Euer mimimi geht mir...

  • Es war einmal vor langer Zeit, da dachte man als Polizist, dass “der Zivilist” wegen allem in den Support rennt, dass er die Polizei hasst, und dass “er” generell wegen allem am “rumheulen” ist.



    Und dann kam die 6.0.

    Ein Sturm aus salzigen Tränen (vor allem auch aber nicht nur und mittlerweile immer weniger) durch ehemalige Cops. OP hier, OP da, OP tralala.

    Gegen einzelne Polizisten, gegen die Abteilungen, gegen die Fahrzeuge, gegen die Ausrüstung, wegen unseres RP’s, wegen der Strafen, wegen - naja - eigentlich allem.



    Als Polizist in einer Community Besprechung (gestern war ich zum Glück nicht da) fühlt man sich da schnell mal - ach ne, den Vergleich darf ich hier nicht bringen. Wir sind an allem Schuld. Aus Prinzip.




    Um mal einen Dauerbrenner zu nennen - die Cops und die Drogen.

    “Zum einen sind wir sowieso OP, zum anderen sind wir OP und gehen auf nichts ein. Eigentlich haben wir nichts anderes zutun, als 24/7 dort zu sitzen und zu warten. Und natürlich ist der Zoll OP. Und der Helikopter ist auch OP. Und das Abfragen ist natürlich auch OP“

    Nun bin ich der letzte, der sagen würde, dass dort alles gut läuft, und auch nicht der Meinung, dass dort jeder Polizist immer richtig handelt.

    Nur was scheint “eure” Sichtweise zu sein?.

    1. Als Zivilist scheint man davon auszugehen, dass jede Tour funktionieren muss, jede RP-Ausrede gelten muss und jeder Polizist, der das nicht annimmt, ein RP-Verweigerer ist.
    2. Als Zivilist scheint man davon Auszugehen, dass man selber absolut nicht denken können muss, schnell Geld (natürlich mit Drogen) verdienen muss, immer die gleiche Route fahren muss, egal wie Auffällig man sich verhält nie auffällig ist, beispielsweise niemals Vorsichtig runterfahren muss, sein Fahrzeug nicht verstecken muss, ....
    3. Das Abfragen des Dealers sei sowieso “voll gemein” - immerhin kann die Polizei dann rausfinden, wer Drogen macht, ohne, dass jeder LKW kontrolliert wird. Das wäre ja ein RP fail (genau so, wie wenn es anders gemacht werden würde).

    Was ist das wirkliche Problem?

    1. Der besch*** Dealer steht seit 3 Monaten als Einzelausführung an einem zentralen Punkt der Karte.
    2. Gefühlte 90% der Drogenfarmer haben keine Ahnung, wie man sich unauffällig verhält und ein völlig falsches Verständnis von “schnell mal Geld verdienen mit Drogen”, von vernünftigem Roleplay oder grundsätzlicher Polizeiarbeit.
    3. Die ganze 6.0 ist so auf Geld ausgelegt, dass im Allgemeinen bei fast jedem Zivilisten nur die Dollarzeichen in den Augen rollen, wenns um’s farmen geht, und RP nur ein Mittel zum Zwecke des “mehr Farmens” ist.
    4. Der Großteil weiß nicht, wie das Abfragen des Dealers funktioniert.

    Das Resultat - Die Polizei ist schuld. Wir sind OP und werden “gehasst”

    Das führt dann dazu, dass mal kurz für 10 Minuten der Zoll abgeschafft wurde (da danken bestimmt alle, die viel Zeit und Liebe rein gesteckt haben).

    Anderes sehr aktuelles Thema - der Funk.

    “Die Cops hören den Funk ab, stehen zu 10. am HQ und scannen Frequenzen, sind OP und machen uns alles kaputt, weil unser Plan nicht mehr funktioniert”.

    Das ist so ein Punkt, da tuts mir leider im Kopfe weh, wenn ich nur drüber nachdenke.

    Es gibt mit Nachkommastellen ca. 3000-4000 Freqeuzen. (nehmen wir mal 3600). Das bedeutet dann, dass ein einzelner Cop zum scannen aller Frequenzen eine Stunde lang den Funk durchscannen müsste mit einer Sekunde pro Frequenz. (Wer immer noch glaubt, wir täten dies, tut mir leid).

