ReallifeRPG Map Vorstellung

  • Ich Persönlich finde X-Cam Prototyp Map Geil alleine die Schönheit der Map und nein das Ligt nicht nur daran das ich sie Vorgeschlagen habe :rolleyes:



    Isla Abramia ich auch nicht Schlecht mir persönlich aber sehr lehr von der Landschaft dadurch von der Performance aber unschlagbar .

  • Sarugao hat eben zu kleine Städte und ich finde auf dieser Map würden alle Airlines an Bedeutung verlieren, da sie nur zwischen zwei Flughäfen pendeln könnten.
    Ein Nachteil bei der X-Cam Prototype Map ist, dass dort die Namen von den Städten und den Meeren nicht sehr einfallsreich sind aber ich denke nach einer gewissen Zeit wird man nicht mehr so genau darauf schauen.
    Abramia ist mir auch etwas zu leer und ich denke nach einer gewissen Zeit geht auf solch einer Map auch der Spielspaß verloren.
    Ich würde es am besten finden, wenn wir Tanoa wählen würden, da ich denke, dass diese Map detailreicher wird, die Städte groß genug sind und es dort genug Flughäfen geben wir.

  • das warten auf tanoa wird eine Option sein in der Abstimmung. Mein Favorit ist abramia da meiner Meinung nach die prototype map und auch tanoa nicht viel bessere Performance als Australien haben werden, aber das werden wir dann testen sobald abgestimmt wurde.

  • Tanoa wir eine Größe von 10x10km haben, wenn ich mich nicht irre. Vermutlich, so ist es zumindest dem Trailer zu entnehmen, besteht die Karte aus einer Hauptinsel und kleinen Nebeninseln, die bestenfalls mit Boot/Helikopter zu erreichen sind. An große Passagierflugzeuge muss man da glaube ich gar nicht erst nicht denken. Was das Straßensystem angeht wird natürlich jedes kleine Dorf mit dem nächstbesten verbunden sein. Die Straßen führen durch den Wald, wie im Trailer zu sehen ist. Und da ist auch das Problem: Überall wird Wald sein mit Außnahme von Stadt, Mine und Vulkan. Man darf nicht aus den Augen verlieren, dass Arma noch immer eine Militärsimulation ist, die dafür bekannt ist recht Detail- und Originalgetreues Terrain zur Verfügung zustellen. Altis, Stratis und Chernarus bestehen nicht ohne Grund größtenteils aus Feld. Tanoa als Süd-Pazifik Insel wird entsprechend zum Großteil aus dichtem Wald bestehen.


    ich habe mir die Vorgeschlagenen Maps angeschaut und muss sagen, dass ich auch diesen Maps teils recht skeptisch gegenüber stehe.
    Sarugao ist ganz nett gemacht und die Größe gefällt mir, doch sie ist sehr simpel, zumal die FPS nicht der Hammer sind (mit RLRPG vermutlich noch schlechter).
    Silola's Map gefällt mir sehr gut (erstaunlich was er mit Xcam so alles geschafft hat). Doch ich muss sagen, sie ist mir etwas zu detailverliebt. Das merkt man beispielsweise bei den vielen Steinformationen, die mir immer ein paar FPS klauen, wenn ich sie anschaue (nicht dramatisch, aber konstant nervig).
    Die Isla Abramia gefällt mir sehr gut. Das Setting passt wunderbar und von icebreakr sind wir ja eh sehr angenehme Maps gewohnt. Ich habe zu dieser Karte nur einen negativen Punkt hinzuzufügen (, den man auf jede Map anwenden kann): Es ist alles sehr komprimiert. Angenommen Yolandi wird Hauptstadt (wovon ich abraten würde). Die ganzen Möchtegern-Rebellen werden sobald sie eine Waffe haben in der Hauptstadt Terror machen, weil ihnen sonst langweilig wird. Sprich es befindet sich am Ende Anfänger, Rebellen und dementsprechend auch Polizei in Yolandi und beschießen sich da den ganzen Tag (gut die Anfänger nicht, aber die sind die Leidtragenden). Diesen Problem wird man aber auf jeder Map haben. Selbst in Australien war es ja nicht anders (zumindest als ich noch Kirschen in Melbourne gesammelt habe).


    Trotz negativem Punkt ist Isla Abramia meine erste Wahl. Sie bietet den Polizisten (Was hoffentlich eine Menge sind) endlich mal die Möglichkeit die ganze Insel zu beherrschen. Drogenhandel beispielsweise könnte endlich mal nicht die Haupteinnahmequelle sein und wirklich ein Risiko darstellen erwischt zu werden. Die Voraussetzung dafür ist allerdings eine sinnvolle Mapaufteilung und Einteilung der Farmwege. Wegen dem Platz mache ich mir kaum Sorgen. Es gibt genug schöne Orte, wo Verarbeiter und Felder hinkönnen.
    Wegen der FPS: Die Mod/Missionfile wird mit Sicherheit bei dem ein oder anderen FPS Probleme verursachen. Gerade auf einer Karte, die an Details nicht zu überbieten ist (Xcam-Map, Tanoa, etc). Von daher sollten wir eine Map mit möglichst hohen FPS wählen, damit auch die Toaster unter uns ein schönes Spielerlebnis haben (ich gehöre zum Glück seit einem halben Jahr nicht mehr zu den Toastern).

  • Finde ich ist eine sehr gute Zusammenfassung von Jan, viele wichtige Punkte angesprochen/gut durchdacht. Ich freue mich am Mittwoch das mit euch allen im detail zu besprechen damit wir uns allen eine möglichst fundierte Meinung bilden können.

  • Ich würde es am besten finden, wenn wir Tanoa wählen würden, da ich denke, dass diese Map detailreicher wird, die Städte groß genug sind und es dort genug Flughäfen geben wir.

    Es war im Trailer ein "Airport Tanoa" zu sehen, welcher offenbar nur aus einer Hütte und einer Dreckpiste besteht. Ich denke nicht dass man da viel Hoffnung haben kann, dass eine kleine Nebeninsel plötzlich einen riesen Flughafen bekommt.

  • Ich finde die Landschaft von Isla Abramia sehr schön. Es ist mal was anderes und ich könnte mir gut vorstellen dort mein Leben in der Natur weiterzuführen :)
    Wobei ich die X-Cam Prototype Map auch nicht schlecht finde. Es hat etwas vom Großstadtleben und die Natur lässt meinerseits keine Wünsche offen.

  • Ich habe mir die drei oben genannten Karten mal angeschaut, aber irgendwie gefällt mir keine so richtig. Deshalb habe ich selber noch einmal nach Karten gesucht und zwei gefunden die mir sehr gefallen haben. Ich möchte euch diese Karten gerne vorstellen.


    Den Anfang macht bei mir die Karte Lingor[von icebreakr]




    Lingor ist ein Südseestaat der aus mehreren Inseln besteht. Die Inseln sind größtenteils miteinander verbunden.
    Es gibt 3 Großstädte. Diese wären San Arulc, Calamar und Maruko die Hauptstadt.
    Desweiteren gibt es dieverse Städte und Dörfer. Abseits liegen einige Slums und Ruinendörfer.
    Durch das viele Wasser und die Inseln hat man die Möglichkeit, Boote und Schiffe mehr zu integrieren.
    Lingor besitzt 3 große Flughäfen[geterrt] jewals einen in Maruko und einen in Calama und das dritte liegt westlich von Maruko.
    Desweiteren gibt es 6 kleine Landebahnen überall auf der Karte verteilt.
    Es gibt 2 geteerte Rennkurse eine Motorcross Strecke und eine Rally Strecke.Vielleicht könnte man da mal coole Events starten.



    Technisch gesehen läuft die Karte ziemlich rund. Ich hatte im Singleplayer konstant 60 FPS. Ich weiß leider nicht wie sich das dann im Multiplayer verhält, aber ich denke es bleibt dort bei einer guten Performance. Ich finde Lingor hat eine gute Größe[Diagonaler Durchmesser ca 12,1Km Landmasse].
    Die download Größe der Karte beträgt 294MB allerdings benötigt man das AiA Terrain Pack und Panthera um die Karte spielen zu können.
    Wenn man die nötigen Dateien allerdings dierekt zu den Lingor Addons schiebt, kommt man auf eine Datei Größe von 2,27GB.
    So jetzt zum Abschluss noch ein Paar Bilder von der Karte und mein Fazit.
    Ich finde Lingor als Karte für eine Life Mod sehr intressant, da sie ein ganz spezielles Flair hat. Ein Leben in einem Südlichen Inselstaat finde ich nämlich ziemlich intressant.
    Sie punktet zwar nicht mit großen Metropolen wie z.B Melbourne oder Sydney. Dafür ist diese Karte sehr intressant aufgebaut und punktet mit der wirklich schön gestalteten Natur.























