Posts by James Razer

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    ich übernehme für meinen Mandanten Mike Iwanow den Rechtsbeistand.


    Herr Iwanow hat das Fahrzeug ordnungsgemäß ersteigert, mit Ende der Auktion am 28.10.2019 sind Sie Herr Schnell, einen verbindlichen Kaufvertrag eingegangen, welchen Sie zu Erfüllen haben.

    Daher fordere ich Sie auf das beworbene Fahrzeug meinem Mandanten gegen Zahlung der vereinbarten Summe zu übergeben und diese Auktion zu beenden. Sollte die Auktion nicht bis zum 30.10.2019 18 Uhr beendet sein, sehen wir uns gezwungen, rechtliche Schritte gegen Sie einzuleiten.


    Mit freundlichen Grüßen


    Razer


    Rechtsanwalt

    Wo besteht denn ein Unterschied, ob nun Cop Equipment gestohlen wird, oder die Gang Weste?


    Wir haben auch nur 10 Leute, der einzige Unterschied, wir planen solche Einsätze.


    Auch selbst wenn, wenn ihr nicht grade ballern wollt, beauftragt doch ne Gruppierung. Bsp. POM klaut eure Westen, beauftragt Kartell, DGE oder wenn auch immer, die Westen zurück zuholen. Ist super RP.

    Ich sehe da kein Problem und muss auch eher Copper und Assassin zustimmen :)

    Das habe ich jetzt mal ne Frage, sollen wir zu jedem Dispatch ne Rotakte (Akten im Strafverfahren sind Rot) anlegen? Und welche Beweise haben wir?


    Wir haben keine Chance Spuren zu sichern. Es gibt werder Fingerabdrücke, DNA oder Fußspuren, andere Spuren wie Kleidungsfassern o.ä. auch dürfen wir z.B keine Bankauskunft einholen, wo wir sehen würden, so und so viel hat er abgehoben, und da hat er 3 Mio eingezahlt. Auch gibt es keine aktiven Bankmitarbeiter die bei größeren Summen aus oder Einzahlung ne Meldung an die FIU (Financial Inteligence Unit, spez. Abteilung des ZKA (Zollkriminalamt) gegen Terrorismusfinanzierung und Geldwäsche) abgibt.


    Wir haben keine Telefondaten oder EMA (Einwohnermeldeamtabfrage) zur Verfügung. Jetzt erkläre mir mal bitte welche Beweise wir vorlegen wollen?


    Die Akten bestehen teils aus Bildern, welche gemacht wurden und aus Zeugenaussagen.


    Da stellen wir dich als Aktenverantwortlicher ein, dann kannst du pro Akte gleichmal 4 Stunden pro Akten aufbringen.

    Den du brauchst ein:


    Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, ein Einleitungsvermerk, ein Vermerk zu Einleitung (aber im besten Beamtendeutsch bitte), dann muss jedes Gespräch welches du führst zu diesem Verfahren bitte zur Akte genommen werden, der Antrag für die Durchsuchungsbeschlüsse, Durchsuchungsbericht, Durchsuchungsprotokoll, Sicherstellungs-/Beschlagnahmeprotokoll, eine Skizze des jeweiliges Hauses. Jede Vernehmung muss in Schriftlicher Form vorliegen.

    Und dann am Ende bitte den Abschlussbericht (ebenfalls in Beamtendeutsch) wir wollen es ja realitätsnah.


    Dazu kannst du gleich nen Konzept für ein Aktenplan erstellen, und bitte ein Aktenverwaltungssystem schreiben.


    Ich hoffe du merkst wo der Fehler liegt.


    Grüße Razer

    Das sag doch bitte mal ein paar Namen, die bei den Cops oder allgemein in den Fraktionen nur Geld Farmen?


    Auf der 6.0 war dies extrem und wir haben die nötigen Schritte dagegen unternommen, aktuell spielen fast alle Cops nur Cop und kaum noch Ziv und wenn sie mal Lust haben Dampf abzulassen, dann ist das doch in Ordnung.


