfer und ein Retungshelfer das richtige Personal ist, um so eine OP durchzuführen...

    Mann muss doch nur Unterscheiden, zwischen Wartezeit, welche von der Fraktion verurascht werden und Wartezeiten die durch den Beschuldigten herbeigeführt werden, Warten auf einen Anwalt, plötzlich auftretende Schmerzen von ein Arzt kommen muss etc. Wenn ein Spieler selber dafür sorgt, dass er länger Warten muss, brauch er sich nicht beschweren, wenn er danach nochmal in den Knast muss.

    Da stellt sich mir jetzt die Frage, inwiefern sich normale Leute Gesetze durchlesen.


    Jetzt mal Hand aufs Herz? hat jemand schonmal das BtmG gelesen, ich glaube nur ein Bruchteil, und trz. weiß man, was für Drogen man nicht besitzen oder konsumieren darf, das selbe gilt für das WaffG. Oder genau so wie das DPOLG oder die Polizeigesetze der Länder, ich wette, das liest sich nur ein Bruchteil durch. Und trotzdem wissen alle, was ein Polizist darf und was nicht, ich halte dass sehr unvernünftig, dass ein soo großer Teil des Langzeit RP beschnitten wird, für so finde ich banale Dinge.


    Klar sollte man nicht studiert haben müssen, um die Gesetze zu verstehen, aber wer sich 1 Woche mit Recht auseinandersetzt, der hat das auch sehr schnell drauf, außerdem muss man das ja nur lesen, und nicht mit unbestimmten Rechtsbegriffen durch den Gerichtssaal schmeißen.


    Was ich sagen will, es kann ja ein Bußgeldkatalog weiterhin geben, allerding sollte es für das Justiz RP weiterhin fortgeschrittene Gesetzte geben.


    Außerdem wird der Beruf Rechtsanwalt weiter gefördert, wer keine Ahnung von recht hat, sucht sich jemanden, der Ihn verteidigt. Ist ja in der Realität auch nicht anders.


    Und bitte liebe Admins, wieso in Regelform?

    In einem Vernüftigen Gesetzestext ,müssen Tatbestandmerkmale etc. vorhanden sein.

    Vorwort


    Dieser Beitrag soll die Justiz in keinster Weise kritisieren. Er soll vielmehr aufzeigen, was alles in der Justiz möglich ist, wenn man das vorhandene RP Potential ausschöpft, und welches Langzeit RP möglich ist.


    Die Justiz bildet die Judikative auf dem Server, und entlastet die Polizei (Exekutive) enorm.

    Allerdings hat die Vergangenheit aufgezeigt, dass es doch Unstimmigkeiten zwischen Justiz und Zivilisten gibt. Daher möchte ich hier ein paar Vorschläge aufzeigen, welche es gibt, um eine gesamt starke Justiz aufzubauen.


    Die Probleme fangen damit an, dass der Bereich Recht, in welchem sich die Justiz bewegt, sehr sehr kompliziert ist. Daher ist es umso schwerer, ein inallem Punkten gut durchdachtes Justiz System auf die Beine zu stellen.


    Punkt 1 Gesetzte


    Auf Havenborn haben wir noch überschaubar wenig Gesetze, die man kennen sollte. Die meisten Regeln das öffentliche miteinander, so existieren z.B ein StGB (Strafgesetzbuch) und eine StVO (Straßenverkehrsordnung).


    Das was dem Staat fehlt, sind Gesetze, welche das Handeln der Staatlichen Institutionen Regeln, bsp. ein Polizeigesetz. In solchen Gesetzten sollte festgehalten werden, welche Maßnahmen darf bsp. ein Polizist ergreifen und welche nicht. Sollte der Polizist dann mal über die strenge Schlagen, sollte den Zivilisten die Möglichkeit gegeben werden, sich nicht bei der Leitung zu beschweren, sondern das ganze im RP vor Gericht zu bringen.


    Punkt 2 Personal


    Die Justiz ist die mit Abstand kleinste Fraktion auf dem Server, mit dem meisten Potenzial, was Langzeit RP angeht. So müssten die Serverplätze erhöht werden, wenn dementsprechend viele Justizler da sind.

    Ich habe ungefähr nur 3 - 4 mal einen Richter auf dem Server gesehen. Gerichtsverhandlungen finden so gut wie nie statt. Es wird alles kurz und knackig gehalten, da nicht genug Mannstärke dahinter steht. Für 7 Plätze die sich Richter Staatsanwalt und JVB´ler teilen müssen, ist das eindeutig zu viel Arbeit. Insofern müssten mehr Richter, Staatsanwälte und JVB´ler ausgebildet werden.