    Die zweite Karte, welche ich vorstellen möchte ist Panthera [ebenfalls von icebreakr]







    Panthera ist eine eigens erschaffene Inselwelt.
    Die Karte besteht in der neusten Version 3.3.6V aus 7 Inseln. Es gibt eine große Hauptinsel und mehrere kleine bis mittlegroße Inseln.
    Die meisten dieser Inseln sind noch nicht miteinander verbunden.
    Die zwei größten Städte Porto Ritmo[Hauptstadt] und Arnoldstein liegen auf der Hauptinsel. Desweiteren gibt es dieverse Städte und Dörfer.
    Es gibt 5 große Flughäfen 4 davon befinden sich auf der Hauptinsel. Auf einer der kleineren Inseln befindet sich noch eine kleine Landebahn
    Auf einer der Nördlichen Inseln befindet sich sogar eine Art Jagdgebiet, welches man gut in die Life Mod mit einbinden könnte.




    Zu den technischen Daten. Auch diese Karte hat eine sehr gute Performance. Im Singleplayer liege ich konstant bei 60FPS.
    Die Größe ist in Ordnung. Vielleicht ist Panthera teilweise etwas zu groß ,aber das fällt nur selten auf.[Diagonaler Durchmesser ca 12,8Km Landmasse]
    Die download Größe der Karte beträgt 239MB allerdings benötigt man das AiA Terrain Pack um die Karte spielen zu können.
    Wenn man die nötigen Dateien allerdings dierekt zu den Panthera Addons schiebt, kommt man auf eine Datei Größe von 2,02GB.
    Zum Abschluss auch zu dieser Karte ein kurzes Fazit.
    Panthera ist eine sehr schöne Karte. Sie ist wirklich sehr vielseitig. Es gibt Inseln, große Berge, eine Wüste, Strände, inaktive Vulkane und vieles mehr. Kurzgesagt auf dieser Karte kann man einfach eine Menge entdecken. Und genau das macht diese Karte für mich so gut. Ihre Vielseitigkeit!! Ich glaube mit einer Life Mod kann man auf Panthera viel Spaß haben.
    Auch hier zum Abschluss noch ein Paar Bilder.












    So ich hoffe ich konnte euch Lingor und Panthera etwas näher bringen. Ich würde mich sehr über eure Meinungen dazu freuen.
    Ich würde Vabene darum bitten, diese beiden Karten mit in das Ranking aufzunehmen und sie wenn möglich auch im Vorstellungs Stream mit den anderen Karten zu zeigen.
    Falls ihr noch Fragen habt bin ich euch gerne behilflich.
    Habt noch einen schönen Abend ;) :thumbsup:

  • wir werden die beiden Karten im Stream zeigen und anschauen. Ich mag beide Karten sehr gerne und finde sie sehr schön. Panthera habe ich schon in einer Life Mod gespielt und es hat auch ganz gut funktioniert. Lingor kenne ich auch und könnte ich mir auch als Life map vorstellen. Der Nachteil der beiden Maps ist das es sie schon häufiger auf Life Servern gegeben hat. Ich werde die Maps Morgen evt. In die Liste mit aufnehmen nach dem ich sie mir noch einmal in Ruhe angeschaut habe.

  • PreEdit: Hab den ganzen Scheiß jetzt schon geschrieben und dann die Antwort von Vabene lesen können. Das zu löschen fänd' ich jetzt trotzdem sinnlos. Und auch wenn es bereits auf einigen Life Servern läuft ist RLRPG noch immer einzigartig und bestimmt eine tolle Erfahrung.


    Ich war mal wieder zu dumm zu lesen... Ich dachte es wäre auf die drei Maps beschränkt, aber mit der Aufnahme anderer Maps ergibt sich natürlich ein ganz anderes Sichtfeld.
    Zu erkennen an der Top 3 Auswahl ist, dass definitiv eine kleine Map gesucht wird. Eine Map, auf der die Polizei das sagen haben kann. Doch jetzt eine Nacht später ist mir aufgefallen, dass die Langeweile der Rebellen ein ernsthaftes Problem werden kann. Es gibt nicht die Möglichkeit mal etwas Auslauf zu haben. Da bringen einem die schönsten Autos nichts, wenn nach 3 Kilometern kurviger Straße schon wieder Schluss ist.


    naja hier noch einmal eine Tabelle, in der ich teils auch schon vorausschauend Abrimia mit Panthera und Lingor vergleiche


    / Isla Abramia Panthera Lingor Island
    Technisches bei voller Sichtweite/Ultra Settings
    Im Stehen
    Im (Tief-)Anflug auf eine Stadt
    80 FPS
    30 FPS
    60 FPS
    20 FPS
    60 FPS
    20 FPS
    Größe nach eigenem Empfinden Verhältnismäßig klein, zu klein für eine Life Mod bei 60+ Spielern eine gute Größe bei 50+ Spielern eine gute Größe
    Aufteilung der Städte Kleine Map = wenig Abstand zw. Städten An der Küste immer mal wieder eine Stadt Optimale Aufteilung von Städten
    Airfields, Fluggesellschaften Kleine Karte... Flugzeuge ergeben keinen Sinn Durch mehrere größere Inseln optimale Voraussetzungen für Flieger Akzeptable Nutzungsmöglichkeit von Flugzeugen
    Farmrouten Würde man schon hinbekommen etwas hinzuklatschen
    Preissystem muss überarbeitet werden, da sonst zu viel Geld im Umlauf ist
    Mittelmäßige bis weite Routen.
    (Auch Offroad, wer sich traut ^^)
    Mittelmäßige bis weite Routen.
    Felder/Verarbeiter/Händler Yolandi wäre vermutlich Zentrum für alles Eine vernünftige Anzahl an möglichen Plätzen Sehr viele Möglichkeiten, gerade für illegale Geschäfte
    Nutzung von Land Die Insel kommt an ihre Grenzen,
    dh weniger Abwechslung an Farmmaterialien
    Das Land und die Inseln können vollständig genutzt werden!
    Gerade das Gebirge in der Mitte bietet viele Vorteile
    Lingor ist eben Lingor... es kann die gesamte Insel genutzt werden
    Nutzung von Wasser Nicht wirklich nötig. Mit Auto kommt man eh schneller an Dank der "neuen" Inseln ist auch der Wasserweg nicht mehr allzu abwegig Geniale Orte für Wasserruinen etc
    Was damit gemacht werden könnte? Keine Ahnung aber bestimmt etwas cooles!
    Die Luft als Farmweg Unnötig Sehr Interessant. Flugzeuge (die mehr Platz haben sollten als Helis) könnten sich endlich mal lohnen Selbiges wie bei Panthera
    Gameplay am Anfang sehr schnelles Geld durch kurze Farmwege
    = schnell die ersten Bandits
    = Wenig Schutz für Civs, trotz starker Präsenz der Polizei
    Gruppen sind im Vorteil (sind die immer, aber hier besonders)
    Viel Stress in der Hauptstadt, erste Bandits werden die Händler vor der Hauptstadt überfallen.
    Großteil gammelt in der Hauptstadt rum
    Eigentlich wie Panthera, nur dass die Aufteilung schneller gehen wird.
    Gameplay mittig Sehr früh werden Kriege entstehen, da sich die Rebellen
    gegenseitig ihre Ausraubplätze klauen und frei nach dem
    Motto "der Fein meines Feindes ist mein Freund" entweder Schutzgeld erpressen oder eben ausrauben
    Andere Städte werden genutzt, aber die Hauptstadt bleibt der Zentrale Punkt um den sich alles dreht.
    Ausraubpolitik ist wie auf Altis schätze ich, mit Ausnahme von Händlern auf den Inseln
    Ähnlich wie auf Panthera wird alles sehr ähnlich zu Altis ablaufen, doch die Polizei hat durch Flüsse etc sehr weite Wege zu eventuellen Händlern
    Endgame ca. 4 Wochen nach Release
    Wenige Spieler, da sich Langeweile breit macht und Anfänger durch diverse Überfälle und Stress verschreckt werden
    1.5 - 2 Monate nach Release
    Händler werden becamt und die Rebellen kommen endlich mal auf die Idee etwas anderes zu machen, als die Civs auszurauben und die Polizei abzuknallen (hoffe ich zumindest)
    ca. 1.5 Monate nach Release
    Selbiges wie bei Pantera, nur vorgezogen
    Situation für die Cops
    (war ich noch nie, also eventuell falsch eingeschätzt)
    Sehr viel zu tun. Überfälle lohnen sich zu bearbeiten, da alles schnell erreichbar ist.
    Später spielen weniger Cops, da alles etwas eintönig wird.
    Ähnlich wie auf Altis. Entfernte Einsätze nur mit Heli schnell erreichbar. Deshalb eine Ansammlung der Polizei in der Hauptstadt. Ähnlich wie auf Altis. Entfernte Einsätze nur mit Heli schnell erreichbar. Deshalb eine Ansammlung der Polizei in der Hauptstadt.



    Soweit meine Einschätzung zu den drei Maps, die derzeit meine Top 3 sind.
    Platz 3: Isla Abramia. Eigentlich punktet sie nur durch die perfekte Performance. Die gute Erreichbarkeit aller Orte macht es der Polizei selbstverständlich einfacher, ist aber für alle anderen, inklusive Civs, eher Fluch als Segen. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass der Server nach nur einem Monat knapp die Hälfte der Spieler hat, aber ich kann auch komplett falsch liegen.


    Platz 2 belegt Lingor, da es so ziemlich perfekt ist, aber dadurch, dass es eine einzige Insel ist sind die Möglichkeiten einer Flugzeug-Farmroute geringer, als auf Panthera.


    Platz 1 belegt entsprechend Panthera. Die Begründung steht in der Tabelle und in dem, was John Rees geschrieben hat. Kurzum es ist eine nahezu perfekte Insel für eine Life Mod. Doch es gibt bestimmt etwas dagegen einzuwenden, sonst wäre es schon längst ein Vorschlag gewesen.

  • Eine kleine Map ist für die Polizei aber auch Fluch und Segen zurgleich. Man hat zwar alles unter Kontrolle, aber der Alltag wird schnell langweilig da Kämpfe oder RP immer an den gleichen Stellen stadtfindet. In der 1.0 von Reallife hatten wir einen Server mit der Thirsk Map und mir Persönlich war es als Cop auf der Karte einfach viel zu langweilig .Es war einfach immer das selbe. Sie war halt auch zu klein und die Zivis haben sich gelangweilt. Die waren nur auf dem Server um zur Farmen weil die Wege kürzer waren oder um Stress anzufangen weil sie einfach nichts anderes zu tun hatten.

  • Recht pessimistische sicht aber ich kann euch gut verstehen. Eine zu kleine Map ist schnell zu klein bei Großen Maps besteht die Gefahr das alle eh immer nur in einer Stand (oder wie in Cherno an der Küste sind).
    Ich werde mir die 3 Maps noch mal genau im vergleich ansehen und dann heute abend im Livestream zusammen gucken :D

  • @Jan / Eberhardt Hempel,


    erstmal super, dass du dich mit den Maps so intensiv auseinandergesetzt hast...


    Meine beiden persönlichen Favoriten bleiben Isla Abramia und Panthera.


    Ich würde gerne noch hinzufügen, dass die Fahrtstrecken auf Abramia durch die vielen und großen Höhenunterschiede deutlich länger werden, als die Mapgröße vermuten lässt.

    The best ensue, The worst eschew, My mind shall be: Virtue to use, Vice to refuse, Shall I use me.

  • Also mir gefällt ja Map 3: X-Cam Prototye Map von Silola aber +/- ~10 FPS?...
    Map 1 sieht aber auch ganz schön gemütlich aus...
    Meine Favoriten bleiben X-Cam Prototye Map und Isla Abramia.


    Mit freundlichen Grüßen
    Zeref_Dragneel


    Fairy Tail - Zeref


    " Die Menschen wiederholen sich.
    Sie begehen dieselben Fehler immer und immer wieder."