Echte Emotionen erzeugen☡🤔

Da es in letzter Zeit vermehrt vorgekommen ist, dass Spam Accounts im Forum erstellt wurden, haben wir uns entschieden die Steam Authentifizierung verpflichtend zu machen. Für die User, welche bereits ein Forum Account besitzen: Sobald Steam Authentication verpflichtend ist werdet ihr einfach nur kurz aufgefordert euren Account zu verknüpfen und könnt das Forum direkt weiter nutzen. Ihr könnte mehrere Accounts pro Steam-Account erstellen/verifizieren. Vorsicht allerdings beim Steam Login! Dieser erstellt nun einen neuen Account. Falls ihr euch vorher mit Steam eingeloggt habt müsst ihr euer Passwort zurücksetzen: Zurücksetzen
  • Ich habe den Vorschlag, mehr echte Emotionen durch Gamplay technische Veränderungen, zu erzeugen. Meiner Meinung nach sind die intensivsten und spannendsten Situationen die, in welchen um bedeutende Zeit und Geldsummen gespielt wird z.B der Hauseinbruch, Flucht vor der Polizei wenn dem Täter Gefägnisstrafe blüht oder der Verkauf am Goldhändler. Andere Situationen wie das sogenannte "Koma" werden nicht ernst genommen. Freu ich mich den wirklich echt das mich ein Medic wiederbelebt, nur weil es mir eine Regel vorschreibt??? Gut ich muss nicht meine Ausrüstung neu kaufen aber das wars. Gehe ich als Polizist wirklich nicht in eine zugefährliche Situation hinein, weil ich mein Leben schätze oder weil eine Regel es so bestimmt und ich keine von der Leitung und dem Support auf den Deckel will ?🤔 Ich fände alltägliche Situationen viel Spannender, wenn das "Koma" an Bedeutung gewinnt und somit mehr echte Emotionen enstehen.


    Mein Vorschlag:

    Alle Spieler verlieren beim Fallen in das "Koma" 10% von ihrem Bankkonto als Krankenkassenzuschuss.


    Kontra- Argument

    -Mehr Support Mimimi


    Pro- Argumente

    - Mehr Realismus ohne künstliche Regeln.

    - Mehr echte Emotionen und Spannung

    - Die Leute fahren weniger Geisteskrank

    - Fraktionen verlieren mehr als ihre Ehre

    - Reiche Spieler haben ebenfalls was zu verlieren und Arme trifft es nicht zu sehr


    Prinzip: Höherer Wetteinsatz = mehr Spaß


    Ich würde mich über eine sachliche Diskussion freuen :)

  • Ehrlich gesagt sehe find ich das eine relativ schlechte Idee.

    Ich verstehe den Grundgedanken dahinter schon aber die von dir genannten Dinge "Hauseinbruch, Flucht, Schießereien etc", werden einfach alle zurückgehen da alle Angst haben noch mehr Geld zu verlieren als nur das Equipment. Das ganze ist aus meiner Sicht genauso nach dem neuen Bußgeldkatalog passiert wobei das in Ordnung war und damit eigentlich ein gerechtes Mittelmaß gefunden wurde.Durch das ganze wird einfach nur entschleunigt bzw alle verstecken sich in ihren Löchern und haben Angst was zu starten.


    Ich persönlich sehr absulut keinen Anreiz daran in eine Siuation zu gehen mit dem Hintergedanken "wenn das schief geht bin ich 500k von der Bank los und 100k für anderes. Um das wieder rein zu bekommen muss ich als Cop grob überschlagen 16h Spielen bzw 1,5-2 Wochen spielen, wobei wieder die Möglichkeit besteht nochmal soviel zu verlieren.


    Außerdem das Argument "reiche Spieler haben auch etwas zu verlieren finde ich tatsächlich unfair gegenüber den Reichen. Man wird ja nicht durchs Nichtstun reich sondern indem man VIEL Zeit hier reinsteckt und dann soll man noch mehr von dieser Zeit verlieren weil ich gekoffert bin während kein Medic oder Freund da ist ?!?!


    Naja nur meine Meinung steinigt mich für meine Lust am Schießen und nicht am Farmen.

    ¯\_(ツ)_/¯

  • 10% Prozent fänd ich schon ganz viel (Vor allem, weil man durch jeglichen Scheiß einfach sterben kann). Wenn man jedoch eine Lebensversicherung kaufen könnte hätte das auch wieder was.


    Ich verstehe deine Sorge, dass niemand seinen Tod wertschätzt, aber das sollte man anders lösen können. Wie wäre es zum Beispiel: Je länger man lebt, desto mehr Erfahrung sammelt man. Diese Erfahrung spiegelt deinen IQ wieder. Fällst du ins Koma verlierst du etwas von deinem IQ.


    Oder dein Koma hat Nachwirkungen auf deine Gesundheit (Herzrasen, Schmerzen, etc.)

    Gibts bestimmt noch viele Möglichkeiten, aber Geldstrafen find ich so ne Sache.

  • Dein Argument ist absolut Handfest. Ich hab auch Freude am Schießen und fände es schade wenn solche Ereignisse weniger werden✌😂. Nur würde ich halt eine Möglichkeit gut finden z.B diese "Wir wollen 50 Donats und sind bereit 1 Mio an Ausrüstungswert zu Riskieren, weil uns langweilig ist und wir sowieso alles haben" Geiselnahmen zu unterbinden und Gleichzeitig eine Viehlfallt an Situationen spannender zumachen, da es um etwas geht😐. Im Prinzip ist es meine Idee, RPG wieder intuitive und unberechenbarer zumachen. Ich wünschte das Regelwerk würde auf maximal 10 Punkte gekürzt werden und das Gamplay so angepasst das Sinnvolles und spaßiges Spiel von selbst entsteht. Der Vorschlag von 10% Bankkontoverlust beim "Koma" ist sozusagen meine Idee die "Schätze dein Leben Regel" zu ersetzen.

  • Über Prozentzahlen kann man Streiten - ich hatte die Idee früher auch mal.


    Nur wird es nicht funktionieren. Alle werden Angst haben zu sterben. Eigentlich gut? Denke ich nicht. Es ist und bleibt ein Spiel.

    Ändert die "Schätze dein Leben" Regel irgendetwas? Nein. Es kann nur potentiell fast jeder Spieler dafür bestraft werden, dass er ein Spiel spielt.



    Intensive, Spannende Action entsteht, wenn mir der Ausgang der Aktion wichtig ist. Wenn ich "gewinnen" will. Sie entsteht, wenn sich zwei nicht zwingend gleichstarke aber irgendwo doch würdige Gegner treffen. Wenn ich nicht statisch irgendwo an der Bank gammel. Dynamik, sich schnell verändernde Situationen - das ist Spannung, und macht mir persönlich extrem viel Spaß.


    Zu viele Kosten überall, zuviel Regulierung, zuviel Salz - das ist es, was keinen Spaß macht.



    Naja nur meine Meinung steinigt mich für meine Lust am Schießen und nicht am Farmen.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Naja wir kennen alle Arma es wird bestimmt zu Toden führen die durch Bugs, glitches verursacht werden dann immer zum Support zu gehen ist ja auch blöd und irgendwie hört sich das auch gemein an da ich dann mein ganzes Geld ausgeben müsste damit ich keine 700.000 ausgeben muss wenn ich mal ins Koma falle. 10% bitte nicht da gebe ich lieber gleich alles aus statt sinnlos so viel Geld für nichts auszugeben. Es ist keine dumme Idee aber ich will auch nicht wenn ich überfallen werde und dann "zum spaß" hingerichtet werde 10% meines ganzen Geldes zahlen nur weil ich mich nicht wehren konnte. Wie soll man dann jemals Fortschritt machen ?

  • Nächster Punkt: oftmals ergiebt sich Niemand bei Überfällen oder in aussichtslosen Lagen. Der Gedanke "meine Sache sind so oder so weg" dann lieber "Koma" als dem Anderen alles zu überlasse oder in das Gefängnis zu gehen, führt zu Regelbrüchen. Bei Überfällen wird teils rumgetrollt oder kein Respekt gezeigt da man nur Angst um seine Ausrüstung hat welche sowieso weg ist und nicht um sein Leben😑. Dann wird wieder im Support gestritten, ob jemand die "Schätze dein Leben" Regel gebrochen hat oder nicht.

  • Nächster Punkt: oftmals ergiebt sich Niemand bei Überfällen oder in aussichtslosen Lagen. Der Gedanke "meine Sache sind so oder so weg" dann lieber "Koma" als dem Anderen alles zu überlasse oder in das Gefängnis zu gehen,


    Was die Überfälle angeht, würde ich das nicht so pauschal sagen. Es hängt immer davon ab, wie die persönlichen Erfahrungen da sind. Wenn mich die Leute 2/3 mal komplett ausgezogen und mir mein Fahrzeug geklaut haben, würde ich natürlich nie wieder freiwillig anhalten und mich ergeben. Zumal wenn ich dann noch 2 Stunden irgendwo als Geisel rumstehe.


    Als ich zu beginn der 5.0 noch gefarmt habe, wurde ich auch des öfteren mal hochgenommen. Mir wurde immer nur das Geld abgenommen. Ich habe damals nicht einmal eine Pistole gehabt - hätte mir nicht viel gebracht außer dem Tod... Die Leute hatten das Geld, ich hatte meine Karre, mein Leben und mein Equipment - und bin ne neue Runde fahren.


    Was die aussichtslosen Lagen angeht - kann ich aber auch absolut nachvollziehen - bei dem was es einem zusätzlich an Geld und vor allem Zeit verloren geht. Abgesehen davon kann man auch in aussichtsloser Lage dank der 3rdP in richtiger Position noch einiges ausrichten.


    Es ist und bleibt nun einmal ein Spiel.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Ja aber jeder kann ,,schätze dein Leben" anders interpretieren, sonst könnte man ja auch jeden der sich auf eine Verfolgungsjagd einlässt in den Support schicken. Klar würde dein Vorschlag dazu führen, dass die Leute ihr Leben mehr schätzen, aber auch dazu dass es wie zu Anfangszeiten langweilig wird, da niemand mehr was riskieren wird. Und auch im generellen gefällt dieser Vorschlag vielen ja nicht (siehe dislike Zahl) und wenn allein im Forum so viele dagegen sind wird das dazu führen dass der Server leer wird, weil warum joinen und spielen, wenn ich bei vielen Sachen riskiere vieles zu verlieren? Arma bzw der Roleplay Modus ist dafür da, dass man mehr riskieren kann und mehr Action haben kann als im echten Leben und nicht dafür dass man genau so wenig riskiert wie im Reallife.

    Kurz gesagt würde diese Änderung dazu führen, dass die spielerzahlen deutlich sinken werden, da viele einfach kein Bock hätten eine Menge Geld zu verlieren, nur weil sie einmal Spaß haben wollen und außerdem würde es auch nicht funktionieren, da dann einfach das gangkonto zur Bank wird :)