Flugblatt gefunden - Aufruf zur Demonstration

  • Nach allem was ich bisher erfahren habe, hat es brutale Polizeigewalt gegen die Mahnwacheteilnehmer gegeben. Es wurden viele verletzt und es gab mehrere Festnahmen.


    Es reicht!

    Wirtschaftskanzlei Dr. Eisengrind und Partner

    ... Weil Sie einzigartig sind! ...


    -Kontakt-


    Telefon: 03987 7052989
    (deutsches Festnetz - Gebühren entsprechend Ihres Metatelefontarifes)
    Funk: 333
    About us

  • Nach allem was ich bisher erfahren habe, hat es brutale Polizeigewalt gegen die Mahnwacheteilnehmer gegeben. Es wurden viele verletzt und es gab mehrere Festnahmen.


    Es reicht!

    Sehe ich genauso es kann doch nicht sein das bei einer demonstration viele unschuldige Zivilisten verletzt werden man hätte auch eine andere Lösung finden können...

  • Sehr geehrter Herr Bear,
    Wenn die Beteiligten einfach das gemacht hätten was man ihnen gesagt hatte und sie sich nicht vor unsere Ausfahrt gesetzt hätten oder gar unser HQ belagert hätten wäre es vllt anders ausgegangen. Desweiteren gab es nur Festnahmen. Ich möchte auch noch erwähnen das gegenüber meiner Kollegeninnen unangebrachte Kommentare gefallen sind. Hört bitte auf die Wahrheit zu verdrehen. Entweder macht ihr mal was nützliches oder nicht.

    James Razer

    Polizeileitung

    Polizeidirektor

    Polizeipräsidium Nordholm

  • Herr Razer...


    Am Anfang dieser "Mahnwache" war ich ebenfalls mit teilen meiner Familie und unseren verbündeten vor Ort. Leider mussten wir vorzeitig wegen eines Familieninternen Vorfall's die Mahnwache verlassen. Aber schon in den ersten 15 Minuten konnte man die Aggressivität der abramischen Polizei deutlich spüren. Ich kann hier natürlich nicht direkt alle Beamte ansprechen, da ich auch nicht jedes Gesicht bei ihnen kenne. Aber der ein oder andere Kollege bei Ihnen wollte am liebsten direkt schießen, das war zumindest mein Gefühl. Sie haben diese "Mahnwache" wie eine Demonstration behandeln wollen, was einfach faktisch falsch wäre. Ich würde mir wünschen, dass beim nächsten mal einfach ein qualifizierter Beamter wie Ihr Präsident Sly Wolf anwesend ist. Dann kann man Diskussionen auf einem vernünftigen Level abhalten.


    Mit Adleraugen sehen wir die Fehler anderer, mit Maulwurfsaugen unsere eigenen.
    Franz von Sales

  • Herr Razer.....
    Hätten Sie und Ihre Kollegen einfach das beachtet, was Ihnen Ihr Präsident gesagt hat oder bemerkt hätten, dass niemand Ihre Ausfahrt oder gar Ihr HQ belagert, wäre das alles sehr friedlich über die Bühne gegangen!
    Ein Krankenwagen von Lkw-Ausmassen konnte ohne Probleme das HQ befahren und wieder verlassen ohne dass auch nur ein Demonstrant aufstehen musste. Es wurde völlig aggressionslos nur die Zufahrt zum Gericht blockiert.
    Bitte hören Sie auf die Wahrheit zu verdrehen.

  • Wie bereits erwähnt Herr Beak und Herr Harris, war die Mahnwache nur für das Gelände gegenüber bewilligt worden. Über eine Mahnwache auf dem Parkplatz der Justiz war keine Rede. Wenn sie mir vllt erzählen würden, was mein Präsident mir den gesagt hat?? Wir haben versucht sie mehrmals durch mündliche Aufforderungen vom Gelände zu verweisen und gebeten sich auf die Grünfläche gegenüber des HQ zum begeben.

    James Razer

    Polizeileitung

    Polizeidirektor

    Polizeipräsidium Nordholm