    Was ist das Problem:

    1. Die Startfrequenz in Kanal 1 ist die zuletzt eingestellte Frequenz (wurde mir erklärt). Das muss man nicht wissen. Aber:
    2. Wer seinen Funk nicht wechselt, ist selber Schuld. Wechselt die Kanäle, wechselt die Frequenzen - besonders bei illegalem Zeug sollte man das dringend immer mal wieder tun. Denn:
    3. Ihr werdet von anderen Zivilisten “verpetzt”, lasst ab und zu mal ne Funke liegen (lul?) oder euch wird der Funk von der Polizei abgenommen (danke für’s nicht wechseln).

    Das Resultat -Die Polizei ist schuld. Wir sind OP und werden “gehasst”.

    Außerdem dürfen wir als Polizei keine Zivilfunke mehr haben. Es wird ein großer Teil des RP’s mal eben so weggebrochen. Wenns mal klappt, können wir keine Frequenzen mehr überprüfen und die Funkgeräte können nicht mehr zur Kommunikation mit Zivilisten genutzt werden. #RP-Server





    Warum schreib ich den Scheiß hier eigentlich?

    • Weil ich es spannend finde, wie grundlegende Probleme der 6.0 (das Balancing und der eine Dealer), welche oft angesprochen wurde, uns Cops “in die Schuhe geschoben werden”.
    • Weil es mich fasziniert, wie viel “mimimi” immer und Überall zuhören ist, nachdem ich dachte, in der 5.0 wäre das ein Problem.
    • Weil ich es erschreckend finde, was für Konsequenzen daraus (fast) gezogen werden.
    • Weil es mich traurig macht, wie die Cops darunter leiden müssen.
    • Und weil mir (und ich denke auch anderen) der Spaß immer und immer mehr abhanden kommt. Das liegt nicht nur an diesem “mimimi” - es ist jedoch ein wichtiger Faktor.




    Ind er 5.0 gab es - auch mit Problemen - ein “miteinander gegeneinander”. Polizei und Zivilisten haben sich gegenseitig verfolgt, entführt, eingeknastet und umgeballert. Nur war (fast) jedem klar, dass das ganze ein Zusammenspiel ist, und der eine ohne den anderen wenig Freude hat. Es haben sich nicht alle gemocht. Meistens hatten trotzdem viele Spaß.



    Aktuell ist gefühlt jeder nur noch salzig. Es ist kein “miteinanderspielen” sondern ein “gegeneinanderspielen” mit extrem viel geheule im Nachgang (durchaus von allen Seiten).


    Was auf der Strecke bleibt sind der Spaß, die Abwechslung, gutes RP (meine Erfahrung). Die Spielerzahlen werden nur schlechter. Niemand mag sich. Es werden Optionen gestrichen und Engagement von Leuten gegen die Wand geklatscht.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Hi Faber, wie Memphis festgestellt hat bist du ja der neue Wutbürger.

    Anscheinend hat Memphis da eine andere Definition als ich, denn was du hier geschrieben hast hat ohne Ausnahme alles Hand und Fuß.


    Ich persönlich finde es EXTREM schade, das sich die Admins, die zu Zeiten der 5.0 zeitweise sogar recht oft als Cop gespielt haben, zur Zeit gar nicht blicken lassen.


    Die einzigen Momente in denen ich euch (Hauptadmins) in den letzten 2 Wochen bemerkt habe, war


    • als vabene1111 seinen Blogpost zu Weihnachten veröffentlichte
    • Als Ryu ca. 15uns bannen lassen wollte, weil wir einmalig ein FMS Tool* getestet haben
      • (aulsgelöst durch MEHRERE ZIVS die sich unabhängig im Support beschwert haben


    Vielleicht bequemen Sich die Admins mal mit auf Streife und erleben wie grottig die Ausreden teilweise sind.

    Vielleicht erkundigt man sich VOR einer einschneidenden Veränderung mal wie es tatsächlich ist (Umfragen und Co..


    Wenn es so weitergeht wird das Vertrauen in euch nur noch mehr geschwächt und die Gräben noch tiefer gegraben.




    Zu RP gehört auch Konsequenz, sonst heißt es bald nicht mehr '#RP Server´ sondern ´#RiP Server´.


