[Regelfrage] RP-Situation Anfang/Ende

  • Nach dem gestrigen Abend hat sich mir die Frag gestellt - wann hört eine RP-Situation auf bzw. kann sie wieder anfangen/ weitergehen.


    Dazu aus dem Regelwerk:

    Quote
    • 4.3. Nach Ende einer RP-Situation (keine Interaktion mehr [Schießerei, aktive Verfolgung, ...] müssen die Parteien mindestens 15 Minuten bis zum Disconnect warten.


    Die Situation selbst einmal beispielhaft war wie folgt:

    Bankeinsatz => Verfolgung zum Goldhändler => Verfolgung weg vom Geldhändler => Suche/"Pause" => Geiselnahme zur Freipressung gefangener Bankräuber.


    Generalisiert könnte man dies beschreiben mit Aktionen, die alle dem gleichen RP-Strang angehören/ angehören könnten, bei denen also die "gleichen" Personen über einen Längeren Zeitraum zusammenhängende/aufeinander aufbauende Entscheidungen treffen. ("eine Geschichte")



    1. Die Polizeiliche Auffassung ist hierbei, dass ein "RP-Strang" die ganze Matrix durch weiterlaufen kann. Sprich wenn das RP auch nach einer Pause "neu belebt" wird, geht die selbe RP-Situation weiter, was bedeutet, dass alle ins Koma gefallenen Personen nicht mehr tätig werden dürfen, und die RP-Entscheidungen natürlich durch vorangegangenes geprägt werden.
    2. Die Zivilisten beschrieben ihre Auffassung so, dass nach 15 Minuten ohne laufendes RP eine Situation endet, und danach alle ins Koma gefallenen wieder leben/ das vorangegangene RP abgeschlossen ist.


    Wichtig: Beide Seiten gaben dazu an, dass "ihre" Auffassung des Regelwerkes durch Supportfälle bestätigt wurde.




    Meiner Auffassung nach bezieht sich die Zeitangabe "15-Minuten" auf den Zeitraum nach Ende einer RP-Situation, und nicht auf das Ende dieser ("Combat-Log-Schutz"). Die genaue Definition des Endes einer RP-Situation ist die Beendigung der Handlungen, welche zu dieser gehören. Dabei wird aus meiner Sicht hier gar nicht geregelt, ob eine RP-Situation wieder weitergehen kann. Es ist die Interpretation, ob das Ende der Interaktion ein "vollständiges Ende" ist, oder ob davon ausgegangen wird, dass bei weitergehen der Interaktion die selbe RP-Situation weitergeht/ wieder anfängt.



    Mein Kommentar zur Thematik:

    Wir schreien uns gerne als RP-Server. Unabhängig von Supportentscheidungen, etc. bin ich der Überzeugung, dass längerdauerndes Rolplay essentiell für eine gute RP-Qualität ist. Menge an "Langzeit-RP" ist meiner Meinung nach dürftig.

    Nun kann ich kein Langzeit-RP erwarten, wenn RP-Situationen schon nach 15 Minuten als "abgeschlossen" gelten, bzw. kontinuierliche RP-Stränge als "unterbrochen" gesehen werden, damit wieder in voller Manstärke mitgeballert werden kann (kein Vorwurf an die Gruppierung von gestern Abend).



    Vorschlag für eine mögliche klarere Regelung:

    1. Ein Roleplay-Strang bezeichnet alle Roleplay-Situationen, welche innerhalb eines Restart-Zyklus miteinander in direktem Zusammenhang stehen. (Situationen, welche aufeinander Aufbauen/ ohne die vorangegangene Situation nicht ausgelöst worden wären bzw. bei denen die selben Personen das Selbe RP weiterführen)
    2. Fällt ein Spieler während einer Roleplay-Situation ins Koma, so ist sein mitwirken an vorangegangenen/ zukünftigen Situationen des Roleplaystranges nicht gestattet.
    3. Erst 15 Minuten nach Ende einer Roleplay-Situation darf der Server verlassen werden.



