Der Pleitegrieche stellt sich vor

  • καλημέρα / Hallo an Alle!

    Puuuh, das war aber eine ziemlich Quälerei bis ich es endlich auf diese wunderschöne Insel geschafft habe. Gerade erst im Hafen angekommen und noch immer den Fischgeruch von 2 Wochen überfahrt auf den Klamotten ging es für mich auch schon ins Rathaus für die Einbürgerung. Ich zog dabei so einige interessierte Blicke auf mich. Nicht nur wegen meinem 2 Wochen Bart der bereits in alle Richtungen gewachsen war, sondern auch weil die Aussprache meines Namens bei der guten Dame die für die Einbürgerung zuständig war auf einige Schwierigkeiten stieß.


    "Der nächste, zügig bitte", mit diesen Worten rief mich die etwas dicke Dame mit ihrer unglaublich großen Hornbrille an ihren Tisch. Wie es für Bürodamen so üblich ist,
    saß ich inmitten von peniblen
    sortierten Aktenordnern, geschnitten Äpfeln und 2 Arten von Topfpflanzen die akkurat geschnitten und gepflegt waren. " Ihr Name bitte",
    sagte sie schroff und bestimmend.

    " Garrus Salpingidis Gyronisis Vakrian". Die Dame hielt kurz inne, blickte dann zu mir, dann wieder zu ihrer Tastatur, dann wieder zu mir und fing dann an zögerlich zu tippen.

    Ich konnte ihr ansehen das sie sich mit dem Namen doch etwas schwert tat, normalerweise kommen hier wohl eher Namen wie " Krause" oder "Brause" zur Einschrift an.


    "Wissen Sie was, schreiben Sie einfach Garrus Vakarian, das erleichtert das ganze dann doch etwas".
    Die Dame, die bereits 4 Versuche unternommen hatte um "Salpingidis" richtig zu schreiben,
    atmete erleichtert auf. "

    Ich brauche von Ihnen noch ein Statement warum Sie sich auf Havenborn niederlassen, das kommt ebenfalls zu Ihrer Einbürgerungsakte". Aus einer Schublade holte sie einen

    alten, verstaubten Recorder hervor und drückte auf Aufnahme, nun denn:


    Geboren bin ich am 21.08.1994 auf der Insel Altis, das liegt etwas südlich vom griechischen Festland. In einem gut behüteten Elternhaushalt genoss ich alle Vorzüge die man so haben kann.

    Freunde, gutes Wetter, entspannte Nachbarn. Nach meinem schulischen Werdegang entschloss ich mich der Feuerwehr Altis anzuschließen um meiner Insel,
    die ich so lieben gelernt hatte, etwas
    zurückgeben zu können.

    Die Bewerbung und die Ausbildung waren sehr hart, eben weil die Wirtschaftskrise uns auch nicht wirklich verschont hatte. Rostige Fahrzeuge, kaum Löschmittel und eine

    Führungsetage die lieber blau machte als zu arbeiten waren dann da doch eher hinderlich. Aber trotz allem kamen wir alle irgendwie über die Runden,
    obwohl die Einheimischen über die Jahre
    eine Bezeichnung für ihre Insel entwickelt hatten, die übersetzt soviel wie KBS-Insel bedeutet. " Könnte besser sein-Insel".


    Nun, zum Ende dieses Jahres geriet die Insel und damit die komplette Bevölkerung immer mehr in finanzielle Nöte. Arbeit war nicht mehr zu finden,
    Polizei und Feuerwehr sowie alle anderen Dienste
    hatten ihre Arbeit eingestellt und selbst die schlimmsten Kriminellen der Insel waren nicht mehr aufzufinden,
    es gab nicht mal mehr etwas zum ausrauben.
    Dieses dröge Rumdümpeln
    trieb einige unserer Insulaner in den Wahnsinn, als erstes traf es da unseren Bürgermeister. An einem Nachmittag kletterte er auf das Dach des Rathauses,
    kippte sich dort die halbe
    Jahresration der örtlichen Ouzu-Fabrik hinter die Birne und stürzte sich mit einem lauten "SYYYYYYYRRRTAAAKI"- Schrei vom Dach.