    (sind dann natürlich auch die Cops dran Schuld)


    *FMS TOOL




    Jonas Hemschke

    erster Polizeikommissar
    Personalrat


    Abteilungen/Sonderausbildungen:

    Kriminalpolizei

    Hauptzollamt Nordholm
    Verkehrsüberwachung
    Bundesamt für Güterverkehr

  • die Medicis haben so ein Tool auch immer mal wieder getestet

  • Hallo alle zusammen.


    Ich bin eigentlich noch recht neu auf der 6.0 (~40h) möchte allerdings trotzdem auf die Dinge die hier genannt wurden eingehen.


    Vorab möchte ich sagen, dass ich bisher keine negativen Erfahrungen mit der Polizei gemacht habe. Die drei Situationen, in denen ich zurecht bestraft wurde war es ein sehr schönes RP und ich konnte gut mit den Konsequenzen leben.


    Generell habe ich das Gefühl, dass es einfach sehr schwer ist vorran zu kommen auf dem Server. Man braucht ewig um sich besseres Gear und Fahrzeuge leisten zu können. Egal was man farmt, es springt nie wirklich viel dabei raus, außer man achtet IMMER auf die Börse und hofft das das erwählte Produkt nicht schon von jemand anderem gemacht wird oder man hat sich halt schon ewig durch diesen Teufelskreis gekämpft und farmt nun mit einem großen Fahrzeug (Masse statt Klasse). Schade daran finde ich, dass man nicht einfach nach Lust und Laune farmen kann oder sogar in einer RP Rolle sich mal eben auf Backsteine speziallisiert. Da verdient man, gerade als Anfänger mit DP Missionen in der gleichen Zeit mehr und steht was das Farmen angeht immer unter Druck.


    Um auf das Thema zurück zu kommen, ich kann mir vorstellen dass es sehr deprimierend ist sein hart verdientes Geld an die Polizei abgeben zu müssen, nur weil diese einen erwischen (Waren und Strafgeld). Klar gehört das dazu aber gerade weil man IMMER auf die Börse achten muss und gerade weil man echt hart für sein Geld arbeiten muss, tut es ja so weh von der Polizei erwischt zu werden. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass diese ihre Arbeit schlecht macht, ich glaube eher dass diese ihre Arbeit sehr gut macht, aber eben der Verlust durch das schwere Balancing einfach zu krass ist. Als Ausweg wird dann verzweifelt versucht sich irgendwie RP technisch aus der Sache heraus zu reden, damit die letzten 1-2 Stunden farmen einfach nicht für den Arsch waren.


    Wenn dies dann nicht gelingt wird natürlich die Schuld bei der Polizei mit Aussagen wie "die sind zu OP" oder "die machen kein bzw. schlechtes RP". Dabei wird dann nicht mehr gesehen, dass zum einen diese ihre Arbeit richtig gut gemacht hat und zu anderen nicht dumm ist, denn ich kann mir vorstellen, die müssen sich sicher richtig unnötige Ausreden anhören ^^. Aber in der Situation kommt halt einfach auch der Mensch hinter der Tastatur raus, man spielt ja um Spaß zu haben und nicht um ständig unter Druck zu stehen um sich Dinge leisten zu können mit denen der Spaß überhaupt erst möglich ist.


    Was mir leider auch auffällt ist, dass durch den ständigen Zeitdruck oft bei SItuationen die zu gutem RP führen könnten wie z.B. Autounfall oder Straßenkontrolle (ZOLL) nicht die Geduld dafür da ist, da man weiter möchte um nicht langsamer als andere zu sein, worunter das RP aber deutlich leidet.


    Ich kann mir vorstellen, dass die von mir genannten DInge nicht auf jeden zutreffen und ab einem gewissen Betrag auf dem Konto vielleicht auch besser werden, aber als Anfänger sind das die Gedanken und Gefühle. Ich hoffe sowohl Zivs als auch die Polizei können daraus etwas für sich schließen um in der nächsten Situation etwas netter aufeinander zu reagieren. Der Polizist als auch der Ziv wollen doch auch nur Spaß haben und spielen dafür eine Rolle. Sucht also nicht die Schuld an dem Gegenüber sondern vielleicht bei euch selbst oder dem System und überlegt euch wie dies evtl verbessert werden kann. Wenn ihr das schafft und ihr Vorschläge habt, bin ich davon überzeugt, dass auch darauf eingegangen wird. Bisher habe ich eigentlich immer gute Erfahrungen mit dieser Serverleitung gehabt.


