Lebenslauf und die Geschichte von SvA

  • Sehr geehrte Damen und Herren,


    Mein Name ist Okan Ahamdi, geboren bin ich am 23.April 1990 auf der Insel Altis, in Altis verbrachte ich Hauptsächlich meine Zeit in den Minen, und ging dort Arbeiten, es war eine anstrengende und zugleich sehr schmutzige Arbeit, aber leider hatte ich keine andere Wahl und musste, Tag und Nacht dort Arbeiten, so etwas wie Feierabend oder Pausen, kannte ich nicht, ich tat alles für ein bisschen Geld, um meine Zwei Kinder und meine Frau zu ernähren, langsam wurden meine Kinder immer älter, und ich merkte wie wenig Zeit ich doch eigentlich mit meiner Familie verbringen würde, am Abend als ich nach Hause ging sah ich einen Flyer, an einen Fenster hängen, ich nahm es in die Hand und schaute es mir an, dort stand, das die Insel Lakeside, dringend Einwohner suchen würde, weiter unten sah ich, das der Staat Lakeside auch eine stelle als Mechaniker in der nähe von der Hauptstadt anbietet, sowie eine kostenfreie hinfahrt zur Insel, ich nahm mir voller Freude, den Flyer aus dem Fenster, und sprintete nach Hause, völlig erschöpft kam ich nach Hause, und atmete Tief durch und händigte meiner Frau den Flyer aus, schau dir das mal an! Rief ich meiner Frau zu, wir überlegten gemeinsam, wie wir das anstellen sollen, und ob es Sinnvoll währe, nach einer Zeit entschlossen wir uns dazu, und riefen dort an, uns wurde ein Boot gestellt vom Staat Lakeside die uns dorthin fahren würde, wir erklärten es unsere Kinder, wie schön unser Leben dort sein wird, und das ihr öfters euren Vater sehen werdet als sonst, die Kinder waren von der Idee begeisterst, wir packten unsere Koffer, warteten am Hafen auf dem Boot, als der Boot ankam stiegen wir ein, leider dauerte die fahrt länger als gedacht, durch denn ganzen Nebel, sahen wir leider nicht viel, aber dennoch kamen wir zum Glück, Gesund an. Wir wurden schon am Hafen erwartet, und wurden freundlich Begrüßt, wir sind in deren Auto eingestiegen, und wurden zum Rathaus gefahren, dort erwartete uns eine warme Mahlzeit, sowie einige Verträge die wir Unterschreiben müssten leider verstand ich nicht genau die Sprache aber Unterschrieb dennoch, wir bekamen eine kleine Wohnung, und ich der Vater eine Arbeit als Mechaniker beim ADAC, die ersten Wochen vergingen Super, aber plötzlich kam ein Brief nach Hause, ich öffnete es, mit der Hoffnung es sei mein Lohn, da ich es leider noch nicht bekam, aber es war leider das komplette Gegenteil, in den Brief stand, das ich für den Staat kostenlos auf Lebenszeit arbeiten muss, die Wohnung wurde uns zwar vom Staat gestellt, aber die Stromkosten, konnten wir nicht Zahlen, da ich kein Lohn erhielt, jetzt wurde uns alles klar, es war nur eine Falle, wo wir reingefallen sind, ich und meine Frau überlegten uns einen Anwalt zu organisieren, aber leider fehlte uns das
    Geld dazu. Mein Arbeitskollege beim ADAC, erzählte mir etwas von der Insel Abramia, und meinte ich könnte dort Auswandern.


    Unbemerkt ließ ich meine Familie im Staat Lakeside zurück und wanderte nach Abramia aus. Es war nicht besonders schwer nach Abramia auszuwandern denn die Sicherheitsvorschriften waren dort nicht wirklich Groß.
    Als ich ankam war ich sehr Hungrig und wusste nicht was ich Essen sollte, ich traf einen Jungen Herr namens Basti Schnägele, ich fragte ihn woher ich Essen bekomme er meinte ich soll bei ihn einsteigen er hat mich mit seinen verrosteten Geländewagen
    zu einen Apfelfeld gebracht dort meinte er ich solle auf dem Baum klettern und die Äpfel pflücken, anschließend könnte ich es Essen und durch den Fruchtsaft würde ich auch noch meinen Durst dadurch stillen. Wir beide hatten nicht viel Geld aber uns fiel beim Äpfel pflücken
    eine Idee ein das wir die Äpfel am Marktplatz verkaufen könnten an die Händler dort. Wir haben Stundenlang Äpfel gepflückt und es auf die Ladefläche vom Geländewagen beladen. Wir waren danach sehr erschöpft aber freuten uns gleichzeitig auf das ganze Geld das wir bekommen würden von den Händlern, als wir antrafen und es den Händlern anboten meinten die meisten das die uns 25 Cent pro Apfel anbieten wir mussten das Angebot Leider annehmen da wir keine andere Möglichkeit hatten sehr Enttäuscht gingen wir aus dem Marktplatz.
    Ich und Basti Schnägele überlegten uns was wir machen könnten um mehr zu Verdienen denn Äpfel pflücken war uns nicht genug. Wir entschieden uns Kriminell zu werden und fingen Illegale Aktivitäten an, wir trafen einen Mann namens David Scholz er kannte sich in diesen Gebiet besonders gut aus und gab uns wichtige Hinweiße wo wir die Drogen pflücken können, wie wir uns bei einen Überfall verhalten und bei einer Polizei Kontrolle schlau aus der Sache raus sind. Das Geschäft lief gut Allerdings kam es vor das größere Gruppierungen unsere Drogen stahlen, dann beschlossen wir uns Waffen zu Kaufen damit wir uns Verteidigen können doch davor haben wir eine Ausbildung beim Rebellen abgeschlossen damit wir auch wissen wie wir bei einer Notsituation umgehen können und wie wir uns am besten bei Leuten Rächen.
    Den wir tun nur die Leute etwas zu Leide, wenn die uns etwas zu Leide tun oder unsere Freunde.




    Mit freundlichen Grüßen


    Okan Ahamdi und SvA


    [Fortsetzungen sowie Überarbeitung folgt]