    Auf der 4.0 und 5.0 habe ich es selber erlebt, wie das looten von Polizisten massiv ausgenutzt wurde, und um ehrlich zu sein, sehe ich in dieser Community mit ihrer abfuck Mentalität die sich in den letzten Monaten aufgebaut hat, kein Potenzial um dies in einer Vernünftigen Umgebung auszuprobieren.


    Dazu kommt, ich wurde 5 mal hochgenommen, habe die Hände hochgenommen, und wollte mit den Leuten reden, in 4 Fällen würde ich zusammengeschossen, ohne das vorher auch nur ein Wort mit mir geredet wurde. Das sind 80%.

    Daher kann ich manche Cops verstehen, das sie voreingenommen in eine Solche Situation reingehen, wenn sie sowieso zu 80% sterben, kann ich auch versuchen mich noch zu wehren.

    Was soll den aber wieder dieses aber die Cops müssen doch auch...


    Ihr könnt unser Niederschlagen mit eurem Niederschlagen vergleichen, da sind beide Parteien von der neuen Regel betroffen.


    Allerdings eurer Niederschlagen mit dem Tasern der Polizei zu vergleichen, ist Quatsch.


    Der Taser wurde schon mit dem neuen Modell von Jenkins arg genervt, weil der P30 Taser OP war, da du gefühlt Dauerfeuer rausgehauen hast. Mit dem jetzigen musst du erstmal zielen, wenn du nicht triffst, kannst du erst wieder nach einer Sekunde erneut schießen, selbst dann hast du nur 5 Schüsse und musst erstmal nachladen...


    Wenn ihr von Anfang an verantwortungsvoll damit umgegangen wäret, müsste eine solche Regel nicht eingeführt werden.


    Jetzt ist sie aber nun einmal da und anstatt die Schuld jetzt bei den Cops zu suchen, solltet ihr euch erstmal an die eigene Nase fassen, und überlegen ob ihr euch mal zusammen setzt und zu den Admins geht um eine Lösung auszuhandeln.

    Ich frage mich eig. nur, wieso jetzt die Cops beschnitten werden sollten?


    Wir konnten auch Leute niederschlagen, und müssen dies jetzt ankündigen.


    Außerdem erhalten die Leute, welche Diszis bekommen ebenfalls ein Akteneintrag.

    Bei zu vielen Verstößen ziehen wir ebenfalls die Reißleine.


    Außerdem ist es ja nicht unsere Schuld, das diese Regel geändert wurde, sondern weil Ihr im allgemeinen die Zivs damit nicht verantwortungsvoll umzugehen wusstet.

    Daher solltet ihr euch mal an die eigene Nase fassen, anstatt die Schuld bei anderen zu suchen.

    Um genau solche Situation im RÜ zu lösen, haben wir damals das Polizeigesetz eingeführt. Geht zur Justiz die kümmert sich um alles weitere. Desertieren dürft ihr nicht vergessen, das die Cops meistens aufm Auto mit dem Taser aussteigen, es seitdem es liegt ein erhöhtes Gefahrenpotential vor.


    Wenn du wie beschrieben mit der Langwaffe aussteigst, und die Cops dich Tasern, sehe ich das als Schussankündigung. Andersrum wenn du ohne Waffe da gestanden hättest eher weniger, wahrscheinlich hätte sie dann aber auch nicht getasert. Ich denke das ist immer eine Einzelfallentscheidung.

    Hallöchen,


    Es lohnt sich immer die Polizei zu kontaktieren. Merkt euch das Aussehen, die Autos, die Kennzeichen etc.. Grundsätzlich habe wir immer die Möglichkeit das Geld welches geraubt wurde zu ersetzen, und es dann, sollten wir die Personen finden, es auf das Bußgeld drauf zurechnen.


    Hauptsache ist aber, das dass Geld ersetzt wird.

