Die Rebellion Abramias

  • Ich stimme dir insofern zu, das ein Admin das überwachen sollte. Dies sollte Allerdings so ablaufen wie in den anderen Fraktionen auch:
    Die Admins spielen ab und an mit, sind bei den Besprechungen der Fraktion, sowie auch bei der Führungssitzung evtl., dabei und überwachen damit die Abläufe.


    Da gebe ich dir natürlich recht. Die Rebellen sollen nicht das gleiche tun wie die Polizei. Natürlich wird es auch anders ablaufen usw. Wie es dann am Ende seien wird wird sich aus der Truppe und dem RP ergeben.


    Ja, habe ich schon mal gehört :D
    An diesen Dingen haben wir uns auch größtenteils bei der Fahrzeugauswahl usw. orientiert.
    Nur ganz billig ist das eben trotzdem nicht. Natürlich sieht es aber dreckiger und improvisierter aus als bei den Cops

  • Die Idee finde ich gut, als Rebellengebiet würde sich der Nördliche Teil Abramias sehr gut eignen, da ja schon eine Grenze bzw. Mautstelle vorhanden ist. Natürlich müsste man überlegen ob man Beispielsweise Holz oder Öl verlegen sollte.
    Es sollte auch, ähnlich wie bei den Fraktionen zurzeit, ein Bewerbungsprozess geben, mit Test zur "geistigen Reife" oder dem Rp verhalten. In Folge dessen könnte man dann, wenn über Lizenz gelöst, den Bewerber die Rechte geben als Rebel zu leben.
    Den aktuellen Rebellen Shop würde ich in Banditeninsel oder ähnlich umbenennen.


    So weit meine Ideen zu dem Konzept :D


    Mit freundlichen Grüßen Robert Bohnenfresser

  • Genau erkannt, es ist immer noch eine Kriegssimulation. Dennoch musst du dir Geld verdienen um etwas erreischen zu können -> Realität.
    Wieso läuft die Polizei mit Waffen auf den Rücken rum. Recht Simpel, haben sie keine draußen, werden sie schnell Überfallen. Da das ganze auf ein Polizeistaat ruht, versucht damit die polizei lediglich Macht zu Demonstrieren und bei Bedarf Eigenschutz durchzuführen.


    Stimmt, es ist jetzt schon kaum RP. Da wird aber eine Aufspaltung von Zonen, dies nicht ändern !
    Was Seitens der Konzeptentwicklern erhofft wird, wird so nicht Eintreten, selbst wenn man das ganze mit Zwang verbindet, wird dies kläglich scheitern.
    Man siehe ganz einfach die Vergangenheit. Egal welchen Mitteln man zur Verfügung stellt, obliegt das immer noch an den Leuten selber, RP zu machen oder nicht.


    Im Bezug auf das Schießen. Erläutere mir, wieso eine Zonenaufteilung im Grunde genommen 2 Gang Gebiete, zu weniger Schießereien führen soll. Da wird das ganze Gegenteil hinaus laufen, da jeder eingetellte Polizist nach einem Regelwerk handelt. Er spielt bei uns auf dem Server als Polizist, weil er diesem im echten nachempfinden möchte. Die Zivilisten vor Straftaten schützen. D.h auf kurz opder lang wird die Polizei im anderen Gebiet agieren um dort Straftaten zu verhinden.




    Sly Wolf:
    Kannst du mir einen genauen Grund nennen, warum das zur Spaltung führen sollte? Wieso siehst du darin keine RP Verbesserung?
    Außerdem: Das hat Jan zwar so gesagt, jedoch sagte er auch das es das mit gutem RP in diesem Sinne nicht gibt.


