Dreieinhalb Vorschläge bezüglich der Regeln.

  • Nach der Serverbesprechung, bei der es untere anderem auch um die 10-Mann-Regel ging, sind mir bei dem Versuch, eine Lösung für diese zu finden, gleich drei Ideen (wieder) gekommen, wie man das Regelwerk eventuell etwas verbessern kann.


    Mich würde vor allem die Meinungen der Allgemeinheit zu meinen Vorschlägen/ Anmerkungen interessieren, weswegen ich diese Ideen auch an dieser Stelle "veröffentliche"



    Der erste Vorschlag ist selbst keine Regel, sondern die Grundprämisse, nach der über Regelbrüche geurteilt werden sollte und sicherlich größtenteils auch wird, welche man jedoch aktiv in die Regeln mit aufnehmen könnte:

    "Das Ziel ist gutes Roleplay durch die Regeln nicht in seiner Entfaltungsfreiheit einzuschränken und Roleplay-Situationen nicht durch Regeln zu unterbinden. Ein Regelbruch muss immer auch in Bezug auf die Intention der Parteien und die dynamische Situation im Spiel gesehen werden."


    --


    Meine Überlegung zu: §3.2.2 Drittparteien-Regel

    Die Regel komplett heraus zu nehmen würde mehr Probleme schaffen als sie löst. Stattdessen sollte sie intelligent und unter Berücksichtigung der jeweiligen Situation angewendet werden. Um dies im Regelwerk deutlicher darzustellen:

    "Eine sich einmischende dritte Partei ist nur die Partei, welche aktiv auf die Hauptakteure zugeht. Wer aufgrund einer Aktion der Hauptakteure involviert wird, darf im RP mit den anderen Parteien agieren.

    Aufgrund des Wissen über das Roleplay der Hauptparteien zu reagieren, ohne aktiv auf die Hauptparteien zu zugehen, ist kein aktives Eingreifen."


    Wir sind ein Roleplay-Server. Wenn sich demnächst jeder überall aktiv einmischt, wird das zu Chaos und Frust führen. Sich aufgrund einer laufenden RP-Situation Immunität (Beispiel: Checkpoints) zu verschaffen, ist schlecht. Hingegen die Kommunikation aufzunehmen und eine Lösung im Roleplay zu finden würde wirklich Qualität in das Roleplay bringen.


    --


    Der zweite Regelvorschlag ist nicht neu und bezieht sich auf: §4 Gewaltanwendung

    "Die Gewalt-Ankündigung bei Banken, Geiselnahmen und Gefängnisausbrüchen ist nicht erforderlich." Die Ankündigung in diesen Situationen ist un-intuitiv und beschränkt sich dynamisch entwickelnde RP-Situationen massiv.

    Wer ein solches Großereignis beginnt, oder als Polizist zu einem solchen gerufen wird, sollte sich logischerweise der Konsequenzen bewusst sein. Verhandlungsbereitschaft kann durch eine Nachricht oder unbewaffnete Personen gezeigt werden.


    Alternativ - wie in anderen Situationen auch funktionierend - aber den Überraschungseffekt aufhebend und deswegen bei eher statischen Situationen nicht sehr passend: "Warnschüsse bei Banken, Geiselnahmen und Gefängnisausbrüchen kündigen an."


    --


    Der letzte Vorschlag bezieht sich auf zwei Regeln: §1.16 Das Ende der RP-Situation und §1.18 Das Nachträgliche einmischen ins RP ist verboten


    Das Ende einer RP-Situation sollte genauer definiert werden vor allem in Bezug auf §1.18 aber auch an den “Wiedereinstieg” nach Koma. Beispielsweise: "20 Minuten ohne jegliche Interaktion zwischen den aktiven Konfliktparteien", aber auch an den “Wiedereinstieg” nach Koma. Auf Nachfrage im Support konnte mir hierzu keine Antwort außer sinnzitiert "es dauert solange wie es dauert" gegeben werden.


    Des weiteren sollte meiner Meinung nach das Nachträgliche einmischen ins RP wieder erlauben werden, solange die 10-Mann-Regel eingehalten wird. Persönlich habe ich die Notwendigkeit dieser Regel von Anfang an nicht gesehen. Die gesamt 5.0 und 6.0 vorher hat es wunderbar funktioniert.