    Wie auch immer das Ergebnis ist bzw. es aktuell/zukünftig geregelt ist - wichtig wäre ein schneller Abgleich der Vorstellungen von Polizei und Zivilisten des aktuellen IST-Zustandes.

    (Weswegen ich diese Frage auch hier öffentlich stelle, damit jeder es sehen kann. Ich möchte keine Diskussion darüber auslösen, wie die Regeln jetzt sind, sondern eine erstmal klare Antwort, auf die sich alle Sicher verlassen können.)

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Also ehrlich gesagt verstehe ich nicht wirklich, was an dieser Regel unklar ist. Fakt ist, eine RP Situation wie zb die Bank ist dann beendet, wenn diese abgeschlossen ist ( Bedeutet, Gold verkauft oder alle Bankräuber im Koma oder 15 min kein Sichtkontakt ). Wenn danach nochmal ein RP mit der Polizei und den ehemaligen Bankräubern stattfindet, ist dies eine neue RP Situation.


    Sollten sich verschiedene RPs aufeinander aufbauen als Bsp: Geiselnahme inklusive Bankraub, dann ist dies genau so zu handhaben.


    Bei Fragen, kannst du dich gerne nochmal im Ts an mich wenden.


    Zu der Aussage das Supporter unterschiedliche Aussagen getroffen haben, halte ich zwar bedingt für möglich, allerdings kann ich mir auch gut vorstellen das es entweder falsch verstanden wurde oder "falsch" erklärt wurde.


    Es ist immer hilfreich bei expliziten Regelfragen direkt in den Support zu kommen und bei unklaren "Situationen" einen Manager oder Leiter hinzuzuziehen.


    Nichtsdestotrotz werde ich mir deine Vorschläge durch den Kopf gehen lassen und ggf. mit den anderen besprechen.


    Danke für dein Feedback und dein Engagement


    Liebe Grüße


    Andy

  • Danke für die Antwort. Fragen dazu hab ich keine.


    Ich habe das ganze hier öffentlich verfasst, damit eben nicht jeder einzeln zu dir kommen muss. Und wenn das ganze per Stille-Post die Runde macht, weiß man ja, was rauskommen kann.



    Ich würde um des besseren RP's Willen mich freuen, wenn die Regelung dahingegend geändert wird.



    Dass die "15 Minuten ohne Sichtkontakt" eine RP-Situation beenden, sollte der Klarheit halber in die Regeln aufgenommen werden. (Diese Zahl bezieht sich in den Regeln aktuell nur auf das Warten nach der Situation bis zum disconnect.)

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Na ja, das mit den Regeln in dem Fall von RP ist hier sowieso eher, sagen wir mal, frei auswählbar.


    Es gab mal eine Situation in einem Stream, wo ein Spieler folgende Situation zeigte:


    Er war mit einer zweiten Person unterwegs. Nennen wir einen Mal Frido und den anderen Teron.

    Teron war der Streamer, Frido sein Kompallon. Beide ware auf einem Event und versuchten perm. Autos zu klauen im Stream.


    Irgendwann fanden die beiden einen Neuling, der überredet wurde Frido ein Auto "abzukaufen".

    Frido hatte jedoch an diesem Tag, wahrscheinlich weil er in den Matrix-Stunden öfter seinen Namen anpasst als jemand die Unterwäsche, einen Käfer im Ausweis und hieß dort nur "?]" - er meinte: "Das seie in der Suppenküche bekannt" und benannte sich gegenüber dem Neuling als: "Frado". Nachweisbar war es ja schließlich nicht.


    Um es abzukürzen:

    Die beiden entfürhten dann also den Neuling in den Wald und sagten ihm, nachdem er nichts mehr hatte, "Das wars. Lauf in den Wald."

    Als er dann lief fuhren beide hinterher und schossen auf ihn, obwohl die Situation, also der Überfallen, mit dem "gehen lassen" beendet war.


    Ich würde es bevorzugen wenn solche Situationen deutlicher verboten werden würden.

    Wenn eine Person ausgenommen wurde darf diese nicht im nachhinein nochmals von den gleichen Personen überfallen, provoziert oder gar ein Tötungsversuch vorgenommen werden.


    Des weiteren Frage ich mich, warum man in den Serverregeln nciht diese "Trolls" verbietet, die einfach nur in ihrem Namen einen Buchstaben ändern und dann meinen sie wären die allerklügsten.

    Beispiel aus dem Stream:


    Der Streamer nannte sich also "Teron" und wurde dann aber "Theron" ausgesprochen, wobei "Theron" sein zweiter Name war, mit dem er ebenfalls auf der Insel unterwegs ist.


    Ich finde es sollte ganz klar in den Regeln stehen, wenn ein Zweitaccount genutzt wird, muss der Name sich


    1. Ganz deutlich vom Hauptaccount unterscheiden

    2. Darf nicht nur eine Buchstabenänderung enthalten

    3. Darf sich nicht definieren bloß durch eine "Aussprache".



    Mit sind solche Leute derart suspekt und haben hier für mich gar nichs zu suchen, diese haben aber von der Suppenküche damals nur ein "Das war aber nicht nett" bekommen.

    Wie oft soetwas vorkommt - keine Ahnung. Ich habe diese Personen aber auch noch nie getroffen, und wenn, werde ich jegliches RP mit diesen abbrechen. Leute die Bugs ausnutzen oder beendete Situationen mit "Hinterherlaufen und drauf schießen" ausnutzen, haben für mich hier nichts zu suchen.


    Aspie, 31 - Tiefhellverdunkelte Stimmungen

    RP: Medic | Pfarrerei Marborn, Herr Flora

  • Bedenkt bitte auch das Gelegenheitszoker, von zu vielen Regeln, abgeschreckt werden. Ausserdem schränkt es dann auch wieder einige Möglichkeiten ein... Was tue ich zum Beispiel wenn der Überfallene beleidigend etc wird... Dann möchte ich immer noch die Möglichkeit haben, ihm ein 9mm Argument durch den Kopf gehen zu lassen 😜


  • Moin Moin,

    ich weiß ganz genau, wenn du meinst. Das war Mike Sulman. Das Event war der Cerberus Autoverkauf. Ich war der Neuling. Um nochmal die Situation zu klären, ich war damals ein Undercover Neuling und nahm mich den Problemen von Neulingen auf der Insel auf den Grund. Bedeutet: Leute die Neulinge überfallen oder irgendwas anderes blödes machen bei mir, werden einen intensiven Gespräch mit Kabelbindern haben. Zuerst haben die beiden mein Auto auf den Cerberus Parkplatz geschrottet und meinten das so ein Auto dort nicht hingehört. Anschließend ließen sie es vom RAC abschleppen. Sie boten mir an mich zum RAC zu fahren. Wir kamen auf den neuen Ford Mustang zu sprechen und er meinte er könnte mir einen für 900k verkaufen. Und ist deswegen Bad Ohrendorf Marktplatz gefahren. Ich hab mir die Ausweise zeigen lassen. Dieser war wegen den & Zeichen verbuggt. Ich wüsste das er mich verarscht und hab nur 900 Dollar abgehoben. Er meinte er fährt mich zur Garage und verkauft ihn mir da. Ist aber oben in den Wald bei Polizei HQ Nord. Hat mir im geschlossenen Wagen das Handy abgenommen(typisches Power RP) und hat mich mit seinen Freund dort rausgelassen. Die haben bemerkt das ich nur 900 Dollar dabei haben. Meinten das ich wegrennen und den schüssen ausweichen soll. Ende des Liedes war Polizei hat wegen keiner Beweise nichts gemacht, obwohl sie die noch 10min später gefunden haben. Anschliessend habe ich ihn selber gesucht wollte mich mit ihn gefesselt unterhalten und er hat sich Tod mit der Karte gebuggt. Anschliessend haben wir ihn auf ein Hochhaus abgeladen. Er reloggte sich und als wir wiederkammen sprang er von dem Hochhaus runter.