    Ich finde den Post doch recht amüsant, auf der einen Seite, wird sich bei der Community Besprechung beschwert, dass wir nicht Verhältnismäßig vorgehen (Bsp. 3 Streifen zu einer Tanke) auf der anderen Seite wird die Bank nur auf Server 2 gemacht, wo 6 Polizisten sind (meist Blaurang und ein Goldrang) wo diese 8-9 Zivilisten gegenüberstehen. Und diese 6 Polizisten, werden noch bevor sie die Bank erreichen, entweder aufm Sammelplatz erschossen, oder gefesselt. (Bisher 2 mal passiert)


    Wir haben die Benutzung des Helikopters stark eingeschränkt, wir versuchen auf Verhältnismäßigkeit zu achten, und es passiert genau dass, was immer passiert. Wir Schrauben unsere Möglichkeiten wegen euch zurück, und nutzt dies einfach nur aus. Von dem Serverhopping was einige Gruppierungen betreiben mal ganz zu schweigen.

    Es ist doch recht interessant zu beobachten sollten mehr als 6 Polizisten im Dienst sein, flüchten die Gruppierungen auf mysteriöse Art und Weise.


    Daher finde ich die Regelung gut und diese sollte auch bestand haben, damit solche Vorfälle eingeschränkt werden.

    Da ist wieder die Sache die man von jeden hört. Ist für dich immer eine Schießerei nötig? Ich finde es eine Frechheit zu sagen, dass er selber schuld ist, dass er sich nicht wert? ist das dein sche** Ernst? Das macht einen langsam echt Sauer, dass jeder hier sagt "ja schieß doch"

    Da sieht man einfach wieder, das es für die meisten nur Hop oder Top gibt. Ich habe gesagt er soll sich wehren. Dies ist keine Aufforderung zum schießen. Aber schön den daran sieht man mal, dass es für euch nur Schießen oder nicht schießen nicht.


    Was spricht dagegen, sich ne Waffe zu Organisieren den Typen und suchen und mit ihm ein paar Spielchen zu spielen? Es muss ja keine Schießerei sein. Mit wehren ist auch gemeint, dass wenn er mal so schlau gewesen wäre, sich das Kennzeichen des Fahrzeuges zu merken, dies der Polizei zu geben, damit diese den Schuldigen findet?


    Wieso wundert es mich nicht, dass alle nur an schießen gedacht haben. Das heißt doch aber Automatisch selber, dass er nur an schießen denkt. Seit ihr damit nicht keineswegs besser, als die ganzen Idioten die es darauf anlegen? Ihr zieht auch nur eine Möglichkeit in Betracht euch zu wehren, dabei gibt es eindeutig mehr.


    In dem Sinne, macht euch darüber mal Gedanken.


    Mit freundlichen Grüßen

    Also Grundsätzlich kann man sagen, an dem Überfall war nichts verkehrt. Es wurde keine Regel gebrochen oder ähnliches. Er will halt etwas was er sich evtl. nicht leisten kann. Also klau ich es mir eben, vollkommen in Ordnung. Das es evtl nen Move war, der nicht ganz so Stillvoll war ok, aber welcher Überfall ist dass denn?. Seit wann ist es Verboten einem den Rucksack am Appartement zu klauen, ich verstehe nicht so ganz was da dass Problem darstellt, über das sich alle aufregen.

    aber die kann man einfach cooler und besser gestalten

    da bin ich ja mal gespannt wie du dir das vorstellst, sollen sie noch zsm singen oder was? Ein Überfall ist und bleibt ein Überfall, diesen wird man nie ordentlich ausschmücken können. Eine partei ist angepisst und regt sich auf (so wie es sich hier Verhält). Also manchmal Frage ich mich was Ihr alle für Vorstellungen habt.



    Der LKW Raub heut morgen um 4 war zwar legitim aber einfach ein richtiger arschlochmove.

    Ist alles bei dir ein A...move? Hast du Namen oder ähnliches, geh zur Justiz und erstatte Anzeige. Ihr habt doch die Möglichkeit euch das Geld so wiederzuholen. Und anstatt die ganze Zeit nur mimimi zu machen, solltet Ihr vllt. mal die Waffen in die Hand nehmen, und euch gegen sowas wehren. Dann verschwindet das Problem von ganz allein. Aber wenn du dich weiter sry so doof anstellst, dann wundert es mich nicht, dass du des öfteren ausgenommen wirst.

