VERSCHENKE Tuningticket

  • Hey,

    mir ist aufgefallen, dass in letzter Zeit die Preise für Tuningtickets ins enorme gestiegen sind, sodass sich viele Leute, welche nicht soviel Geld haben sich keins mehr leisten können, weshalb Ich mir einfach gedacht habe, dass Ich mein letztes einfach verschenken werden.


    Was muss Ich machen um das Ticket zu bekommen?

    Ganz einfach, schreib einfach unter diesen Beitrag, warum Ich ausgerechnet dir das Ticket geben sollte, der Grund kann dabei komplett absurd sein wichtig ist SEI KREATIV.

    Optional könnt Ihr wenn Ihr wollt noch zusätzlich dazu schreiben wofür es verwendet wird, falls Ihr es nicht schon im Beitrag vorher getan habt.


    Du wirst eh jmd aussuchen, welchen du gut kennst!

    Nein, wer Ihr seit ist komplett Irrelevant, da Ich neutral sein werde bei der Wahl bedeutet, dass jemand aus der Adminebene die selbe Chance hat wie jemand, welchen Ich überhaupt nicht leiden kann.


    Bis wann habe Ich Zeit?

    Ihr habt Zeit bis zum 15.04 [Sonntag] 18 Uhr euren Beitrag zu schreiben, wichtig falls Ihr was ändern wollt macht bitte KEINEN neuen Beitrag überarbeitet einfach den alten, da Ich am Sonntag jeden nochmal durchlesen werde.


    Zum Schluss will Ich euch noch bitten, nur Teilzunehmen, falls Ihr das Ticket selber verwenden oder weiter verschenken wollt und nicht um es weiter zu verkaufen, da dies nicht der Sinn dahinter ist [Ihr dürft es ruhig verkaufen, falls Ihr es gewinnt, fände es aber sehr schade, falls Ihr es tun würden :(]


    Na ja wie auch immer Ich bin gespannt, was für Gründe Ihr nennt um das Ticket zu bekommen


    MfG.

    G.Backwasch

  • Havenborn

    Propellerhut Straße. 08

    5562568 Maelzen

    Gerhart Backwasch



    Havenborn

    Am Landgericht 03.

    5586525 Düsidorf

    Tom Zimons




    Sehr geehrter Herr Backwasch,


    ich konnte ihrem Inserat entnehmen, das sie ein Ticket für die in Osterhaven gelegene und sehr exklusive Werkstatt ''Havenborn Customs'' zu verschenken haben. Mich erfreute diese Nachricht sehr & ich hab direkt drauf los geschrieben.


    Doch was kann ich genau mit diesem Ticket anfangen?


    Ich bin aktuell im Besitz einer 1969 Corvette C1 in Feuerrot, welche das Zeitliche bereits gesegnet hat. Der Wagen ist in einem Extrem schlechtem Zustand. Die eins wunderschöne Corvette ist überzogen von Rost und Kratzern, der Motor ist nicht Funktionstüchtig und das Innenleben quasi nicht vorhanden. Wie sie sicher wissen, sendet auch Havenborn Customs auf dem Programm HVBN immer wieder Sendungen, wie sie alten Fahrzeugen neues Leben einhaucht & diese wieder zu dem macht, was sie mal waren. Manchmal auch besser! Die Corvette war der damalige Jugend Wagen meines verstorbenen Großvaters & er hatte mir diesen ( auch wenn in einem miserablen Zustand ) vermacht.


    Ich möchte das Fahrzeug in ehren halten & es nicht weiter im Hinterhof meines Anwesens ''verrotten'' lassen. Mir tut das im Herzen weh und ihnen bestimmt auch, sofern sie ein Fan alter Klassiker der Geschichte sind. Meine Wenigkeit hatte das Schmuckstück bereits völlig aufgegeben, auch wenn es mir wehtut. Mit ihrem Inserat habe ich neue Hoffnung geschöpft.



    Anbei finden sie 2 Bilder, welche ich aufgenommen habe & welche den Fahrzeugzustand verdeutlichen. Machen sie sich beim schauen der Bilder auf das Schlimmste gefasst & setzen sie sich besser! Gerne lade ich sie zu einem Roadtrip ein, sofern meinem Schmuckstück wieder leben eingehaucht wurde!



    Mit hoffnungsvollen Grüßen,



    Tom Zimons




    ( https://imgur.com/a/PMnha -> Bilder Hochladen ist scheinbar nicht möglich? )

  • Herr

    Gerhart Backwasch

    Propellerhutstr. 8

    Hb- 5562568 Maelzen


    Abs.

    Joe Kirby

    Kavalastr. 3

    Hb- 11833 Clarkston




    Guten Tag,


    mein Name ist Joe Kirby und ich würde gerne ein bisschen was zu mir und meinen Zielen erzählen.


