Polizeigewerkschaft "AbPol" ruft zu Warnstreik´s auf

  • Sehr geehrte Damen und Herren
    Liebe Bürger und Bürgerinnen,


    Die Polizeidirektion wird am heutigen Abend in den Warnstreik treten.
    Im Zeitraum von 19-20 Uhr werden Polizeibeamte von Abramia in Yolandi Streiken.
    Während der Dauer des Streikes wird einer Dauerhafte Einsatzbereitschaft bestehen, um den Bürgern weiterhin Sicherheit zu gewährleisten.
    Grund des Streikes


    - Weniger Arbeitszeit, mehr Lohn - 38 Stunden Woche
    - Besserer Umgang mit Polizeibeamten
    - Weniger Gewalt gegen Polizeibeamte
    - Bessere Heilfürsorge für Polizeibeamte
    - Gegen die Lügenpresse




    gez. Max Harald von Singen
    Abramische Polizeigewerkschaft
    Abramia

  • Das Angebot der Staates sieht wie Folgt aus


    - 55 Stunden Woche
    - 3% Mehr Lohn
    - Einmalig 1 Tage Urlaub
    - Alle 4 Wochen ein Pflicht Sonntag für Jeden Mitarbeiter
    - Ein Kissen als Schutz gegen Gewallt
    - Und Jeder Beamte Bekommt ein Apfel als Heilfürsorge da er Gesund ist


    Sollten die Streiks nicht aufhören Schreckt der Staat nicht davor zurück Streikbrecher zu Beauftragen.

  • Das Angebot der Administration spiegelt die Gutmütigkeit selbiger gegenüber der Polizei wieder.


    Einsatzmittel werden immer weiter eingeschränkt, es wird immer attraktiver Polizisten aktiv zu berauben. Anstatt den bisherigen Fingerabdruckscanner wird jetzt ein Rückschritt zur ID Card gemacht. Obwohl es im Polizei HQ eigentlich nichts zu holen gibt.




    Jonas Hemschke

    erster Polizeikommissar a.D
    Personalrat a.D


    frühere Abteilungen/Sonderausbildungen:

    Kriminalpolizei

    Hauptzollamt Nordholm
    Verkehrsüberwachung
    Bundesamt für Güterverkehr

  • Sehr geehrter Herr Locke,
    anscheinend waren Sie schon sehr lange nicht mehr in Ihrer "Asservatenkammer". Herr Hemschke hat diese explizit aus seinem Statement herausgehalten, da die "Asservatenkammer" von einem unbekannten, durchs Land ziehenden Söldner aufgebrochen und leergeräumt wurde. In meiner Familie Romanow munkelt man, dass die 15 G36s und die 7 AWMs nun in guten Händen sind, damit die Bevölkerung bzw. Familie sich beim nächsten Streik der Polizei selbst wehren kann.


    Hochachtungsvoll,
    ~Romanow~

  • Angesichts der jüngsten Scheingefechte zwischen kartell und Polizei eine nachzuvollziehende Haltung. Es wird Zeit dass diese kranke Regierung endlich zulässt, dass die Menschen sich selbst bewaffnen zum Schutz vor diesem Konglomerat.

    Wirtschaftskanzlei Dr. Eisengrind und Partner

    ... Weil Sie einzigartig sind! ...


    -Kontakt-


    Telefon: 03987 7052989
    (deutsches Festnetz - Gebühren entsprechend Ihres Metatelefontarifes)
    Funk: 333
    About us