Einsatzbericht Impfstation vom 12.08.2018

  • Einsatzbericht Impfstation vom 12.08.2018



    Einsatzbeginn: 14:00



    Einsatzende : 14:45



    Beteiligte Einheiten: First Responder

    Rettungs Transport Wagen

    Gerätewagen Sanität



    Insgesamt waren 5 Rettungskräfte vor Ort, Einsatzleitung übernahm S. Mahonie



    Um 13:30 Uhr wurde die regionale Leitstelle des Rettungsdienstes über eine neue Mutation des BSE-Erregers (allgem.: Rinderwahnsinn) informiert. Nach ersten Einschätzungen wurden die Einheiten dementsprechend ausgerüstet und zum Impfen der Zivilbevölkerung angewiesen.

    Vor Ort begannen die Einheiten mit dem Errichten einer Impfstation, während die Leitstelle die Zivilbevölkerung informierte und an die Einsatzkräfte vor Ort verwies.

    Während des Einsatzes wurden circa 35 Personen, darunter auch Polizei, RAC und Justiz geimpft, sowie 2 Personen zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus transportiert . Bis auf einige Ausnahmen verlief der Einsatz reibungslos.



    Bilder:

    xoT09cjM-dSEogeyZKBJwkymTibH0UylIfpDH4v7v3UiAYmUU_dQprECoS_Be576NvY6BxOroDdWhVycpGNeHl7KWe4eAzBiHWT79CSnPKMmYqgp1okHxiUzWk2yGeJk1FrpO--c



    HNvVvcP4fmZOIafYHr1ZvLlQzaZpi7oW88f8t6dcKgW-MMncx-vHf8HaHAlWZmOzrN37pMMlAVzqTuloHNE92c84aVexn0dWrt3qqj1EY7tqSrWQdgZTstyDIUXUEccKoHFg-vl8



    Im Anschluss an den Einsatz lobte die EL alle beteiligten Mitarbeiter und Helfer, welche an diesem Tag dabei waren.