Regeländerung 6.0

  • 2 Das mit dem Warnschuss wurde ja wie so Oft nur Ausgenutzt es kam 0 RP Zustande Weil immer Gleich ein Warnschuss kommt daher ist das Raus

    Ich gebe einen Warnschuss ab, wenn ich jeine Schussankündigung raushaue. Wo ist denn bitte das RP, wenn ich ihm sage "hey, du hast jetzt 20-60 Sekunden Zeit um dich zu ergeben".

    Aber wir haben da verschiedene Definitionen von RP. Für mich ist z.B. eben nicht nur das reden Roleplay, sondern alles, was man in seiner Rolle spielt. Dazu kann auch Waffengebrauch gehören.

    Nur eines ist definitiv kein RP - sinnfreien Unterhaltungen und bedeutungsloses Gebabbel, das frei ab jedweder Realität ist und nur entstehen, weil die regeln es so verlangen, und man sonst im support landet. statisch und langweilig...

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Ich gebe einen Warnschuss ab, wenn ich jeine Schussankündigung raushaue

    JA wenn du eine Ankündigung raus hasut währe das Ja auch schön aber es war einfach


    Partei A + B + C An einem Ort Partei A Gibt einfach ein Schuss in Richtung Partei B ohne ein Wort , Partei B Fängt damit an zu Schissen aber Auf Partei C da sie nicht sehen wissen von Wehm der Warnschuss kam und sie nur Partei C Gehsen haben


    So was ist das Ende vom ganzen Partei C gehn in Support mit dem Vorwurf RDM ....

  • Partei A + B + C An einem Ort Partei A Gibt einfach ein Schuss in Richtung Partei B ohne ein Wort , Partei B Fängt damit an zu Schissen aber Auf Partei C da sie nicht sehen wissen von Wehm der Warnschuss kam und sie nur Partei C Gehsen haben

    Wenn die Inkompetenz einiger Leute der Grund dafür ist, dass das RP in jeglicher Konfliktsituation mit möglichem Waffengebrauch grotten-schlecht, statisch und öde ist bzw. zumindest so startet, dann kann man wie gesagt die Waffen auch entfernen und 40-Stundenwoche-Bürokaufmann-RP spielen.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Sich in schriftlicher Form zu einem Thema zu äußern, [... ], empfinde ich persönlich als schwierig [ ...]


    Wie schnell Geschriebene aussagen oder Beiträge das allgemeine Thema hochkochen lassen, haben wir leider in der Vergangenheit mehr als oft gesehen.

    Ein persönliches Gespräch wurde jedoch nie abgelehnt.

    Schön, dass du das für dich reflektierst. Hut ab!

  • Hallöchen,


    ich bewundere hier grade ein Phänomen, welches ich auch bei den Cops sehr gut hervorhebt. Und zwar, das man für für alles eine Regel braucht. Am liebesten noch, das sie alle 25 min essen und trinken müssen.... Ich meine die alten regeln waren ja jetzt auch nicht so verkehrt. Man muss die Regeln ja jetzt auch gar nicht so kompliziert schreiben.


    In der Regel läuft es bei einer Schießerei so, eine Partei hier A spricht die Schussankündigung an Partei B aus. Partei B hat jetzt 3 Möglichkeiten, sie machen das was verlangt wird, sie hauen ab oder sie schießen zurück.


    Ich fand die Regel garnicht so verkehrt in der 5.0, das wenn man eine Schussankündigung androht, nach 20 Sek. beschossen werden darf.


    Ich muss erlich sagen, so wie es jetzt ist, A und B müssen ankündigen Schwachsinn, stellen wir uns das mal vor.


    Partei A raubt Partei B aus. Partei A sagt Hände hoch oder wir schießen, Partei B sagt haut ab oder wir schießen. Ansich sehr unrealistisch, zumal du im RP gar keine Reaktions Zeit hast, bei einem Überfall den call zu geben, da alles sehr schnell abläuft. Da würde ich es durchaus interessanter finden, wenn ich als überfallende Person auch mit der Angst leben muss, das ich beschossen werden darf. So muss ich 1. abchecken ob ich alle "erwischt" habe und ich muss mir noch ein bisschen Gedanken um die Umgebung machen, das bringt meines Erachtens viel mehr Spaß.


    Ich muss ebenfalls sagen, das die momentanen Regeln sehr einen sehr eng einspannen. Die Situation mit dem Warnschuss z.B Ich meine jeder ist der Auffassung, das ein Warnschuss in die Luft abgeben wird. Und nicht vor oder neben der Person einschlagen sollten. Wieso muss man so was einfaches so kompliziert in Regeln fassen. ich arbeite tag täglich mit Gesetzen und ich muss sagen, die Regel sind teilweise schwerer zu lesen als diese.


    Ich muss ebenfalls kritisieren, das durch das Regelwerk schöne und eskalierende RP Situationen verloren gehen. Ich meine ja gut dann eskaliert halt eine Schießerei oder ein RP und man schreit sich halt an, aber das sind doch die Sachen die ein RP ausmachen. Ich hatte es schon oft genug, das man sich auf dem Server nicht riechen konnte, eine Situation ist dann mal eskaliert aber dann hat man sich im TS hingesetzt und danach drüber gelacht. Jeder spielt seine Rolle und wenn man dann mal meint sich mit Waffen gegenüber zu stehen und einfach mal frust abzulassen weil irgendwas grade kacke gelaufen ist dann ist das eben so. Im Moment ist es so, das man wegen jedem furtz den ich auf den Server lasse in den Support gerufen werde bzw. meine Kollegen.


    Ja gut dann gibt es grau Zonen, allerdings gibt es diese Überall und es wird immer Leute geben die diese Ausnutzen. Denoch reicht dann ein Satz, das ausnutzen der Grauzonen ist untersagt oder ein ähnlichen Satz. Allerdings finde ich das Regelwerk so wie es jetzt geschrieben ist viel zu kompliziert.


    Mfg

  • Ich fand die Regel garnicht so verkehrt in der 5.0, das wenn man eine Schussankündigung androht, nach 20 Sek. beschossen werden darf.


    Ich muss erlich sagen, so wie es jetzt ist, A und B müssen ankündigen Schwachsinn, stellen wir uns das mal vor.


    Partei A raubt Partei B aus. Partei A sagt Hände hoch oder wir schießen, Partei B sagt haut ab oder wir schießen. Ansich sehr unrealistisch, zumal du im RP gar keine Reaktions Zeit hast, bei einem Überfall den call zu geben, da alles sehr schnell abläuft. Da würde ich es durchaus interessanter finden, wenn ich als überfallende Person auch mit der Angst leben muss, das ich beschossen werden darf. So muss ich 1. abchecken ob ich alle "erwischt" habe und ich muss mir noch ein bisschen Gedanken um die Umgebung machen, das bringt meines Erachtens viel mehr Spaß.

    Was du beschreibst sind die Regeln der 5.0 (doppelte Schussankündigung?)

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Ich beziehe mich auf die jetzige Regelung, in der 5.0 war es so das wenn du eine Schussankündigung rausgehauen hast, konntest du 20 sek. später beschossen werden.

    6.2.1 Eine verbale oder schriftliche Gewaltandrohung mit entsprechender Reaktionszeit von beiden Parteien. Der Richtwert der Reaktionszeit liegt zwischen 20 und 60 Sekunden.


    ich verstehe die Regel so, Partei A muss was sagen sowie auch Partei B

  • Ich beziehe mich auf die jetzige Regelung, in der 5.0 war es so das wenn du eine Schussankündigung rausgehauen hast, konntest du 20 sek. später beschossen werden.

    Wenn man zurückschießen wollte, musste allerdings ebenfalls eine Ankündigung gemacht werden.

    6.2.1 Eine verbale oder schriftliche Gewaltandrohung mit entsprechender Reaktionszeit von beiden Parteien. Der Richtwert der Reaktionszeit liegt zwischen 20 und 60 Sekunden.

    Reaktionszeit heißt, dass man dann schießen darf, es sei denn, die andere Partei ergibt sich vorher (oder reagiert anders) - wobei 20 Sekunden in solch angespannten Situationen ein Witz sind.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Ich glaube du verstehst mich nicht, am Anfang der 5.0 war es so, wenn du eine Schussankündigung geben hast, konntest du beschossen werden. Ich fand diese Regelung an sich sehr gut.


    Ich weiß auch sehr gut was Reaktionszeit heißt, wie gesagt die jetzige Regelung sagt aus, Partei A muss Ankündigen sowie partei B wenn sie zurückschießen will, soweit noch nicht auf diese geschossen wurde.

  • die jetzige Regelung sagt aus, Partei A muss Ankündigen sowie partei B wenn sie zurückschießen will, soweit noch nicht auf diese geschossen wurde.

    sehe ich nicht so. dort steht nur etwas von Ankündigung. Was ich als Partei B mit meiner Reaktionszeite mache, bleibt ja wohl mir überlassen. auch sofort zurückschießen ist eine reaktion...



    wenn du den anfang der 5.0 gemeint hast, dann hab ich dich da missverstanden. damals gabs mein ich auch kein zeitlimit, sondern eine "angemessene" reaktionszeit. das ist vernümpftig

    nur - warum nicht zusätzlich den warnschuss integrieren? kannst ja auch nen warnschuss abgeben und gleichzeitig was rufen. und warum sollte das zielen mit der waffe auf jemanden nicht auch eine ankündigung sein? ich richte doch keine pistole zum spaß auf jemanden. in dem moment bedrohe ich das leben der person, und sie sollte sich wehren dürfen. richte niemals eine waffe auf jemanden, wenn du sie nicht benutzen willst. (das wären die 3 möglichkeiten).

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • ich muss leider sagen dass ich ie regeländerung absolut mist finde es schränkt einen viel zu sehr ein mann sollte allgemein die regeln entschlacken und eindeutiger formulieren und nicht unklar formulierte regeln durch noch mehr regeln stützen es wird langsam aber sicher zu unübersihtlich was man überhaupt noch darf. zusatz ich liebe den warschuss bitte wieder erlauben