Bessere Erstversorgung für Zivilisten, Polizisten und RAC'lern

  • Guten Tag liebe Kollegen und Kolleginen,
    Guten Tag liebe Bürger und Bürgerinnen,
    Guten Tag liebe Bürgermeister,


    Wie bereits in einem anderen Post unter diesem Thread, sehe ich von meinem eigentlichen Vorschlag ab und möchte eher auf die Erweiterung bzw, Realisierung des Rettungsdienstes setzen.


    Sollte jemand die Lust verspüren den Alten Post zu lesen,


    Bitte hier ist er :)


    Was haltet ihr von einer ganz anderen sache als ein Defi. Einfach geräte, wie den Generator zum abbauen, die zum verlängern eines Lebens einer Person da sind, Beatmungsgeräte, etc. (Bin kein man von diesem Fach ^^


    1. Es rückt näher an die Realität
    2. Es hilft auch in einem Fall wie ich ihn beschrieben habe, man schließt Leute an ein solches gerät an und die Zeit bis zum Tod verlängert sich.
    3. Würde meiner Meinung nach auch sehr stark das RP Fördern, RP ist ja das was wir alle wollen, und nicht nur den Tod


    Bitte schreibt ab sofort, eure Meinung dazu unten rein :)D Danke




    Viele Grüße


    B. Schleifer



    <3

    Basti Schleifer

    Polizeikommissar

    Dienstnummer: [C6/08]


    The post was edited 4 times, last by Basti Schleifer: Zu einem anderen Thema gewechselt. ().

  • (Der folgende Text spiegelt die Meinung von mir, Walter Faber wieder - nicht die des Rettungsdienstes Abramia im Allgemeinen!)



    Warum aber gibt man den Medizinern nicht das Recht auch eine solche Mail zu verfassen und and die Bürger des Staats zu schicken?

    JA bitte :D



    Stimmt meistens gehen viele Leute dabei drauf und das ist einfach nur Nervig.

    Klingt jetzt hart, aber meiner Meinung nach ist das dann halt mal so. Wer nicht sterben will, sollte kein großes Gefecht anfangen.
    Man kann hier nach nem Headshot von nem 50.cal einfach weiter laufen. Das ist eher unnormal.



    Die größte Belastung für die Mediziner: Zu viele "Idioten" mit zuviel Selbstvertrauen, die im Straßengraben landen und zufiele Leute, die sofort nen Notruf absenden, dann aber innerhalb von 2 Sekunden verschwinden -> 90%+ aller Einsätze!



    Ich mag es nicht, wenn Leute quasi konsequenzenlos durchs Leben gehen wollen. Wer koffert, der Koffert halt. Wer mit nem Held abstürzt, der hat eventuell mal zuviel Verletzungen.




    (Und wenn jemand ne Aktion startet, weil er ja sowieso stirbt, dann hat derjenige "RP" nicht verstanden).




    PS: Bitte ruft uns nicht zu Einsätzen, weil ihr eure Kollegen retten wollt, wenn dort noch geschossen wird. :D

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • Klingt jetzt hart, aber meiner Meinung nach ist das dann halt mal so. Wer nicht sterben will, sollte kein großes Gefecht anfangen.

    Mir geht es nicht darum das Ich oder andere Sterben bzw sachen verlieren. Sondern darum das die Straftäter dadurch immer für Günstig geld weg kommen. 150-200k ? Was kostet ne teilweise gute Ausrüstung... ne Colt Carbine 100k... Für beispielsweile 5 Fachen Mord? Weil sie koffern und danach nicht mehr diesen Straftaten bezichtigt werden dürfen??? Bullshit einfach nur Bullshit.
    Kein Knast, Kein Strafzettel, Keine Gerechtigkeit!!!


    Darum geht es mir nicht darum, das man sein Zeugt verliert...

    Basti Schleifer

    Polizeikommissar

    Dienstnummer: [C6/08]


  • Weil sie koffern und danach nicht mehr diesen Straftaten bezichtigt werden dürfen???

    Vielleicht liegt der Fehler eher dort?


    Die wenigsten starten nach dem Tod wirklich ne neue Rolle. Alle behalten Geld , Erfahrung , etc.
    Aber niemand seine Straftaten...

