aktuelle Situation: Clantags

  • Liebe Leute,


    mir ist schon seit längerer Zeit aufgefallen, wie gameplayrelaevant Clantags sind und zu einer absolut undynamischen Gangsituation führen. Jegliche Aktionen, bei denen es um eine gewaltsame Auseinandersetzung geht, wird in 99,8% der Fälle auf die Mannstärke heruntergebrochen und das ganze Spielgeschehen ist meiner Meinung nach viel zu vorhersehbar. Daher bin ich der Meinung, dass Clantags abgeschafft werden müssen.


    Sicherlich greife ich hier eine Diskussion auf, die schön des öfteren geführt wurde, aber gerade in anbetracht der meiner Meinung nach etwas schwierigen Lage - mangelnde "Action", zu wenig Gewalt, zu wenig Kleinkriminelle, oder wie auch immer man das ausdrücken möchte - finde ich diese Diskussion essentiell. In diesem Zusammenhang würde ich die Umfrage von H4PPY aufgreifen, welche besagt, dass für 52% der Teilnehmer ein PvP Erlebnis zwingend notwendig finden, jedoch 48% ohne PvP glücklich wären. Trotz einer möglichen Verzerrung der Ergebnisse kann man trotzdem klar zwei verschiedene Positionen feststellen, welche aber beide ihren Spielspaß wollen. So weit so gut, jeder kann selbst entscheiden, was er macht, aber das PvP Erlebnis wäre meiner Meinung nach deutlich besser, wenn Clantags entfernt werden und evtl. regt das ja den ein oder anderen an, doch mal an einer PvP Situation teilzunehmen. Logischerweise werde ich nun noch meine Argumente angeben, die für die Abschaffung sprechen, aber auch diese, die dagegen sprechen. Ich würde mich freuen, wenn eine konstruktive Diskussion geführt werden kann, ohne emotionsvolle Ausbrüche.


    Zunächst machen Clantags Metagaming ungemein einfacher, was dazu führt, dass jede Schießerei sehr vorhersehbar ist, da die Mannstärke grundsätzlich bekannt ist. Im Endeffekt ist sie das sowieso, da man mit höchstens zehn Mann rechnen kann. Das führt dazu, dass keine spannenden Kämpfe mit Überraschungen geführt werden können, da die Toten immer mit den Anwesenden der Gruppe auf dem Server abgeglichen wird. Somit weiß ich genau, wann ein Gefecht vorbei ist und kann leicht vorhersehen was passiert.


    Diese fehlende Ungewissheit, oder andersherum betrachtet, die Gewissheit über die Mannstärke führt außerdem dazu, dass Sachen Sachen gemacht werden, die ohne die Clantaginfo nicht passieren würden, ich nenne mal zwei Beispiele, welche leider Alltag sind:

    - Gang A nimmt mit 3 Leuten GV1 ein und Gang B greift mit 8 Leuten GV1 an. Im Voraus ist klar, wie das Gefecht ausgeht, da Gang B die Sicherheit hat, dass sie doch nur eben 3 Leute töten müssen. Ohne Clantag wäre die Sache viel interessanter, das die Clantaginfo einfach fehlt und man sich genau Überlegen muss, was passiert.

    - Polizei hat Gefangenen von Gang B und weiß, dass Gang B bekannt für Randale ist, aber weiß auch, dass die mit 8 Mann rechnen können. Allein an dieser Info, werden jegliche Maßnahmen der Polizei angepasst es wird wieder so vorhersehbar.

    Ich denke es ist klar, dass dies rein roleplaytechnisch absoluter Schwachsinn ist und, nach aktuellem Regelwerk auch verboten ist (Metagaming). Dennoch ist dies Alltag auf dem Server und keiner kann mir erzählen, dass er diese Infos auch nicht im Ansatz weiß und wenn es nicht bewusst gemacht wird, stellt man sich unterbewusst trotzdem darauf ein. Auch ich selbst nehme da kein Blatt vor den Mund, da es wie gesagt (leider) Alltag ist.


