Wollt ihr mehr Waffen ?

  • Da du alles im Zitat geschrieben hast, kann ich leider nicht Zitieren.


    Ja es mag stimmen, wir gehen durchaus Organisiert vor. Allerdings haben wir auch sehr viele, die erst in der 6.0 zu uns gestoßen sind, und man muss sagen grade am Anfang haben wir das gemerkt. Die meisten Erfahrenen, über ein Jahr dabei, haben sich gedacht, als wir die Storys gehört haben, wie kann man sich sooo dooof anstellen in so einer Situation.


    Auch jetzt merkt man das noch. Und ich muss auch sagen, das ich Anfangs echt Probleme hatte ne Einsatzleitung zu übernehmen, (war das nicht mehr gewohnt) mit der Zeit hat sich das aber gegeben.


    Aber wir haben daran gearbeitet, und uns gemausert. Wir sind mittlerweile organisiert und ich denke das merken die Zivilisten teilweise auch.

    Mind. 1 Overwatch etc.


    Man kann das alles trainieren, und ich denke dass das hier nicht euer erster Server ist, ein bisschen taktisches Verständnis gehört dazu.


    Jetzt das Zivilisten nicht Organisiert vorgehen.


    Beispiel gestern, wir wussten das KM und Outlaws an den Checkpoints Überfälle planen, daher haben wir uns da postiert. Nach ca. 2 min war die Insel dicht, auf seiten der Rebellen Insel (Brücken dicht gemacht). Diese haben mit Waffen auf uns gezielt.


    Als dann Zivilisten auf der Rebelleninsel hoch genommen wurden, und seine Kollegen (vom hochgenommenen) und Km eine Schießerei hatten, haben wir uns anfänglich raus gehalten. Geduckt hinter den Barrikaden versteckt. Erst als unser Helikopter beschossen wurde, haben wir uns eingemischt.


    Auch da war ein Helikopter von KM vor Ort, was spricht den dagegen, das dieser uns spottet? Was anderes machen wir doch auch nicht.


    Dann müsst Ihr euch einfach mal besser organisieren oder Irgendwo einen Spotter abstellen. wir haben gestern mit 5 Leuten ca. 8-9 KM und Outlaws niedergeschossen, weil einer meinte uns von der anderen Seite zu beschießen.


    Wieso lässt man dann da nur einen stehen, uns wieso schießt der auch noch? Wenn wir mit 6 Leuten auf der anderen Seite sind?

    Da liegt es nicht daran das wir OP sind, Ihr stellt euch in diesem Moment einfach extrem doof an. Ich sehe solche Einsätze immer als ein Spiel, wer hat die bessere Taktik und wer hat die besseren Spielzüge. Ihr müsst euch doch innerhalb eurer Gruppierungen organisieren, wer hat das sagen bei solchen Aktionen etc. ein internes Rang System??


    Damit ist Kartell und SAG damals sehr gut gefahren, und sie haben uns echt die Hölle heiß gemacht, weil sie irgendwann genau so agiert haben wie wir.


    Auch die Bank ist ein reines taktik spiel, wer hat den besseren Plan, und bei einem Spiel möchte ich auch gewinnen. Klar haben wir auch schon verloren aber der Wille zählt ja.


    Ihr habt genau die selben Möglichkeiten wie wir, wir haben nix was Ihr nicht auch habt.


    Und ja wir haben neue Waffen, allerdings haben wir diese an eure angepasst. Als die 7,62mm Waffen reingekommen sind, hatten wir nur 5.56mm. Wir haben jetzt eine 7,62mm Waffe, diese kann man erst hab C9 kaufen, der Rest ist ebenfalls 5,56mm.


    Und auch mit der 7,62 mm sind die gestern 2-3 mal wieder aufgewacht. Wir haben ja nicht mal Wärmebild etc.


    Und den Heli kann man auch runterschießen zur Not. Ihr habt genug Möglichkeiten, nutzt Sie doch bitte auch, ansonsten könnt Ihr euch an Krämer wenden, der hat das damals sehr gut gemacht. Oder kommt zu uns wenn Ihr dabei Hilfe braucht.


    Klar ist es komisch der Präsi bietet seine Hilfe an um gegen die Cops zu agieren, allerdings wir das ganze dann auch spannender :D, und auch schwieriger :D

    James Razer

    Polizeileitung

    Leitender Polizeidirektor

    Polizeipräsidium Nordholm

    Community Manager

  • Ich hätte 2 Anregungen.


    1. Das man ein Auktionshaus für Waffen und Kleidung einbaut, wo jeder Spieler diese Sachen zu einem Biet- und einem Sofortkaufpreis anbieten kann.


    2. Das es eine größere Waffenauswahl gibt (z.B. AWM, Mk14, FN-Fall).

  • Auktionshaus fänd ich persönlich nicht so dolle senkt das RP und die Waffenauswahl ist schon relativ groß, die meisten müssen nur gecraftet werden oder sind nur im Gangversteck drin.

    Robin Reed

    Polizeihauptkommissar


    Polizeidirektion Nordholm

    Dienst-Nr: [C9/89]

  • Auktionshaus fänd ich persönlich nicht so dolle senkt das RP und die Waffenauswahl ist schon relativ groß, die meisten müssen nur gecraftet werden oder sind nur im Gangversteck drin.


    Würde aber auch dafür sorgen, das kleiner Leute an eine G36 kommen, auch wenn sie keinem großen Clan angehören.

  • Auf Abramia hatte ich die ganze Zeit eine LLR und eine AWM im Haus und als ich beim D-Day ( das letzte Event, als es Richtung Havenborn ging) die ausrüsten wollte, ging ich aus dem Haus raus und wurde direkt umgeschossen ;(;(;(;(;(

  • Auf Abramia hatte ich die ganze Zeit eine LLR und eine AWM im Haus und als ich beim D-Day ( das letzte Event, als es Richtung Havenborn ging) die ausrüsten wollte, ging ich aus dem Haus raus und wurde direkt umgeschossen ;(;(;(;(;(

    ich wurde mit 3 mille die ich vom Sup wieder bekomme habe umgeschossen direkt xD weil ich beim Schießübungsplatz gespawnt bin xD

    mit freundlichen Grüßen

    Dieter Baumgarten | Nathen James

  • huhu alle,


    Ich bin zwar neu, gehöre keiner Fraktion oder nem Clan an, finde die Diskussion aber sehr interessant. (Gerade für mich als absoluten Frischling im Land)

    Ob mein Beitrag iwie Beachtung findet wird sich zeigen :D


    Es ist beruhigend zu hören, dass sich überall über die Unbalanciertheit Cop VS Civ aufgeregt wird. Dabei vergessen die Cops sich mit ihren 15 Mann auf 80+ Civs konzentrieren müssen. Kann man in die taktische Planung als Gang mit einbeziehen, muss man aber nicht ;)


    Zum Thema Waffen:

    Von dem was ich lese bzw. weiß wird ACE verwendet... ist doch super für die Clans denn anders als in Vanilla Arma bestimmt bei ACE nicht nur dasKaliber die Effektivität sondern auch vor allem auch das Volumen, mit welchem man feuern kann. Es ist nicht "nötig" einen Gegner zu "töten" sondern lediglich, ihn "kampfunfähig" zu machen.


    zum Vergleich:

    Vanilla: Größeres Kaliber = Mehr Schaden = Schnelleres Überschreiten des Schadenthresholds = Gegner schneller "tot"

    ACE: Größeres Kaliber = Größere Wunden = Mehr Blutverlust = Schneller "Tod" ABER Kleineres Kaliber = mehr Feuervolumen (Waffenverzug/Mag-Größe) = mehr möglichkeiten zu verwunden = "kampfunfähig" durch Schmerz, Blutung, Beschädigung von Gliedmaßen (zittern beim Zielen, Humpeln)

    Desweiteren: Wer sich verarzten muss, kann nicht gleichzeitig Schießen und er MUSS sich verarzten wenn er nich Kampgunfähig werden will


    Jetzt müsste man natürlich die Missionsspezifischen ACE-Einstellungen wissen, um genau erörtern zu können inwieweit sich diese auf die eben genannten Punkte auswirken :D Vlt kann da jemand licht ins Dunkel bringen (Also Medic einstellungen und so)


    Desweiteren wird glaube ich NIArms als Weaponspack verwendet? Ist das Richtig (wie gesagt absoluter Frischling)?

    Da machen alle 5,56 mm Waffen den gleichen Schaden wenn sie mit der gleichen Munitionsart (EPR/SOST/SBLR/Subsonic) geladen werden.

    Die BCM gibt es in zwei Varianten: Die 'Jack' und die 'Jack' Custom. Custom verschießt Cal .300 Blackout die andere Cal .223 (5,56 Nato). Jetzt weiß ich nicht welche gemeint ist.


    Zum Thema "mehr Waffen":

    Mehr Waffen sind immer schön... Diversität ist etwas tolles und macht mehr Spaß da es mehr Individualität zulässt (fährt ja auch jeder vlt ein anderes Auto lieber)


    Zum Thema "größere Waffen":

    Ja bitte weil mehr Auswahl (schönes 1903 Gewehr aus NIArms fürs jagen (Gab es früher auf Chernaurus auf jeden Fall (oh gott bin ich alt) :D)! Aber mit ACE Adv. Ballistik. Dann überlegt man sich dreimal ob man wirklich "Snipen" will. Besonders für die Polizei bei Großlagen (Geiselnahmen (Finaler Rettungsschuss) wird das interessant.


    Zum Thema "Schalldämpfer":

    Bringt bedingt was unter ACE. Ne NIArms MP5A5 mit Schalldämpfer und SubSonic Munition ist kaum noch zu hören (Kein "Bulletcrack") Ansonsten bringt ein Schalldämpfer vorallem in der Nacht was da er auch den "Muzzleflash" unterdrückt (tut aber auch ein Flashhider ;D)


    Zum Thema "Waffenpreise"

    kann ich nix sagen, bin wie gesagt absoluter Frischling und daher fehlt mir der Input für eine eigene Meinung


    Das war es... die großen Unterpunkte die hier angesprochen wurden und zu denen ich mich äußern kann. Mein Beitrag basiert auf eigenen Erfahrungen mit ACE und den in den anderen Posts gelesenen Informationen. Dies kann mitunter stark von den Servereinstellungen abweichen.


    P.S. Falls der Post von dem Herrn aus der Polizeileitung es noch nicht genug deutlich gemacht hat: OVERWATCH! Informationen sind das A und O in Arma.

  • Ich verstehe nicht, dass alle Leute hier über Waffen reden. Es ist ein Life Server und kein last man standing oder so. Ich finde es so wie es ist alles gut. Wenn die Polizisten immer ein Schusswechsel haben wollen, dann können die ja auf einen Altis Server gehen.


    Das ist mein Statement zu der Sache.

  • Ich verstehe nicht, dass alle Leute hier über Waffen reden. Es ist ein Life Server und kein last man standing oder so. Ich finde es so wie es ist alles gut. Wenn die Polizisten immer ein Schusswechsel haben wollen, dann können die ja auf einen Altis Server gehen.


    Das ist mein Statement zu der Sache.

    Mutige Worte...


    Allerdings weiß ich nicht ob schon jemals was mit uns zu tun gehabt hast oder du auch nur Erfahrung mit Polizeiarbeit hast.


    Wenn nein, dann erkläre ich es dir mal:


    Die Polizei hat die Aufgabe, die allgemein oder im Einzelfall bestehenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren.


    Um diese Gefahren abzuwehren, hat die Polizei Befugnisse, welche Sie anwenden dürfen:


    (1) Die Polizei kann die notwendigen Maßnahmen treffen, um eine im einzelnen Fall bestehende Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung (Gefahr) abzuwehren.

    (2) Eine Maßnahme im Sinn des Absatzes 1 kann die Polizei insbesondere dann treffen, wenn sie notwendig ist, um

    1.Straftaten und Ordnungswidrigkeiten zu verhüten oder zu unterbinden,

    2.durch solche Handlungen verursachte Zustände zu beseitigen oder

    3.Gefahren abzuwehren oder Zustände zu beseitigen, die Leben, Gesundheit oder die Freiheit der Person oder die Sachen, deren Erhaltung im öffentlichen Interesse geboten erscheint, bedrohen oder verletzen.

    Straftaten im Sinn dieses Gesetzes sind rechtswidrige Taten, die den Tatbestand eines Strafgesetzes verwirklichen. Ordnungswidrigkeiten im Sinn dieses Gesetzes sind rechtswidrige Taten, die den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit verwirklichen.


    Beim Einsatz dieser Befugnisse, ist auf die Verhältnismäßigkeit zu achten.


    Zum Beispiel,


    uns wird ein Überfall nähe Freudenstedt auf der Hauptstraße gemeldet.


    Wir fahren an, sehen dass dort ein oder mehrere schwer Bewaffnete Leute einen unschuldigen Zivilisten bedrohen.


    Heist es wurden gleich mehrere Tatbestände verwirklicht, die uns dazu berechtigen unsere Befugnisse einzusetzen:


    1.Straftaten und Ordnungswidrigkeiten zu verhüten oder zu unterbinden

    1. Überfall, 2. besitz einer verbotenen Waffe

    3.Gefahren abzuwehren oder Zustände zu beseitigen, die Leben, Gesundheit oder die Freiheit der Person oder die Sachen, deren Erhaltung im öffentlichen Interesse geboten erscheint, bedrohen oder verletzen.


    Diese Tatbestände sagen aus, wir dürfen die notwendigen Maßnahmen treffen um die Gefahr für die Person und die öffentliche Ordnung abzuwehren.

    Also ergreifen wir Maßnahmen, die dies bewirken,


    wir erlassen einen Verwaltungsakt (jede Verfügung, Entscheidung oder andere hoheitliche Maßnahme, die eine Behörde zur Regelung eines Einzelfalls auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts trifft und die auf unmittelbare Rechtswirkung nach außen gerichtet ist) heist : "Legen Sie die Waffe weg oder wir werden Schießen"


    da ein Rechtsbehelf in der Situation keine hemmende Wirkung hat, ist der Verwaltungsakt zu befolgen.


    Da der Verwaltungsakt auf ein handeln bestimmt ist, und Person A diesem nicht nachkommt, darf ich als Angehöriger einer Vollzugsbehörde somit auch Vollzugsbeamter den Verwaltungsakt unter Anwendung des unmittelbaren Zwanges vollziehen.


    Der Verwaltungsakt der Polizei, der auf die Vornahme einer Handlung oder auf Duldung oder Unterlassung gerichtet ist, kann mit Zwangsmitteln durchgesetzt werden, wenn er unanfechtbar ist oder wenn ein Rechtsmittel keine aufschiebende Wirkung hat.


    Zwangsmittel sind:


    1.Ersatzvornahme

    2.unmittelbarer Zwang


    Definition Ersatzvornahme:


    Wird die Verpflichtung, eine Handlung vorzunehmen, deren Vornahme durch einen anderen möglich ist (vertretbare Handlung), nicht erfüllt, so kann die Polizei die Handlung selbst ausführen oder einen anderen mit der Ausführung beauftragen. Für die Ausführung der Ersatzvornahme werden vom Betroffenen Kosten (Gebühren und Auslagen) erhoben.


    Da die Ersatzvornahme unzweckmäßig ist, setzen wir unmittelbaren Zwang ein


    Definition unmittelbarer Zwang:


    Die Polizei kann unmittelbaren Zwang anwenden, wenn andere Zwangsmittel nicht in Betracht kommen oder keinen Erfolg versprechen oder unzweckmäßig sind. Für die Art und Weise der Anwendung unmittelbaren Zwangs gelten die §22 ff.


    Hier ein Auszug aus dem von mir umgeschrieben Gesetz:


    (1) Unmittelbarer Zwang ist die Einwirkung auf Personen oder Sachen durch körperliche Gewalt, ihre Hilfsmittel und durch Waffen.

    (2) Körperliche Gewalt ist jede unmittelbare körperliche Einwirkung auf Personen oder Sachen.

    (3) Hilfsmittel der körperlichen Gewalt sind insbesondere Fesseln, Dienstfahrzeuge.

    (4) Als Waffen sind Tazer und vergleichbare Waffen, Gewehr, Maschinengewehr zugelassen.


    Somit vollziehe ich den Verwaltungsakt mit unmittelbarem Zwang unter Anwendung körperlicher Gewalt.


    Unsere Aufgabe ist erst erfüllt, wenn die öffentliche Ordnung wiederhergestellt ist.


    Heist wir ziehen nicht ab, sondern wir geben den Leuten erst die Möglichkeit sich zu ergeben. Meistens schießen sie auf uns.


    Um alle Zweifel abzuräumen, das Gesetz, welches intern bei der Polizei gilt, ist auch nur für diese Einsehbar, es ist an das BPAG angelehnt und von mir auf RealLifeRPG zugeschnitten worden. Unsere regeln orientieren sich an richtigen Gesetzen.


    So das war es mit meiner Jura-Stunde


    Ich wünsche euch noch viel Spaß und ich hoffe es folgen nur noch Antworten, die zielführend sind



    Mit freundlichen Grüßen



    Razer

    James Razer

    Polizeileitung

    Leitender Polizeidirektor

    Polizeipräsidium Nordholm

    Community Manager

  • Das ist mir klar, aber ich habe das Gefühl, dass es einige Leute bei euch gibt die nur auf Gefechte aus sind. Diesbezüglich war mein Beitrag.

  • nur auf Gefechte aus sind

    Das liest man häufig. Es ist nur völliger Blödsinn. Keiner hier ist "nur" auf Gefechte aus. Denn wer das wäre, der wäre hier so unglücklich, dass er schon längst den Server verlassen hätte.


    Was für denke ich mal viele - und das betrifft Polizei und Zivilisten - zu einem Arma3-Life-Server dazu gehört sind Schießereien. ReallifeRPG ist in RP Server. Und bei dem Setting welches wir hier haben gehören Schießereien definitiv zum RP dazu.

    Arma ist nun einmal eine Militärsimulation und jede Mod ist dadurch geprägt.


    Bloß ist das nicht alles. Und das weiß auch jeder, der hier schon länger spielt.




    Natürlich kann man als Polizei Gefechte provozieren. Die Aggression selbst - der Auslöser - kommt jedoch immer von Zivilistenseite. Es wird NIE ein Gefecht mit einem Zivilisten geben, der das nicht will. Sobald illegale Aktivitäten durchgeführt werden, riskiert man eine Konfrontation mit der Polizei. Und wenn man Gewalt anwenden will, dann kann es zu einem Gefecht kommen. Sonst nicht. Die Polizei beginnt nicht plötzlich damit, auf Zivilisten zu ballern...


    Zu guter Letzt noch ein Punkt:

    Wir alle spielen hier, weil wir Spaß haben möchten.

    Wann habe ich als Polizist Spaß?

    1. Wenn ich einfach entspannt durch die Gegend fahre und die Landschaft genieße (irgendwann wird's langweilig).

    2. Wenn ich mich mit anderen nett unterhalte. (Ob jetzt mit speziellem "RP" oder "einfach nur so")

    3. Wenn jemand eine lustige Aktion durchzieht.

    4. Wenn es Aktion gibt - also bei Einbrüchen, Überfällen, Geiselnahmen, besonders bei Verfolgungsjagden und bei Schießereien.



    Meine Persönlich Meinung:

    Gute Unterhaltungen und lustiges RP erlebe ich leider eher selten. Das geht vor allem mit Anfängern, welche sich Mühe geben, und bei Leuten, die einen nicht instant hoch nehmen wollen. Bei großen Gruppierungen muss man mittlerweile leider immer auf der Hut sein. Wobei man auch als Geisel ne sehr gute Zeit haben kann. :)

    Einfach nur Streife fahren wird irgendwann (spätestens nach einer Stunde) etwas stupide.

    Was bleibt also? Aktion. Deswegen freue ich mich zumindest, wenn was los ist - es ne schöne Verfolgungsjagd gibt und man sich mit Blei bewerfen kann. Das sollte dann eben nicht als "Polizei will NUR ballern" interpretiert werden, sondern als das, was es ist - Freude darüber, dass was passiert.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Ich finde aber eigentlich , dass solche Aktionen wie eine Bank oder nichts Alltägliches werden sollten denn wie du auch gesagt hast, ist es ein RP Server.