    Es ist nun einmal nicht jede Gruppe von Anfang an mit allen Personen da. Des weiteren wird diese Regel genutzt, um z.B. andere in sicherer Überzahl angreifen.

    Der aus der Regel resultierende Vorteil wiegen die Nachteile nicht auf.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Ich verstehe die Drittparteien Regel von Grundherauf schon gar nicht.

    Das ist doch absolute Roleplay Beschränkung jemanden zu verbieten ins Roleplay zu kommen.

    Nehmen wir mal an man läuft nachts auf einer Straße und man Sieht wie jemand ausgeraubt wird.
    Man hat eine Waffe bei sich und kann durch den Überraschugseffekt diesem Menschen helfen.

    Warum sollte so etwas hier verboten sein?

    Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen. - Isaac Asimov

    Politiker, Sammler, Historiker und Offroad Motorsportler aus Leidenschaft :)

  • Ich verstehe die Drittparteien Regel von Grundherauf schon gar nicht.

    Das ist doch absolute Roleplay Beschränkung jemanden zu verbieten ins Roleplay zu kommen.

    Nehmen wir mal an man läuft nachts auf einer Straße und man Sieht wie jemand ausgeraubt wird.
    Man hat eine Waffe bei sich und kann durch den Überraschugseffekt diesem Menschen helfen.

    Warum sollte so etwas hier verboten sein?


    Das Problem ist - zwei Gruppen mit 7/8 mann bekämpfen sich irgendwo. Was passiert jetzt, wenn plötzlich eine dritte Gruppe sich in die Schießerei einmischt? Es eskaliert. Abgesehen davon, dass diese Gruppe natürlich einen Grund (Roleplay) und eine Form der Ankündigung gegenüber mindestens einer der Parteien bräuchte.

    Oder wie schon angesprochen - Bankraub - 10 vs 10 und irgendjemand mischt sich ein und schießt auf alles, was durch die Gegend läuft.Die 10-mann-Regel hierbei noch gar nicht mit einbegriffen.



    Eine Ausnahme einzubauen, wodurch es Personen möglich wird, z.B. einem Überfallopfer zu helfen, solange keine andere Regel (wie z.B. die 10-Mann-Regel) verletzt wird, ist sicherlich sinnvoll. Wobei du nicht einfach so anfangen solltest, eine der Partei zu beschießen. ^^

    Des weiteren würde ich das unter dem Gesichtspunkt "Ein Regelbruch muss immer auch in Bezug auf die Intention der Parteien und die dynamische Situation im Spiel gesehen werden." betrachten.


    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Ich bin dafür die 3 Partei Regel

    komplett und ersatzlos rauszunehmen.


    Was ist wenn es eskaliert ?

    NA DANN ERSKALIERT ES HALT MAL!!!

    (Das ist meine persönliche Meinung und repräsentiert nicht die der ges. Polizei).


    Die meisten Pro und Kontrargumente wurden nichts desto trotz ausreichend dargestellt und diskutiert.


    Ich fände es schön bei so einer elementaren Frage die Community entscheiden zu lassen und eine Abstimmung zu starten 😎.

  • ich mische mich mal als jemand dem diese Regeln egal sind, da er nie ne schieserei hat ein. Ich kann es jetzt schon sehen was passieren wird, wenn die Regel entfernt wird, es wird anfangs sicherlich gut funktionieren aber nach 1-2 Monaten wird es so sehr eskalieren, dass jede zweite schieserei im Support endet und irgendeine Fraktion oder Gruppierung im Forum anfängt zu diskutieren die Regel wieder einzufügen.


    P.s. es ist nur eine Vermutung, bin weder für noch gegen die Regel , da wie bereits erwähnt sie mir relativ egal ist, da sie mich nicht betrifft :)

  • Hallo zusammen,


    ich hatte ja bereits gesagt, dass sich der Support darüber Gedanken macht und dann in Abstimmung mit den Admins ggf. etwas daran ändert.