    Ein Teil steht schon oben Beschrieben.
    Man will eine 4 Fraktion gründen, das Land in 2 Zonen aufteilen. Dies nennt man vorweg schonmal Spalten.
    Dann wollt ihr nur ausgewählte Personen als Rebellen zulassen, damit verwährt ihr anderen Spielern das Recht, an derartigen Aktionen teilzunehmen als aktives Mitglied einer Rebellenfraktion.
    Diese fühlen sich ausgeschlossen
    Also werden sie zu ihren alten Wurzeln zurück gehen und Angst und Erschrecken verbreiten oder den Server verlassen und einen normalen RP Server zu suchen.
    Es gibt 3 Arten von Spielern
    Diejenigen die Farmen und sich teure Sachen leisten wollen
    Clans, die versuchen viel Geld zu Scheffeln und als Verbrecher agieren wollen und die, die einfach Spaß an der Sache haben.


    Ich bin der festen Meinung, eine Spaltung wird die Situation nicht verbessern, sondern eher Verschlimmern.
    Auch wenn ihr euch Vorstellt, dass mehr RP Interaktion zustande kommen soll, könnt ihr nicht im geringsten daran was ändern.
    Weil dies an jeden einzelnen Spieler selbst liegt, wie er RP und ob er RP macht.
    So ist das nunmal auf dem Server.
    Da kann man soviele Möglichkeiten bieten wie man möchte. Der Spieler ist ein Teil des System´s, wenn er ein Baustein setzt, können andere daran Anknüpfen

  • Ich hab mir mal alles durchgelesen und muss sagen, die Idee ist Super ! Es gibt Rebellen wo nicht die Waffen im Vordergrund stehen sondern das RP.
    Jeddoch wäre es Super wenn während einer Serverperiode Nur ungefähr so viele Rebellen dann anwesend sind wie auch Cops gleicht sich dass dann auch bisschen aus.
    Werden die Rebellen dann auch Spezielle Kleidung sowie Fahrzeuge bekommen dass Sie immer erkennbar sind ? Nicht dass dann einpaar ''Möchtegern'' Rebellen ankommen und meinen sie wären die Rebellion und gehören nichtmals dazu.


    Mfg. John Williams

  • Entschuldige das ich dir das so sagen muss, jedoch ist deine Argumentation ohne jeden Beleg. Natürlich liegt es an den Spielern RP zu machen, jedoch wird es eine Besserung bringen sobald das in eine geregelte Bahn gelenkt wird.
    Außerdem:
    Nur weil das Gebiet in 2 Teile geteilt wird, wird das nicht die Community Spalten. Warum denn auch?
    Nur weil eine Gruppierung bestimmte Aufnahmekriterien hat wird dies nicht den Server Spalten. Es ist das gleiche Prinzip wie bei der Polizei usw.

  • Dies kann ich nur von dir so wiedergeben, so leid es mir tut.
    Wer garantiert, dass es in geregelte Bahnen gelenkt wird?
    Ihr? So leid es mir tut, das ist aber leider nicht Möglich, da nicht zu jeder Tages und Nachtzeit jemand da sein kann.
    Die Argumentation die ich aufgreife sind nicht von irgendwoher. Genauso ist die Argumentation, dass es überhaupt eine geregelte Bahn gibt, nicht gewährleistet.
    Dies ist einfach nur eine Behauptung bzw. Vermutung.



    Macht eine Umfrage, schaut wer dafür ist und dagegen.
    Zählt alle Wichtigen Informationen auf, wo Zivilisten auf ihre großen Waffen verzichten sollen

  • Dann lege uns doch bitte offen, woher du deine Argumentation beziehst. Wenn du deine Argumente nicht untermauern kannst kann ich dir darauf leider auch nicht adequat antworten.
    Was genau du damit bezwecken willst, das wir nicht regeln können das das Konzept aufgeht, kann ich leider nicht ganz nachvollziehen. In jeder anderen Fraktion ist es ebenso, das die Leitung nicht dauerhaft anwesend ist. Trotzdem funktioniert es.
    Leider sind auch deine Argumente nach bisherigem Stand einzig und alleine Vermutungen und Thesen.
    Die relevanten Informationen sind in meinem Text oben nachzulesen, auf das wichtigste reduziert.

  • Zum Thema Rebellen muss ich sagen, ich hab schon einige getroffen, sich an ein gewissen Kodex halten, mich als Bürger bzw Zivilist geschützt oder aus ein heiklen Lage heraus unterstützt haben, und wenn sie Geld haben wollten dann nur in Form von "... Wir die Rebellen von Abramia, benötigen eure Unterstützung, wenn ihr bereit seid uns zu unterstützen, nehmen wir es Dankbar an egal in welcher Form, sei es Medikamente, Geldbeträge, Ersatzteile, Rohstoffe oder in jeglicher anderen Form von Spenden.


    "Aber" hab auch wiederum einige( die es laut ihrer Aussage sein wollen ) erlebt die einen Grund suchten um mich unnötig zu Überfallen bzw mir mein "Ganzes" Hab und Gut enteignet haben, angeblich zum Aufbau der Rebellion was wiederum meines Erachtens eher mehr in die Richtung von Terrormiliz geht.


    Von daher sollte man wirklich unterscheiden Nach welchen Richtlinien bzw Kodex ein Rebell agiert.


    Und danach Geahndet werden, wo wiederum ein Tribunal über sie richtet.
    Bin aber auch der Meinung das die Rebellen eine frei gewählte Autoritäre Führung (die vielleicht vom Serverstaff gestellt werden sollten) bekommen und evtl. nach einer gewissen Periode neu gewählt wird.


    Und vielleicht könnten sie auch in Form einer sogenannten Volksfront bezeichnet werden, da ja wiederum Rebellen zweideutig sein können.
    Siehe z.B. Syrien, Irak usw. die Konflikte

    Truckerkanal:


    Fahrzeugfunk: Frequenz 50hz
    FunkID: Mücke63
    Wir sind immer für einen Plausch offen.

  • Vielleicht wäre es besser, eine Rebellengruppe dynamisch wachsen zu lassen? Sie also im RP gründen, und nicht vorher alles durchplanen? Die Rebellen könnten z.B. Städte einnehmen und für ihr Gebiet erklären. Sie könnten die Polizei trotzdem aus den Regionen vertreiben.
    Und so weiter und so weiter.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Das mit dem dynamischen wachsen ist uns auch schon in den Sinn gekommen, jedoch haben wir uns darauf geeinigt eine Basis zu schaffen von der aus solide begonnen werden kann. Außerdem ist es so konzipiert, das es viele Vorteile eben von Beginn mit sich bringt. Ansonsten kann man das gerne in irgendeinem Sinne so handhaben. Wie genau bleibt noch zu überlegen.

  • @Lance Collister, @Ryu Wolfsblut, @Sly Wolf



    Macht eine Umfrage, schaut wer dafür ist und dagegen.
    Zählt alle Wichtigen Informationen auf, wo Zivilisten auf ihre großen Waffen verzichten sollen


    Setzt euch am besten alle zusammen,( Bitte nicht Streiten wäre echt schade ) geht eure Argumente zusammen durch
    und macht eine Liste mit den Pro und Kontras,
    mit denen am besten eine Demokratische Umfrage oder gebt den Projekt eine gewisse Probezeit.
    Wenn es nicht auf gehen sollte gibts ein Grund für ein großes bzw gutes Server Event.

    Truckerkanal:


    Fahrzeugfunk: Frequenz 50hz
    FunkID: Mücke63
    Wir sind immer für einen Plausch offen.

    The post was edited 2 times, last by KlausBrato ().

  • Wir Streiten uns nicht. Wir Disskutieren.



