Regel für Überfälle

  • Eine Stunde ist mehr als genug. Entschuldige aber 20 Stunden? Noch bei Trost?^^. Kein Mensch lässt sein PC 20 Stunden laufen nur um sich das Gefängnis, im Moment noch von außen anzuschauen.. Das ist schlicht weg Sinnfrei und komplett bescheuert.

    Es gibt vieles, was sinnfrei ist. 1-2 Stunden maximal + saftige Geldstrafen halte ich für das beste. Darüber wird's meiner Meinung nach halt auch kritisch. Aber kritisch ist eben auch, jede tag Spielern in den rücken zu ballern, weil sie weglaufen.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Ich möchte Anfügen, dass man auch den entstandenen schaden an dien Zivs beachten muss z.B. der Diebstahl des HEMMT allein das geld für einen Solospieler alleine wieder auftreiben dauert Stunden, meist werden die dann noch am Händler um 300k erleichtert und eventuell erschossen so ist allein bei einem Spieler ein Riesen Schaden entstanden, welcher innerhalb weniger minuten durch Gierige Banditen entstanden ist.
    Somit sind solch "Hohe" Strafen meiner meinung nach Mehr als Gerechtfertigt.


    Man könnte ja sagen mindeststrafe pro Mord wie 500k festlegen | wenn kein Geld -> Knast | und obendrauf sollte noch mehr als 500k im Besitz des Mörders sein 10% des verbliebenen Geldes obendrauf.


    MFG
    Dennis Jefferson

  • Paul Laner wrote:

    Eine Stunde ist mehr als genug.

    Solche Antworten erwarte ich von RP Verweigerern. Knast bedeutet in der Realität auch nicht, dass man mal ein wenig einfährt und dann war es das. Zumal diese Stunde nicht mal annähernd reicht um ein Gefühl für Haft zu entwickeln. Es erinnert mehr an die Strafminuten vom Handball oder beim Eishockey. Wir aber simulieren das Leben. Dazu gehören auch hohe Haftstrafen. Höhere Strafen bedeutet, die Verbrecher gehen geringere Risiken ein. Sie werden behutsamer agieren und sich überlegen, ob sie jemanden töten oder lieber laufen lassen. Und unser Knast bedeudet RP ... wer sich dem per se entziehen will gibt viel über seine wirklichen Absichten preis.


    Schnell mal überfallen - gut ne Stunde absitzen, dabei endlich mal in Ruhe Abendbrot essen ... das ist so 80er Arma life :)


    Auch in einer Haftanstalt gibt es viel zu spielen. Vollzugsbeamte, Gangs, Hausarbeiter, Knastalltag, Kontrolle der Gangs von außen u.s.w.


    Dies immer nur abzulehnen macht mich wirklich traurig, weil es Stillstand bedeutet. Wer realistisches Erleben will, muss auch bereit sein, wenigstens ähnliche Risiken wie in der Realität eingehen zu können!

    Wirtschaftskanzlei Dr. Eisengrind und Partner

    ... Weil Sie einzigartig sind! ...


    -Kontakt-


    Telefon: 03987 7052989
    (deutsches Festnetz - Gebühren entsprechend Ihres Metatelefontarifes)
    Funk: 333
    About us

  • Solche Antworten erwarte ich von RP Verweigerern. Knast bedeutet in der Realität auch nicht, dass man mal ein wenig einfährt und dann war es das. Zumal diese Stunde nicht mal annähernd reicht um ein Gefühl für Haft zu entwickeln. Es erinnert mehr an die Strafminuten vom Handball oder beim Eishockey. Wir aber simulieren das Leben. Dazu gehören auch hohe Haftstrafen. Höhere Strafen bedeutet, die Verbrecher gehen geringere Risiken ein. Sie werden behutsamer agieren und sich überlegen, ob sie jemanden töten oder lieber laufen lassen. Und unser Knast bedeudet RP ... wer sich dem per se entziehen will gibt viel über seine wirklichen Absichten preis.
    Schnell mal überfallen - gut ne Stunde absitzen, dabei endlich mal in Ruhe Abendbrot essen ... das ist so 80er Arma life :)


    Auch in einer Haftanstalt gibt es viel zu spielen. Vollzugsbeamte, Gangs, Hausarbeiter, Knastalltag, Kontrolle der Gangs von außen u.s.w.


    Dies immer nur abzulehnen macht mich wirklich traurig, weil es Stillstand bedeutet. Wer realistisches Erleben will, muss auch bereit sein, wenigstens ähnliche Risiken wie in der Realität eingehen zu können!

    Bei aller Ehre: Vieler deiner Beiträge tragen wenig bis gar nicht zum aktuellen Thema bei. Manche wiederum sind dann sehr vielverprechend soweit meine Kritik. Ein Gefängnis mit Rp zu belegen mit aufgaben und Altag wäre eine idee und bestimmt in einem Rahmen sogar umsetztbar aber überlege dir mal vollgendes: um so ein RP effektiv zu machen brauchst einen gut besuchten Knast und wieder Polizei/Beamte die dort sind und mit interagieren. Das ist von der manpower auf einem Server nicht zu bewerkstelligen. Die Cops sind ja so kaum aussreichend um sich um alle Civ Probleme zu kümmern.


    Gefängnisstrafen sind gut aber sollten nicht 60 min übersteigen. Geldstrafen sind da viel schmerzhafter. Wenn Geld nicht reich -> Fahrzeuge einkassieren usw.
    Straftaten müssen Konsequenzen haben die Weh tun oder es muss ein RolePlay ausweg geben. Wie verhandlungen und Austausch verfahren

  • Geht eigentlich ein Teil der Geldstrafe an den geschädigten? Wenn also jemand ein 300K-fahrzeug klaut, und dann 1h Gefängnis und ne 500K strafe bekommt, dass das Geld dann an den geschädigten fließt?




    Dies immer nur abzulehnen macht mich wirklich traurig, weil es Stillstand bedeutet. Wer realistisches Erleben will, muss auch bereit sein, wenigstens ähnliche Risiken wie in der Realität eingehen zu können!

    Ich behaupte mal, dass, wer absoluten Realismus will, vor die Haustür geht xD


    Man sollte Risiken eingehen, um Spaß zu haben. Man sollte aber auch (selbstverständlich) darauf achten, dass man nicht Spaß zu sehr auf kosten anderer hat ^^




    //edit: Wer bereit ist einem anderen Spieler viel Schaden zuzufügen, der sollte nich meckern, wenn das 3 oder 4fache auf ihn zurückfällt...

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Boa, hier geht es ab :-)


    Meine Meinung: Das Farmen von Sand in einem KamAZ, fahren zur Verarbeitung (Glas) und fahren zum Händler dauert ca 45min. Ich habe es seeehr oft gemacht :-). Diese Fuhre bringt dann ca. 160.000 ein. Mir wurde am Händler die Pistole an den Kopf gehalten und fast die ganze Kohle war weg.
    Wat will ick sagen...Ich arbeite also 45min an dem Geld, dass mir der Räuber in 30sek abnimmt und er bekommt dafür max 60min? Wo ist da die Logik? Versteht ihr was ich meine, es muss schon etwas passen.


    Noch eine Anmerkung. Könnt ihr sehen, wie oft ein Räuber seinem Beruf schon nachgegangen ist? Ich finde, es sollte eine halbwegs Realistische Reaktion auf Raub geben. Beim ersten Mal ein "DuDu" mit Geldstrafe, beim zweiten mal eure Stunde, beim dritten Mal 2 Stunden etc.
    Gestern abend hat ein Herr H. innerhalb einer Stunde 4 Leute ausgeraubt! Der lacht sich tot über eure Stunde. Der Typi hat nämlich so viel Kohle gemacht, wie ich in 1 1/2 Glaserzeugung verdient hätte und zwar mit viel Schweiß...


    Grüße

  • Meine Meinung: Das Farmen von Sand in einem KamAZ, fahren zur Verarbeitung (Glas) und fahren zum Händler dauert ca 45min. Ich habe es seeehr oft gemacht :-). Diese Fuhre bringt dann ca. 160.000 ein. Mir wurde am Händler die Pistole an den Kopf gehalten und fast die ganze Kohle war weg.
    Wat will ick sagen...Ich arbeite also 45min an dem Geld, dass mir der Räuber in 30sek abnimmt und er bekommt dafür max 60min? Wo ist da die Logik? Versteht ihr was ich meine, es muss schon etwas passen.


    Wenn er aber 60 Minuten Zeitstrafe + 500K - 1000K Strafzahlung (davon die hälfte vielleicht an sich :D) bekommt, dann wäre das etwas, was nem Räuber schon wehtun sollte.
    Abgesehen davon ist ein 30-Sekunden Überfall doch nie im Leben mit richtigem RP verbunden ^^.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Alexander Sheppard wrote:

    um so ein RP effektiv zu machen brauchst einen gut besuchten Knast und wieder Polizei/Beamte die dort sind und mit interagieren. Das ist von der manpower auf einem Server nicht zu bewerkstelligen.

    Kommt endlich mal davon weg zu denken, für jeden Scheiss ist die Polizei zuständig und alles muss die Polizei machen und im Griff haben. Das Zauberwort heisst Gewaltenteilung! Und für den Strafvollzug ist eben nicht die Polizei zuständig sondern die Justiz. Und wenn man sich die Justiz sparen will, dann privatisiert man eben den Knast. So etwas lässt sich sehr wohl bewerkstelligen. Hinter mir steht ein Team von weiteren 15 Spielern. Lasst uns machen und wir setzen euch einen Knast um.


    Tatsächlich ist es immer wieder dasselbe, die Leute mit Lust auf Wasteland erfinden immer wieder (die selben) Ausreden, warum ein realistischer Knast nicht gehen soll. Rettungsdienst geht,ADAC, Terrorbanden gehen, Taxi Fahrer geht, Kopfgeldjäger gehr ... Alles geht, was Spieler bereit sind zu spielen! Nur Knast soll angeblich nicht gehen :D .. das ist zum schreien komisch.


    Es braucht dafür einen minimalistischen Aufwand. Wir sind nicht etwas, weil der Admin uns Scripte gibt, sondern weil wir die Rollen ausfüllen und realistisch spielen.


    Nicht nur ein Knast sondern auch ein Justizsystem sind in Windeseile implementiert - man muss es nur EHRLICH wollen und bereit sein auch als Krimineller Char einmal aus der Wohlfühlzone heraus kommen zu wollen. Deshalb spielt man übrigens Rollenspiele.

    Wirtschaftskanzlei Dr. Eisengrind und Partner

    ... Weil Sie einzigartig sind! ...


    -Kontakt-


    Telefon: 03987 7052989
    (deutsches Festnetz - Gebühren entsprechend Ihres Metatelefontarifes)
    Funk: 333
    About us

  • RP war da auch nicht. Ich stand mit dem Gesicht zum Händler und lag dann auf dem Boden...ein kurzes "Überfall"...weg waren se.


    Was wollt ihr eigentlich machen die Täter keine Kohle haben?


    In meinem Fall wurde einer von zwei Räubern gefangen aber der andere hatte die Kohle. Der Typi, der in den Knast kam, hatte ganze 1145 Geld bei...kann man dem nen Schuldschein aufdrücken, dass er sich erst wieder in den Plusbereich arbeiten muss? Das wäre Fett! Gut und zu Essen und Trinken bekommt er Marken zum einlösen denn Menschlich soll es ja sein. Er soll ja nicht verdursten oder verhungern.


    Aber lasst uns mal am Ball bleiben, irgend eine leichte Verbesserung der jetzigen 15 Minuten bekommen wir bestimmt hin :-)


    P.S. Ick bin für Kopfgeldjäger, die der Polizei nen bisschen unter die Arme greifen.
    Wenn wa mal ehrlich sind, ist die Polizei auch eher damit beschäftigt Verkehrsunfälle aufzunehmen weil niemand ein Stop-Schild kennt und schon garnicht Rechts vor Links :-)

  • Tatsächlich ist es immer wieder dasselbe, die Leute mit Lust auf Wasteland erfinden immer wieder (die selben) Ausreden, warum ein realistischer Knast nicht gehen soll. Rettungsdienst geht,ADAC, Terrorbanden gehen, Taxi Fahrer geht, Kopfgeldjäger gehr ... Alles geht, was Spieler bereit sind zu spielen! Nur Knast soll angeblich nicht gehen .. das ist zum schreien komisch.