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

  • alternativ die Zeit bis zum endgültigen Tod auf 15 Minuten verlängern.




    Jonas Hemschke

    erster Polizeikommissar a.D
    Personalrat a.D


    frühere Abteilungen/Sonderausbildungen:

    Kriminalpolizei

    Hauptzollamt Nordholm
    Verkehrsüberwachung
    Bundesamt für Güterverkehr

  • Nunja ich sehe es anders.
    Der Rettungsdienst ist total überlastet, mit 2 Mediziniern kommen sie nicht weit. Oft unterstützt die Polizei dann bei der Erstversorgung. Ist garkein Mediziner da, übernehmen wir diese komplett.
    Es ist ärgerlich, wenn man mit einer vollen Ladung gegen einen Baum fährt und Bewusstlos wird. Da muss ich aber mal ein großes Lob an den Zivilisten rauswerfen. Diese Unterstützen liegen gebliebene. Ob Zivilist, Cop oder Sonstiges.
    Daher würde ich es gut finden, sollte kein Mediziner Online sein, können andere Fraktionen EH Kits verwenden. Sind Mediziner online ist dies nicht mehr möglich. Ebenso sollten Fraktionen wieder regulär Morphin oder Epi kaufen können. Der Rettungsdienst kommt da einfach nicht mehr hinterher.


    Es ist zwar nicht angedacht, dass Polizei und RAC Medizinische Versorgung wahrnehmen, allerdings können wir nicht tatenlos dabei zuschauen, wie Zivilisten versterben und ggf. ihre hart erarbeitete Ladung verlieren.
    Zudem muss man mal dazu sagen, wenn wir wie bissher gehandhabt, zu einem Medizinischen Notfall ausrücken, haben wir auch nur die Versorgung übernommen. Selbst wenn jemand auf der Fahndungsliste steht, wird er dafür nicht belangt. Einfach der Fairness halber.



    Defi nach dem Tod, bin ich ganz klar dagegen. Irgendwann muss man sterben. Aufgrund zu hoher Verletzungen o.ä. Lieber die Versorgung von Abramia erweitern und effizient einsetzen

  • Wenn zu 'leichtfertig verstorben' wird ist es vielleicht sinnvoll die Respawnzeit zu verlängern.....
    Ich halte Slys Vorschlag für gut, einige Zivilisten per Spezialausbildung zu Ersthelfern zu machen und ggf die Meds zu unterstützen.

  • Die Respawnzeit zu erhöhen halte ich für eine schlechte Idee, da es dann eher unrealistisch wird. Auch einige Zivilisten zu Ersthelfern zu machen ist eher nicht so gut, dann könnten sie genauso Medics werden. Außerdem ist sowieso jeder Zivilist Ersthelfer. HLW kann oft schon Leben retten.


    Was man aber machen könnte, ist den medizinischen Ersthelfer am Krankenhaus erst ab z.B. 3 Medics online deaktivieren. Oder man könnte das auch durch einen Prozentsatz realisieren.


    Übrigens auch mit Defi gelingt eine Wiederbelebung ohne ärztliche Hilfe meist nicht.

  • Guten Morgen,


    Sly Wolf wrote:

    Daher würde ich es gut finden, sollte kein Mediziner Online sein, können andere Fraktionen EH Kits verwenden. Sind Mediziner online ist dies nicht mehr möglich. Ebenso sollten Fraktionen wieder regulär Morphin oder Epi kaufen können. Der Rettungsdienst kommt da einfach nicht mehr hinterher.

    Okey ich gebe zu, irgendwann muss man sterben, so wie Sly es sagte.
    Dann sollte man es aber wirklich zu einem gewissen grad möglich machen, das Polizei und RAC genauso Medizinisch versorgen können.
    Muss sagen diese Idee gefällt mir sehr gut!


    Aber es kann doch Trotzdem nicht sein das die Leute immer mit dem einfachen Tod in jeglichen Straftatgefechten davon kommen?



    Ich weis ja nicht wie du das lieber machst Sly, aber ich in diesem Falle überlebe lieber genauso wieder genauso wie die Zivilisten überleben sollten, einfach zur Bestrafung der Taten die sie begangen haben.