    Ein weiterer Vorteil ist die Abschaffung bestehender Regeln und damit die Kürzung des Regelwerks. Sämtliche Regeln, gerade auch die neuen, die für viel Unmut sorgen, können abgeschafft werden, da sie folglich unrelevant sind. Das einzig entscheidene ist, dass an einer Aktion nur zehn Leute teilnehmen dürfen.


    Ich denke mal, hier wird auch die größte Schwierigkeit drin bestehen, dass es zu Missverständnissen kommen kann, was die Mannzahl angeht. Dennoch ist durch den Support klar feststellbar, wer wann an welcher Aktion teilgenommen hat, daher sehe ich persönlich da kein Problem.


    Damit es in dem Zusammenhang zu keinem Zusammenschluss von riesiegen Gangs kommt, welche ein Ungleichgewicht reinbringen, bin ich der Meinung, dass eine maximale Memberzahl für die ingame Gangs eingeführt wird. Wo genau man diese ansetzt ist diskutabel, aber ich würde etwas im Bereich von 12 bis 15 ansetzen. Das heißt es gibt keine Gangs mit Massen an Mitgliedern, sondern es muss mal überlegt werden, wer in welcher Gang aktiv ist und wo nicht.


    Ich habe hier mal meinen Standpunkt mit den entsprechenden positiven, aber auch negativen Folgen dargelegt und freue mich über weitere sachliche Anregungen!


    Mit freundlichen Grüßen

    Beer

  • Sehr schön geschrieben. War für kurze so und hat (meiner Meinung nach) exzellent funktioniert.


    Zur Durchsetzung der 10-Mann Regel gibt es genug Tools.


    Das gameplay ist besser.



    Nur was de Begrenzung der ingamegruppen angegt - das finde ich ist blödsinn.


    Wobei man definitiv eine lösung für sehr große Gruppen bräuchte.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

    The post was edited 1 time, last by H4PPY ().

  • Ich finde die Idee super, wie happy sagt wir hatten es schon mal und auch wenn happy sagt es hat excellent funktioniert kann ich dem leider nicht ganz zustimmen.


    Meine persönliche Meinung ist auch das es damals gut funktioniert hat, es gab aber von sehr vielen seiten und vor allem von der Polizei massive Kritik und leider auch wieder einige Gangs die das ganze ausgenutzt haben um sich Vorteile zu verschaffen ...


    wenn ich in ein paar wochen wieder etwas mehr zeit habe gucke ich mir das noch mal an, die regeln einfach so zu streichen wird denke ich nicht funktionieren, wenn müsste man das mit irgendeinem system komplementieren was zumindest die 10 Man regel noch einfach verfolgbar macht, aber an sich finde ich die idee gut.

  • Die Einführung einer Begrenzung der Memberzahl war von mir nur als eine Möglichkeit angedacht, riesige Gangs zu vermeiden. Ich verstehe durchaus das Problem, dass dadurch Gruppen getrennt werden könnten, daher verstehe ich den Unmut durchaus. Wenn es andere Möglichkeiten oder Tools gibt, die 10 Mann Regel durchzusetzen, bin ich umso begeisteter und man kann die Memberbegrenzung auch völlig weglassen.

  • Also aktuell können wir die Regel nachvollziehen indem wir die Positionen aller spieler ständig mit loggen, das heißt wir können jederzeit sehen welcher spieler wo auf der Karte ist und damit halt gucken wer zusammen arbeitet, aber ich hätte gerne noch se ne art temporäres gruppen system mit dem leute quasi für den server nachvollziehbar in einer gruppe sein können, unabhängig von ihrer normalen gang .. das ist aber etwas mehr arbeitet, das muss ich mal gucken wie wir das machen

  • Ok, während ich gespielt habe, konnte ich kein einziges Problem ausmachen.


    Vielleicht kann man die Gruppenfeatures auf eine „Matrixgrippe“ umlegen, sodass die jetzige Gang mit Konto und ner Gruppennachricht weiter besteht - die Punkte über die einzelnen Mitglieder laufen.