    Bevor ich ebenfalls drohte durchzudrehen, entschloss ich mich die Insel zu verlassen. Arbeit, Geld und Perspektiven lockten mich deshalb nach Abramia.
    Ich packte also meine letzten Habseligkeiten zusammen, bestehend aus 1 Ziege, 4 Flaschen Ouzo, eine Monatsration Fetakäse,
    einem Schlauchboot mit der Kennung "MMS. Kentert Gleich" und meine gesamten Ersparnisse von 2,85 Euro.

    Die Überfahrt war harsch, aber nun bin ich hier. Bereit auf dieser schönen Insel Fuß zu fassen und mich hier richtig einzuleben.



    Die Dame blickte etwas überrascht drein. "Das war jetzt etwas ausführlicher als es nötig gewesen wäre, aber eine Frage habe ich noch. Warum haben Sie eine Ziege dabei "?

    Der innere Grieche in mir blickte auf und fragte überrascht, "Warum sollte ich keine Ziege dabei haben"?

    Die Frau hielt kurz inne, hörte die Ziege durch das angeklappte Fenster von außen blöken, schüttelte den Kopf und überreichte mir alle Dokument die ich benötigte.
    "Willkommen auf Havenborn", sagte sie.
    Ich wollte gerade DANKE sagen, doch da unterbrach sie mich schon mit einem " nächster bitte". Und deutete mir den Tisch zu verlassen.


    Nun bin ich also hier, mit nichts weiter als meiner Ziege, den restlichen Flaschen Ouzo und meinem Bart. Harte Zeiten liegen vor mir wenn ich hier Fuß fassen will, aber diese Herausforderung nehme ich gerne an.


    αντίο!/τα λέμε!/ Bis bald!


    ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________



    So und an der Stelle auch noch mal ein freundliches "Hallo" an die gesamte Community. Mein Name ist Phillip, 23 Jahre alt und ich lebe im wunderschönen Berlin.
    Nach einer etwas kürzeren Pause hat es mich dann doch wieder gereizt etwas Roleplay
    auszuüben.
    Ich war gut 2 Jahre lang auf dem Altis Life Server KBS-Community, der hat aber nun seinen Betrieb eingestellt,

    da der Serverleiter wohl etwas am Rad gedreht hat. Schade eigentlich. Nun, auf der Suche nach einem neuen Server

    habe ich mich mal so umgeschaut und bin auf Youtube auf Realliferpg 6.0 gestoßen. Habe mir ein paar Videos

    angeschaut und kam schnell zu dem Schluss :" JA dieser Server und nur dieser Server wird es werden, Roleplay liebe ich".

    Insgesamt komme ich jetzt laut Steam auf 1219 Stunden Arma 3, wovon 85% Altis Life sind, die normale

    Arma- Kampagne hat es mir nie ganz groß angetan.


    Bin wirklich angetan von diesen ganzen Modifkationen, vom RP, vom Setting. Ich freue mich wirklich hier loszulegen
    und hoffe auf charmante Überfälle, lustiges Farming und harsche Polizeikontrollen.:whistling:

    Diese ganze Auflistung im Sinne von "Meine Hobbies sind" und " Ich mache dies und das" lasse ich jetzt hier einfach mal weg,
    wer was wissen will kann ja fragen.


    Also, ich hoffe man sieht sich auf dem Server und auf ein gutes aufeinandertreffen!


    Bis bald :thumbup:




    Wo kämen wir denn hin, wenn alle sagten, wo kämen wir denn hin, und niemand ginge, um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge



    _____________________________________________________


    Civ: Marcel Herbst

    The post was edited 1 time, last by Marcel Herbst ().

  • Sehr geehrter Herr Vakarian

    Herzlich willkommen auf der Insel Havenborn! Ich wünsche ihnen hier viel Erfolg und möchte mich für die wunderschöne Vorstellung bedanken!


    Mit freundlichen Grüssen
    Ray Leuenberger