    Klar ich verstehe das es nicht wirklich Realistisch ist, aber dann soll man auch die Wanted liste löschen sobald bei jemanden der Tod einbricht. Sonst ist das Teilweise auch dumm, jeder 3te Zivilist kommt zu mir und sagt ja ehmmm... mein Bruder... Der ist schon gestorben... also hab ich eig keine Straftaten...
    Ja neeee, is klar ^^ mach ich in Zukunft auch. Den so wie es im Regelwerk steht, ist man auch Tot, sollte man durch Bugs oder "dummheit" sterben.


    Ich finde es muss eine Lösung gefunden werden. Da es mir sehr oft in Letzter zeit auffällt, das Zivilisten eben in einem Schussgefecht sterben aufgrund dessen, das Mediziner nicht ausreichend auf der Insel sind. Wenn ihr natürlich nicht so denkt, keine Ahnung aber es ist immer noch ein SPIEL und kein Leben oder so.



    Jonas Hemschke wrote:

    alternativ die Zeit bis zum endgültigen Tod auf 15 Minuten verlängern.


    Möglichkeit Nummer 2. Fände ich auch eine gute Idee, sodass bei Niedriger Medic Zahl die Möglichkeit gegeben ist, das alle Versorgt werden können.


    Bsp.:


    1 Medic on = 20 Minuten zeit bis zum tod
    2 Medic on = 18 Minuten zeit bis zum tod
    3 Medic on = 16 Minuten zeit bis zum tod
    4 Medic on = 14 Minuten zeit bis zum tod
    5 Medic on = 12 Minuten zeit bis zum tod
    6 Medic on = 10 Minuten zeit bis zum tod



    Wäre doch auch eine Möglichkeit?


    Wie findest du das Hemschke, bzw Sly, bzw Happy?




    Muss sagen so langsam sehe ich von solch eine Defi ab wie ich ihn beschrieb, vllt sollte man wirklich eine andere Lösung finden. Gibt ja genug. Allerdings finde ich, muss eine andere Lösung gefunden werden.


    Was auch eine Möglichkeit wäre:


    Sobald ein Zivilist, Polizist oder jegliche anderen verletzten Personen in einem Rettungswagen liegen, im Krankenhaus oder in einem Mobilen Feldlazarett welches die Mediziner Temporär aufbauen können, mit einer bestimmten liege Fläche (Trage, matten, etc.) wird die Todes zeit aufgehoben oder eben verlängert.
    Realismus hier auch wieder sehr gut gegeben da in einem Rettungswagen auch intubiert werden kann, generell jegliche Geräte angeschlossen werden können um die Überlebens Chance zu steigern.



    Wie schon gesagt, mir ist bereits aufgefallen das der Defi etwas doof ist, und sehe davon nun mal ab! Und forme das ganze mehr zu einem "Bessere Erstversorgung für Zivilisten, Polizisten und RAC'lern" auf!




    Grüße


    B. Schleifer :D

    Basti Schleifer

    Polizeikommissar

    Dienstnummer: [C6/08]


  • Natürlich ist es auch nervig zu sterben, allerdings kostet meine Ausrüstung ca. 80k, ok mit guter Waffe kann man schonmal auf 200k kommen, aber das Sterben und Ausrüsten kostet nicht die Welt. Außerdem wirkt das ganze auch der Geldentwertung ein bisschen entgegen. Die Zerstörung von Gegenständen ist ein wichtiger Teil von Life Mods, hab ich mir Mal sagen lassen, und wenn Fahrzeuge schon nicht explodieren können, so kann man zumindest sein Equipment ab und zu verlieren.

  • Natürlich ist es auch nervig zu sterben, allerdings kostet meine Ausrüstung ca. 80k, ok mit guter Waffe kann man schonmal auf 200k kommen, aber das Sterben und Ausrüsten kostet nicht die Welt. Außerdem wirkt das ganze auch der Geldentwertung ein bisschen entgegen. Die Zerstörung von Gegenständen ist ein wichtiger Teil von Life Mods, hab ich mir Mal sagen lassen, und wenn Fahrzeuge schon nicht explodieren können, so kann man zumindest sein Equipment ab und zu verlieren.


    Wie oben schon gesagt, es geht mir nicht um das Scheiß Equipment. Die davor begangenen Straftaten, das ist es was mich stört :D ^^ Das Leute immer "Freigesprochen" werden nur weil keinerlei Möglichkeit besteht alle zu retten. Und ich finde es sollte Wenigstens eine Möglichkeit gegeben sein. :D


    Mal Schauen was hier heute noch so kommt ^^ Ich spüre schon in manchen Sätze ein bisschen Hass ^^ <3


    Grüße
    B. Schleifer

    Basti Schleifer

    Polizeikommissar

    Dienstnummer: [C6/08]


  • Das hat einen bestimmten Grund, wieso die Wanted Liste nicht nach dem Tod erlischt. Dann würde jeder Straftäter der mind. 8 Morde draufhat Sprich massiv hohes Bußgeld und eine sehr lange Gefängnis Strafe absitzen muss, lieber Sterben.
    Um dies vorzubeugen, wurde die Wanted Liste Permanent gemacht.


    Sollte ein Zivilist in einem Gefecht sterben, hat aber vorher unmittelbar einen Bankraub begangen. kannst du ihn dafür nicht belangen.
    Hat er aber in der vorherigen Serverperiode Menschen überfallen, sollte dies bestehen bleiben. Da bringt auch die Ausrede "mein Bruder" nichts.
    Sprich kurz Formuliert. Stirbt er in einer Aktion in zusammenhang mit Straftaten, kann man ihm nichts mehr, vorher ausgegangene Taten die nichts damit zutun haben bleiben bestehen.



    Dass viele Zivilisten Sterben weil kein Rettungsdienst da ist, bzw. die Flächendeckende Medizinische Versorgung nicht ausreicht, müssen wir Erstversorgen.
    Mir persönlich geht es garnicht um die Gefechte. Die sind für mich 3. Rangig, Wenn sie dort Sterben, okay, passiert mal.
    Mir geht es eher um die Zivilisten die Unverschuldet Sterben, dass uns da die Hände gebunden sind

  • Na ja eigentlich Schaft man alles sogar mit zwei Medics wären da nicht die Leute die uns rufen und dann abhauen ich finde man sollte eine gerechte Strafe für diese finden da ich bezweifel das es den meisten was ausmacht wenn sie wegen sowas ein kleines Bußgeld bekommen und jedes mal eine Nachricht an diese Leute schreiben nervt auch nach einiger Zeit


  • Sollte ein Zivilist in einem Gefecht sterben, hat aber vorher unmittelbar einen Bankraub begangen. kannst du ihn dafür nicht belangen.
    Hat er aber in der vorherigen Serverperiode Menschen überfallen, sollte dies bestehen bleiben. Da bringt auch die Ausrede "mein Bruder" nichts.
    Sprich kurz Formuliert. Stirbt er in einer Aktion in zusammenhang mit Straftaten, kann man ihm nichts mehr, vorher ausgegangene Taten die nichts damit zutun haben bleiben bestehen.

    Erkläre das mal bitte den Zivilisten die 1-3 mal in einer Matrix zu mir kommen und etwas mit mir klären wollen da sie auf der Fahndungsliste stehen.


    ^^

    Basti Schleifer

    Polizeikommissar

    Dienstnummer: [C6/08]


  • Sehr geehrter Herr Schleifer,


    Generell finde ich ihre Ansätze bzgl. der medizinischen Versorgung durch Zivilisten ganz gut. Allerdings kristallisiert sich mMn durch ihre Beispiele mit dem Equip-Wert sowie der nicht mehr möglichen Bestrafung die pure Cop-Madness hier wieder klar heraus. Mal abgesehen davon, dass ihre finanziellen Beispiele fern jeglicher Realität liegen.


    Ich helfe ihnen da aber gerne auf die Sprünge!


    - Carabine (egal welche) mit Mags und Visier 250-350k


    - M14 & Co. mit Mags & Visier
    450-600k


    - frf2/awm mit Mags und Visier
    700k-1mio


    - Raritäten wie AK12 teilweise mehrere Mio.


    Wenn man dann noch Kleidung für mehrere 1000$ an hat + Kabelbinder (2500$/Stück) + Flex (25000$), kommt da schon einiges zusammen.


    Und wenn ich sowas von nem Cop zu hören bekomme, der sich für 30k?? komplett equipen kann, muss ich mir echt an den Kopf fassen.