    Es wurde seit der 3.0 kontinuirlich daran rumgebastelt.
    Sei es Waffengleichheit Zivilisten / Cops.
    Offiziell ist es ja so angedacht, korrigiere mich wenn ich falsch liege. Die normale Zivilisten bekommen nur noch kleine Waffen.
    Sturmgewehre und Co sollen nur noch die Rebellen bekommen.
    Damit benachteiligt man doch die normalen Zivilisten, die nicht als Rebellen spielen können/wollen/dürfen.
    Damit nimmt man ihnen die Freiheit, zum Beispiel bei einem Banküberfall sich adaquart Verteidigen zu können, während die Polizei dann mit stärkeren Geschützen ausfährt.


    Denkst du nicht, dass alle Stamm Clans, daetwas dagegen haben werden?
    Also werden sie es versuchen, mittels Waffengewalt es sich zu holen.
    Mittels RP wird schwierig, da sie sicherlich wie die Polizei dies Verboten bekommen.
    Damit nimmt man ihnen auch ein bisschen sowie der Polizei etwas den Spaß weg.



    Woher ich meine Argumentationen beziehe?
    Ich bin seit Ende der 2.0 hier Anwesend. Ständig hat man die Köpfe zusammengesteckt und Überlegt wie wir besseres RP fördern können.
    Es ist ein schwieriges und auch mittlerweile leides Thema.
    Ich werde allerdings das Gefühl nicht los, sobald jemand gegen euere Konzept Argumente aus Erfahrungen oder Sonstiges Anbringt, garnicht ankommt.
    Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber wenn es in die Hose geht, solltet ihr auch dafür gerade stehen.
    Man siehe die Frage von Coolcat.
    Normal gestellte Frage und wird an die Wand gefahren.



    Ebenso denke ich, dass das Konzept noch sehr weit in den Kinderfüßen steckt.
    Da viele kleine Detail´s für sowas bedacht werden muss und für derartige Fälle Lösungsmöglichkeiten ran müssen



    ___



    Allerdings könnte ich mich mit einer Sache besser anfreunden. Anhand des Beispiels von James Kelly.
    Das Land nicht zu teilen, sondern den Rebellen eine Basis gibt, von der aus sie dynamisch die Herzen der Spieler gewinnt und somit Städte in ihren Bann zieht ( Propaganda Nazi Zeit)
    Nicht festgelegte Gebiete.

  • Es gäbe ja nach dem was ich so gelesen habe ja immer noch Banditen, diese können sich ja in dem vorhandenen Shop bewaffnen. Ich finde die Regelung mit dem erweiterten Waffenschein für Zivilisten gut, für was braucht man als Schmied oder Bauer denn eine Langwaffe. Falls man vor hat eine Bank oder Tankstelle aus zu rauben ist man, in meinen Augen, kein Zivilist sondern ein Gauner oder Bandit, wie ihr es auch nennen wollt.

  • ist doch ok dann können die Rebellen die cops richtig durch die mangel drehen oder anders herum dann will ich aber kein geheule mehr haben dann müssen alle das mit voller härte hin nehmen ob Polizei oder Rebellen,Banditen oder normale Zivis und dürfen sich nicht hier ausheulen!!!!!!!

    Naja, die erste Maßname seitens Polizei müssten Notstandsgesetze sein, die der Polizei sämtliche Rechte einräumen, alle Personen zu kontrollieren. Außerdem ein Sperrgebiet und Checkpoints an Übergängen zur Autonomen Region.


    Man bräuchte dann bei 70 Spielern eher 20 Polizisten anstatt 7 Polizisten.


    Das der Staat die Rebellen einfach so toleriert wäre RP-technisch doch eher langweilig, oder?