    Grüße JaeGER

  • Morgen,


    Um mal einen Dauerbrenner zu nennen - die Cops und die Drogen.

    “Zum einen sind wir sowieso OP, zum anderen sind wir OP und gehen auf nichts ein. Eigentlich haben wir nichts anderes zutun, als 24/7 dort zu sitzen und zu warten. Und natürlich ist der Zoll OP. Und der Helikopter ist auch OP. Und das Abfragen ist natürlich auch OP“

    Nun bin ich der letzte, der sagen würde, dass dort alles gut läuft, und auch nicht der Meinung, dass dort jeder Polizist immer richtig handelt.

    Nur was scheint “eure” Sichtweise zu sein?.
    Als Zivilist scheint man davon auszugehen, dass jede Tour funktionieren muss, jede RP-Ausrede gelten muss und jeder Polizist, der das nicht annimmt, ein RP-Verweigerer ist.
    Als Zivilist scheint man davon Auszugehen, dass man selber absolut nicht denken können muss, schnell Geld (natürlich mit Drogen) verdienen muss, immer die gleiche Route fahren muss, egal wie Auffällig man sich verhält nie auffällig ist, beispielsweise niemals Vorsichtig runterfahren muss, sein Fahrzeug nicht verstecken muss, ....
    Das Abfragen des Dealers sei sowieso “voll gemein” - immerhin kann die Polizei dann rausfinden, wer Drogen macht, ohne, dass jeder LKW kontrolliert wird. Das wäre ja ein RP fail (genau so, wie wenn es anders gemacht werden würde).

    Thema Drogen:

    Der Grund warum das Thema Drogen immer so angesprochen wird ist der das es sich nie wirklich Lohnt Drogen zu fahren da die Preise fast durchgehend ziemlich Niedrig sind und wenn man dann noch von der Polizei gepackt wird ist es meistens ein ziemlich hoher Verlust.(Es soll bald ja ein Update kommen was das ganze ändern wird)


    Zoll = OP?

    Meiner Meinung nach ist er das, er kann jeden jederzeit Kontrollieren und braucht dafür kein wirklichen Verdacht wie normale Patienten.

    Wenn der Zoll einen Checkpoint aufbauen müsste und dann jeden Kontrollieren darf hätte ich nichts gegen, es mag gut sein das der Zoll das ganze im Reallife auch darf aber wenn man so handeln würde wie es im Reallife ist wäre hier einiges anders.


    Das die Spieler schnell Geld verdienen wollen liegt wahrscheinlich daran das die Leute kein bock mehr haben noch weitere 5 Monate zu farmen damit man wieder das machen kann worauf man lust und nicht mehr der Zwang da ist Farmen zu gehen. Auf Abramia hatte man irgendwann einen Punkt erreicht an dem man nicht mehr gezwungen war zu Farmen, das Ziel damals war Spaß zu haben und immer mehr Autos zu besitzen, klar manchmal musste man nochmal Farmen gehen aber das hatte man nach ein paar Matrixen wieder erledigt gehabt,

    Es war einmal vor langer Zeit, da dachte man als Polizist, dass “der Zivilist” wegen allem in den Support rennt,

    Ich glaube das denken beide seiten ;)



    Weil es mich fasziniert, wie viel “mimimi” immer und Überall zuhören ist, nachdem ich dachte, in der 5.0 wäre das ein Problem.

    Ich finde das es in der 5.0 weniger geflame gab als in der 6.0, vor allem über Cops, klar gab es des öfteren mal Stress zwischen Zivs und Cops aber nicht so viel wie es in letzter Zeit ist.


    Und weil mir (und ich denke auch anderen) der Spaß immer und immer mehr abhanden kommt. Das liegt nicht nur an diesem “mimimi” - es ist jedoch ein wichtiger Faktor.

    Ind er 5.0 gab es - auch mit Problemen - ein “miteinander gegeneinander”. Polizei und Zivilisten haben sich gegenseitig verfolgt, entführt, eingeknastet und umgeballert. Nur war (fast) jedem klar, dass das ganze ein Zusammenspiel ist, und der eine ohne den anderen wenig Freude hat. Es haben sich nicht alle gemocht. Meistens hatten trotzdem viele Spaß.