    Wir sind nunmal kein Hardcore-RP Server

    Wir haben uns damals zusammen gesetzt, und ich einem Monatelangen Verfahren, dieses Konzept erarbeitet.


    Damals wurde es sich gewünscht, und ich denke wir haben es ja doch ganz gut hinbekommen. Wichtig dabei ist, deine Hauptfraktion geht vor.


    Im Prinzip stimme ich dir da voll und ganz zu.


    Daher ist der EMP bei uns auch Stark Reglementiert, so dass dieser im Normalfall, es sei denn ein Leitungsmitglied entscheidet aufgrund erhöhter Gefährdung anderer anders, dieser erst nach ca. 10 Minuten Verfolgung eingesetzt werden darf.


    Da ich das Geschehen auf dem Server nicht jeden Tag nachvollziehen kann (Reallife), kann ich nur erahnen wie oft dieser eingesetzt wird. Daher denke ich, dass sich der Einsatz im Rahmen hält.


    Warum setzen wir den EMP überhaupt ein?


    So viele Möglichkeiten ein Fahrzeug zu stoppen haben wir tatsächlich nicht.


    1. das Nagelband, ansich ein gutes Mittel, allerdings ist es sehr schwer zu timen, wann man dieses legt, außerdem sehen die meisten dieses und drehen vorher um.
    2. der Beschuss auf die Reifen. Da wir keine laut Regeln, den Fahrer kaum verletzen dürfen, ist diese Möglichkeit nur eine Option, wenn das Fahrzeug bereits steht, oder man versucht mit zwei Reifen zu flüchten, wo wir nebenher laufen können.
    3. Ausbremsen von Fahrzeugen. Mit Ausbremsen ist gemeint, das wir uns gezielt vor das Fahrzueg setzen, und den Anker werfen. Da es aber nunmal Arma ist, ist es immer ne 50/50 Chance ob nun wird disabeld werden oder unser Gegenüber. Auch nimmt die Verfolgung dadurch immer ein sehr abruptes Ende, da der Fahrer meist bewusstlos im Auto liegt.
    4. EMP. Dass ist letzen Endes die Möglich, den Fahrer am wenigsten zu verletzen, neben dem Nagelband. Außerdem habt ihr so auch noch eine Chance evtl. zu Fuß zu flüchten. Es nimmt kein abruptes Ende.

    Meine Erfahrung in der 7.0 hat gezeigt, dass tatsächlich die meisten Verfolgungen aufgrund von Fahrfehlern (auf beiden Seiten) ein Ende nehmen.

    Daher sehe ich den momentanen Einsatz des EMP nicht wirklich kritisch, da es wohl nur sehr selten vorkommt.



    Mit freundlichen Grüßen

    Wie im Text ersichtlich haben wir im Nachhinein durch die Justiz erfahren, dass in keiner SMS je Langwaffen erwähnt wurden. Dies war eine Erfindung um einen Vorwand auf Durchsuchung zu bekommen

    Solche Sachen könnt ihr im RP auf dem Server lösen. Es gibt ein Polizeigesetz, nach diesem haben sich alle Polizisten zu richten. Wenn ihr der Meinung seit, dass eine Maßnahme unrechtmäßig ist, könnt ihr gegen diese vorgehen. Nehmt euch einen Anwalt und stellt Klage bei der Justiz.

    Die fähigsten Leute werden bewusst rausgeekelt und durch Noobs ersetzt (Zum Bleistift: Fraktionsentzug weil man aufm anderen Server Spielt.

    Ich denke mir einfach mal, dass du dich dahingend auf die Polizei beziehst. Daher von meiner Seite eine kurze Resonanz.


    1. haben wir keine fähigen Leute rausgeekelt. Ich denke du beziehst dich damit auf Pooschi, Dayfield etc.