    es geht doch nicht darum, was geht, sondern darum, was noch spaß macht oder was eben gerechtfertigt ist, weil spaß genommen wurde.
    20h Gefängnis steht nicht in Relation zu einem spiel.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • In meinem Fall wurde einer von zwei Räubern gefangen aber der andere hatte die Kohle. Der Typi, der in den Knast kam, hatte ganze 1145 Geld bei...kann man dem nen Schuldschein aufdrücken, dass er sich erst wieder in den Plusbereich arbeiten muss? Das wäre Fett! Gut und zu Essen und Trinken bekommt er Marken zum einlösen denn Menschlich soll es ja sein. Er soll ja nicht verdursten oder verhungern.

    Schuldschein oder vielleicht sogar ne XP-Strafe ?

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • @Paul Laner :


    Ich finde es nicht fair von dir, dass du Teddy den Spaß an seinen RP Texten verbieten willst, wo er sich doch so viel Mühe gibt.
    Sind wir nicht ein RP server? Wenn Teddy eine Firma eröffnet hat und diese gerne auch im Forum, im RP vertreten möchte, ist das ausdrücklich ERWÜNSCHT!


    Solange, wie es keinen RP Teil in unserem Forum gibt, wird da niemand etwas dagegen sagen und ich bitte auch dich, dass du nicht die Leute am RP hinderst, auch wenn es sich "nur" um das Forum handelt.
    Ich persönlich finde die RP Kommentare von Teddy immer sehr unterhaltsam und manchmal bringen sie mich auch zum schmunzeln. Genau so sollte RP ablaufen und sicher kann sich der Ein - oder Andere noch etwas von seinem Roleplay abschauen, wenn es ingame genauso gut ist, wie im Forum. :P


    Allerdings gebe ich euch Recht, dass Teddy's Forderungen von 30 Stunden Gefängnis unrealistisch sind. Ich hoffe doch, dass er das selbst auch einsieht, denn niemand möchte 2 Wochen nur im Gefängnis verbringen. Die Idee mit dem Roleplay Gefängnis finde ich sehr gut, auch wenn sie schwer umzusetzen ist. Möglich wären meiner Meinung nach Haftstrafen von bis zu 5 Stunden maximal. Denn somit regelt sich das Problem mit den vielen Überfällen von ganz alleine, denn niemand hat Lust eine Auszeit von 5 Stunden zu bekommen und wenn die Spieler mehr Angst haben, überlegen sie sich zwei Mal, ob sie wirklich überfallen...das tut schon weh! Wenn Teddy aber anbietet, es mit seinem Team zu probieren...lassen wir ihn doch mal machen und schauen, wie gut das ganze funktioniert. Was haltet ihr davon?


    Zwecks der RP Texte, geduldet euch einfach noch eine Weile, es wird bald einen RP Teil in unserem Forum geben, wo sich die RP Fans aus tun können, ohne die Anderen zu stören. :thumbup:



    Also allen noch viel Spaß beim Roleplay.
    Mit freundlichen Grüßen
    Lion Huxley ;)

  • James Kelly wrote:

    20h Gefängnis steht nicht in Relation zu einem spiel.

    Wir machen hier Rollenspiel und erzählen Geschichten. Viele denken, eine Geschichte die daraus besteht, dass man alle 5 Minuten andere überfällt sei eine erzählenswerte Geschichte.


    Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten ... deshalb können solche Leute auch gern ihre Geschichten weitererzählen. Aber wir möchten gern die Geschichte erzählen, was mit solchen Menschen passiert. Die dauert auch nur anscheinend lange, denn wer solche Geschichten wie die oberen erzählt hat auch kein Problem dies 20 Stunden am Stück zu machen.


    Nochmals niemand wird 20 Stunden einfach weggesperrt. Dort finden Gespräche mit Sozialarbeitern statt, mit Psychologen, es wird Straftataufarbeitung gemacht, wir erarbeiten die Ursachen der Straftaten ... und ja im Knast wird auch gelebt und gearbeitet ... oh Wunder. Strafen können gelockert werden, man kann Ausgang und Freigang bekommen ... Ach und das wichtigste Strafen werden auch zur Bewährung ausgesetzt. Beim ersten Mal schon nach der Hälfte, sonst nach Zwei Dritteln. Aber man muss dann natürlich auch mitmachen. Ich bin mir sicher, du erlebst in den 20 Stunden mehr als dir lieb ist - an Langeweile jedenfalls wird dein Charakter nicht sterben.