    Aktuell ist gefühlt jeder nur noch salzig. Es ist kein “miteinanderspielen” sondern ein “gegeneinanderspielen” mit extrem viel geheule im Nachgang (durchaus von allen Seiten).


    Was auf der Strecke bleibt sind der Spaß, die Abwechslung, gutes RP (meine Erfahrung). Die Spielerzahlen werden nur schlechter. Niemand mag sich. Es werden Optionen gestrichen und Engagement von Leuten gegen die Wand geklatscht.

    Mir geht es Teils genau so, nur das es bei mir am Balancing liegt und daran das man sehr viel nur noch bauen kann, zusätzlich noch einen Blueprint braucht und das bauen dann auch noch ein halbes Jahrhundert dauert. Zurzeit gehe ich nur als Medic auf den Life Server, als Ziv nur noch wenn ich meine Gruppierung unterstützen möchte oder ich gezwungenermaßen drauf muss damit ich mein Haus nicht verliere.


    Ich finde es echt schade das es so ist wie es aktuell ist, die 5.0 war meiner Meinung nach Top Balanced, auch wenn jeder eine Waffe hatte und es oft auch Schießereien gab, dennoch konnte man nach einer gewissen Zeit das machen was man möchte, egal ob Illegale Aktivitäten, Taxi fahren oder das RP worauf man halt bock hatte.


    Vor allem werde ich die Zeit vermissen wo Sly immer wieder versucht hatte das Haus von Hans Flucht zu raiden aber ihm einfach die Beweise gefehlt haben, nun wird ein Durchsuchungsbeschluss schon ausgestellt nachdem Personen mit einer Langwaffe gesehen wurden, was einen wiederum noch weniger dazu Motiviert Waffen zu bauen. Da wäre man wieder beim Thema Aufwand gegen Risiko wieder alles zu verlieren.



    Alle die meinen das aktuelle Balancing ist in Ordnung, da frage ich mich nur, "habt ihr zu viel Zeit und habt ihr zuvor nur die Farming Simulator Reihe gespielt?", Reallife, Roleplay oder wie ihr es sonst nennt, bezeichnet keinen Farming Simulator, es ist ein Spielmodus indem man Spaß haben soll genau so sollte man nicht alles rechtfertigen mit "Im Reallife ist das auch so", man sollte NIE versuchen zu viel dem Echten Leben nach zu ahmen denn dann hat man teils das was wir aktuell haben, man möchte Spaß haben und das RP machen was man selber machen möchte und vor allem wie man es machen möchte, in der 5.0 hatte man genau das auch wenn jeder eine Waffe hatte, es ist aber so gut wie nie zu sehr eskaliert(Abgesehen von ein paar Außnahmen welche es aber immer gibt).

    Es ist nun mal so das Waffen ein sehr großer Bestandteil von Arma 3 Life sind und wenn man Waffen nicht mag dann ist Arma 3 das falsche für einen.



    Da auch gerne nach Vorschlägen gefragt wird hier:

    • Gewinn beim Farmen um 10-20% erhöhen, vor allem Illegales wie die Drogen wo ja bereits dran gearbeitet wird
    • Die Spieler nicht dazu zwingen Farmen zu gehen, das Wartungssystem abarbeiten
      • Rohstoffe für Kisten muss man nicht erfarmen, man kann sie beim Bauhaus kaufen
      • 50.000$ pro Kiste = 20 Tage gewartet
    • Weniger Craften müssen und mehr kaufbar machen(Nightvision, Ghillie, Vsiere)
    • Das Waffen Crafting billiger machen und Rohsotffe wie Stahl entfernen(Wird auch dran gearbeitet)

    Zum Abschluss möchte ich noch sagen das die dafür zuständigen Devs etwas vom Gedanken abkommen sollten vieles nur Craftbar zu machen, es wird einfach zu viel. Man muss sich kleine Gadgets, Kleidung, Waffen und Visiere bauen außerdem soll da später noch mehr dazu kommen wie Fahrzeuge und Helikopter was garantiert auch nicht günstig sein wird.



    Ich hoffe das sich da in zukunft was änder ansonsten muss ich leider sagen das ich nicht weiß wie lange sich RPG noch halten wird.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Bastian

  • Zoll = OP?

    Meiner Meinung nach ist er das, er kann jeden jederzeit Kontrollieren und braucht dafür kein wirklichen Verdacht wie normale Patienten.

    Wenn der Zoll einen Checkpoint aufbauen müsste und dann jeden Kontrollieren darf hätte ich nichts gegen, es mag gut sein das der Zoll das ganze im Reallife auch darf aber wenn man so handeln würde wie es im Reallife ist wäre hier einiges anders.

    Zivis, welche ja teilweise selbstbeschriebene Gegner der Polizei sind können auch ohne jeglichen Verdacht andere Zivis anhalten / ausrauben / als Geisel nehmen.

    Sind sie deswegen OP?

    Oder sind die Medics OP, weil man Ihnen nichts tun darf und Sie das genau wissen und teilweise ausnutzen?

    Oder ist der RAC OP, weil er Autos Abschleppen kann? Sollten wir dem RAC die Abschlepper wegnehmen? Oder die Helikopter? >Oder ist es unfair, das Sie nichts für die Ersatzteile bezahlen? (Ja, das war Ironie)


    Wenn ein Zivilist sich vom Zoll anhalten lässt und sich dann wundert, dass es zu Problemen kommen könnte weil man den Fahrzeuginnenraum bis zur Deckenbeleuchtung voll mit Rauschmitteln beladen hat (die man von Außen nicht mal sehen kann), dann sollte man sich Fragen ob ein Fluchtversuch nicht die bessere Option gewesen wäre.


    Dein Vorschlag einen Kontrollpunkt auf zu bauen ist nicht schlecht, aber auch leider nicht zu Ende gedacht. Ein Kontrollpunkt würde innerhalb von Minuten publik werden und selbigen Kontrollpunkt somit absolut unbrauchbar. Mobile Kontrollen sind unumgänglich und die wenigen Zollbeamten, die Fahrzeuge durchsuchen dürfen, haben gut als Zollfahrzeug erkennbare PKWs.


    Thema Drogen:

    Der Grund warum das Thema Drogen immer so angesprochen wird ist der das es sich nie wirklich Lohnt Drogen zu fahren da die Preise fast durchgehend ziemlich Niedrig sind und wenn man dann noch von der Polizei gepackt wird ist es meistens ein ziemlich hoher Verlust.(Es soll bald ja ein Update kommen was das ganze ändern wird)

    Und die Preispolitik ist jetzt schuld daran, das Zivs sich erwischen lassen?

    Natürlich rechnet es sich nicht mit dem PKW Drogen zu farmen, aber warum gibt es denn keinen Begleitschutz, der die LKWs mit der heißen Ware schützt? Warum nicht? sind da auch die Cops schuld?

    Habt ihr nicht die möglichkeit euch zu Bewaffnen?

    Warum farmt jemand un-ironischerweiße Drogen, dann farmt doch lieber Zement, oder spezialisiert euch auch Nachtsichtgeräte!

    Da kann euch kein Zoll der Welt was.


    Und wo auch immer dieser widerliche Ghilliefetisch her kommt, wer nichtmal die Zeit aufwenden will sich so einen zerfledderten Kartoffelsacküberzug selbst zu craften, der soll bite auch keinen kaufen können.




    Jonas Hemschke

    erster Polizeikommissar
    Personalrat


    Abteilungen/Sonderausbildungen:

    Kriminalpolizei

    Hauptzollamt Nordholm
    Verkehrsüberwachung
    Bundesamt für Güterverkehr

  • Es geht mir unter anderem genau darum. Es gibt ein Missverhältnis im Balancing, was das Geld angeht. Das zeigt sich bei den Drogen und auch sonst.

    Nur ist das doch eben nicht die Schuld der Cops. Es werden generelle Probleme in gewisser weise auf uns geschoben, weil wir einfach das einfachste Ziel sind. Nur macht es als Cop vieles, aber sicher keinen Spaß, immer das Ziel des Zivilistenfrustes zusein.


    Es muss sich einiges Ändern. Die normale, regelgerechte (intern wie extern) Polizeiarbeit ist jedoch nicht dabei.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus