Darf die Justiz Videos von Youtube etc. verwenden?

  • Nur mal eine Frage, darf die Justiz Videos die mit der ach so schönen "GoPro" aufgenommen wurden bei Gerichtsverhandlungen verwenden?

    James Razer

    Polizeileitung

    Polizeidirektor

    Polizeipräsidium Nordholm

    Community Manager

  • meiner meinung nach darf man das mal machen, wenn es im RP sinn macht das jemand ne "gopro" hat und so, würde das von fall zu fall auslegen.


    sollte mMn aber auch nicht inflationär benutzt werden, also eher die Ausnahme sein.

  • GoPros haben in einem RP nichts zu suchen in meinen Augen und sind RP Killer schlicht hin, denn so hat man 1. gar keine Möglichkeiten bei einer Verhandlung etc. raus zu reden und somit das RP ein reines PowerRP für Person/Partei A ist weil die andere Person/Partei B keine Möglichkeit hat auf das RP einzugehen da ja im Video die Wahrheit zu sehen ist


    2. Der Begriff GoPro oder Dashcam die Roleplay Bedeutung hat das man ein Streamer ist, aber das vergessen wohl die meisten.

  • Was mich dann interessieren würde:

    Wie sieht es denn mit Aufnahmen über einen Überfall aus und der Täter einem

    nicht Geräte wie das Handy etc. abnimmt.

    Darf man dann weiterhin das Video auf Youtube veröffentlichen und dies als Beweis

    nutzen.


    Muss man bei sowas auch ankündigen vonwegen "ich habe eine versteckte Kamera in meiner

    Jacke"

  • Würde keine Videos zulassen im RP da es einfach in mein Augen und aus Erfahrung das ganze RP kaputt macht, weil man am ende sagen kann was man will. Dann heißt es aber in dem Video ist doch ganz klar zu sehen das was passiert ist.

    Gegen Videos vor Gericht oder zur Beweislage.

  • Ich möchte euch bitten diese Thematik auch mal mit den Augen der Justiz zu betrachten.

    Wir können keine Fingerabdrücke finden, keine Blutspuren an Waffen usw. finden.

    Deswegen sind Videos die einzigsten zuverlässigen Beweise die wir als Justiz haben,

    Deswegen sollten Videos im RP Verwendung finden dies muss auch von Fall zu Fall entschieden werden, es muss aber von Fall zu Fall entschieden werden ob es zulässig ist dies wird vom Zuständigen Richter entschieden.


    Mfg


    Cooper Williams Haftrichter

  • Dann sollte die Justiz sich überlegen, wie man sowas ins Roleplay verpacken kann wie die oben genannten Dinge.


    Ein Beispiel:


    Tatwaffe eine Spitzhacke mit blutsputen, diese wird in dem Fall zur Kriminalpolizei übergeben damit die KTU diese auf DNA Spuren etc prüfen kann. Dadrauf hin erstellt die KTU einen DNA-Test (pdf Datei) ob dieser positiv ist oder halt nicht. Okay vllt fällt dieser mal positiv aus obwohl der Angeklagte Täter es doch nicht war oder halt umgekehrt.


    Dadrauf baut sich das RP auf, ich spiele dir den Ball zu und schaue was du draus machst, ob du mir den Ball noch besser zurück spielst oder es versemmelst oder im besten Fall an dem nächsten weiter zu passen der es noch besser macht. Im RP geht es nicht drum jeden zu fic*en, man muss auch mal einstecken können auch wenn’s nicht der Wahrheit entspricht ist die diviese.


    Und do bauen sich mit der Zeit langzeit RPs auf.

  • Die Polizei hat seit der 1.0 auch ohne Videos Sachen entschieden im zweifel für den Angeklagten.

    Das einfach nur eine RP Sache und am ende wer seine Geschichte besser verkauft hat gewonnen.

  • Ich bin audjedenfall Dagegen.

    Problem bei vielen ist auch eine Sache der Performance. Nicht jede GraKa ,,schafft'' es Arma abzuspielen. Und ist auch gleich High End und lässt flüssige Aufnahmen in mind. 480p entstehen. (Auch ShadowPlay mit 3 Pixeln würde mir nicht ,,reichen'' als Beweis für zB Mord)

    Von der dauerhaften Prozessorauslastung müssen wir nicht sprechen, denn auch da zieht Arma ganz gut was weg.