    Geboren wurde ich in einem kleinen verträumten Dörfchen bei Hamburg, Deutschland. Dort habe ich eine mehr oder weniger glückliche Kindheit und Jugend erlebt, hatte viele Freunde um mich, war aber dank einer klinischen Depression regelmäßig am Rande des Zusammenbruchs. Mein Leben wollte nicht so richtig in Gang kommen, mein Studium brach ich ab und die kleinen Minijobs mit denen ich mich über Wasser hielt, waren meist nicht von langer Dauer.

    So kam ich vor einigen Monaten mit vielen Wünschen und Träumen auf Havenborn an und wollte das Beste aus meiner miesen Situation, erzeugt durch eine nahende Privat-Insolvenz und meine wieder verstärkt auftretenden Depressionsschübe, machen. Wie jeder weiss: "Aller Anfang ist schwer." Damit musste auch ich mich befassen, denn ich war alleine in einem fremden Land ohne Kontakte und mit sehr wenig Geld. Doch ich lernte mich recht schnell an die neuen Gelegenheiten anzupassen. Ich begann damit, die paar wenigen Äpfel die in meinen kleinen Peugeot reinpassten am Markt zu verkaufen und arbeitete mich langsam hoch. Dann bekam ich ein Jobangebot von DLRH. Die brauchten noch einen Ultra-Express-Boten für ihre ganz besonders ungeduldigen und ziemlich verwöhnten Kunden. Doch dafür brauchte ich natürlich noch einen representativen Wagen.


    Und so machte ich zuerst mit meinem Peugeot, später dann mit meinem Ford auf den Weg die "normalen" Kunden zu versorgen. So schaffte ich eine ganze Zeit, bis mir eines Tages ein supertolles Angebot für einen BMW M3 erreichte. Ich kratzte die mühsam verdienten 100.000 zusammen und machte mich, wissend das noch andere unterwegs zum Wagen waren, auf den Weg zum Zentralflughafen. Ich schaffte es!! Und endlich konnte ich meine neue Stelle antreten.


    Es war ein harter Job kann ich sagen... Die Kunden sind so extrem in Eile, dass mich einer glatt auf 50.000 verklagen wollte, da ich ihn aufgrund eines Staus aufgehalten habe. Aber ich bewies mich und konnte mir einen gewissen Namen für Zuverlässigkeit und Schnelligkeit machen. So vergingen die Monate und die Ansprüche wurden nicht geringer. Ich war teilweise so im Stress, dass selbst die gemütlichen Leder-Massage-Sitze nichts mehr richten konnten. Und so wurde BMW bald ausgemustert und durch einen Nissan GTR ersetzt. Diesen hatte ich, um auch für die exklusivsten Kunden nicht erbärmlich darstehen zu lassen, Mattschwarz lackiert und die Scheiben getönt, um lästige Blicke auf die teils recht fragwürdige Ware zu verhindern. Aber auch dieser Wagen kam an seine Grenzen und war den erlesensten Kreisen zu bürgerlich. Ich kam unter Zugzwang kann ich sagen. Aus Angst nachher meinen Job zu verlieren musste ich einen horrenden Kredit aufnehmen um mir meinen neuen Dienstwagen leisten zu können, der hoffentlich auch den anspruchvollsten Kunden im Bezug auf Tempo und Eleganz befriedigen kann.


    So kam ich zu meinem neuen Schmuckstück. Einem McLarren MP4-12C. Auch dieser war Schwarz matt und hatte getönte Scheiben. Von dem Tag an fuhr ich mit diesem Fahrzeug meine Lieferungen aus und kann dies hoffentlich noch lange machen. Denn mein Problem ist ein einfaches. Ich kann mir den Unterhalt für diese minderwertigen Folien langsam nicht mehr leisten und bräuchte dringend eine dauerhafte Lackierung für mein Fahrzeug. Ansonsten sehe ich bald schwarz für mein Geschäft und meine Träume in ferner Zukunft einmal einen eigenen Luxusversand zu haben ersticken im Keim.


    So trete ich mit der Bitte für eine kostenlose Dauerlackierung an Sie heran und hoffe auf eine positive Antwort.


    In dem Sinne mit freundlichen Grüßen


    Joe Kirby


    PS: Anbei noch ein Bild von meinem SchmuckstücklNbd5uPm.jpeg

  • Hallo Backwasch,


    ich würde mich sehr über das Tuningticket freuen, da ich aktuell einen Dodge Charger aus den 70er Jahren restauriere und die Restauration bereits meine gesamten Ersparnisse aufgebraucht hat und kein Geld mehr für eine Lackierung übrig geblieben ist.

    Es wäre toll den Wagen günstiger zu Lackieren damit dieser wieder im vollen Glanze strahlt.

    Ich wünsche jedoch jedem anderen auch viel Glück das Tuningticket zu erhalten und hoffe das es danach nicht direkt verkauft wird.


    Mit freundlichen Grüßen

    Mike schmitz