    Zu der Person Pooschi muss man sagen, dass wir alle es sehr bedauert haben. Er war mit Abstand einer der besten im PR den wir je hatten. Daher bedauern wir sein Verlust sehr. Allerdings ist er von ALLEINE gegangen.


    Zu Dayfield muss man sagen, hat er eine Ansprache in den falschen Hals bekommen, und hat von selbst gekündigt.


    Zu dem jetzigen Personalrat. Inwiefern willst du einschätzen, ob dieser seine Aufgaben vernünftig macht?


    Und zu dem Thema, ich habe mich mit ehemaligen Unterhalten etc.

    Es wird wohl einen Grund haben, warum diese Leute gegangen sind, allerdings äußern diese meistens nur Ihre persönliche Sicht der Dinge, solange du dich nicht selbst damit beschäftigst, wird es dir auch nicht zustehen, in irgendeiner Art und Weise über die Polizei, die Dev´s oder andere Mitglieder dieser Community zu urteilen.



    In dem Sinne


    Mit freundlichen Grüßen

    Gestern gab es eine Art Event, wo eine Anonyme Nachricht alle Spieler dazu aufgefordert hat, dass Cop HQ zu stürmen, weil da Waffen drin sind. Zu dem Punkt wo die Nachricht rausging, waren am Cop HQ eine Gruppe SEKler oder so, die darüber geredet haben wie sehr sie sich schon auf die Ballerei freuen.

    Um den Punkt einmal zu klären, bevor wieder der Buschfunk aktiv wird.


    Wir haben an dem Abend mehrere Häuser durchsucht. Um den zivilisten die Chance zu geben, sich die Waffen zurückzuholen, wurde dieses Event gestartet. Ich denke dass ist mehr als fair.


    Und noch eine Frage, ist es so verwerflich sich auf etwas zu freuen? Ob es nun ne Ballerei ist oder nicht?


    Am Ende kommt jeder auf seine Kosten, daher finde ich es in Ordnung. Es gehört nuneinmal dazu.


    Und bringst du duch deine Aussage nicht auch ballern mit Altis in Verbindung?

    Am Samstag den 13.04.2019 wurden im Rahmen einer Sonderermittlung mehrere Häuser verschiedenster Gruppierungen durchsucht.


    Nordholm den 15.04.2019


    Mehrere Bürger haben es sicherlich mitbekommen, am Samstag wurden durch die Polizei mehrere Häuser und Lagerhallen sowie ein Appartment durchsucht.


    Einsatzleiter James Razer trat am Vormittag vor die Presse und gab folgende Erklärung ab:


    "Am Samstag Abend wurden mehrere Objekte durch das Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei Nordholm gestürmt. Das SEK habe dabei lediglich den Erstzugriff vorgenommen, und die Objekte gesichert. Im gleichen Zuge wurden Objekte durch die Kriminalpolizei (Kripo) sowie den Einsatzleiter (EL) durchsucht.

    Alle durchsuchten Gebäude stehen im Zusammenhang mit Gruppierungen, sogenannten Gangs, welche häufig mit Überfällen auf Zivilisten auffielen. Ebenfalls standen ein paar der Gruppierungen im Verdacht, mit Langwaffen zu handeln."


    Im Rahmen dieser Sonderermittlung wurden 10 Gebäude und 2 Lagerhallen durchsucht. Dabei wurden 26 Waffen, 136 Magazine, 1 Ghillie, 5 Attachments (Mündungsfeuerdämpfer 5.56mm) sowie diverses Staatseigentum beschlagnahmt und vernichtet.


    "Diese Sonderermittlung wurde durchgeführt, vor dem Hintergrund, dass die Gewaltbereitschaft gegen Zivilisten in den letzten Wochen dramatisch zugenommen habe. Wir können solch ein Verhalten gegen die Zivilisten nicht dulden!" erklärte Razer


    Im gleichen Zuge erklärte er, dass der Kampf gegen die Clankriminalität längst nicht vorbei ist. Wir haben den Kampf aufgenommen, und werden unsere Bürger mit aller uns zustehenden Macht schützen.



    Im Auftrag


    Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit