Keine Rückerstattung von Geld bei Geiselnahmen!

  • Wie die Überschrift des Posts schon sagt kriegen wir das Geld, welches wir bei Geiselnahmen "auslegen" nicht wieder.


    Es gab mal eine Zeit, da war das so. Aber aus irgendeinem Grund, ich kann leider nicht sagen welchen kriegen wir diese nicht mehr zurückerstattet.


    Wir sind gezwungen, uns an das RP zu halten. Wir dürfen die Geisel nicht gefährden, heist wir müssen zahlen oder einen Zugriff vorbereiten. Wenn man dann für eine Geisel 250.000 oder 150.000 zahlen ist in meinen Augen vom RP der Geiselnehmer abhängig.


    Ich muss sagen auch wenn es schwer zu glauben ist, sind die Cops die Fraktion ist die mit am wenigsten verdient, wir kriegen 33% der Strafzettel die wir ausstellen. Der RAC macht im Quatal deutlich mehr Geld genau zahlen möchte ich nicht sagen. Die Medics kriegen einen festen Paycheck, machen aber damit pro Serverperiode ca. 450.000 nach Aussagen der Medics. Natürlich muss man noch Materialkosten etc. abrechnen.


    Ich möchte mich jetzt nicht beschweren das wir wenig verdienen so wenig ist ja schließlich auch nicht, darauf kommt es mir auch nicht an.


    Es kann aber nicht sein, das wir mit unseren erspielten Geld für Geiselnahmen oder Autoentführungen etc. einstehen müssen und nichts wiederbekommen. 150.000 sind bei uns ca. 2 Std Spielzeit, wenn du nicht ein Ticket über 400.000 ausstellst.


    Wir haben auch kein Fraktionskonto für solche Zwecke wäre aber durchaus ein Vorschlag für die 6.0.


    Um es zusammenzufassen, wieso müssen wir mit unserem Geld ein fremdes RP finazieren, um die Person zu retten. Klar werden einige sagen ihr habt es euch so ausgesucht, lebt damit.


    Klar haben wir es uns ausgesucht allerdings war es schon mal anders. Deswegen bin ich so sauer. Das die Cops die schon länger hier spielen seit Anfang an genug Geld haben keine Frage, das wir das auch gerne Auslegen ist auch kein Problem allerdings würde ich es dann doch recht gerne wieder haben.


    Ich kann auch im RP sagen: Tut mir leid der Staat stellt uns leider nicht die benötigten finanziellen Mittel zu Verfügung um ihre Forderung zu erfüllen.


    Auch wenn ich hier jetzt Wutbürgere, ändert das bitte.

  • Wir werden nochmal drüber reden das es bis einer Summe X erstzt wird oder nicht.


    Da einige Supporter es nicht das wir bis einer Summe X ersetzen lehnen die auch die Ersetzung ab. Da diese Regelung noch unter der alten Support Leitung und Cop Leitung besprochen wurde und die es wissen nicht mehr dran gedacht haben weiter zu geben.

  • Ersetzen finde ich Prinzipiell ok


    Was die verdienste angeht:
    Jede fraktion ist ständig am rum heulen das sie am weniger bekommen als die anderen .. damit müssen also mindestens 2 Fraktionen Falsch liegen ...


    ich muss sagen das mir das "wir bekommen weniger als die" tierisch auf die nerven geht (übrigend finde ich es genauso komisch das Supporter Gehalt bekommen .. das DEV team bekommt auch nichts und wir kommen durch unsere Arbeit fast nie zu spielen und da hat sich auch noch nie jemand beschwert .. aber gut das ist eine andere Sache) ...



    In der 6.0 wird es ein komplett neues Konzept von Geld für Fraktionen geben, wie genau weiß ich noch nicht aber irgendwas muss ich mir da einfallen lassen damit ich mich nicht ständig ärgere ...

  • Würde sagen das man bei einer Geiselnahme bis zu 250.000 pro Leben zahlt, da ich finde das Geld sollte nicht der anreiz für sowas sein da wenn es um Geld geht das RP meistens schlecht ist.
    Man kann bei einer Geiselnahme so schönes RP mit aufbauen =)

  • Bene ich wollte mich hier jetzt deswegen auch nicht beschweren, meiner Meinung verdienen alle genug, allerdings haben beide keine Ausgaben wegen Geiselnahmen o.ä wo man dann schonmal bis zu 250.000 locker machen muss. und das evtl. sogar mehrmals in einer Matrix.


    Es sollte lediglich die ungerechtigkeit darstellen, dass wir nix erstattet bekommen.

  • Also wenn ich eine Geiselnahme mache verlang ich immer nur RP Sachen wie das letze mal wo ich Rango Finke angezündet habe und kein Geld.
    Den meisten gehts bei Geiselnahmen nurnoch um Geld und RP ist die neben Sachen das selbe mit dem Auto klau. Aber es stimmt schon das die Polizei weniger bekommt jedoch wenn ihr dann mal einen Guten Tag habt kann es auch schonmal sein das ihr das 3 fache von uns bekommt.


    Kommt halt auf das geschehen an aber ich kenn mich da nicht so aus :)


    MfG Cordwell

  • Die Idee mit einem Polizeikonto auf dem Geld für Geiselnahmen bereit liegt fände ich auch super.


    Von mir aus soll dann jeder Cop 20000$ weniger pro Matrix verdienen, aber dann bleibt letztlich nicht mehr alles an dem Privatvermögen von einem hängen.
    Ich erinnere mich an eine Geiselnahme, da hab ich 500k locker gemacht, wobei die ursprüngliche Forderung bei 2 Mio lag.
    Leider ist das Geld dank des Todes der Geiselnehmer im Sande versunken.
    Ich wäre später ja zum Support gegangen um zmdst einen Teil von dem ersetzen zu lassen, was ich jedoch gelassen habe, da der Fall bereits wegen einer anderen Sache vor den Support gegangen ist. Da war das meiner Meinung nach nicht angebracht. Zumindest wäre es mir unangenehm gewesen.


    So etwas. Und ich bin mir sicher, dass ich kein Einzelfall bin, würde dann zumindest nicht mehr an einer Person hängen bleiben..


    Es ist nicht so, dass niemand das Geld stellen würde. Eigentlich jeder den ich bei den Cops kenne ist unglaublich zuvorkommend und würde das Geld sofort stellen. Ich finde aber nicht, dass es dann an eben der Person hängen bleiben sollte. Egal wie die Umstände sind. Das trägt weder zu einem guten RP, noch einer fairen Behandlung zu.
    Korrigiert mich, wenn ich irgendwie falsch denke.

  • Ich finde das Thema ziemlich interessant, und dachte auch zuerst dass eine Polizeikasse sinnvoll und erforrderlich wäre, vielleicht auch mit begrenztem Budget pro Matrix.
    Dann aber dachte ich mir, am Ende rennen dann am Beginn eines Zyklus alle los und versuchen jemanden zu entführen, solange noch Geld da ist. Auch nicht so toll...


    Wäre es nicht evtl. sinnvoller, generell Geldforderungen bei Geiselnahmen zu unterbinden?


    Wenn es aber keine Geldforderungen gibt, dann könnte ein Geiselnehmer ja eigentlich nur verlangen was die Asservatenkammer gerade hergibt. Damit würden sich Geiselnahmen darauf reduzieren, jemanden aus dem Gefängnis frei zu pressen oder beschlagnahmte Ware wieder zurück zu erhalten.


    Dann könnte auch Geld fliessen wenn der Geiselnehmer z.B. sagt "verkauft mein beschlagnahmtes Heroin und bringt mir den Verkaufserlös". Das wiederum kann die Polizei ja eigentlich nicht machen, also brauchen sie einen Mittelsmann und schon haben wir wieder ein schönes RP...

  • Wir sind daran gehalten, uns an das RP der Geiselnehmer zu halten. Machen die gutes RP sind wir ja nicht abgeneigt ihn für sein tolles RP in Form von Geld zu entlohnen.


    Wir haben bei Geiselnahmen immer den Leitsatz: "das Leben der Geisel, darf nicht gefährdet werden."


    Außerdem müssen wir abwägen, inwiefern ein Zugriff sinnvoll ist oder nicht. Ein Zugriff lohnt bei einer Geiselnahme nur, wenn man seine Einheiten unbemerkt in Nähe des zu stürmenden Objektes bringen kann. Ansonsten wäre die Geisel tot. Wir müssen zu erst da sein.


    Außerdem gibt es immer verschiedene Möglichkeiten die Geiselnehmer zu fassen. Während der Geiselnahme oder danach.


    Während der Geiselnahme birgt das Risiko das wir die Geisel verlieren.
    Wenn wir allerdings immer nach der Geiselnahme einen Zugriff durchführen, wenn die Geisel außer Gefahr ist verlieren wir das Vertrauen der Zivilisten. Hört sich zwar blöd an aber dann machen sie sowas nicht mehr.


    Also hängt es an verschiedenen Faktoren, und jeder Einsatzleiter hat auch eine andere herangehens Weise. Dieser muss sich dann über die oben genannten Punkte Gedanken machen.


    Ich handhabe es meistens so, machen sie Gutes RP dann versichere ich den Leuten das sie nicht verfolgt werden, und stehe dafür auch mit meinem Namen ein.
    Fordern sie allerdings das sie nicht verfolgt werden, und ich sage nur ja und es ist moderates RP, sind meine Einheiten schon positioniert und warten nur auf mein Kommando, den Zugriff durchzuführen.


    Es ist ein schwieriges Thema, allerdings ist die Einsatzleitung bei solchen Einsätzen immer extrem nervenaufreibend.


  • Es ist ein schwieriges Thema, allerdings ist die Einsatzleitung bei solchen Einsätzen immer extrem nervenaufreibend.

    Das glaube ich gerne, vielen Dank für die ausführliche Darstellung.


    Ich wollte auch nicht vom eigentlichen Thema abschweifen, denn die Ausgangsfrage leuchtet mir absolut ein. Wie ich die Admins einschätze, werden sie sich sicherlich eine gute Lösung einfallen lassen.