Einsatzbericht Nervengas in Freudenstedt vom 13.08.2018

  • Einsatzbericht Nervengas in Freudenstedt vom 13.08.2018



    Einsatzbeginn: 17:40 Uhr



    Einsatzende: 18:30 Uhr



    Eingesetzte Einheiten: Einsatzleitfahrzeug (ELW)

    Großraumrettungswagen (G-RTW)

    Gerätewagen Sanität (GW-SAN)

    Rettungstransportwagen (RTW)



    Insgesamt waren 8 Rettungskräfte im Einsatz

    EL: T. Abt

    LNA: L. Huber



    Gegen 17:40 Uhr kam bei der Regionalleitstelle die Meldung des RTW 3 ein, dass dieser einige anscheinend vergiftete Patienten habe. Nach ersten Untersuchungen konnte eine natürliche Ursache ausgeschlossen werden. Nach einer Untersuchung der näheren Umgebung konnte eine beschädigte Gaskartusche gefunden werden.



    Gegen 17:50 Uhr stießen Einheiten des Katastrophenschutzes zur Einsatzstelle vor, welche eine Vollsperrung der Ortschaft vornahmen und alle Zivilisten in näherer Umgebung in Sicherheit brachten bzw. evakuierten. Es wurde eine vorläufige Behandlungsstation eingerichtet, in welcher der bereits kontaminierte Anteil der Anwohner medizinisch erstversorgt wurde.



    Gegen 18:25 Uhr zogen die Einheiten wieder ab und nahmen 6 Patienten zur Dekontaminierung mit ins KH.



    Der Einsatz verlief problemlos und ohne größere Überraschungen.


    Einsatzende 18:30 Uhr



    KOzmGb5EhlfWffKqiTwu5BjJmzqR9cFhf42yohRCFjcfWktVBXNwBzbN0aFH5QPcrYOhgjB9SDkaaLuNAXWoGVgHb37B-KSEO-VJQpmKLWC0KfWb5bo8nEGiIZoPQOTJoClwm_vI