Banditen und Rebellen

  • Hallo zusammen ich lese und höre öfters das sich "Rebellen" unbeliebt sind und dementsprechend behandelt werden. Wenn ich dann lese "Wir wollten nur überfallen" schmerzt mir das jedesmal etwas im Herzen, daher verfasse ich dieses Thema.


    Eine kurze Begriffsdefinition der beiden Begriffe:


    Als Gesetzloser (engl. outlaw) wird ein Ausgestoßener, Verbrecher, Vagabund etc. bezeichnet, der von der allgemeinen Gesellschaft abgesondert ist.

    Kurz: Bürger/Gruppierungen die andere Ausrauben, Bestehlen oder ihnen Schaden zufügen. Diese werden as Banditen oder gesetzlose Bezeichnet und haben einen sehr schlechten Ruf unter der Zivilbevölkerung.


    Die Ausdrücke Rebell (von lat. rebellis, ‚aufständisch‘) und Aufständischer bezeichnen jemanden, der an einem individuellen oder kollektiven Aufstand (Rebellion) beteiligt ist oder diesen in Gang zu setzen versucht.

    Kurz: Bürger/Gruppierungen die sich zusammenschließen um den Staat zu stürzen. Diese Bürger sichern sich durch die Unterstützung der Zivilbevölkerung ihren Stand innerhalb des aktuellen Systems, welches sie versuchen zu ändern/stürzen. Dadurch haben sie ein extrem guten Ruf bei der Zivilbevölkerung.




    Wenn ich dann öfters lese das Rebellen gehasst werden, da frage ich mich wie viele "Rebellenclans" es auf dem Server gibt. Und mir fällt momentan keine einzige Gruppierung. Ich spiele nicht wenig seit start ca 80 Stunden. Die einzigen Gangs die ich "kennengelernt" habe waren Banditen, die sich anhand von Zivilisten berreichert haben.



    Ich persönlich komme von einem Server wo ich einen Rebellenlclan geleitet habe. Wir hatten als kleine Gruppierung angefangen und am Ende hatten wir die 4. Fraktion als Whitelistet Rebellen. Wir waren bei der Zivilbevölkerung beliebt und bei Banditen gefürchtet. Wir haben quasi den Job der Cops gemacht, naja mit mehr Freiheiten was Bestrafung und Befragungen angeht :whistling:


    Dementsprechend die Frage an euch:


    Habe ich da ein verdrehtes Bild oder ist es einigen nicht klar was "Rebell" sein bedeutet.


    Ich hoffe auf eine Sachliche Diskussion :)

  • Ich kann deinen Aussagen nur zustimmen.


    Vielleicht hast du als erfahrener Rebellenkommandeur ja Interesse daran, die aufständischen Kräfte auf Abramia zu vereinen.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Gebe dir ehrlich gesagt in allem Recht. Ich finde auch, dass es hier keine wirklichen Rebellen gibt und auch wir keine richtigen sind.
    Liegt allerdings mehr an der Sache, dass es fast keine Möglichkeiten gibt einen Rebellen zu spielen.

  • Liegt allerdings mehr an der Sache, dass es fast keine Möglichkeiten gibt einen Rebellen zu spielen.

    Daran kann es sicher nicht liegen. Was stellt ihr euch denn vor? Es gibt auch auf Servern ohne Mods Leute die das überzeugend und professionell rüberbringen. Man muss sich einfach mal was überlegen und ein geiles Roleplay spinnen. Wenn man das hat ergeben sich viele Situationen alleine durch das RP, ohne das es "spezielle Features" für Rebellen geben muss.

  • Liegt allerdings mehr an der Sache, dass es fast keine Möglichkeiten gibt einen Rebellen zu spielen

    In wiefern?


    Der Mod liefert euch extrem viele Möglichkeiten. Wenn es Altis Life wäre würde ich dir Rechtg eben.
    Aber allein die Karte, Uran Verkäufer, Bank, die verschiedenen Inseln. Es gibt so viel was man anstellen kann als Rebell.
    Falls ihr da wirklich Interesse habt was aufzuziehen, ob das RP oder ein Clan sein soll können wir uns auch mal im Ts unterhalten.

  • James ? warum gibst du Chack jetzt ein Dislike ... Er hat doch recht ?


    sollen wir uns jetzt an den paar Polizisten vergreifen die momentan eh alle genervt sind weil sie unterbesetzt sind und das RP mit der Polizei im allgemeinen auch nicht sooo toll sein soll ?

  • @[OG] Chris Crank


    Da geb ich dir Recht das wir momentan etwas unterbesetzt sind. Allerdings wird das in der nächsten Zeit auch wieder anders aussehen.
    Ich persönlich mache im Welten lieber RP mit Rebellen das Hand und Fuß hat, weil ich da sicher bin das es im Vordergrund um das Rp zwischen den Fraktionen geht und falls es, warum auch immer zur Auseinandersetzung kommt der Grund dafür gegeben ist. Da Rebellen das Leben wie bei den Cops als höchstes Gut sehen. Deshalb muss es gar nicht mal zum Gefecht kommen... :D

  • James ? warum gibst du Chack jetzt ein Dislike ... Er hat doch recht ?

    Hat er aus meiner und der Sicht vieler anderer doch eben nicht. Man kann auch RP betreiben - ohne gescriptete Events, Polizisten jagen, etc. Man kann auch rumrennen, Propaganda contra Staat betreiben, ne Stadt einnehmen und das verkünden etc.
    Man kann soviel mehr machen als die ganze Zeit Spieler plündern.


    #Fantasie

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

    The post was edited 1 time, last by H4PPY ().

  • Die "Rebellen" sollten das Ziel haben die Bevölkerung auf ihre Seite zu ziehen. Derzeit ist die (unterbesetzte) Polizei die einzige Möglichkeit sich vor Banditen zu schützen. Wenn jetzt also ein großer Rebellenclan sagt: "Wir beschützen die Zivilisten vor Überfällen", dann aber selber überfällt, stimmt da was nicht. Denkt doch bitte einfach mal drüber nach, wie ihr die Zivilisten auf eure Seite bekommt. Kleiner Tipp: Dazu braucht ihr keine Waffen, Banken etc. Macht euch einfach unter der Bevölkerung beliebt und schon habt ihr euer "Rebellendasein" erreicht.

  • Die Sache die ich mich frage ist die folgende:


    1. Viele verstehen den Unterschied zwischen Rebell und Bandit nur warum Redet trotzdem jeder nur von Rebellen?
    2. Desweiteren warum sagt nicht einer komm wir machen eine Rebellen Gruppierung?