    Gibt bestimmt einen guten Weg.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Das Problem damals war, und dass haben wir auch massiv Kritisiert, dass aufmal statt 7 Personen 15 auf uns geschossen haben und man nicht Ermitteln konnte, wer dass denn nun eig. ist.


    Ich würde um die Gleichberechtigung aufrecht zu erhalten, 15 Leute einer Gruppierung max. auf dem Server lassen. Zu der 10 Mann Regel muss ich sagen mochte ich diese noch nie, und auch immer nur für Unruhe bei den Cops gesorgt.

  • Ein Vorschlag meinerseitz, wobei ich nicht weiß, inwiefern er umsetzbar ist:

    Mal loggt sich mit Clantag ein, Der einzige Punkt, bei dem man Ingame noch schauen könnte wäre ja die Map. Kann man an dieser Stelle ein Skript einfügen, dass man dort keine Clantags sieht? Ich habe leider keine Ahnung von Skripten, aber wenn es möglich wäre könnte man auf die Ausweise die Clantags draufschreiben, oder sie bei der Visitenkarte hinzufügen, sodass niemand der sich ausweist preisgeben muss, wozu er gehört. Damit hätte man vom Prinzip her das Alte System mit den Vorteilen ohne Clantag.

  • Ein Vorschlag meinerseitz, wobei ich nicht weiß, inwiefern er umsetzbar ist:

    Mal loggt sich mit Clantag ein, Der einzige Punkt, bei dem man Ingame noch schauen könnte wäre ja die Map. Kann man an dieser Stelle ein Skript einfügen, dass man dort keine Clantags sieht?

    Meinst du wenn man auf die Man unter Spieler geht? Weil das kriegt man da nicht weg wenn man sich mit Clantag einloggt da Arma einfach deinen Namen nimmt und dahin packt und für Arma gehört das Clantag (meine nicht denn Tag über die URL) welches man vor den Namen schreibt halt zum Namen selbst

  • Also ich glaube ich würde das so machen wie wir es schon vor ner ganzen weile mal überlegt hatten und wie happy oben auch schreibt: man kann während einer matrix dynamisch gruppen machen und ist im endeffekt immer einer gruppe Spieler zugeordnet, am ende kann man dann so spätestens im support nachvollziehen ob leute an einer aktion beteiligt waren die nicht in der temporären gruppe waren ...


    Muss mir nur mal überlegen wie man das technisch umsetzen kann, da ist arma leider immer ein bisschen hakelig, weil man nicht so gut erkennen kann wenn ein spieler vom server runter geht .. aber da fällt mir schon was ein

  • Die lösung hört sich gut an. Würde an sich gegliches "geklammere" (Ja, auch bei der Polizei) entfernen und so wie ganznormale Menschen, nur mit Vorname, Nachname (Dr Tittel und co.) die Spieler drauf lassen. So sieht letztendlich nur der Support( und jemand der halt die Gangs auswendig kennt) wer wo ist.

  • Es liegt doch nur an uns, den Spielern. Würden wir alle die Grenzen nicht täglich ausreizen und Grauzonen nutzen, könnte man das regelwerk vereinfachen. Wie gesagt, das liegt an jedem einzelnen sich zu überlegen was man macht und vorallem ob es dem Gegenüber auch Spaß bietet. Sollte man so etwas über einen längeren Zeitraum beweisen, sind die admins die letzten die die Regeln nicht lockern.

  • Die temporären Gruppen sind drinnen und die Clantags fast komplett verschwunden sollte man diese nun nicht ganz abschaffen denn es wird immer noch gleich wie von Roy geschildert ausgenutzt.

    Die temporären Gruppen sind aktuell erstmal Test weise drin. Noch ist die Funktion nicht ausschlaggebend oder als Ersatz für etwas implementiert. Es wird kommen, aber ich bitte noch um Geduld.

  • Im Moment sehe ich dafür schwarz. Wir haben erst kürzlich eine gravierende Regel herausgenommen die das spielgeschehen absolut verändert. Wir sollten erst einmal die testen und den Spielern die Chance geben sich damit auseinander zu setzen. Zuviel auf einmal zu ändern halte ich für nicht sinnvoll.