    Und auf der anderen Seite macht es dauerhaft das RP kaputt, wir spielen hier in einer Community miteinander und nicht wie es so oft ist momentan, gegeneinander.

    Wenn man weiterhin sich versuchen möchte ans Bein zu pinkeln, dann könnt ihr es ja gerne mal zulassen.


    Liebe Grüße Tony

  • Ich werde jetzt mal den Wind aus den Segeln hier nehmen.

    Videos sollten nur für den Support verwendet werden auf dem Server hingegen haben diese jedoch nichts zusuchen.

    Es nimmt einem die RP Vorlagen komplett weg und man kann sich null mehr rausreden wenn einem nur so Video vorgelegt werden.

    Deswegen ganz klar Nein zu Videobeweisen auf dem Server.


    Generell bin ich auch kein Fan von den Leuten die sofort rumbrüllen: "Das hab ich auf meiner GoPro!"

    Wenn ich solche Leute schon höre möchte diesen am liebsten gleich ne Pause geben, weil es mir unter andrem den Spielspaß komplett nimmt.

    Ach das nennt man auch "FailRP" ist strafbar und so8)

  • Das sehe ich anders Cerberus,

    Ein Video kann z.B bei einem Gerichtsverfahren Verwendung finden.

    Hier allerdings vorweg muss in der Aufnahme klar für alle zu erkennen sein, dass sie "Videoüberwacht" werden.

    Nicht wenn man wie du so schön sagst "Rümbrüllt: Das hab ich auf meiner GoPro", sondern muss dies vorweg klar erkenntlich gemacht werden.

    Es ist abhängig von der Situation


    Da fand ich die Idee damals mit Rangos Dashcam ganz geil.

    wzUNq3vR.png

    Mindrape

    RealLifeRPG Team

    Support-Leitung



    _________________________________________________________________


    Vieles hat heute reibungslos funktioniert. Und dann waren da noch die Dinge, an denen ich aktiv beteiligt war.

  • Das Thema gab es vor einigen Wochen schon mal, hierbei kam dieses Ergebnis raus:

    1. Die Beweismittel können in Sachbeweise und Personenbeweise aufgeteilt werden. In der Beweisaufnahme werden Videobeweise zugelassen wenn sie nicht von einer Person stammen die im Koma war, Komplet ausgeraubt wurde und nicht vom Täter selbst stammen.


    Somit gibt es bereits eine klare Regelung wann und warum Videos zugelassen werden können und wann nicht.

    Es muss eine Art der Beweismittel Vorlage geben, ansonsten müsste in jedem Verfahren im Zweifel für den Angeklagten entschieden werden.


    Um dem ganzen aber auch das Gleichgewicht zu geben, besteht IMMER die Möglichkeit sich auch aus einem Video Beweis rauszureden.


    Alle Richter-Staatsanwälte sind dahingehend auch angehalten, dass RP so zu gestalten das dieses Gleichgewicht beibehalten wird.


    Sollte es vermehrt vorkommen, dass dies nicht der Fall ist, bitte ich die beteiligten auf mich zu zukommen.



    Besten Dank !

  • Allgm. wenn ein Justizler ,,z.B in einer Geiselnahme'' aktiv dabei war, darf er danach bei der Verhandlung, sei es Richter etc pp. nicht führen, weil er halt Inhalt war bei der Aktion. Also wäre sein ,,GoPro Video'' Nichtig.

    ___________________
    _S_C_H_W_A_R_Z_
    ___________________


    Ich war's nicht! :/:saint::evil:

  • Es muss ja nicht die Go Pro sein. Es kann ja auch die Handykamera oder die Kamera an der Tankstelle sein ;)

    Ich wusste gar nicht, dass Sie nicht mehr bei der Justiz sind?

    Die Tankstellen-Aufnahme ist aber auch wieder kritisch zu beurteilen.

    Mit freundlichen Grüßen


    Peter Flint

    Freier Rechtsanwalt

  • Dagegen, wenn man etwas im Kopf behalten will soll man sich nen guten alten Stift und n Papier nehmen und mitschreiben.

    Mache ich nicht anders. Kennzeichen, Halter usw. schreibe ich mir alles auf. Jemandem dem ich Geld schule, alles

    Mit freundlichen Grüßen


    Peter Flint

    Freier Rechtsanwalt