    Was die Waffen angeht:
    Banditen brauchen keine Hightech Sturmgewehre, oder? Pistolen und SMG's oder ne geklaute AK würdes ja auch tun.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Was mit dem Konzept Regeltechnisch kommt wurde noch nicht Besprochen aber es würde auf jeden Fall die Regeln Entsprechend Anpassen und den Rebeln auch mehr Spielraum lassen


    in der Klein Diskussion von Gestern könnte ich mir auch vorstellen den Rebeln wieder Vernünftiges Equip zu Geben z.b. Offroader Bewaffnet

  • Was mit dem Konzept Regeltechnisch kommt wurde noch nicht Besprochen aber es würde auf jeden Fall die Regeln Entsprechend Anpassen und den Rebeln auch mehr Spielraum lassen


    in der Klein Diskussion von Gestern könnte ich mir auch vorstellen den Rebeln wieder Vernünftiges Equip zu Geben z.b. Offroader Bewaffnet


    Also im Grunde würde man ReallifeRPG damit einfach sehr viel militärischer machen (da bei ARMA die meisten doch sowieso ballern wollen). Zumindest im Grenz/Rebellengebiet wäre dann ordentlich was los, wenn die Polizei ihre Anti-terror-Operation startet ^^.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Niemand hat gesagt, dass man den Zivilisten alle Waffen wegnimmt. Sie können legale Groß-Kaliber auch gerne behalten. Die illegalen Waffen haben sie bisher größtenteils doch sowieso doppelt illegal beworben (= keine Rebellenlizenz, Verkauf durch Dritten).


    Ob sie diese Waffen nun "Kleinganoven" mit Lizenz abkaufen, oder direkt bei der Fraktion, stellt für mich in erster Linie keinen Unterschied dar.
    Außerdem wäre hiermit beispielsweise direkt schon der erste Schritt in Richtung besseres RP getan. Der Waffen-Schwarzmarkt wird RP-Sache und abhängig von einer Fraktion.


    Und auch räuberischen Zivilisten ist es grundsätzlich nicht verboten die Rebellen-Fraktion zu überfallen. Dabei wünsche ich viel Spaß und Erfolg. :)


    Wenn man den Rebellen eine Basis im Herzen des Staatsgebietes gibt, dann wird diese doch ständig umlagert und man weiß genau wo sich der Feind befindet.
    Ich könnte mir diesbezüglich maximal lediglich eine Art Kompromiss zwischen beiden Ideen vorstellen, dass um die Basis herum z.B. im Umkreis von 1.5 km - 2 km eine "Pufferzone" (wie rechtsfrei auch immer diese sein möge) herrscht. Wichtig ist nur, dass diese Rebellen nicht als "Vom Staate toleriert" anerkannt sind. Das wäre wenig sinnvoll.

  • Allerdings könnte ich mich mit einer Sache besser anfreunden. Anhand des Beispiels von James Kelly.
    Das Land nicht zu teilen, sondern den Rebellen eine Basis gibt, von der aus sie dynamisch die Herzen der Spieler gewinnt und somit Städte in ihren Bann zieht ( Propaganda Nazi Zeit)
    Nicht festgelegte Gebiete.


    Dies sehe ich genauso, das wäre Eventmäßig oder RP mäßig ein guter Anfang, aber was passiert wenn dann ein Rebell von der Polizei aufgegriffen wird der z.B. weine Lupenreines Führungszeugnis,
    hat weil er sich wirklich an deren Kodex hält, zum Schutze der Bevölkerung und der Notleidenden, aber eine Waffe oder Fahrzeug, der Rebellenfraktion mit samt dazugehörigen Lizenzen, ist er dann gleich ein Verbrecher in Augen der Polizei, nur weil er von der Opposition ist?
    Von daher wenn ich mir das so noch mal Durchlese sollte man sich doch mal an ein Tisch setzten und alles durchgehen.


    und zum Thema Rebellenshop und deren Lizenz, könnte man vielleicht dann doch zugänglich lassen, weil wenn jemand meint ein Rebell zu sein und meint trotzdem Überfälle oder jegliche andere Kapitalverbrechen ausführt, wäre er zum Beispiel um Auge der "beiden" Fraktionen Terrorist
    und könnten gemeinsam zusammen gegen diese vor gehen was evtl auch nochmals das RP fördern könnte.

    Truckerkanal:


    Fahrzeugfunk: Frequenz 50hz
    FunkID: Mücke63
    Wir sind immer für einen Plausch offen.