    Bisher hatten wir noch nicht die Zeit, dieses Gespräch ausführlich zu führen. Ob und wie sich diese Regel ändern wird, werdet ihr dann erfahren wenn es soweit ist :)


    Eure Pro und Kontras habt ihr ja bereits in der Com. Besprechung geäußert und diese werden wir auch berücksichtigen.


    in diesem Sinne

  • Siegfried Backwasch


    Mit meinem Dislike wollte ich lediglich - logischerweise - meine Ablehnung bzw. Abneigung gegenüber deiner Meinung ausdrücken. Zunächst frage ich mich, warum du dich zu einer Thematik äußerst, die dich garnicht betrifft und nicht interessiert. Natürlich ist dies dein gutes Recht und deswegen gebe ich kein Dislike. Ich sehe einfach keine Kausalität, warum es nach 1-2 Monaten übermäßig eskalieren sollte und schlimmstenfalls im Support enden sollte. Ich bin der Meinung, dass es eine sinnvolle Änderung wäre, die 3.-Partei Regel zu entfernen und ich sehe auch - wie bereits gesagt - keinen Grund, warum es nach längerer Zeit eskalieren sollte. Sicherlich käme es teilweise zu deutlich größeren und umfangreicheren Schießerein, aber da sehe ich nicht zwingend ein Problem, sofern jeder handelt, wie es die Vernunft vorschreibt.


    Kurz gesagt, ich stimme deiner Vermutung nicht zu. Punkt.


    Mit freundlichen Grüßen

    Beer

  • Gut vielleicht habe ich meine Vermutung zu ,,knapp" wiedergegeben, darüber, dass die Abschaffung der Regel sinnvoll ist oder nicht habe ich nichts gesagt (Wie gesagt ist nichts was mich betrifft, verstehe aber auf jedenfall warum ihr gegen diese Regel seid) diese Vermutung besteht einfach nur darum, da eine Veränderung dieser Art schon hier und auf paar anderen Servern für viel Diskusion gesorgt hat (soll nicht heißen das es hier passiert, ist ja nur ne Vermutung da die Chance besteht). Aber wie oben bereits erwähnt ich verstehe eure Gründe, warum ihr gegen diese Regel seid uns kann diese auch nachvollziehen, aber ich wollte einfach nur klarstellen, dass es dazu führen KANN, dass wieder eine Diskusion im Forum entsteht und eine größere hatten wir ja erst letztens schon.


    Zu guter letzt will ich mich aber bei dir bedanken, dass du mir den Grund für deinen dislike erläutert hast (gibt es leider nicht oft) und will nur klarstellen, dass ich kein Problem habe wenn jmd den Beitrag disliked, ich habe nur dann ein Problem, wenn man nicht erfährt wieso, da man sonst nicht zu einer Lösung finden kann.


    Wie gesagt ich bedanke mich und verabschiede mich damit auch aus der Diskusion ^^


    MfG

    Backwasch

  • Die Regel mit der 3. Partei ist eine heikle Angelegenheit und benötigt Fingerspitzengefühl... Weil dann könnte diese zb ausgenutzt werden um 20 vs 10 oder noch größere Ausmaßen annehmen ... Hierbei würde ich mehr darauf legen, dass man etwas Vertrauen zeigt und zb bei Großaktionen das Einmischen verbietet alias Bank usw Ansonsten wird es dann so sein Gruppierung X knackt und Gruppierung Y mischt dann zufällig dazu und dann stehen wa wieder bei entweder rießen Chaos ( was noch verkraftbar wäre) oder 20 vs 10 im schlimmsten Fall ( was in meinen Augen ein NoGo ist)...



    Noch eine Frage da einige Aussagen sich in der Suppenküche sehr spreitzen ... Ist bei einem Bankevent der Verkäufer eine neue Situation und beider Seiten dürfen die Gefallenen nachrücken? Oder ist alles eine Situation ? Habe schon beide Aussagen gehört und auch schon Bestrafungen beider Seiten mitbekommen.

  • Noch eine Frage da einige Aussagen sich in der Suppenküche sehr spreitzen ... Ist bei einem Bankevent der Verkäufer eine neue Situation und beider Seiten dürfen die Gefallenen nachrücken? Oder ist alles eine Situation ? Habe schon beide Aussagen gehört und auch schon Bestrafungen beider Seiten mitbekommen.

    Mein Wissensstand ist - eine Situation.


    Was auch Sinn ergibt. Der Goldverkauf gehört standardmäßig zum Bankraub dazu. Und der Vorteil, der sich von welcher Seite auch immer an der Bank erspielt wird, sollte auch am Goldhändler noch gelten.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus