Was stört mich gerade in ReallifeRPG?

  • Wer keine Lust hat sich ganz viel MIMIMIMIMIMIMIMI durchzulesen sollte nicht auf die Spoiler drücken ;)


    Grammatik und Rechtschreibfehler sind Deko.








    Worum geht es hier überhaupt?




    Die Geschichte



    Meine Kritik Punkte an der ganzen Aktion



  • Zum Punkt Polizei und Rebeln Insel doch ist leider in den Polizei Regeln/ Anweisungen wir werden das noch mal in die Regeln schreiben da es anscheinend nicht klar ist aber für Polizisten ist das Rebeln Gebiet Sperrzone und dort dürfen Polizisten ohne Ankündigung von Rebeln Erschossen werden .


    Medic da ist dir Frage waren den genügen Medics auf der Insel leider kommt es noch oft vor das die Medics Keine Zeit für Ordentliches RP haben zu dem das du nix gehört hast vielleicht hatte der Medic seine Stimme auf Leise und du warst zu weit weg Also problem der Kommunikation
    ist natürlich in so einer Situation Ärgerlich wie war den der Name das Medics ?



    Und in der RP Story als Verwirte man hat man doch keine Pistole meiner Meinung nach .... daher denke ich auch die Ablehnung des RP

  • Hallo Freddie,


    sei mir bitte nicht böse aber ich finde deine kritik unangemessen.
    Klar ist er cool wenn jemand sich eine tolle Rp Story ausdenkt und das was cooles machen will ABER: man sollte vorher mit gewissen Regeln vertraut sein weil die Cops nicht auf die rebelleninsel dürfen Bzw dort direkt beschossen wurde können daher meiden Sie den Ort.


    Grund dafür ist wie der Name sagt Rebelleninsel dort leben gesetzlose die sich mit Waffen ausstatten wenn die Cops dort sein dürften könnte sich keiner mehr in Ruhe ausstatten daher macht es sin dort die Cops fernzuhalten.


    Deswegen finde ich die Kritik an den Cops unangebracht.


    Zu der medic Situation:
    Klar kann man solch eine Rolle spielen aber gleich eine Waffe auf jemand richten der ein grade geholfen hat finde ich fraglich. Warum hast du deine Rolle nicht ohne Waffe gespielt und z.b gesagt: "wo bin ich? Wer bin ich? Und wer sind Sie eigentlich?". Du darfst nicht vergessen die Medics haben wirklich sehr viel zu tun und dann kommt jemand der Sie nach der Hilfeleistung mit einer Waffe bedroht da vergeht einem schnell die Lust.


    Ich denke wenn du deine Geschichte ein Bissen besser durchdacht hättest Bzw ein paar Sachen anderes gemacht hättest wär draus bestimmt was gutes geworden.


    Ich wünsche dir für deine weiteren RP Storys viel Glück und das es dort besser läuft.


    P.S Versuch dich vorher mal in die anderen reinzuversetzen so kann man manche Sachen besser verstehen.


    Lg memphis


    (Nachricht mit Handy bei laufen geschrieben daher viel Fehler drin denke ich Sry xD)

  • Ich war dort ebenfalls als Ziv. vor Ort und fand es sehr Schade das der Medic überhaupt nicht auf das Roleplay eingegangen ist dann habe ich versucht ihn zu beruhigen obwohl das die Aufgabe vom Medic war/ist, mehrmals habe ich den Medic gesagt als er gehen wollte das der Herr wahrscheinlich nicht weiß was er gerade tut und er dringend physische Hilfe benötige statt Hilfe bekam der Herr nur zu hören (wie Sie im Beitrag bereits geschrieben haben) das er keinen Bock darauf hat. Falls mich nicht alles Täuscht waren zur dieser Zeit etwa 5-8 Medics Online.


    Und als der Verwirrte Herr seine Pistole aus seiner Hose rausholte, und Verwirrt meinte was hier los sei, war die einzige Antwort vom Medic ''Medic für die Polizei kommen... jemand bedroht mich mit einer Waffe... blabla''.


    Meiner Meinung nach hat der Medic sogar ein Regelbruch begangen indem er nicht aufs Rollenspiel eingegangen ist.

  • Moin,


    zu der Medic sache... ich war zwar nicht dabei, aber ich kann die Reaktion des Mediziners gut nachvollziehen. Klar ist das immer schön wenn man versucht ein RP zu führen, aber für Medics steht immernoch der Eigenschutz immernoch an erster Stelle! Egal ob der Patient verwirrt ist oder nicht, aber wenn ein Medic nach einer Behandlung bedroht wird, ist man angepisst, genervt und in Gefahr. Also war die Reaktion schon richtig.


    Quote

    "Ne hab ich kein Bock drauf"

    Klar war die Antwort nicht perfekt, aber wenn sich ein Medic die mühe macht extra zur Rebelleninsel zu fliegen, ist das doch ein Hauch verständlich oder?





    Zu den Fall mit der Polizei hat ja Ryu schon erleutert.

    Polizeidirektion Nordholm

    Nico Krähmer

    Erster Polizeihauptkommissar

    Rekrutierer

    Personalnr. : [C10/20]

    "Falls eure Rösti Pommes versalzen sein sollten, dann versucht doch mal diese Rösti Sticks"

                                                                                                          

  • Ich finde die Idee gut. Das Patienten von sich aus das RP weiterführen kommt eher selten vor.
    Da ich nicht dabei war, kann ich dir nicht sagen, warum der Medic am Anfang so reagiert hat, wie er reagiert hat. Vielleicht einfach ein Missverständnis? Wer weiß.



    Wenn du dann aber den Medic mit der Waffe bedrohst (was ich persönlich aus deiner Rolle heraus völlig logisch finde), dann musst du leider auch mit einer solchen legitimen Reaktion rechnen.
    Dass der Medic sich vom Acker macht, wenn er mit einer Waffe bedroht wird, ist nämlich völlig logisch in SEINER Rolle.
    Vielleicht hat er auch nicht erkannt, dass du einfach nur deine Rolle weiter ausbauen wolltest. Und vielleicht hätte ein anderer Medic trotzdem weiter gemacht.

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Das deckt sich leider mit den Erfahrungen die ich hier in letzter Zeit gemacht habe. Wenn RP länger als 10 Minuten geht sind die meisten Leute genervt und wollen die Situation nur noch so schnell wie möglich beenden.
    Admins scheinen sich auch nicht wirklich dafür zu interessieren welche RP-Storys auf ihrem Server erzählt werden, geschweige denn diese zu fördern und dann hat man noch Supporter die in eigener Sache aktiv werden und bans verteilen obwohl es keine Regelverstöße gab, nur weil es um ihre eigene Gruppierung geht. Dies alles hat mich dazu veranlasst meinen Charakter erstmal Urlaub auf Tanoa machen zu lassen. Vielleicht ändert sich das ganze ja nochmal, dann kann man über eine Rückkehr nachdenken aber im Moment ist die Situation so nicht tragbar.

    "Ihr die ihr glaubt! Seid standhaft in Allahs Sache, bezeugend in Gerechtigkeit! Die Feindseligkeit eines Volkes soll euch nicht verleiten, anders denn gerecht zu handeln. Seid gerecht, das ist näher der Gottesfurcht. Und fürchtet Allah; wahrlich, Allah ist kundig eures Tuns."

  • Ich glaube das man in dieser Situation im besten Fall nicht mit "hard feelings" reagiert oder sich jemand rechtfertigen soll warum er was gemacht hat.


    Da muss die Reaktion einfach sein das da neutrale Personen (Supporter/Admins die keiner Gruppierung oder Fraktion angehören)[<-- wenn es das überhaupt gibt :)]
    die Fraktionen "testen".


    Sprich die neutrale Person macht einen Aufrag/Notruf wenn genug von der Fraktion online sind.
    (ich mein das ein RACler wenn sie zu zweit sind von Aufträgen überschwemmt werden kann man mal verstehen das der Zauberstab benutzt wird.)
    Dann wird ganz simple geguckt wie vorgegangen wird RP-Technisch und man vermerkt sich das falls das ein negativ beispiel war.
    Später wird die Person angeschrieben (zum nächsten Server restart z.b)
    Die Personen bekommen dann ein Gespräch wo sie aufgeklärt werden wo ihre Fehler waren, was sie besser machen können und eine kleine Verwarnung das beim nächsten mal """"Strafen"""" verhängt werden können.
    (Also mit Strafen sind hier keine Zeitstrafen oder ernsthafte Bestrafungen gemeint, vielleicht muss dann das nächste mal 20 Minuten lang das HQ der Fraktion gefegt werden oder so :)) )




    und wenn das keiner machen will und es daran scheitert dann quitiere ich meinen Fraktions-Dienst und setze mich da mit den Fraktionsleitungen zusammen und mache das. ^^