    Aber zurück zum Thema. Ich fände es viel sinnvoller, das man den Service im KH noch nutzen kann bis min. 4 Medics da sind. So könnten Zivilisten sich untereinander bei Verkehrsunfällen besser helfen und die Medics während eines Plutoniumendlagerraubes oder in allgemein stressigen Phasen der Unterbesetzung auch darauf verweisen. Dann bliebe mehr Zeit für die dringenden Ohnmachtsfälle.


    Mit Adleraugen sehen wir die Fehler anderer, mit Maulwurfsaugen unsere eigenen.
    Franz von Sales

  • Ebenso sollten Fraktionen wieder regulär Morphin oder Epi kaufen können. Der Rettungsdienst kommt da einfach nicht mehr hinterher.

    Also bitte. Wofür denn? Damit ihr mit Morphium wieder wie früher Leute töten könnt? xD
    Ich bin froh, dass die "Ich dachte das hilft, und jetzt ist er bewusstlos" Zeiten rum sind. Reicht ja schon, dass Zivilisten das Zeug noch gebunkert haben. Gestern Abend wieder einen mit 2 Morphin intus - "Herr Doktor, mein Herz klopft so laut".



    Na ja eigentlich Schaft man alles sogar mit zwei Medics wären da nicht die Leute die uns rufen und dann abhauen ich finde man sollte eine gerechte Strafe für diese finden da ich bezweifel das es den meisten was ausmacht wenn sie wegen sowas ein kleines Bußgeld bekommen und jedes mal eine Nachricht an diese Leute schreiben nervt auch nach einiger Zeit

    Genau das ist das Problem!


    Ich war gestern Nacht von 0 bis 3 Uhr ne lange Zeit alleine. Es gab so viel zu tun wie schon lange nicht mehr. (Frag Panski und seine Kollegen).
    Allerdings gab es keine unnötigen Einsätze.
    Der einzige gekofferte hatte keine Chance - auch bei 10 Medics nicht.


    Es braucht kein Umkreisheil, wenn Medics da sind, und keine Zivis mit EHS. Es braucht nur etwas Verstand von allen Seiten.




    Klar ich verstehe das es nicht wirklich Realistisch ist, aber dann soll man auch die Wanted liste löschen sobald bei jemanden der Tod einbricht. Sonst ist das Teilweise auch dumm, jeder 3te Zivilist kommt zu mir und sagt ja ehmmm... mein Bruder... Der ist schon gestorben... also hab ich eig keine Straftaten..

    Das Problem kann man am besten dadurch lösen, dass die Straftaten nicht wegfallen nach dem Tod...
    Wie bereits schon mal gesagt - fast niemand startet nach dem Tod eine neue Rolle, Geld, Erfahrung, Besetzt bleiben auch erhalten - nur die Straftaten werden gelöscht, was leicht missbraucht werden kann...





    Ich fände es viel sinnvoller, das man den Service im KH noch nutzen kann bis min. 4 Medics da sind. So könnten Zivilisten sich untereinander bei Verkehrsunfällen besser helfen

    Bei 4 Medics? :D
    Alle regen sich immer darüber auf, dass Zivi's generell zu schnell und rücksichtslos fahren. Nur wenn sie dann aufgrund ihrer Ignoranz Unfälle bauen, dann sollen sie auf keinem fall mal auf einen Medic warten dürfen?


    Abgesehen davon, dass Umkreisheil dazu führt, das wir noch mehr Unfallflüchtige haben - heißt noch mehr Leerfahrten und Zeitverschwendung...

    "What is real? How do you define 'real'? If you're talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then 'real' is simply electrical signals interpreted by your brain." Morpheus

    The post was edited 2 times, last by H4PPY ().

  • Mit der guten HLW kann man die Zeit bis zum koffern doch ein ganzes Stück verlängern. Ist zwar nervig das so lange durch zuführen aber machbar ist es.


    Dann kann halt so eine Sache auch mal 20 Minuten dauern und nicht nur 2 Minuten. Das ist meiner Meinung nach richtiges RP und kommt sehr gut an die Realität ran.

    Don Bilbo/Hasan Al Walaka

    The post was edited 1 time, last by Don Bilbo ().