    Wirtschaftskanzlei Dr. Eisengrind und Partner

    ... Weil Sie einzigartig sind! ...


    -Kontakt-


    Telefon: 03987 7052989
    (deutsches Festnetz - Gebühren entsprechend Ihres Metatelefontarifes)
    Funk: 333
    About us

  • Ich bin auch der Auffassung, dass harte Strafen mit Denkanstößen angebracht sind, aber finde 60 Minuten als maximalen Wert für "vernünftige" Spieler, also keinen Trollern oder RP-Verweigerern angemessen, da alles darüber hinaus den allgemeinen Spielspaß beeinträchtigt.


    Bezüglich der eigentlichen Thematik die doch sehr zwiespaltig scheint, gebe ich jenen recht, die sagen dass man mit den Strafen für einen Mord nicht übertreiben muss.
    Angenommen Personen unserer Gruppierung werden überfallen, waren aber noch schnell genug einen Funkspruch zu schicken, würden wir uns positionieren und einen Gegenangriff starten. In den meisten Fällen werden die eigentlichen Räuber sich natürlich nicht ergeben wenn der Überfallende eine Ansage raushaut. Noch besser, es wird sich verteilt und versucht zu spotten. Somit steht es Waffe gegen Waffe und eine andere Möglichkeit als schießen gibt es nicht, da es ums Überleben geht (ein wenig überspitzt).


    Für so etwas soll man dann also 10, oder gar 25% seines Kontostandes bezahlen? - Unangebracht


    Außerdem sehe ich da, ohne einen Angriff starten zu wollen, das Problem, dass Polizisten, die momentan ja selbst nicht die größten Reserven haben sich von der "Gier" überwältigen lassen und alles daran setzen dir ein Ticket ausstellen zu können. Nochmals, das soll keine Provokation oder ähnliches sein, es ist eine Gefahr die entstehen KÖNNTE!


    Was allgemein zu sagen ist, Fahrzeuge bei einem Überfall per se mitzunehmen und zu verkaufen ist VORALLEM bei dem Preis den man für solch ein Fahrzeug bekommt völlig überzogen und man macht sich mit sowas ganz sicher keine Freunde. Klar werden jetzt Leute anfangen mit dem Finger auf uns zu zeigen, aber es ist was anderes wenn man bei einem Überfall beleidigt wird, bzw. das RP völlig in den Hintergrund rückt. Unserer Auffassung nach hat es niemand, der sich der Situation anpasst und kooperiert verdient, Fahrzeuge entzogen zu bekommen und jeder der sowas ohne wirklichen Grund macht, dem wünsche ich, dass sich sein Verhalten auf ihn reflektiert. :thumbdown:


    Als Abschluss möchte ich noch anmerken, Realismus simulieren schön und gut, aber an manchen Ecken und Kanten ist es einfach unangebracht und einzig und allein störend.


    MfG
    [LMB] Tom Walsh

  • Ich bin auch der Auffassung, dass harte Strafen mit Denkanstößen angebracht sind, aber finde 60 Minuten als maximalen Wert für "vernünftige" Spieler, also keinen Trollern oder RP-Verweigerern angemessen, da alles darüber hinaus den allgemeinen Spielspaß beeinträchtigt.

    Soweit so gut


    Bezüglich der eigentlichen Thematik die doch sehr zwiespaltig scheint, gebe ich jenen recht, die sagen dass man mit den Strafen für einen Mord nicht übertreiben muss.
    Angenommen Personen unserer Gruppierung werden überfallen, waren aber noch schnell genug einen Funkspruch zu schicken, würden wir uns positionieren und einen Gegenangriff starten. In den meisten Fällen werden die eigentlichen Räuber sich natürlich nicht ergeben wenn der Überfallende eine Ansage raushaut. Noch besser, es wird sich verteilt und versucht zu spotten. Somit steht es Waffe gegen Waffe und eine andere Möglichkeit als schießen gibt es nicht, da es ums Überleben geht (ein wenig überspitzt).

    Ich weis nicht ob ich mir einfach nur noch an den Kopf langen sollen oder ob das #Facepalme hier ausreichend ist. Wir diskutieren seid nun fast 4 Seiten über eine Möglichkeit Überfälle mit einem Besseren Rp zu gestalten, den Leuten eine Möglichkeit villeicht sogar einen Zwang zum Rp zu vermitteln und dann kommt der Beitrag: Moment wir werden überfallen? Kommt auf lasst sie Abknallen da sämtliche Verhandlungen sowieso scheitern würden (Überspitzt dargestellt)


    Viele geben sich hier offensichtlich eine riesen Mühe, z.B. Teddy der versucht ein neues RP fürs Gefängnis in Raum zu stellen und dann so was. Wenn du tatsächlich der Auffassung bist Waze, dass RACHE die richtige Vorgehensweise und das einzige Mittel in einer solchen Situation ist, bitte ich dich nochmal den Grundkurs über Rp zu besuchen.



    Für so etwas soll man dann also 10, oder gar 25% seines Kontostandes bezahlen? - Unangebracht

    In diesem Rahmen und Zusammenhang muss ich Teddy zustimmen: Wir brauchen eine Justiz. Vabene hat schon in Aussicht gestellt das so etwas ähnliches villeicht kommen könnte. Villeicht ist hier eine Unabhängige Partei genau das Richtige um für Gerechtigkeit zu sorgen. Und 25 % Strafe ist für einen Mord zu viel ? Man müsste Mord überhaupt erstmal juristisch Definieren man bräuchte tatsächliche Strafgesetze nach denen die Polizei ermitteln müsste ein Richter eine Entscheidung zu treffen hat und Anwälte verteidigen können. Diese Strafe ist an den Staat Abrimia zu entrichten und nicht an einen Polizisten für ein Ticket wenn man so will.


    Mittlerweile und vor allem nach dem Beitrag von Waze bin ich davon überzeugt, dass wir einen gesunden Mix bräuchten zwischen Justiz und Bußgeld.


    An dieser Stelle möchte ich definieren was Mord für mich ist: "Achtung Überfall" Hey der rennt weg *Schuss* -> Tod <---so etwas ist Mord. Notwehr ist es wenn jemand mit einer Waffe im Anschlag auf dich zielt ein Rp begonnen hat und du noch zu einer Waffe greifen kannst um dich zu verteigen. Notstand ist es wenn du für einen deiner Kamerade eintritts und ihn verteidigst-> Dazu muss aber dein Leben oder das deines Kamerade in akuter Gefahr sein. Das bedeuted nicht dass man einer anderen Gang auflauert oder Rache nimmt. Genau dieses Verhalten ist hier völlig fehl am Platz und sollte geandet werden. Nimmt man Rache sollte jeder für Beihilfe und die Beteiligten für Mord verurteilt werden und dementsprechend Strafe zahlen.


    Außerdem sehe ich da, ohne einen Angriff starten zu wollen, das Problem, dass Polizisten, die momentan ja selbst nicht die größten Reserven haben sich von der "Gier" überwältigen lassen und alles daran setzen dir ein Ticket ausstellen zu können. Nochmals, das soll keine Provokation oder ähnliches sein, es ist eine Gefahr die entstehen KÖNNTE!

    Ich habe schon oft Kritik an der Polizei geäußert vor allem durch das zur Schau Stellung von großen Waffen und alleine auf einer Streife zu sein aber das "Gier" unter der Polizei herrscht und Polizisten das ausnutzen könnten habe ich noch nie gehört. Nich auf Reallife RPG. Ich finde das Interesant das Ausgerechnet die Rebellen sofort Angst haben mit sowas ausgenommen zu werden. By the Way:
    Diese Strafen haben als Ziel Rebellen auszunehmen. Desto mehr Geld ihr bei so etwas verlieren könnt desto mehr konzentriert ihr euch auf ein Rp. Da denkt man drei mal darüber nach den Abzug zu betätigen.


    Ich denke um einen Abschluss zu finden: Teddys Idee eine Justiz aus Richtern und Staatsanwälten aufzubauen in Verbindung mit Gesetzen und einem neuen Bußverfahren könnte Helfen mehr Rp in die Sache einzubinden, Rebellen daran hindern 5 mal pro periode jemanden zu Überfallen und vor allem die Leichenschauhäußer sauber zu halten.

  • "Dies ist ein Role Play Server, also verhaltet euch (soweit es die Spiel Engine es zulässt) Realitätsnah (wie im realen Leben)."
    -> Das ist ne Regel.


    Wenn im RL jemand deine Kumpels überfällt, läufst du hin, und versuchst alle umzubringen? Interessant.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Für so etwas soll man dann also 10, oder gar 25% seines Kontostandes bezahlen? - Unangebracht

    aber wenn nem zivi so viel geklaut wird ist das ok und sollte 15min Knast geben oder was?
    für mehrfachmord ist 25% gesammtvermögen quasi nichts

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • An dieser Stelle möchte ich definieren was Mord für mich ist: "Achtung Überfall" Hey der rennt weg *Schuss* -> Tod <---so etwas ist Mord.

    Sowas ist nicht nur Mord sondern RP-Verweigerung der Räuber und sollte in meinen Augen geahndet werden, da eine wegrennende Person nicht wirklich "flüchten" kann. Wenn derjenige in einem Fahrzeug flüchtet sollte man immer zuerst probieren die Reifen zu disablen, da man dementsprechend nicht wegen Mord angeklagt werden kann. Wenn aber Personen denen 5 Waffen ins Gesicht gedrückt werden einfach nichtssagend sich umdrehen und in ihr Fahrzeug einsteigen und trotz Aufforderung fliehen habe ich da kein Verständnis für und es öfters vorgekommen, dass wir solche Personen damals auf Australien auf eine Exkursion in die Wüste, oder zu einem Apnoe-Tauchkurs gebracht haben.




    Ich weis nicht ob ich mir einfach nur noch an den Kopf langen sollen oder ob das #Facepalme hier ausreichend ist. Wir diskutieren seid nun fast 4 Seiten über eine Möglichkeit Überfälle mit einem Besseren Rp zu gestalten, den Leuten eine Möglichkeit villeicht sogar einen Zwang zum Rp zu vermitteln und dann kommt der Beitrag: Moment wir werden überfallen? Kommt auf lasst sie Abknallen da sämtliche Verhandlungen sowieso scheitern würden (Überspitzt dargestellt)

    Es soll ja gar nicht darum gehen zu töten, aber ich habe die schlecht möglichste Situation ausgemalt. Und das Szenario würde laut deiner Definition unter Notstand fallen, da falls die eigentlichen Räuber (wie gesagt schlecht möglichste Situation) auf unsere Ansage so reagieren dass sie sich mit den Waffen im Anschlag verteilen und schussbereit sind, sind Menschenleben in Gefahr, einerseits unsere eigenen, sowie das unseres Mitglieds welches ausgeraubt wird. Es geht hierbei nicht um Rache, sondern darum einerseits das Leben unseres Mitglieds zu retten und andererseits den Raub gegen uns zu stoppen.





    aber das "Gier" unter der Polizei herrscht und Polizisten das ausnutzen könnten habe ich noch nie gehört. Nich auf Reallife RPG.

    Das ist wie gesagt eine Befürchtung. Zudem gab es bereits solche Vorfälle. Wobei ich das nicht weiter ansprechen möchte.





    "Dies ist ein Role Play Server, also verhaltet euch (soweit es die Spiel Engine es zulässt) Realitätsnah (wie im realen Leben)."
    -> Das ist ne Regel.

    Glückwunsch du hast eine Regel zitiert die keineswegs mit meiner Aussage im Kontext steht. Es geht nicht um das Verhalten, sondern um die Einbringung von Regeln.





    Wenn im RL jemand deine Kumpels überfällt, läufst du hin, und versuchst alle umzubringen? Interessant.

    Abgesehen davon, dass das ein total schwachsinniger Vergleich ist, kriegst du trotzdem eine Antwort.
    Kommt auf die Situation an. Wenn jemand meine Kumpels bedrohen würde, wir aber in der Überzahl wären würden wir natürlich dazwischen gehen. Und umbringen nein, eher entwaffen. Das ist aber nicht zu vergleichen mit der Mod, da du auf dem Server eher schwer jemanden "entwaffnen" kannst, wenn Waffe gegen Waffe steht.