    Punkt 3 Regelungen im Prozess


    In einem Prozess ist die Strafprozessordung (StPO) das "Regelwerk" welches Anwendung findet. Mir ist klar das eine Ausarbeitung dieses Gesetztes ca. 900 §§ viel Zeit in Anspruch nimmt, allerdings ist es DAS Gesetz, welches vieles Regelt.


    Ein Beispiel :


    Max Mustermann wird wegen einer Illegalen Waffe und Beschuss auf Polizeibeamte zur Justiz verbracht. Der Staatsanwalt nimmt sich den Sachverhalt an. Bewertet Ihn dementsprechend, Waffen werden als Beweismittel beschlagnahmt etc., dann wir eine Sicherheitszahlung in Höhe von 300k erhoben, und der Spieler wird wieder freigelassen. Der Staatsanwalt legt dem Sachverhalt dem Richter vor, dieser trifft ein Termin zur Gerichtsverhandlung und der Sachverhalt wird verhandelt. Sollte Max Mustermann jetzt ein Bußgeld von 150k zahlen müssen, wird Ihm von der Sicherheitsleistung 150k wiedergeben und der Prozess ist beendet.


    Was ist eine Sicherheitsleistung


    Eine Sicherheitsleistung ist eine Zahlung, welche sicherstellt, sollte der Beschuldigte sich von der Insel entfernen oder einfach fernbleiben doe Kosten des Verfahren decken. Außerdem stellt sie sicher, das der Beschuldigte zu seiner Verhandlung kommt. In Amerika ist dies die Kaution.


    So muss man 1. nicht Stunden gefesslet in einer Zelle stehen, man hat 2. ein schönes Langzeit RP und 3. sollte der Bescuhldigte nicht erscheinen, die Strafe gleich eingestrichen.


    oder


    sollte man auch darüber Nachdenken, sollte man diese Zahlung nicht leisten können, wird der RP-Charakter in U-Haft gesteckt, und erst dann wieder freigelassen, wenn man sich zur Verhandlung meldet. Der Spieler darf dann natürlich mit anderem Namen und neuem Charakter weiter spielen, bis zur Verhandlung.


    Des Weiteren kann man dann, sollte es alles laufen darüber nachdenken, die Gefängnisstrafen auf ein minimum zu Reduzieren, wir sind alle hier um RP zu betreiben und gutes Langzeit RP ist mehr wert, als wenn man jemanden für 30 Minuten in den Knast steckt.


    Das ist nur Grob zsm. gefasst, was ich mir unter der Justiz vorstellen würde und wie ich sie mir wünschen würde, dass dies im Moment nicht umsetzbar ist, ist mir bewusst, allerdings sollte man daran arbeiten.


    Mit freundlichen Grüßen


    Razer

    Liebes Event und Admin Team,


    mir hat sich die Frage gestellt, ob es beim Übergang auf die neue Map, wieder eine Purge geben wird.


    Einmal für die, die nicht wissen was damit gemeint ist, bzw. die das Event noch nicht mitgemacht haben.


    Damals beim Wechsel von Australien auf Abramia (4.0 zu 5.0) wurde die Purge eingeführt und von der 5.0 zur 6.0 weitergeführt.


    Was ist das für ein Event?


    Im Grunde war die Idee, dass alle Spieler ihr erspartes Geld auf den Kopf hauen können, um richtig Spaß zu haben. Kurz vor Release der jeweiligen neue Version, wurde für 1 bis 2 Tage, das Regelwerk außer Kraft gesetzt. Es dürften keine Fraktionen mehr auf dem Server spielen. So hatte man quasi für kurze Zeit King of Hill. Es hat immer allen beteiligten Spaß gemacht, da man auch in größeren Gruppierungen auf "Jadg" gehen konnte.


    Ich denke mal, dass es nicht nur mich freuen würde, wenn das Event erneut durchgeführt wird. Da dieses Event ja schon fast zur guten Sitte von RLRPG beim Map wechsel gehört, würde mich eine Zustimmung durchaus freuen.


    Ich danke


    Mit freundlichen Grüßen


    Razer

    Sehr geehrter Herr Smith,


    eine Beschwerde gegen einen Platzverweis, würde ich für nichtig erachten, da ein Platzverweis ein Maßnahme darstellt, bei welcher kein Richtervorbehalt besteht. Ein Platzverweis ist für eine bestimmte Zeit oder für eine bestimmte Maßnahme zu erteilen. Nach Ende der Frist, sollte ein Platzverweis nichtig sein.


    Mit freundlichen Grüßen

    Mario33

    Klar Verteidige ich ein System, was funktioniert.

    Wenn du lesen kannst, habe ich nicht gesagt dass es geil ist alle abzufucken. Wenn du mich kennen würdest, wüsstest du, dass ich mit Strafen recht großzügig bin, des Öfteren nur ne Verwarnung ausspreche oder bei Geiselnahmen, von der Strafverfolgung absehe.

    Da allerdings die Veröffentlichung der neuen Karte zu Mitte/Ende Januar angekündigt worden ist, werden wir keine Energie aufwenden, dass alte System zu überarbeiten, sondern eher ein neues zur 7.0 zu erarbeiten.

    Daher bitte ich um Verständnis, und wenn dich das dennoch aufregt, dann bewirb dich bei der entsprechenden Fraktion wenn du was ändern willst, anstatt ständig nur zu meckern!

    Die Diskussion ist Ansich schon sehr interessant, nur wird sich auf der 6.0 an dem System nix mehr ändern.

    Zur 7.0 kann man an eine Anpassung der Strafen nachdenken.


    Mario33

    Es hat einen guten Grund, warum wir uns damals dazu entschieden haben, das Amerikanische Rechtssystem zu übernehmen. Ihr Zivilisten standet dann nämlich bei der Justiz und habt gesagt, ich zitiere: „ Wo sind die Beweise“.

    Dann z.B keine Beweise hat, wenn jemand überfallen worden ist oder ähnliches, oder wenn ihr ein Tankstelleüberfall macht, ist die Fahndungsliste unser Beweis. Und der reicht auch aus.

    Wenn du als Geisterfahrer unterwegs bist, ist es vollkommen verständlich, dass du wegen mehrerer Delikte auf der Fahndungsliste stehst. Einfach nicht machen und man bekommt dahingehend auch keine Strafe.


    Wie dem auch sei, ich denke zur 7.0 wird eine Anpassung der Bußgelder vorgenommen, dies Obliegt allerdings der Justiz.

    Allerdings vertrete ich den Grundsatz, wer scheiße baut, muss dafür auch grade stehen.

    Einmal ein Statement der Polizei, welches evtl. ein wenig Klarheit verschafft.


    Gehen wir von dem Sachverhalt aus, welcher beschrieben wurde, Gang A hat eine Schießerei mit Gang B, beide sind mit 10 Mann vor Ort und Gut ausgerüstet (Langwaffe, Visiere evtl. noch ein Sniper irgendwo etc.). Das ganze findet an der ZNA statt.


    Wir haben verschiedene Möglichkeiten, ich versuche mal zu erklären, wie wir in solchen Sachverhalten zu denken vermögen:


    Wir greifen ein


    Ein eingreifen der Polizei in eine laufende Bandenschießerei ist uns untersagt, soweit die Schießerei auf Gegenseitigkeit beruht, und wir nicht um Hilfe gerufen werden (egal von wem). In vergangenen Tagen, hat dies meist auch gut geklappt, wir wurden darüber informiert und konnten das Gebiet absichern.

    Sollten wir eingreifen, laufen wir in ein den Freitod, da wir weder die Ausrüstung noch die Mittel haben, uns mit 20 Leuten gleichzeitig anzulegen. Eine Evakuierung der Zivilisten würde gegen die Server Regel, achte dein Leben verstoßen, da wir keine gepanzerten Fahrzeuge haben. Wir würden in ein aktives Feuergefecht reinfahren, wo jederzeit die Möglichkeit besteht, das wir ausgeschaltet werden können. Somit würde ich, sollte ich getroffen werden, mein Leben nicht achten. Somit fällt ein reinfahren flach.


    Kommunikation


    Ein durchaus besserer Ansatz ist, dass der Einsatzleiter bzw. Ranghöchste Polizist versucht, mit beiden Gruppierungen zu reden/schreiben, um eine evtl. Feuerpause zu erzielen, um die Zivilisten zu retten. Oder sogar die Schießerei passiv zu beeinflussen, das diese evtl. auf der Rebelleninsel fortgesetzt wird. In der Vergangenheit hat sich immer gezeigt, es ist immer besser, vorher mit den Leuten zu reden.

    Zu Kommunikation gehört natürlich auch, für das Gebiet eine Sperrzone auszurufen, welche aber so muss man leider sagen, den Zivilisten vollkommen egal ist. Daher hat man ab dem Zeitpunkt einfach nur selbst Schuld.


    Absperren


    Das was jedenfalls erfolgen sollte, ist dass Absperren der Straßen (juckt auch kein Zivi, die fahren einfach drumherum, über Gras etc.) und das Ausrufen einer Sperrzone.


    Wie man sieht, haben wir zwei Möglichkeiten, welche wirklich Zielführend sind, Zivilisten zu evakuieren und zwar die Kommunikation und das Absperren der Straße. Sollte jemand trotz all dieser Dinge sich darüber aufregen, getötet worden zu sein, hat einfach nur selbst Schuld.


    Meine Persönliche Meinung:


    Ich finde die regel durchaus angebracht, so haben die Gangs auch mal ein anderen Ventil, um Ihrem Ärger abzulassen. Außerdem kommt es so zu mehr Konflikten zwischen den Gangs, wie es ja eig. auch sein sollte.

    Kann man das als Fraktionsspieler denn nicht?

    Es ist sehr sehr schwer als Fraktionsspieler innerhalb der Fraktion sein Geld auf den Kopf zu hauen.


    Du musst es einfach so sehen, wir können als Fraktionsleiter unseren Fraktionsspielern nicht verbieten als Zivi auf den Server zu gehen, und dies wollen wir auch nicht. Bei manchen Fraktionen ist dies an eine Quote geknüpft, welche erfüllt sein muss, um als Zivi spielen zu dürfen.


    Um auf deine Frage einzugehen, wie mittlerweile jeder weiß, zahlen wir Fraktionsspieler nichts für unser Gear und im Verhältnis sehr wenig für Fahrzeuge.

    Daher, um sein Geld auszugeben, muss man Zwangsweise als Zivi spielen.

    Allerdings muss auch gegenüber Stellen, dass wir ein wenig weniger Verdienen pro Matrix, als wenn du Farmen gehst. Allerdings möchte ich die Diskussion dahingehend nicht erneut anstoßen, da es darüber bereits genug gab.

    Sehr geehrter Herr Telford,


    nach genauer Prüfung Ihres Schreibens, wird Ihnen die Tätigkeit als Fluglehrer während des Polizeidienstes untersagt. Dies hat folgende Gründe:


    1. Haben Sie keinen Antrag auf Freistellung vom Dienst gestellt.
    2. Haben Sie keine staatlichen Mittel zu Nutzen, um Ihren Privatgeschäften nachzugehen.


    Sollten Sie einer derartigen Beschäftigung nachgehen, tuen Sie dies bitte außerhalb des Dienstes.


    Mit freundlichen Grüßen

    Wir haben gestern eine Menge diskutiert,


    ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass man auf Abrahmia kleinere Routen hatte, man konnte demnach in recht kurzer Zeit 3-5 mal farmen gehen, wenn man sich klug angestellt hat.


    Auf Havenborn haben wir längere Routen, wodurch eine Tour länger dauert.


    Zusammengafasst: Abrahmia = kleine Routen = viele Touren möglich = auch bei geringen Preis hast du gut Geld gemacht


    Havenborn = lange Routen = wenig Touren möglich = man krieg im Verhältnis wenig raus


    Daher mein Vorschlag, die Preise für die Rohstoffe zu erhöhen. Dass man nur noch 2 mal Farmen muss, um evtl, 2-3 mal Gear rauszubekommen, der Zeitaufwand würde sich halbieren.

    Um zu verhindern, dass Anfänger mit Lvl. 5 auf einmal mit ner Kalasch um die Ecke kommen, würde ich dass Verleihen von LKW beschränken. SO verhindert man, dass Ballerwütige mit Lvl. 5 kacke bauen.


    Zu deiner zweiten Frage vabene1111 , klar wären wir dazu in der Lage, allerdings müsste man auch dieses Beschränken, ein Beispiel von gestern, es wurden 3 Cop Geiseln genommen, es waren 3 Anwärter auf dem Server und noch 7 normale Polizisten im Dienst insgesamt 13 Cops, das Justiz HQ wurde gestürmt. In dem Moment wo wir die Sperrzone ausgerufen haben, wurden 10 Tanken ausgeraubt, auf die wir nicht reagieren konnten, da wir im Einsatz waren.


    Es ist immer eine Frage, wie man dass in Lage sein definiert. Im normalen Streifendienst sicherlich, allerdings bei Großschadenslagen NUR wenn 15 Cops online sind sodass 5 Cops den Dienst weiter machen. Alles andere sehe ich da eher problematisch. Und man müsste es Regulieren.

    Auf dem wie viele Leute an einer kleinen Aktion teilnehmen, liegt daran wie viel man da raus bekommt. Ich denke jetzt nicht das 7-8 Leute eine Tankstelle machen, da der kosten Faktor einfach zu hoch wäre. Allerdings wenn man einen guten Preis findet, sagen wir mal 50k-80k macht wird das evtl. für kleiner Gruppierungen annehmbar, und wir sind meistens 15 Leute. Heist wir könnten 3 Tankstellen gleichzeitig bedienen.


    Ich sehe denke auch, dass sich diese Diskussion auf der neuen Insel verabschiedet, da man wieder ein kleine Insel hat.

    dass selbst wenn man erfolgreich geflüchtet ist auf der Fahndungsliste steht

    Dieses nennt sich Fahndung....


    wir können auch gleich dafür abstimmen, dass wir der erste Life Server ohne Polizei sind, da hier ja jeder scheiße bauen will, ohne eine angemessene Strafe dafür zu erhalten. Sry aber wer scheiße baut, muss damit rechnen, das er bestraft wird.

    Dass ist genau der Punkt, wo ich nicht verstehen kann, was Ihr genau wollt.