Pressekonferenz der Polizei vom 23.03.2017

  • Gestern Abend gab ein Pressesprecher der Polizeidirektion Abramia bekannt, das es in den folgenden Tagen vermehrt Kontrollen im Naturschutzgebiet geben wird. Er erläuterte:


    Dem Ministerium für Naturschutz und Umwelt sind vermehrt Verstöße im Naturschutzgebiet gemeldet worden. Es sollen vermehrt LKW unterwegs sein und Illegal gefischt werden.
    Daraufhin hat das Ministerium stille Beobachter in das Naturschutzgebiet entsandt, diese Bestätigten leider diese Verstöße. Im Rahmen der Amtshilfe und der Ahndung dieser Verstöße wurde zusammen mit der Polizei auch das zuständige Ordnungsamt informiert.


    "Zur Zeit berät sich ein Team aus erfahren Polizisten, um einen Einsatzplan für diese Großkontrolle zu erstellen" hieß es weiter.


    "Es kann nicht geduldet werden, das diese Ordnungswidrigkeiten und Straftaten ungeahndet bleiben, das diese Leute unsere Insel und seltene Pflanzen-, Tier- und Fischarten zerstören oder überfischen" sagte der Polizeipräsident Stephan Locke.


    Anm.d.Red: Das Naturschutzgebiet wurde damals beschlossen, weil Naturschützer nachweislich seltene Schneehasen und die seltene Abrahmische Weißeiche dort entdeckt haben.


    Ein Vertreter des örtlichen Naturschutzvereines gab ebenfalls sein Kommentar ab:


    "In den letzten Wochen haben wir wieder 6 zu tode gefahrene Schneehasen entdeckt! Es ist eine Sauerei und ich finde es gut das die Politik endlich reagiert!"


    Auf Nachfrage wann genau diese Kontrollen stattfinden sollen, hieß es nur "Kein Kommentar".


    Wir sind gespannt ob es den Behörden gelingt diese Situation unter Kontrolle zu kriegen.


    Das Abrahmische Abendblatt bedankt sich bei allen Lesern.

    James Razer

    Polizeileitung

    Polizeidirektor

    Polizeipräsidium Nordholm

  • Und ich habe immer gedacht, die sogenannten 'Schneehasen' seien die Erfindung einer dubiosen, aber klugen Studentenverbindung, die vermeiden wollte, dass Investoren dort einen Bebauungsplan aufstellen. Damit sie dauerhaft nachts einen ungestörten, abgelegenen Platz zum feiern haben und zwischenmenschliche Beziehungen pflegen können.....

  • Guten Tag,


    ich finde es Super, zu hören das endlich etwas für denn Naturschutz getan wird! Ständig sieht man die LKW's in der Kollone in Richtung Fischmarkt zu fahren, der muss bis an die Decke gefüllt sein.


    Wie ihr ja sicherlich wisst, habe ich mit meinem Firmenkonzept versucht den Naturschutz so hoch wie möglich anzubieten, kontraproduktiv sind dann natürlich die ganzen Fischer. Unser Fuhrpark für die LKW's wurde von unserem Fuhrparkleiter Barley Doppelbock auf den neusten Stand der Technik gebracht (Euro 6), unsere Fahrzeug für die Leitung (Audi Limousine, VW Touared, Dodge Challenger, etc.) wurde auf Hybrid umgebaut und damit erst der Anfang wir sind noch weiteres am Planen!


    Ich hoffe das auch die Fischer mal darüber nachdenken bzw zu spüren kriegen, was es heißen wenn die Umwelt uns schadet!


    Ich wünsche der Polizei von Abramia Viel Geduld und Viel Erfolg beim stoppen dieser Kriminalität!

    Mit freundlichem Gruß


    Ronny van de Duin
    (Geschäftsführer der van de Duin BV)

  • Twitter tweet


    AAN Redaktion


    "Scheint als wäre die Polizei ein großer Pflanzen und Tier Freund...


    Wieso gibt es keine Stellungnahme für den Schwarzen Sonntag mit Terrorstufe 3/4?
    Die Medien waren voll davon und von der Polizei gab es kein offizieles Statement


    Vielleicht kommt ja noch was"