Praktika bei der Polizei

  • Sehr geehrte Bürger und Bürgerinnen Nordholms,


    mit diesem Schreiben wird in der Polizei Nordholm die mit- und Annahme der Praktikanten neu geregelt und definiert.

    Bis jetzt war es so, dass Praktikanten nur von Ausbilder und dem höheren Dienst mitgenommen werden konnten. Um generell die Möglichkeit auf einen Einblick zu bekommen, mussten die Bürgerinnen und Bürger einen Antrag schreiben der von der Aus- und Fortbildungsabteilung bearbeitet wurde.


    Ab jetzt können Praktikanten, um einen Einblick zu bekommen, wie beim Rettungsdienst und dem RAC, sich auf dem Server an jeden Polizisten wenden. Ein Praktikant muss anschließend von der POL 10 genehmigt werden. Mitgenommen, darf ein Praktikant von jedem Polizisten des gehobenen Dienstes (Polizeikommissar und höher), sowie allen Ausbildern.


    Für die Praktikanten und deren Mitnahme, besonders für das Annehmen eines Praktikanten gelten folgende Regeln:

    - Annahme:

    - Max. 1 Praktikant pro Matrix

    - Der Praktikant darf in der Matrix noch keine Straftaten begannen haben bzw. gesucht werden.


    -Mitnahme:

    - während des Praktikums darf der Praktikant folgende Gegenstände nicht mitnehmen: Waffen aller Art, GPS, Funkgerät, Rucksack sowie Kabelbinder

    - Großschadenslagen sind keine Orte für Praktikanten

    - der zuständige Polizist entscheidet über die Länge des Praktikums (sollte min. 1h max. 1 Server Periode sein)

    - bei einer Gefahrensituation soll der Praktikant unter allen Umständen Kooperativ sein

    - der Praktikant ist zum zu gucken nicht zum Entscheiden dabei!

    - bei Fehlverhalten kann das Praktikum sofort beendet werden



    Bei weiteren Fragen oder Problemen steht Ihnen die Abteilungsleitung Aus- und Fortbildung (sowie Polizeiführung) jeder Zeit zur Verfügung.


    Mit freundlichen Grüßen


    James Razer